1.6.-7.6.2009

Bitte bewerte: Die Insel der Katzen
Online spielen? Schau hier: KLICK
  • Am Samstag kommt bei uns wahrscheinlich Cuba inkl. Erweiterung auf den Tisch. Sonst sieht es mau aus... und bei Euch?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von unittype001
    Hier ist seit drei Wochen Arbeit rund um die Uhr angesagt um meinen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass er mich weiterhin beschäftigen möchte. Also eher nix.. :-(


    Aber am 13. bsite doch auch da, oder?

  • Zitat

    Original von ode


    Aber am 13. bsite doch auch da, oder?

    Ja, definitiv, solange nicht andere Katastrophen (als Arbeit) dazwischen kommen. Sollte das nicht so sein, kannst Du davon ausgehen, dass ich der erste bin, der da ist und der letzte, der wieder geht. Ich will wieder zocken, verdammt! :mad:

  • Moin!


    Also bislang waren folgende Spiele bei uns dran, jeweils allerdings in Minimalbesetzung von 2 Spielern:


    BLITZMERKER von NORIS: Ein einfaches normales Quizspiel, mit einem Hang zum Beschädigen des Spielmaterials. Auf den sehr langen Karten steht immer eine Frage mit vier Antwortmöglichkeiten. Die Karten müssen vor der Partie jedoch in der Mitte geknickt werden, damit sie wie ein Aufsteller stehen und von zwei Seiten die Frage jeweils gut zu lesen ist. Mit einer Abdeckkarte wird der geknickte Kartenstapel dann vor den Blicken der Spieler geschützt. Abdeckkarte kommt weg, alle lesen gleichzeitig Frage und legen eine ihrer Antwortkarten möglichst schnell auf einen definierten Bereich des Tisches. Dann Auswertung. Wer schnell war, bekommt mehr Punkte. Mit Jokerkarte kann man Punktzahl verdoppeln oder auch Minuspunkte erhalten. Nach acht Runden war das Spiel vorbei.
    Das Knicken der Karten (ohne Falzkante!) ist schon ein Akt. Und dann sind die Karten auch noch beidseitig bedruckt. Wer das Knicken ein paar Mal umwechselt, hat wahrscheinlich schnell Konfetti im Spiel...
    Leider also ein typisches Norisspiel, wie man es von vor einigen Jahren noch kannte. Langweilig und billig produziert, ohne besonderen Wert auf Funktionalität und Haltbarkeit zu legen. Schade, weil es doch mit DEUTSCHLAND-WISSEN auch anders geht!


    BOMBAY von Ystari: Niedliche Elefanten, in der Tat. Leider haben die Tierchen auch noch eine andere Eigenschaft der realen Dickhäuter angenommen. Sie riechen wirklich furchtbar. Das Material muss man erst mal einige Tage an die Luft setzen. Zu zweit ist "Bombay" eher gemächlich, weil auch nur die Hälfte der ganzen Handelsposten ausgelegt werden. Wer es schafft, vier Städtemarker zu ergattern, gewinnt fast automatisch wegen der Bonuspunkte. Die Taktik zu zweit muss also lauten, unbedingt drei Marker der sechs möglichen einzusacken, damit der andere nicht davonzieht.


    MONOPOLY DEAL von Parker: Ein kleines Kartenspiel zu Monopoly. Jajajajajaja, nicht lachen. Das Ding ist unberechenbar, macht aber irgendwie Spaß. Die erste Partie war recht öde, aber wir haben es dann einfach noch mal gemacht und nun nach 10 Partien abgebrochen, weil es zu spät wurde. Geht schnell, total glückslastig und abhängig von Aktionskarten... aber irgendwie hat es was und mit einer Spieldauer von 10-15 Minuten vollkommen ok. Das werde ich mal mit Spielemuffeln und einer Gruppe mit etwas geistigen Defiziten probieren. Ich glaube, die werden davon begeistert sein. Bislang geht hier mein Daumen nach oben!

  • Zitat

    Original von Spielphase
    BOMBAY von Ystari: Niedliche Elefanten, in der Tat. Leider haben die Tierchen auch noch eine andere Eigenschaft der realen Dickhäuter angenommen. Sie riechen wirklich furchtbar. Das Material muss man erst mal einige Tage an die Luft setzen. Zu zweit ist "Bombay" eher gemächlich, weil auch nur die Hälfte der ganzen Handelsposten ausgelegt werden. Wer es schafft, vier Städtemarker zu ergattern, gewinnt fast automatisch wegen der Bonuspunkte. Die Taktik zu zweit muss also lauten, unbedingt drei Marker der sechs möglichen einzusacken, damit der andere nicht davonzieht.


