15.6.-21.6.2009

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • 19.6.


    Heute ein erste 3er-Runde Sechsstädtebund ,das ich mir schon vor langer Zeit ertraded hatte,mit zwei Volkschulfreunden, ist wirklich gut angekommen , wär mit mehr wahrscheinlich noch besser gewesen ,hat aber auch so viel spass gemacht und knapp wars auch noch ,die partie wurde nämlich durch den wachen tiebreaker entschieden.

  • Meine Frau (nach etwas Überredungskunst) und ich haben gestern bei Space Alert (Zitat meiner Frau: Was für ein doofer Spielname) unsere ersten beiden Trainings absolviert (Kapitän war natürlich meine Frau). Wir haben auch beide Trainings geschafft (obwohl der Kommunikationsoffizier und die Androiden nicht immer auf den Kapitän gehört haben), hatten aber doch etwas Probleme und einiges Falsch gemacht. Aber trotz des Themas wollte meine Frau gleich noch eine simulierte Mission machen. :-)

  • Hallo,


    eine Runde Der Hexer von Salem. Wir haben gewonnen und Necron aufgehalten. Allerdings entscheidet der Zufall doch sehr sehr stark über Sieg oder Niederlage. Finde es von den ganzen kooperativen Spielen die in letzter Zeit erschienen sind eins der schwächeren. Man kann es spielen aber nach 1-2 Partien ist es dann auch wieder gut für die nächste Zeit.
    Danach noch eine Runde Smallworld. Trotz der schönen Grafik gefällt mir Vinci etwas besser. Allerdings wird Smallworld wegen der deutlich kürzeren Spieldauer einfach öfter auf den Tisch kommen.


    Gruß


    Marcus

  • Hiho,


    So jetzt habe ich auch mal Eve gegrillt - äh gespielt ...


    Sehr seltsames Spiel. Nicht gut, nicht schlecht - bisher einfach seltsam. Entgegen St Peters ansicht empfand ich das erste Spiel recht langweilig. Es passiert irgendwie nicht wirklich was auf dem Plan und grossartige Optionen hat man imo auch nicht - die einzige rettung aus dieser Langeweile sind imo die Entwicklungs/Produktion/Logistic-Karten. Diese wurden bei uns nur moderat genutzt - und sind imo die einzige Möglichkeit etwas pepp ins Spiel zu bringen.


    Wo die neuen "Objective-Planeten" auftauchen, kann man ja a) ein wenig abschätzen und b) reicht es ja IRGENDEINEN Outpost zu verlieren um wieder eine Karte los zu sein. Das hat imo zur folge das man sich in leicht anzusichernden Bereichen zurückzieht. Dadurch das die Logistic-Phase auch noch gegenläufig ist (je mehr Ressources desso weniger Monate) und auch keine "mehrfachverwendung" (Move & Attack) von Chips zulässt, ist das ganze doch recht statisch, denn auf jede Vorbereitung an einer stelle "durchzubrechen" folgt eine Gegenreaktion, dieser Kreislauf lässt sich auch nicht durch geschicktes Taktieren durchbrechen.
    Läuft imo alles auf die Anwendung von Karten hin. Aber ob die das Spiel wirklich retten, wird sich zeigen.


    Atti

  • Eine eher laue Spielewoche. Am Mittwoch versucht bei Pandiemie die Welt zuretten und in der letzen Runde gescheitet. Danach Wizard.


    Gestern Siedler Kartenspiel ( 1x Handelsherren und Barbaren und danach Künstler und Wohltäter )

  • Am WE nochmal Space Alert. Zwei simulierte Missionen. Beide verloren. Meine Frau war wieder der Kapitän. Der Kummunikationsoffizier (ich) hat ausversehen die fortgeschrittenen Bedrohungen mit eingemischt, so dass wir beim ersten Durchlauf von Nemesis geröstet wurden.
    Beim zweiten Durchlauf wurde ich von einer fremden auserirdischen Macht paralysiert und war dadurch lange Handlungsunfähig (in der Hektik habe ich in Phase zwei versehentlich auch gleich die Karten von Phase drei aufgenommen und durfte deshalb in Phase zwei nichts mehr ausspielen). Sehr zur Schadenfreude meiner Frau. Entsprechend viel das Briefing danach aus.
    Ich habe mich schon lange nicht mehr so köstlich nach einem Spiel amüsiert. :-)


    Meine (dem Thema Weltraum eigentlich nichts abgewinnen könnende) Frau kann die nächste Partie kaum abwarten. 8-)

  • am Donnerstag und Freitag jeweils 1x Hannibal: Rome vs. Carthage gespielt. Da wir die Regeln nicht mehr genau im Kopf hatten, dauerte die Partie fast 5 Stunden....war aber super. Bei genauer Regelkenntnis sollte es nach 3 Std. vorbei sein. Reiht sich bei uns in einer Reihe mit Der Ringkrieg und Twilight Struggle ein. Unsere Lieblings-2-Personen-Spiele.

