NL Spiele-Idee

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hört sich ganz nett an! Hab mal die Regel quergelesen. Sehr abstraktes ineinandergreifen von Mechanismen. Kann nicht vorhersagen, ob es sich auch interessant spielt. Sieht leider ziemlich häßlich aus. Aus heutiger Sicht (Menzel und Co-verwöhnt)...

  • Zitat

    Original von ode
    Hört sich ganz nett an! Hab mal die Regel quergelesen. Sehr abstraktes ineinandergreifen von Mechanismen. Kann nicht vorhersagen, ob es sich auch interessant spielt. Sieht leider ziemlich häßlich aus. Aus heutiger Sicht (Menzel und Co-verwöhnt)...


    Irgendwo hatte ich einen Fernsehbericht darüber gesehen. Das Grafikdesign ist wohl eher 80er-frühe90er angelehnt. Das Spiel wäre bei weitem schöner, wenn sie für die Stadtgebäude keine Fotos sondern auch "ältere" Zeichnungen gewählt hätten.

  • nachdem ich schon beim Ratespiel eines anderen Forums keine Ahnung von Attandarra hatte - erstmal vielen Dank für die Erleuchtung - jetzt verstehe ich auch warum das Spiel gänzlich an mir vorbei ging.


    Ja das Design erinnert etwas and die 80er. Ich mußte sofort an Conradin oder Interregnum von Kuhlmann Geschichtsspiele denken. Aufgrund des Designs kommt das in einer Spielerunde nicht auf den Tisch, da es zu "depressiv" aussieht - dabei ist das Spiel richtig super.


    Werde mich demnächst mal mit den Regeln beschäftigen - vielleicht ist ja ganz interssant. Trotzdem, da das Auge ja mitspielt wird es das Spiel schwerhaben.

    Einmal editiert, zuletzt von openair ()

  • Hallo!
    Entschuldigt, dass ich mich als Autor in die Diskussion einmische.
    Mit der Verwendung von Bildern anstatt Zeichnungen bin ich sicher eine Gratwanderung eingegangen. Aber wisst Ihr, was ein Grafiker kostet? Dann hätte ich das Projekt - was für mich reines Hobby ist - unmöglich realisieren können. Ich hoffe, dass der Spielspaß dies aufwiegt und vielleicht hat ein Verlag ja Interesse das (Spiel)Thema aufzugreifen.
    Viele Grüße
    ho99ro

    Einmal editiert, zuletzt von ho99ro ()

  • Zitat

    Original von ho99ro
    Entschuldigt, dass ich mich als Autor in die Diskussion einmische.


    "Eine wiedergutmachende Äußerung ist nicht notwendig." (Wer weiß aus welchem Film? Kleiner Tipp: Mit Silverster Stallone und Sandra Bullock)


    Ich will sogar weitergehen: Bitte! Misch dich ein! Das ist hier erwünscht!


    Zitat

    Original von ho99ro
    Hallo!


    Mit der Verwendung von Bildern anstatt Zeichnungen bin ich sicher eine Gratwanderung eingegangen. Aber wisst Ihr, was ein Grafiker kostet? Dann hätte ich das Projekt - was für mich reines Hobby ist - unmöglich realisieren können. Ich hoffe, dass der Spielspaß dies aufwiegt und vielleicht hat ein Verlag ja Interesse das (Spiel)Thema aufzugreifen.
    Viele Grüße
    ho99ro


    Auch das habe ich mir gedacht...

  • Zitat

    Newsletter 2009_01 www.spiele-idee.de
    Rezensionsexemplare
    Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Webseiten, die sich mit Spielekritiken beschäftigen. Dementsprechend häufen sich auch bei mir die Anfragen nach kostenlosen Rezensionsexemplaren.


    Wie groß dieser Haufen wohl ist?
    Also wenn ich oder mein Freundes-/Bekanntenkreis repräsentativ wären, dann wären nahezu 100% dieser verschenkten Spiele genau das: verschenkt. in diesem besagten kreis kenne ich neben mir genau noch 1 Person, die auf solch Rezensionseiten ihr Unwesen treibt - die meisten wissen ja nicht mal, dass es eine Spielbox(seite) gibt.


    Ich denk ja, dass gerade am Brettspielsektor das Internet mehr als nur eine Nische darstellt. Oder irre ich?

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Ehrenmitglied


    Wie groß dieser Haufen wohl ist?
    Also wenn ich oder mein Freundes-/Bekanntenkreis repräsentativ wären, dann wären nahezu 100% dieser verschenkten Spiele genau das: verschenkt. in diesem besagten kreis kenne ich neben mir genau noch 1 Person, die auf solch Rezensionseiten ihr Unwesen treibt - die meisten wissen ja nicht mal, dass es eine Spielbox(seite) gibt.


    Ich denk ja, dass gerade am Brettspielsektor das Internet mehr als nur eine Nische darstellt. Oder irre ich?



    Das würde ich so nicht sagen, es gibt schon ein paar Brettspielseiten die viele Besucher haben und somit auch Leser. Unsere Webseite z.B. hat im Schnitt ca. 2.000 unique visitors pro Tag. Somit liest die Rezensionen schon jemand und die entscheiden daraufhin auch ob sie die spiele kaufen oder nicht.