Spiel des Jahres Nominierungsliste

Bitte bewerte: Bloodborne - Brettspiel
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Ich habe es zwar bei spielbox auch getippt, aber nur wegen des Hypes. In meinen Augen ist Dominion höchstens Mittelmaß. Auf der Liste sind mit Fauna, Fits und Finca drei Spiele, die vom Anspruch recht gering sind (gut, Finca kenn ich nur von einer Videoerklärung) und auch sonst keinem weh tun. Mein Favorit wäre Pandemie, da ist es mir aber recht schleierhaft, dass es eine 3 beim Einstieg bekommen hat, was eigentlich ein KO-Kriterium darstellt.


    Gänzlich enttäuscht bin ich, dass Snow Tails es noch nicht einmal auf die Empfehlungsliste geschafft hat. Auch Flussfieber ist ein tolles Familienspiel. Dafür bekommt Mow eine ordentliche Würdigung.

  • Dann würde ich noch die Empfehlungen der Vollständigkeit hinzufügen:

    Zitat
    • MoW
    • Poison
    • Cities
    • Maori
    • Zack&Pack
    • Einauge sei wachsam
    • Valdora
    • Diamonds Club


    Das beste Spiel meines Erachtens ist Pandemie, gefolgt von Valdora, Diamonds Club und Finca (Fauna kenne ich nicht). Dominion finde ich zwar eigentlich von der Idee her ziemlich gut, die wenigen dominierende Strategien machen mir das Spiel aber, wie bereits einige Male erwähnt, madig.

  • Sehe ich auch so, dass Dominion überbewertet ist. Mir geht das häufige Karten mischen zu Beginn auf den Geist. Das Spiel könnte gegen Finca verlieren, das ich leider noch nicht gespielt habe, sich aber gut in den Rezi´s liest. Schade, das Daimonds Club nicht nominiert wurde. Pandemie ist der Geheimtipp, da noch nie ein KOOP-Spiel zum SdJ wurde, oder?

  • Finde auch schade, dass es das hervorragende DIAMNDS CLUB nicht auf die Liste geschafft hat. Aber seis drum... Spielt für uns doch eh keine Rolle, welches Spiel es dann wird. FAUNA fänd ich schön, weil das ein super Spiel ist und bei uns oft gespielt wurde...

  • Ich habe mich richtig erschrocken, daß ich mit Finca, Dominion und Pandemic tatsächlich drei der nominierten Spiele schon besitze. Das ist mir in den letzten Jahren nicht passiert, mal sehen wie ich die schnell los werde, sowas liest sich bestimmt nicht gut in der Sammlung *)

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Dann würde ich noch die Empfehlungen der Vollständigkeit hinzufügen:


    Tja was unbedingt noch erwähnt werden müsste sind natürlich die beiden Sonderpreise über die ich mich sehr gefreut habe :-)


    Sonderpreis Partyspiel: GiftTRAP


    Sonderpreis Neue Spielwelten: Space Alert


    Mit dem Sonderpreis Partyspiel hätte ich nie gerechnet aber es ist schön, dass die Jury für jeden Geschmack was zu bieten hat. Ein so breites Sortiment gab es selten.
    Schade, dass es Valdora nicht unter die nominierten Spiele geschafft hat.

  • Ich muss auch sagen ich war selten zuvor so zufrieden mit der Nominierungsliste wie in diesem Jahr. Da ist eigentlich für jeden was dabei und auch Sachen die ich als Vielspieler gerne spiele.


    Für mich persönlich wäre die Reihenfolge der 5 Kandidaten auf meiner Beliebtheitsskala:


    Dominion
    Finca
    Pandemie
    Fauna
    Fits


    wobei ich Fits nicht kenne außer der Spielbeschreibung von BGN.



    Da ich Dominion als zu kompliziert für das SdJ halte, Fits für zuviel Solo-Puzzle und Pandemie für zu kooperativ für ein SdJ ;) bleiben eigentlich nur Finca und Fauna über. Friedemann Friese hätte es ja schön länger verdient, deshalb denke ich wird er dieses mal für seine langjährige ausserordentliche Kreativität im Bereich der Spieleerfindung mal belohnt. "Lifetime-Awards" wie letztes Jahr für Knizia sind ja auch irgendwie gerade "in" bei der SdJ-Jury.


    Ich hoffe also auf Dominion, denke aber Fauna wird es...

    2 Mal editiert, zuletzt von Eric ()

  • ANZEIGE
  • Wartets mal ab: Jetzt staunen wir, dass da wirklich mal ganz passable Spiele bei sind (2007 waren auch ganz gute Spiele auf der Liste: Baumeister von Arkadia, Jenseits von Theben und das mit Abstand beste - Yspahan) , und am Ende wirds FITS... (und damals wurde es: Zooloretto! Was für ein Hohn...)