    Alea iacta est :up:


    Spieleabende in und um Passau?! Jederzeit :triniti:

  • ANZEIGE
  • Axis & Allies 50th Anniv. zu zweit das 42er Szenario. Naja, sobald Deutschland unter dem konzentrierten Angriff von den Alliierten und der Roten Armee in die Knie ging, war´s kurze Zeit später um Italien in Europa geschehen. Die riesigen japanischen Eroberungen (Moskau, Alaska, Persien und Brasilien), wurden nach und nach zurückerobert, den Rest haben wir uns gespart.

  • Ach wenn doch jede Woche so reich an Spielen wär:



    Mittwoch kam San Juan an und gleich mal zu zweit ausprobiert.


    Freitag ne 3er Runde


    erst San Juan: find ich nach 2 Spielen richtig gut, wenn man mal keinen Bock hat Puerto Rico aufzubauen, und schnell ne Runde zocken will ist das echt ne gute Alternative. @ ode was findest du doof daran???


    dann Pandemie 2x : - erste Spiel relativ leicht gewonnen, unser Mitspieler kannte es noch nicht und war ganz begeistert.
    Haben es gleich nochmal gespielt .
    Aber die schwarze Seuche hat uns dann dahingerafft nach etlichen Aubruchsketten :-D
    Trotzdem viel Spaß gehabt.


    Samstag nochmal zu dritt:


    El Grande: -Hatte mein Kumpel aus Kindertagen noch rumzuliegen. Haben es ausprobiert und er hat dann haushoch gewonnen. Aber im Grunde genommen ein nettes Spiel, dass man warscheinlich noch öfter spielen muss um da richtig durchzusehen. Revanche ist jedenfalls in Planung HARR HARR


    Dominion 2x : - Ungefähr das selbe Szenario wie bei Pandemie am Tag zuvor: große Begeisterung auch wenn es unvermeidbar scheint, dass meine Freundin das Spiel gewinnt...


    dann um halb 12 noch Agricola angefangen: - Mein Kumpel völlig überfordert, weil schon müde und seine erste Partie überhaupt :aufgeb:
    Meine Freundin zum ersten mal angetan von dem Spiel (sie hat dann auch gewonnen), scheint jetzt den Bogen raus zu haben. Hoffe natürlich das es jetzt öfter auf den Tisch kommt.


    Wo kann man sich da die Getreidemeeple nachbestellen??? Die gehen irgendwie immer aus....



    Sonntag dann wieder zu zweit:


    - Lost Cities
    - Jambo


    dann ab zur Fete de la musique im Dauerregen tanzen *)

  • Hiho,


    Gerade Waterloo von Treefrog gespielt. Sehr undurchsichtig und echt schwer! - Glaube das wir völlig scheisse gespielt haben, das Spiel war nach 2 Runden vorbei - Blücher hat nur vom Spielfeldrand zugeschaut (weiss eigentlich jemand wozu die schwarzen und grauen Pöppel gut sind???).


    Das Spiel gefällt mir bisher aber recht gut - die zuweisung der Treffer über die Holzpöppel finde ich recht gelungen - das hat was. Ist mal was anderes als Counter
    drehen, sondern darin stecken echt neue Möglichkeiten.


    Atti

  • Nabend,


    Zitat

    Original von Attila
    (weiss eigentlich jemand wozu die schwarzen und grauen Pöppel gut sind???).


    du meinst jetzt nicht die Preussen, oder? ;)

  • Zitat


    du meinst jetzt nicht die Preussen, oder? ;)


    Naja, laut anleitung sind das Preussen und preussische Landwehr. Aber was macht man damit? *)


    Atti

  • Morgen,


    Zitat

    Original von Attila


    Naja, laut anleitung sind das Preussen und preussische Landwehr. Aber was macht man damit? *)


    Atti


    aber ner gewissen Runde Stck. für Stck. ins Spiel bringen...


    ...wenn man die Runde denn erlebt. ;)

  • Hiho,


    schon klar - war nur ein kleiner Seitenhieb darauf, das wie es nichtmal soweit geschafft hatten. War eine ziemliche Metzelei in den ersten Runden ... glaube nicht dass das der Sinn der Sache ist. :-)


    Atti