Maori

  • Heute haben wir MAORI reinbekommen. Gleich zweimal gespiel! Tolles Spiel! Vom Spielgefühl her so ähnlich wie Die hängenden Gärten. Man puzzlet so etwas vor sich hin und potimiert seine Auslage. Und man muss in der Mitte gucken, wo man die besten Plättchen herkriegt. Echt: Ganz, ganz tolles Spiel! Nix Schweres, eher ne feine, taktische Runde für Abende, wo man keinen Strategieburner hinbekommt...


    Da ich jetzt mehrfach gelesen hab, dass der Mechanismus "um die Auslage rumlaufen und an der Stelle was aus der Mitte nehmen" auch schon in KUPFERKESSEL&CO und HERR DER ZIEGEN aufgetaucht ist, wollte ich mal fragen, ob jemand hier die Spiele vom Reiz her vergleichen kann. Die beiden letztgenannten kenne ich nämlich nicht. HERR DER ZIEGEN soll ja sehr gut sein. Dabei gefällt mir an MAORI besonders dieses Puzzle-/Optimierungselement. Super Zweierspiel übrigens!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von eidottrio
    aber meine Freundin steht eher auf Ziegen.


    das liest sich schon recht lustig! Will da aber nix unterstellen...

  • Zitat

    eidottrio schrieb:
    Ich steh vor nem Dilemma. Maori interessiert mich wirklich sehr, aber meine Freundin steht eher auf Ziegen. Lohnt sich beides???


    Durchaus. denn nur der Mechanismus, um eine für alle Spieler zugängliche Auslage außen mit einer Figur herumzugehen und nur dort, wo die eigene Ziege/das gemeinsame Entdeckerschiff steht, ein Plättchen nehmen zu dürfen, ist sehr ähnlich.
    Wie die Figur bewegt wird, wie welche Plättchen genommen werden und was man mit diesen anfangen kann, ist gänzlich unterschiedlich.


    Bei Herr der Ziegen sammelt jeder mit einer eigenen Ziegen Mehrheiten, bei Maori sammelt man mit einem Entdeckerschiff, das alle SPieler bewegen, Inselplättchen, die wie bei Wikinger (aus demselben Verlag) auf einem eigenen Tableau best möglich platziert werden. Maori ist ein sehr schönes Legespiel mit mehreren Varianten, die es länger und für sehr unterschiedliche Spielertypen interessant macht. Mir gefällt Maori sogar besser, da es lockerer zu spielen ist, HdZ ist grüblerischer, nicht so leichtgängig.


    Hier gibt es eine erste Rezi dazu:


    http://www.spielengehtimmer.de/index.php?option=com_content&view=article&id=118:maori-06052009-spielekritik&catid=42:m-q&Itemid=2


    Viel Spaß bei beiden


    Klaus

  • ANZEIGE