Marktplatz: "Komplett" ohne Inlay?

Bitte bewerte: Russian Railroads
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Neulich habe ich mal eine Spieleschachtel geöffnet, die ich gebraucht gekauft habe.
    Da fiel mir auf, daß das Inlay fehlt. Weg. Einfach nicht drin.
    Ihr wißt schon, dieses Plastik-Tiefziehteil, das, mal mehr oder weniger, hilft, das Spielmaterial in der Schachtel zu sortieren.


    Der Vorbesitzer hatte es herausgenommen und das Spielmaterial in Zip-Beuteln geordnet.


    Jetzt mal davon abgesehen, daß das viele so machen - findet Ihr es in Ordnung, wenn jemand das Spiel im Verkauf dann trotzdem als "Komplett" beschreibt?
    Ich, ehrlich gesagt, finde das nicht in Orndung.
    Wenn ich dem Spiel Teile entnehme, dann ist es nicht mehr komplett, egal, ob es "wichtige" Teile sind.
    Ein STONE AGE ohne Würfelbecher und Würfel ist auch nicht "komplett", meiner Meinung nach.


    Faszinierend, wie ein doch so klar umrissen zu sein scheinender Begriff dennoch Raum für Auslegung bietet...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Ich find auch, es hätte mit in der Beschreibung stehen müssen. Was für ein Spiel ist es denn? Stört es dich, dass das Ding nicht drin ist, oder das es nicht in der Beschreibung stand, dass es nicht drin ist?


    Eine schlechte Bewertung würde ich deshalb aber nicht abgeben. Eher einen passenden Kommentar oder eine Sternebewetung entsprechend...

  • Da das eigentliche Spiel ( Material ) ja komplett ist, würde es mich persönlich nicht sonderlich stören, aber ich kann schon verstehen wenn andere das anders sehen.
    Zumindest wäre es angemessen gewesen diesen Umstand bei der Beschreibung zu erwähnen.
    Wahrscheinlich wäre es für die meisten auch eher bei einem "Full Metal Planet" zu verschmerzen welches man so oder so kaum bekommt, als bei einem "Monopoly", wo das Inlay das wertvollste ist.


    Für mich jedenfalls ist ein Spiel komplett, wenn alle zum spielen benötigten Materialien enthalten sind und das Material durch das fehlen des Inlays auch nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde.


    Bei vielen meiner Spiele entferne ich die Inlays, da man nach dem auspöppeln zumeist nicht mehr die Spielmaterialien ordentlich darin unterbringen kann. Dann nehme ich Sortierboxen und tue diese dann in die Kiste.
    Ich habe noch kein weggeworfenes Inlay vermißt und sollte ich solche Spiele auf BGG wegtauschen, dann wird der Tauschpartner darüber informiert, so ist Ärger von Anfang an vermieden.

  • Hallo!


    Komplett ist ein Spiel, wenn alle auf der Schachtel bzw. in der Anleitung stehenden Teile vorhanden sind. Dies dürfte in deinem Fall ja so sein. Rechtlich gesehen ist das Kunststoff-Inlet als Umverpackung zu sehen, welches keinerlei Funktion bezüglich des Gegenstands hat und daher wie z.B. auch die Folie um die Schachtel oder um Kartensets bzw. Kunststoff-Beutel, die Kleinteile beinhalten, ohne Angabe entsorgt werden können.
    Anders wäre es, wenn das Inlet Bestandteil des Spiels ist und Spielbretter arretiert oder eine Zählleiste aufweist.


    Da gab es auch mal ein Urteil, bei dem sich jemand beschwert hatte, daß sein Videorekorder nicht komplett war, weil die Styropor-Verschalung an einer Seite weg war und gegen Luftpolsterfolie ausgetauscht wurde. Der Verkäufer (ein Händler) argumentierte damals erfolgreich, daß die Transportverpackung trotzdem ausreichend war und kein Mangel oder Täuschung vorliegt.