    Tipp: Versuch es zu zweit auch mit allen acht Handelsposten. Hat mehr Sinn, wie wir festgestellt haben...


    Wir haben heute das zweite Spiel aus dem Trade auf dem Tisch gehabt: DIE SÄULEN VON VENEDIG. Oh Mann... Hab mich selten bei einem Spiel so gelangweilt. Zu zweit wirklich kein Brenner... Dabei hört sich das alles ganz nett und interessant an! Aber staubtrocken ist es... Erste Runde war eher zum Abgewöhnen! Wahrscheinlich entfaltet sich der Mechanismus erst bei vielen Mitspielern. Dieses profitieren von den Aktionen der Anderen hat mich an IM SCHUTZE DER BURG erinnert. Auch, wenn das ein Jahr später kam. Doch da ist es viel schöner umgesetzt. Auch, weil das Spiel komplexer und interessanter ist, als dieses Startspielerkarte-hin-und-her-Geschiebe... Mann, ist das ein Aufwand wegen nix! Nächstes Mal gibt es einen handlicheren Startspielerstein!

  • Das stimme ich ode nur zu. Die Säulen von Vendig sind bei uns in einer 4er Partie auch letztes Jahr abgesoffen. Einfach etwas langweilig, obwohl es schönes Spielmaterial hat.
    Riechendes Spielmaterial sind auch immer wieder chinesische Pokerchips, aaah wie das duftet. Bestimmt gesund?!

  • Zitat

    Original von ode


    Wir haben heute das zweite Spiel aus dem Trade auf dem Tisch gehabt: DIE SÄULEN VON VENEDIG. Oh Mann... Hab mich selten bei einem Spiel so gelangweilt.


    Naja, eigentlich hättest Du gewarnt sein müssen, siehe:


    Kaufberatung benötigt...

  • ANZEIGE
  • Hab ich glatt nicht mehr im Hinterkopf gehabt... Ich denke mir mal, dass es etwas besser wird, wenn man mit mehreren spielt. Problem stelle ich mir so vor: Das Spiel zwängt sich gerade zu auf, wenn man mit Leuten spielt, die seltener spielen. Aber für Vielspieler ist es zu seicht, um nicht zu sagen: popelig... Aber die Seltenerspieler denken sicherlich zu viel nach, so dass die Leichtigkeit abhanden kommt. Dabei kommt es mir auch so beliebig vor, was man macht. Meist kriegen doch irgendwie alle immer genug Punkte, oder?


    Ach, ist es nicht herrlich völlig ins Blaue herein über Spiele zu philosopieren. Ich irre mich sicherlich mit allem...


    Heute hab ich ZIEGEN KRIEGEN mit meiner Oma und meiner Mama gespielt! War das geil! Ich kannte das Spiel nicht und hab es gekauft, weil meine Oma so gerne mal was spielt, wenn ich zu ihr komme. Und ich bin direkt von der Arbeit hingefahren. Und hatte was vergessen. Dann musste ich einfach mal was kaufen. Wollte eigentlich GESCHENKT...IST NOCH ZU TEUER oder PINGU-PARTY. Aber beide waren in dem kleinen Spielwarenladen (Puppen und so) nicht da.


    Aber das Spiel ist ja wirklich toll! Meine Oma hats total überfordert. Meine Ma hatte zwar die Regeln drauf, aber nie die Taktik gerafft. Hat sich am Anfang nen Stich mit vielen Ziegen geholt (weil: Viel ist ja immer gut!) und sich dann gewundert, warum ich das erste Viertel des Berges mit ner 1 oder 2 begonnen hab. Sie war von vier Runden dreimal weit drüber! Erkenntnis des Tages: Spiele mit meiner Ma und meiner Oma müssen möglichst einfach sein und irgendwas Altbekanntes an sich haben... (Zitat Oma:"Woher hast du nur immer diese komischen Spiele?")

  • Hallo,


    diese Woche gab es eine Runde Runebound. Hatte gar nicht mehr in Erinnerung wie stark das Spiel vom Würfelglück abhängig ist.
    Außerdem noch eine Partie Der Eiserne Thron. Ist wie immer sehr gut angekommen.


