unknowns Wahl: SdJ 2009

Bitte bewerte: Russian Railroads
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Mein SdJ 2009 von der Liste... 1

    1. Pandemie (Pegasus) (1) 100%
    2. Fits (Ravensburger) (0) 0%
    3. Fauna (Huch and Friends) (0) 0%
    4. Finca (Hans im Glück) (0) 0%
    5. Dominion (Hans im Glück) (0) 0%

    Und hier stimmen wir jetzt mal ab, was wir als kleinstes Übel der Liste empfinden. Also nicht: Was wird wohl gewinnen, sondern: was finde ich davon am Besten!!!


    Also ich schwanke zwischen Pandemie und Dominion... Immerhin muß ich ja hier das Dominion Spiel ohne Erweiterungen beurteilen...


    Also bezüglich Langzeitspielreiz, Innovation, hellseherische Fähigkeiten des Verlags (Schweinegrippe), Gemischtspielerrundentauglichkeit, ... ist es für mich Pandemie.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Also ich schwanke zwischen Pandemie und Dominion... Immerhin muß ich ja hier das Dominion Spiel ohne Erweiterungen beurteilen...


    Auch bei mir die engere Wahl. Letztendlich hat Dominion das innovativere Spielprinzip und die größere Variablität.


    Ich traue diesem Spiel auch zu - ähnlich wie bei Carcassonne - die Massen zu begeistern. Einfaches Spielprinzip, das aber durchaus Tiefe zu bieten hat.

  • Thema und Design von Pandemie sind sicherlich nicht foerderlich fuer den Titel aber mich persoenlich macht Pandemie am meisten an. Und mal ehrlich, wer von uns wollte nicht schon immer an einem Mittag die Welt retten.


    Bei Dominion kommt bei mir einfach keine Begeisterung auf - der allgemeine Hype schrechkt mich in diesem Fall zusaetzlich ab.

    Einmal editiert, zuletzt von openair ()

  • Zitat

    Original von openair
    Thema und Design von Pandemie sind sicherlich nicht foerderlich fuer den Titel aber mich persoenlich macht Pandemie am meisten an. Und mal ehrlich, wer von uns wollte nicht schon immer an einem Mittag die Welt retten.


    Bei Dominion kommt bei mir einfach keine Begeisterung auf - der allgemeine Hype schrechkt mich in diesem Fall zusaetzlich ab.


    Beide Punkte sehe ich ganz genauso.

  • Zitat

    Original von Uli L.


    Ich bin auch kurz davor, mein Dominion zu verkaufen.



    Ich hoffe nicht dass jetzt der Dominion-gegen-Hype ausgeloest wird :box:

  • Dominon her, Pandemie hin - Finca wird's... mit Sicherheit, Pandemie ist kein Familienthema, Dominon ist mehr für Vielspieler, Finca hat alle Voraussetzungen - Malle als Thema, schneller Einstieg, tolles Material, absolut familientauglich, ratzfatz gespielt...

  • außer dem thema ließe sich das alles auch über dominion sagen...


    ich weiß gar nicht, wieso ihr alle denkt, dass malle (eher ein begriff, den ich mit suff und schlagersingenden vollidioten verbinde) als so dolles spielethema taugt? mallorca (das "ll" wird wie ein "j" gesprochen, und eben nicht wie in malle) ist natürlich eine schöne insel, wenn man von palma weggkommt... aber warum das die deutschen kollektiv begeistern soll, ist mir ein rätsel...

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Na immerhin gibt es hier nicht so ein Gesülze wie im SB-Forum ... das ist teilweise so schlecht, das es einafch nur zum Ablachen ist ... ehrlich, da sind schon sehr geile Beiträge, da fragt man sich echt: "Meint der das ernst?" ...


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Na immerhin gibt es hier nicht so ein Gesülze wie im SB-Forum ... das ist teilweise so schlecht, das es einafch nur zum Ablachen ist ... ehrlich, da sind schon sehr geile Beiträge, da fragt man sich echt: "Meint der das ernst?" ...