    Ach ja: Ich habe Sternenfahrer nichts verkauft :-)

  • Zitat

    Original von f-p-p-m
    Für mich jedenfalls ist ein Spiel komplett, wenn alle zum spielen benötigten Materialien enthalten sind und das Material durch das fehlen des Inlays auch nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde.


    Bei vielen meiner Spiele entferne ich die Inlays, da man nach dem auspöppeln zumeist nicht mehr die Spielmaterialien ordentlich darin unterbringen kann. Dann nehme ich Sortierboxen und tue diese dann in die Kiste.


    Kann ich so "unterschreiben". Leider sind Inlays oft nicht zweckmäßig, wenn man Ziplocks oder Sortierboxen nutzen will. Viele tüten ja auch gerne Spielkarten in "Verhüterlis" ein (ich mag die Dinger nicht) - da passt dann oft garnichts mehr.


    Bei machen Spielen wäre es für mich schwierig zu entscheiden, ob da einmal ein Inlay drin war oder nicht.


    Mixo

  • Zitat

    Original von Spielphase
    Da gab es auch mal ein Urteil, bei dem sich jemand beschwert hatte, daß sein Videorekorder nicht komplett war, weil die Styropor-Verschalung an einer Seite weg war und gegen Luftpolsterfolie ausgetauscht wurde. Der Verkäufer (ein Händler) argumentierte damals erfolgreich, daß die Transportverpackung trotzdem ausreichend war und kein Mangel oder Täuschung vorliegt.


    1) Ich würde sagen, das Spiel ist nicht komplett, es fehlt das Inlay.
    2) Das Urteil kann ich nachvollziehen. Ich sehe aber schon einen Unterschied zwischen Inlay beim Spiel und Styroporverpackung beim Videorekorder.
    Zweiteres ist lediglich eine Transportverpackung zum Kunden, wo das Gerät dann typischerweise ausgepackt irgendwo hingestellt wird.
    Beim Spiel hingegen wird das Spiel aus der Schachtel geholt, gespielt und wieder eingepackt. Das Inlay hat also als integrierte Aufbewahrung auch Anwendung beim regelmäßigen Gebrauch des Spiels.


    Außerdem könnte man dann ja auch direkt die Schachtel weglassen, immerhin ist diese auch nicht zur Verwendung des Spiels relevant und steht in der Regel nicht in der Anleitung unter "Spielmaterialien".

  • Also, egal welchen Standpunkt man vertritt - ob einem Inlays egal sind oder nicht - finde ich schon, dass sie zu den Spielen gehören und wenn sie nicht drin sind, sollte das vermerkt werden...


  • Sehe ich im Großem und Ganzen genauso. Wenn ein Spiel komplett angepriesen wird, sollte es auch komplett sein, dazu gehört auch das Inlay. Es wäre etwas anderes, wenn der geschilderte Umstand in der Angebotsbeschreibung ausgewiesen wurde.

    Einmal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • ANZEIGE

  • Das ist richtig. Eine Spieleschachtel gilt ebenfalls als Umverpackung. Theoretisch kannst Du die also ohne Probleme bei Real,. am Eingangsbereich entsorgen, nachdem Du ein Spiel dort erworben hast. Sammler mögen das nicht, aber wer wie z.B. Sid Sackson damals arge Platzprobeme hatte, greift eben auch auf diese radikale Methode zurück.
    Schachteln werden aber sicherlich bei eBay eher vorhanden sein als Inlets. Aber auch ich hab schon diverse Inlets entsorgt, wenn sie störend waren oder ich Spiele und Erweiterungen in eine Schachtel gestopft habe.

  • Hiho,


    Hm - also ich würde es dabei schreiben. Allerdings weiss man selbst ja nicht unbedingt ob da überhaupt eins dabei war.
    Wenn es fehlt würde es mich aber auch nicht stören.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Wenn es fehlt würde es mich aber auch nicht stören.