    Gruß


    Marcus

  • Am Samstag wie geplant zu viert Cuba inkl. El Presidente. Die Erweiterung lohnt sich auf jeden Fall und das Spiel hat allen großen Spaß gemacht, auch wenn es einer von uns als zu "komplex" empfunden hat. Bin Zweiter geworden mit irgendetwas zwischen 120 und 130 Punkten. Früher haben wir immer die Gebäude neben dem Spielplan aufgereiht. Leider konnte man nicht von jedem Platz aus alles erkennen. Deswegen habe ich jetzt mal eine Gebäudeübersicht gebastelt (inkl. El Presidente und der Spielbox Erweiterung). Zu finden im Download-Bereich. Hat sich echt bewährt! Würde ich ohne nicht spielen.


    Anschließend noch ein Jamaica zu Dritt als Absacker. War eine tolle Gaudi. Habe das Spiel von Attila im Mathtrade gewonnen. Uns hat es Spaß gemacht. Bin allerdings Letzter geworden - na ja, ist halt schon viel Glück dabei.


    Heute in Familie Mamma Mia. Auch lustiges Spiel. Hat uns allen Spaß gemacht.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • diese Woche gab es:


    am Montag nach längerer Abstinenz zwei Mal Dominion. Zwei mal verloren. Ich mag das Spiel und hoffe, dass es SdJ wird. Und nachdem man in diversen Foren immer wieder liest, dass es ja einen gar nicht interessiert, was SdJ wird, mich interessiert es !


    Danach Kakerlakensalt und Formula De (Monaco).
    Am Abend dann Age of Empires III, da habe ich dieses Mal gar keinen Plan gehabt und mich total verzettelt.


    Am Mittwoch eine Zweierpartei Le Havre mit meiner Frau. Habe ich gewonnen, aber sie hat es auch erst einmal gespielt, daher waren die Vorteile klar auf meiner Seite.


    Am Samstag dann wieder Le Havre, diesmal in einer 4er Runde. Nach 4 Stunden Spielzeit hat dann meine Frau mit 228 Punkten gewonnen, ich wurde Dritter mit 199 Punkten. Zum Abschluß dann noch ein Dominion.


    Le Havre gefällt mir inzwischen sehr gut, nachdem ich es anfangs gar nicht so recht mochte.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Am Samstag wie geplant zu viert Cuba inkl. El Presidente.


    Tja, das hatten wir auch vor! Kleiner Stichling in Richtung Carsten...


    Denn der (hier besser bekannt als unittype) war am Samstag kurzfristig und erfreulicherweise bei uns zu Gast und wollte das Spiel samt Erweiterung mitbringen. Hat er dann aber doch liegen lassen... Egal. So kam PLANET STEAM auf den Tisch! Mann!!! Das ist ja super!!! Zwar ein Hirnverzwirbler am Ende (hat mich an die Rechenaufgabenstellung bei Indonesia erinnert - von der Komplexität her) aber ein ganz feines Wirtschaftsspiel! Klasse! Hat aber auch fast 4 Stunden gedauert... Fühlte sich aber nicht so an...


    Bis zur Pizza gabs dann das sehr feine BYZANZ. Feines Spiel - immer wieder gerne! Ein bißchen zur Vorfreudesteigerung auf das neue Ystari-Spiel.


    Damit wollten wir eigentlich weiter machen (also, die Vorfreude steigern) in dem wir uns OLTRE MARE vorknöpfen, was der gute Herr noch gar nicht kennt. Aber die endgültige Wahl fiel dann auf DIAMONDS CLUB. Klasse Spiel! Immer noch! Spielerfahrung scheint wichtig. Gegen uns erfahrene Garten- und Landschaftsbauer hatte der arme Carsten keine Chance...


    Abgerundet wurde der Abend dann mit einem SdJ-Kandidaten: FINCA hat nochmal richtig viel Spaß gemacht. Fein, klein, schön aufgemacht, flüssig gespielt. Dann war es aber auch schon kurz nach 1 in der Nacht und wir mussten alle brav ins Bettchen...

  • Zitat

    Original von ode


    Tja, das hatten wir auch vor! Kleiner Stichling in Richtung Carsten...


    Denn der (hier besser bekannt als unittype) war am Samstag kurzfristig und erfreulicherweise bei uns zu Gast und wollte das Spiel samt Erweiterung mitbringen. Hat er dann aber doch liegen lassen... Egal.

    Tja, mal gucken, ob ich heute von der Arbeit weg komme, im Auto liegt es jetzt. Übrigens direkt neben Steam, welches mir der "nette" DHL-Mensch heute morgen zu nachtschlafender Zeit in die Hand gedrückt hat.