    Atti



    Das können wir auch ändern ;-)



    Grüße


    Frank :-)

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • Zitat

    Das können wir auch ändern ;-)


    Na, ich zweifle stark daran, das man hier so ein gesülze zusammenbekommt.


    Das man mit Dominion und Pandemie das "Kulturgut" belebt, oder die Jury keine Fehler machen will und den roten Pöppel nicht in Misskredit beringen will (indem man NICHT Dominion oder Pandemie kürt .. und das die Jury ja 2000 fast auseinander gebrochen ist (weiss ja jede Kind ...)
    - Leute ich traue euch nicht zu das soweas aus euren Gehirnwindungen entspringen kann!


    Zitat

    Grüße


    Frank


    Da kannst du dich noch so anstrengen !


    Atti

  • Die Leute machen sich doch nur Gedanken und es liegt ihnen wirklich am Herz! Und es macht ihnen nichts aus, im dritten Thread infolge, die immergleichen Argumente immer wieder durch zu kauen... Wer's mag...


    Es wird ja auch alle zwei Monate gefragt, wann denn endlich die neue Spielbox kommt... Je-des-Mal!!!

  • Zitat

    Original von ode
    Die Leute machen sich doch nur Gedanken und es liegt ihnen wirklich am Herz! Und es macht ihnen nichts aus, im dritten Thread infolge, die immergleichen Argumente immer wieder durch zu kauen... Wer's mag...


    Es wird ja auch alle zwei Monate gefragt, wann denn endlich die neue Spielbox kommt... Je-des-Mal!!!


    Aber diese "Argumente" kommen auch jedes Jahr. Witzig finde ich ja das Hineinversetzen in die Zielgruppe.

  • Zitat

    Original von FBI


    Nö, gerade der wird hier nicht (mehr) erscheinen - hat sich offiziell aus diesem Forum verabschiedet. 8-)


    Gruß FBI


    Wie jetzt? Meinst Du Mandras?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von FBI


    Nö, gerade der wird hier nicht (mehr) erscheinen - hat sich offiziell aus diesem Forum verabschiedet. 8-)


    Gruß FBI


    Hmmmmmmmmmmm



    Da sollte ich wohl meinen Anzeigenamen ändern *)


    TPFKAF


    The Poster Formerly Know as Frank

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

    2 Mal editiert, zuletzt von Klaus_Knechtskern ()

  • Zitat

    Die Leute machen sich doch nur Gedanken und es liegt ihnen wirklich am Herz!


    Äh - WAS genau liegt ihnen am Herzen?


    Atti

  • Oh, das ist einfach - das will ich beantworten...


    Ihnen liegt am Herzen über etwas zu sprechen - einfach nur so - getreu dem Motto: "es wurde schon alles gesagt, aber nur noch nicht von jedem".


    Die SdJ Threads finde ich auch immer gut. Eigentlich jedes Mal ein offene Kritik an der Jury für ihre falsche Ausrichtung. Ich weiß nicht, wie viele Spielepreise es mittlerweile gibt: SdJ, Deutscher Spielepreis, ... Objektiv davon kann keiner sein. Sie unterscheiden sich aber in der Erhebung der Daten. Schade ist nur, daß die Diskussionen immer auf dem gleichen flachen Level bleiben - und das über Jahre.


    Außerdem: Sunzi: "Kämpfe keine Schlacht, die Du von vorneherein verloren hast". Diese Diskussionen über den SdJ werden halt nichts an dem Preis an sich ändern.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • HIho,


    Naja, das ist aber ein extrem philosophischer Ansatz ...


    Ich finde die SdJ-Diskussionen auch gut! Ehrlich! - Die ist echt zum Ablachen! - Noch besser wird's aber wenn das SdJ erstmal feststeht. DANN kommen die besser- und noch-besser-Wisser und die am aller-besten-Wisser hervor! :-)


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Ich finde die SdJ-Diskussionen auch gut! Ehrlich! - Die ist echt zum Ablachen! - Noch besser wird's aber wenn das SdJ erstmal feststeht. DANN kommen die besser- und noch-besser-Wisser und die am aller-besten-Wisser hervor! :-)


    Atti


    Volle Zustimmung.