    Atti


    ...und ich würde es wahrscheinlich nicht mal merken...



    (edit: Wichtiges Wort "NICHT" ergänzt)

    Einmal editiert, zuletzt von mixo ()

  • Zitat

    Original von mixo


    ...und ich würde es wahrscheinlich mal merken...


    Okay: Wenn es fehlt und ich wüsste das eins rein gehört! ;-)


    Atti

  • Ja, komplett ist komplett ist komplett.


    Da darf nix fehlen, was eine Funktion hat.
    Der Tiefziehteil - mag er viele noch so stören, hat eine. Genau wie die Schachtel.


    Und komplett bedeutet für mich auch, dass es keine (keine!!!) Modifizierungen jedweder Art gibt.


    Das fängt bei beschmier... malten Material an und geht bis zu hilfreichen Anmerkungen, Hervorhebungen in der Anleitung (mir wird grad wieder übel!!!........

  • Zitat

    Original von Ehrenmitglied


    Und komplett bedeutet für mich auch, dass es keine (keine!!!) Modifizierungen jedweder Art gibt.


    Das fängt bei beschmier... malten Material an und geht bis zu hilfreichen Anmerkungen, Hervorhebungen in der Anleitung (mir wird grad wieder übel!!!........


    Das erinnert mich an mein Elric, das ich vor Jahren für 169 DM bei der Ebucht ersteigert habe und dann feststellen mußte das auf einigen Countern mit Kugelschreiber herummodifiziert wurde.
    ( 2 Jahre davor hatte ich ein Elric in Top Zustand verkauft ( 70 DM ) und es dann doch vermißt *) ).


    Aber mein schlimmster Fall war ein Herr der Ringe von Kosmos, bei dem die Spielverpackung auch als Versandverpackung herhalten mußte und ich Anschrift und Klebeband nicht ohne Schäden vom Spiel abbekommen habe.
    Ich habe dann zähneknirschend eine gute Bewertung abgegeben ( war ja vollständig ) und den Verkäufer darauf hingewiesen das er in Zukunft besser anders verfahren sollte.

  • Zitat

    Original von f-p-p-m
    Aber mein schlimmster Fall war ein Herr der Ringe von Kosmos, bei dem die Spielverpackung auch als Versandverpackung herhalten mußte und ich Anschrift und Klebeband nicht ohne Schäden vom Spiel abbekommen habe.


    8o :mad: :hau:
    (das topt alles, was ich bisher so an Geschichten gehört habe... ohne weitere Worte)

  • Ich verwende auch oft Beutel und Sortierkästen, lasse aber die Tiefziehteile in der Regel trotzdem in der Schachtel.
    Wenn ich sie aus der Schachtel nehme, dann hebe ich sie trotzdem auf. Schon für den Fall, daß ich das Spiel mal verkaufen will! ;-) Bin eben ein "Bewahrer".


    Ein Freund von mir hat seine SvC Spiele alle in einem großen Beutel (also, die Einzelteile in Einzelbeuteln - die Spielfarben, die Karten, die Nummerplättchen usw. - aber alles zusammen in einer großen Tüte).
    Das ist praktisch, ohne Frage, aber es fühlt sich für mich... falsch an! :-)


    Im konkreten Fall habe ich es gemerkt, weil ich das Spiel kurz vorher bei einem Freund gespielt habe und mir dann einfiel, daß ich es ja selbst habe, und mal in die Schachtel geschaut habe.
    Ich fand es merkwürdig (es war NICHT in der Artikelbeschreibung erwähnt), aber auch nicht schlimm genug für einen Aufstand.
    Neugierig, ob nur ich so empfinde, hat es mich allerdings schon gemacht.


    Wobei das Umfrageergebnis in einem weniger nerdigen Forum sicher auch etwas anders ausfiel! :-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • ANZEIGE