    Grüße,
    Carsten

  • ANZEIGE
  • ARGH!!! Das hätt ich ja auch gerne am Samstag gespielt. Heute bin ich leider bei der Arbeit und komme deshalb nicht zum Spieleabend...

  • Agricola zu fünft. Oje, das allererste mal das ich Bettelkarten bekam und auch gleich 4 Stück. Damit war der Ofen aus. Habe es kaum zu fünft gespielt, vielleicht deswegen? Außerdem hasse ich Spiele unter Zeitdruck, wir mussten das Spiel auf Tempo spielen. Finca zu dritt. Ein tolles Spiel, ist kurzweiliig, einfache Regel und hat schon etwas mehr Tiefgang wie z.B. ein Zooloretto oder Thurn & Taxis. Wird bestimmt bei der RegVor2010 im Herbst ausgewählt werden. Der Zugmechanismus ist ganz i.O.

    Einmal editiert, zuletzt von Bundyman ()

  • Hiho,


    Samstag:
    Ti3 mit Expansion Shattered Empire
    Hey, das Spiel funktioniert inzwischen und ist richtig gut! - Kommt so imo an Ti2 herran, wobei ich finde das bei Ti2 die politische Phase viel besser (weil viel böser) ist!


    Sonntag:
    Last night on Earth
    Naja. Das Spiel ist mir viel zu lang und nicht besonders spannend (ansonsten wäre es mir auch nicht zu lange). Der mögliche Handlungsspielraum beider Seiten macht es nicht gerade zu einem Highlight. Öde und ich war echt froh als es rum war.


    Supernova
    Hm. Seltsames Spiel, was auch ziemlich langatmig war. Obwohl man im grunde nicht wirklich was tut in seinem Spielzug, braucht es ewig bis man wieder dran ist - um dann wieder wenig machen zu können. Die Mechanismen sind alle ganz nett, das ganze macht aber noch kein gutes Spiel. Mir hat's nicht so gut gefallen. (Auf der Messe fand ich es gut - allerdings haben wir auch nur ein paar Runden gespielt).


    Montag:
    World at War (von LnL) Szenario 4. Knapper geht's fast nimmer. Ein echt geniales CoSim. EIgentlich mag ich keine Fantasy-CoSims, aber die alternative Historie von WaW schrammt so knapp an der realität des kalten Krieges vorbei, das es fast gespenstisch ist. Ich find's klasse - mit wenig Regeln ein wirklich gutes!


    Atti


    Atti

  • @ Attila: Wieviele Spieler haben wie lange bei TI3+SE gebraucht? Ihr habt mit den neuen Strategiekarten gespielt?
    Ich will demnächst mal meine erste TI2+HE Partie mit 4 oder 5 Personen bestreiten und brauche einen Anhaltspunkt, ich schätze mit Regelerklärung 4 Stunden Spielzeit.

  • Ich glaube, Du unterschätzt die Spieldauer.


    Atti, ich stimme Dir zu, leider ist die Politik bei TI3 etwas in den Hintergrund getreten.
    Aber insgesamt finde ich es schöner als TI2...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Hiho,


    Insgesamt haben wir 6 Stunden mit 4 Leuten gepielt. (Exclusive erklären)


    Atti

  • Hiho,


    Eiderdaus, wer bringt denn da Automobile ins Haus?


    Na, da habe ich nachher was zu tun


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Insgesamt haben wir 6 Stunden mit 4 Leuten gepielt. (Exclusive erklären)


    Atti


    Wenn Du mal für einen längeren Abend in Richtung Leonidas kommst,
    könnten wir ja vllt mal ein TI3 auflegen.

    4 8 15 16 23 42

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Wenn Du mal für einen längeren Abend in Richtung Leonidas kommst,
    könnten wir ja vllt mal ein TI3 auflegen.


    Gerne ich wäre dabei!


    Atti

  • Hallo,


    Last night on earth ist bei uns gut angekommen. Sicher nicht der Überfliege und eigentlich auch auf fünf Spieler ausgelegt. Man hat je nach gespieltem Szenario schon einige Entscheidungsmöglichkeiten, und wenn man mit der Thematik des Spiels etwas anfangen kann, kann es ein lustiger Arbend werden. Die Spielzeit finde ich noch akzeptabel für das Gebotene. Wer sich für Zombiespiele interessiert sollte sich das Spiel ruhig mal anschauen.


    Gruß


    Marcus

  • ANZEIGE