    Die Zeit zwischen der bekanntgabe des Preistraegers und der neuen Nominierungsliste ist so langweilig wie die Bundesliga-Sommerpause. Man spart sich das einschalten des Fernsehers da man hier Unterhaltung genug hat.


    Besonders gut sind die Statements, dass man ja auf das SdJ nichts gibt ABER....


    Openair

  • Hiho,


    "Also das SdJ geht mir ja seit JAHREN am Hintern vorbei, aber ich fänd es gut wenn Dominion es würde! Dann hätten wir das erste Spiel seit Hase und Igel, welches ein würdiger Preisträger ist."(Achtung, Satire!)


    Was ich mich da ernsthaft - seit Jahren - frage:


    Wieso sollte ich mich darüber freuen oder ärgern wenn das Spiel X oder Y SdJ wird? - Wenn ich nicht gerade Autor, Verleger o.ä. eines der Spiele bin, dann ist mir das doch *völlig* egal!


    Imo geht es in den ganzen Diskussionen doch meist nur darum, sich selbst darzustellen. Nach dem Motto: Das SdJ kann doch gar kei Spiel werden, was ich nicht mag. Weil ich hab voll die Ahnung und spiele Spiele schon seit X Jahren.


    Atti

  • Da hinter dem SdJ ein großer kommerzieller Erfolg steckt, hat es IMHO schon Leuchtturm-Wirkung auf die Branche.


    Wird ein Versteigerungsspiel SdJ, wird es viele geben. Wird ein Koop-Spiel wie z.B. Pandemie SdJ, werden wir nächstes Jahr mehr davon sehen, glaube ich.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Wird ein Versteigerungsspiel SdJ, wird es viele geben. Wird ein Koop-Spiel wie z.B. Pandemie SdJ, werden wir nächstes Jahr mehr davon sehen, glaube ich.


    Stimmt, es kamen viele Siedler Spiele nach der Auszeichnung ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Wird ein Koop-Spiel wie z.B. Pandemie SdJ, werden wir nächstes Jahr mehr davon sehen, glaube ich.


    Eine Welle nach der Welle an Koop-Spielen, die gerade über uns herüber geschwappt ist? Ohweh...
    (Space Alert, Pandemie, Roter November, BSG, Schatten über Camelot: Merlin, ...)

  • Hiho,


    Leute, gebt euch nicht zu viel Mühe mich vom Gegenteil zu überzeuegn! :-)


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Leute, gebt euch nicht zu viel Mühe mich vom Gegenteil zu überzeuegn! :-)


    Atti



    Ich will Dich auch nicht vom Gegenteil überzeugen! Ich denke, die Rumspekuliererei ist einfach typisch für viele - und ich will mich davon auch nicht freisprechen. Immer, wenn irgendein Wettbewerb ansteht (sei es SDJ oder Champions League oder Superstar oder TopModel oder oder oder), wird darüber spekuliert, wer es denn wohl wird - und in jedem Wettbewerb haben die meisten irgendeinen Favoriten. Dabei können nun einmal unterschiedliche Kriterien angelegt werden, weshalb es zu unterschiedlichen Meinungen kommt. Dabei ist es psychologisch verständlich, wenn man möchte, dass der eigene Favorit das Rennen macht. Wenn nicht, kann man sich aufregen und mit Gleichgesinnten Dampf ablassen, wenn doch, freut man sich und kann die Freude mit Gleichgesinnten teilen. Ich finde das nicht tragisch, sondern zeigt, dass es den Leuten nicht gleichgültig ist, was passiert. Und man muss sich ja nicht beteiligen, sondern kann die Diskussionen einfach ignorieren - aber das geht dann auch nicht, gell? :-) Denn dann kann man sich wieder darüber austauschen, dass sich andere darüber austauschen... Und sich darüber aufregen und mit Gleichgesinnten Dampf ablassen... :aufgeb:


    Im Übrigen ist jeder Wettbewerb ja auch eine Art Unbestimmtheit in homöopathischen Dosen, die dann mit dem Endergebnis aufgelöst wird. Das mögen viele Menschen!