    Nebenbei das einzge Spiel auf der Liste, dass ich noch nie gespielt habe und auch nicht so recht interessant finde...

  • Fits ist passabel, finde ich.
    Allerdings rechne ich nicht damit, dass man das mehr als... erm... 5x spielen möchte. Quasi wie bei Tetris wirft man Steine von oben auf das Spielbrett und hofft, dass die richtigen zur rechten Zeit kommen. Bis dahin kann man versuchen geschickt seinen Plan so aufzubauen, dass möglichst alles ohne größere Katastrophen kommen kann.


    Ist schön einfach, aber halt wirklich nicht der Hit.
    In dem Sinne passt es erschreckend gut zu einem Spiel des Jahres ;)

  • So uninteressant ich die Spiel des Jahres Nominierungsliste für mich als Vielspieler finde, so viel interessanter finde ich die ganze Diskussion, die (weniger hier, mehr im spielbox-Forum) drum herum aufgebaut wird:


    Die eigene Meinung wird als DER Massstab für Juryentscheidungen genommen. Man versucht andere davon zu überzeugen, welches Spiel es denn nun mehr oder weniger verdient hätte - und warum die Jury nicht auf einem gehört hat. Dann ist man tot traurig, dass das selbsternannte Lieblingsspiel nicht gewürdigt wurde, wo es doch viel besser als die Nominierten sind - schliesslich ist es ja nicht ohne Grund das eigene Lieblingsspiel.


    Da wird gerätselt und geraten, wie und warum und warum nicht entschieden wurde. Man stempelt Spiele ab, die man noch nie selbst gespielt hat - aber das braucht man als Kenner der Materie ja eh nicht, um Spiele beurteilen zu können für andere. Und am Ende des Tages hat man sich herrlich über diverse Unfähigkeiten und Fehlentscheidungen ausgelassen, nur um der versammelten Brettspielwelt mal eben seine Meinung zu sagen - wenn einen die Jury schon nicht selbst fragt.


    Manchmal ist das Internet einfach herrlich ... sinnlos! :denk:

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • HA!


    Ist ja nicht so, dass ich die SdJ nicht mag! Die meisten der neueren Jahrgänge stehen ja auch bei mir im Schrank (außer denen, die ab 3 Spielern sind und Zooloretto, dass wir schleunigst wieder verkauft haben als sogar unsere nichtspielenden Verwandten nix damit anfangen konnten). Und meist auch ohne Pöppel auf der Schachtel... :-)


    Daher finde ich das schon eingermaßen interessant. Aber aufregen darüber? Nicht mehr... Ich find den Aspekt, dass kleinere Verlage so Aufmerksamkeit kriegen können und danach weitere gute Spiele rausbringen können viel wichiger. Daher war der Preis für Abacus sicherlich super! Auch, wenn das Spiel absolut (in meinen Augen!) unterirdisch war. Aber danach kam ein Spiel wie RftG! Das allein macht alles wieder wett! :love:

  • Hiho,


    Alles klar. Ziemlich überraschend finde ich das fehlen von "Angriff!". Die Jury kann halt nicht aus ihrer Haut herraus und darf halt nicht anecken ...


    ... dann können wir den Thread jetzt bis nächstes Jahr auf Eis legen? Ja?


    Atti

  • Hallo,


    bis nächstes Jahr glaub ich nicht. Ich würde mal sagen am 29. geht es erst richtig los.
    "Angriff" war mein klarer Top-Favorit.
    Da auch in meinem Verwandtenkreis immer öffter zum SDJ gegriffen wird, wird im nächsten halben Jahr die eine oder andere Partie, von einem der fünf Spiele, auf mich zukommen. Aber egal welches Spiel es dieses Jahr wird, ich kann ganz gut damit leben.


    Gruß


    Marcus

  • Klar, "Angriff" ;) lol


    Also ich kenne Dominion, Fits und Fauna... find alle 3 ganz ok und drück die Daumen für Fauna. Das war (imho, IMHO, IMHOOO!!!!) endlich mal wieder ein Wissenspiel der besseren Art.

  • Ich denke, dass es Finca machen wird.
    Ich hab es mir vor drei Wochen zugelgt und glaube, dass es den nötigen familienspieltauglichen Touch hat, den ein SdJ in der Regel haben muss...
    Es ist halt in meinen Augen so ein "Gute-Laune-Spiel", dass man sowohl aus dem Bauch raus spielen klann, als auch zugoptimierend tätig sein kann...

  • ANZEIGE