    Wie dem auch sei, jedem Tierchen sein Pläsierchen. Vielfalt ist gut, sonst gäbe es gar keine Diskussion!


    Warum ich denke, dass die SDJ-Auszeichnung von Bedeutung ist, ist, dass die breite Öffentlichkeit nur diesen Preis wahrnimmt. Das Spiel wird dann gekauft. Deshalb finde ich es wichtig, dass "gute" Spiele gewinnen (wie auch immer man das definiert). Denn: Das Überleben des ausgezeichneten Verlags am Markt wird dadurch besser abgesichert und das bedeutet, dass der Verlag auch zukünftig überhaupt Spiele produzieren kann anstatt möglicherweise zu verschwinden. Selbiges gilt für den Autor. Wenn ein Autor einmal ein SDJ gemacht hat, steigt seine Reputation und damit auch die Chance, dass er weiter "gute" Spiele erfindet. Und das wollen wir ja schließlich alle, dass neue Spiele entwickelt und auf den Markt gebracht werden, sonst würden wir uns nicht alle immer auf Essen freuen. Es gibt natürlich keine Garantie für den beschriebenen Mechanismus, aber die Wahrscheinlichkeit steigt eben... Deshalb freue ich mich, wenn beim SDJ ein Autor ausgezeichnet wird, dessen Spiele ich normalerweise schätze, da ich mir erhoffe, dass er in Zukunft weitere Spiele entwickeln wird, weil er offensichtlich generell die nötige Fantasie hat ein spannendes Spiel zu entwickeln. Und deshalb ärgere ich mich auch, wenn (für mich) langweilige Spiele zum SDJ gekürt werden, weil dann möglicherweise ein falscher Akzent gesetzt wird. Weil ich ja ganz egoistisch möchte, dass mehr Spiele in der Art produziert werden, die mir gefallen. So wie das möglicherweise jeder möchte, der gerne spielt... Und ich will keine Spiele à la Keltis und Zooloretto...


    :read:

  • Hiho,


    Hm. Es erscheinen jedes Jahr mehrere Hundert (oder auch Tausend) Spiele - eines davon bekommt den Pöppel.
    Der Pöpel sagt jetzt genau WAS aus?


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Hm. Es erscheinen jedes Jahr mehrere Hundert (oder auch Tausend) Spiele - eines davon bekommt den Pöppel.
    Der Pöpel sagt jetzt genau WAS aus?


    Atti



    Die Aussage ist eigentlich egal, die Konsequenz allerdings nicht. Es gibt so viele Menschen, die keine Ahnung von Spielen haben, aber trotzdem welche verschenken. Und was werden die wohl verschenken? Natürlich das SDJ! Insbesondere da sie in großen Kaufhäusern genau dies in hundertfacher Menge vorfinden. Und der Beschenkte denkt womöglich: Boah ey, was für ein Sch... Spiel. Spielen selbst ist sch... Und wieder ging ein potenzieller Spieler = Käufer verloren... Aber vielleicht sehe ich das zu materialistisch bzw. idealistisch, kommt auf die Perspektive an.

  • Wieso wollt Ihr eigentlich immer alle zum Spielen bekehren - das ist ja schon sektenartig... Ich glaube nicht, daß durch das SDJ Spieler gewonnen werden. Und wenn, dann in einer Größenordnung, die zu vernachlässigen ist. Und das kaum Spieler gewonnen werden ist vollkommen unabhängig von dem Spiel, das den Pöppel bekommt.


    Übertragt das auf andere Bereiche: Bücher, CD's, Sportarten, ... Entweder man interessiert sich dafür und investiert Zeit oder halt nicht. Kauft hier jjemand Bücher, weil die eine Auszeichnung haben... werden dadurch neue Leser gewonnen?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Wieso wollt Ihr eigentlich immer alle zum Spielen bekehren - das ist ja schon sektenartig... Ich glaube nicht, daß durch das SDJ Spieler gewonnen werden. Und wenn, dann in einer Größenordnung, die zu vernachlässigen ist. Und das kaum Spieler gewonnen werden ist vollkommen unabhängig von dem Spiel, das den Pöppel bekommt.


    Übertragt das auf andere Bereiche: Bücher, CD's, Sportarten, ... Entweder man interessiert sich dafür und investiert Zeit oder halt nicht. Kauft hier jjemand Bücher, weil die eine Auszeichnung haben... werden dadurch neue Leser gewonnen?



    Ich will niemanden bekehren, der es nicht will - ich freue mich aber ein Hobby mit anderen zu teilen, die dies vorher vielleicht nicht auf dem Schirm hatten, dass das Spaß machen kann. Ob man glaubt oder nicht, dass durch das SDJ Spieler gewonnen werden, auf jeden Fall verkauft sich ein SDJ deutlich besser als ohne diese Auszeichnung.


    Dass man Zeit investiert oder nicht, hängt aber z.T. davon ab, ob man überhaupt weiß, was alles so möglich ist. Zu den Büchern: Wenn es symbolträchtige Preise gibt, die genügend bekannt gemacht werden, dann glaube ich schon, dass sich viele davon beeinflussen lassen. Allerdings gibt es kein Buch des Jahres, dafür aber die Spiegel-Bestsellerliste - und bei dem Zielpublikum glaube ich schon, dass die Bücher dann eher gekauft werden...


    SDJ hat einen Symbolcharakter - nur weil wir nicht davon beeinflusst werden, heißt dies nicht, dass andere davon nicht beeinflusst werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Dagobert ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Dagobert
    Ob man glaubt oder nicht, dass durch das SDJ Spieler gewonnen werden, auf jeden Fall verkauft sich ein SDJ deutlich besser als ohne diese Auszeichnung.


    Der Grund dafür ist, daß die Leute keine Zeit, keine Phantasie und keine Lust mehr haben sich Gedanken darüber zu machen, was sie ihren "Lieben" schenken könnten. Das ist in meinen Augen klare Faulheit. Schenke einem Vielspieler das Spiel des Jahres zu Weihnachten und schaue sein Gesicht an ;)


    Zitat

    Allerdings gibt es kein Buch des Jahres, dafür aber die Spiegel-Bestsellerliste - und bei dem Zielpublikum glaube ich schon, dass die Bücher dann eher gekauft werden...


    Genau, es ist eine Infoliste für Leser, die bereits vorher Bücher gelesen haben. Im Spielebereich ist das alles aber so überschaubar, daß man dafür keine Liste benötigt (im Zweifel bgg).


    Ich glaube der SDJ wird überschätzt - er bringt letztendlich nur kurzfristig mehr Umsatz für den Verlag/ Autor... Und da könnte der Effekt für Dich entstehen. Wird das Geldpolster angelegt, um im Anschluß tolle Spieler für Vielspieler zu machen (siehe Uwe Rosenberg), dann hat der Preis auch für uns etwas gebracht... Sonst führt der Spielepreis nur dazu, daß man mit einem SDJ-Beschenkten-Wenigspieler Siedler oder Zooloretto spielen muß - na super!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich stimme Dir eigentlich voll zu.


    Zitat

    Der Grund dafür ist, daß die Leute keine Zeit, keine Phantasie und keine Lust mehr haben sich Gedanken darüber zu machen, was sie ihren "Lieben" schenken könnten. Das ist in meinen Augen klare Faulheit. Schenke einem Vielspieler das Spiel des Jahres zu Weihnachten und schaue sein Gesicht an


    Eben! Die Leute sind eben so. Insofern hat das SDJ Konsequenzen - und deshalb sollten es gute Spiele sein... Dass eben auch ein Vielspieler sagt, ach ja, warum nicht, auf dem Komplexitätsniveau etc. kann man sich treffen und es macht allen Spaß...



    Zitat

    Ich glaube der SDJ wird überschätzt - er bringt letztendlich nur kurzfristig mehr Umsatz für den Verlag/ Autor... Und da könnte der Effekt für Dich entstehen. Wird das Geldpolster angelegt, um im Anschluß tolle Spieler für Vielspieler zu machen (siehe Uwe Rosenberg), dann hat der Preis auch für uns etwas gebracht... Sonst führt der Spielepreis nur dazu, daß man mit einem SDJ-Beschenkten-Wenigspieler Siedler oder Zooloretto spielen muß - na super!


    Natürlich wird er überschätzt, genau das ist das Problem: Denn die Vielzahl von Menschen kennt eben keinen anderen Preis. Die denken, dass das die besten Spiele sind... Und deshalb sollte eben etwas bepreist werden, was nicht wie Zooloretto ist, sondern etwas Besseres, was dennoch für die vom Preis Beeinflussten nicht zu komplex ist, es muss ja kein Caylus, Agricola, Le Havre etc. sein. Naja, es ist und bleibt eben subjektiv.

  • Zitat

    Original von Dagobert
    Und deshalb sollte eben etwas bepreist werden, was nicht wie Zooloretto ist, sondern etwas Besseres, was dennoch für die vom Preis Beeinflussten nicht zu komplex ist, es muss ja kein Caylus, Agricola, Le Havre etc. sein. Naja, es ist und bleibt eben subjektiv.


    Tja, jetzt wird es philosophisch. Wie schlau/ aufnahmefähig ist denn der Durchschnittsbürger heutzutage. Ich erinnere mich an Spielregeldiskussionen (da gibt es doch auch so einen Preis: Goldene Feder?). Man hat wohl festgestellt, daß eine Regel mit der Komplexität eines Zooloretto schon das obere Limit darstellt - mhhhh. Aus diesem Blickwinkel und mit der Zielsetzung ist der doch das SDJ der letzten Jahre stets eine gute Wahl gewesen ;)


    Ich halte von Preisen prinzipiell nichts. Steckt eine Leistung dahinter, wird manipuliert, steckt Geld dahinter wird sogar noch mehr veranstaltet... Preise sind eine Super-Erfindung der Marketing Abteilung. Leider haben wir als Menschen wahrscheinlich sogar so einen Mist verdient... Ja, ja, manipuliert mich ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Tja, jetzt wird es philosophisch. Wie schlau/ aufnahmefähig ist denn der Durchschnittsbürger heutzutage. Ich erinnere mich an Spielregeldiskussionen (da gibt es doch auch so einen Preis: Goldene Feder?). Man hat wohl festgestellt, daß eine Regel mit der Komplexität eines Zooloretto schon das obere Limit darstellt - mhhhh.



    Sind denn wirklich alle so dumm...? Ich will das nicht glauben...


    Zitat

    Ich halte von Preisen prinzipiell nichts. Steckt eine Leistung dahinter, wird manipuliert, steckt Geld dahinter wird sogar noch mehr veranstaltet... Preise sind eine Super-Erfindung der Marketing Abteilung.


    Hoffentlich gewinnst Du nie den Preis für die beste Webseite für Brettspiele... :aufgeb:


    Zitat

    Leider haben wir als Menschen wahrscheinlich sogar so einen Mist verdient... Ja, ja, manipuliert mich


    Oder doch...? ?(:prost:

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    btw... Du nennst Dich Dagobert und hast ein Super-Donald (Fantonias?) als Avatar - wie passt denn das zusammen?


    Äh, huch , das ist mir ÜBERHAUPT UND GANZ UND GAR NICHT aufgefallen!!! DAAAAANKE! :kuss: