GMT erhöht Porto

  • Seit kurzem hat GMT die Portokosten deutlich erhöht. Da ich schon immer direkt bei GMT vorbestellt habe, bin ich natürlich auch direkt betroffen.
    Auf meine Nachfrage hin habe ich die folgenden Informationen erhalten:


    ... our shipping rates have gone up. In the past we based the rate for most of our games as a 2 pound game but they closer to 3 pounds each except for the block games and they are 4 to 6 pounds depending on how many blocks in the game. We have been paying a lot more for shipping than what we charge our customers. Even with the rate increase, we still do not charge as much as what it costs us to ship the games. For most of our non block games, all future games will be based on a 3 pound shipment which is $24.00.
    The block games will range from $30.00 to $38.00 for shipping.
    Up to 1 pound shipments will be $8.50. The price didn’t go up on that weight.
    That gives you a rough idea of what shipments will cost for air mail shipping to Germany.


    Die komplette Porto-Tabelle von GMT findet man hier:
    http://www.gmtgames.com/GMTShippingTable.htm
    Die oben genannten Beträge findet man in der Spalte "Non-Asia Overseas Air - USPS" (USPS = United States Postal Service).


    Die tatsächlichen USPS-Portokosten (wenn man keine Sonder-Konditionen hat) sind noch höher. Man findet sie beispielsweise hier:
    http://www.usps.com/prices/pri…-international-prices.htm


    Das wird so langsam ganz schön happig, wie ich finde.
    Ich denke, ich muß mal wieder die möglichen Alternativen durchrechnen ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Ja. Also mich muß der Schalk reiten, wenn ich direkt aus USA bestelle. Vor allem kam da mehrmals die böse Zollüberraschung auch noch zum Tragen.


    Da ich doch immer wieder drüben bin, nehme ich direkt mit... ansonsten würde ich ausschließlich über EU-Händler kaufen.


    Die Gefahr, dass ich nix zu spielen hab, bis diese es vorrätig haben, geht gen Null.

  • Zitat

    Original von Ehrenmitglied
    Da ich doch immer wieder drüben bin...


    Na das löst doch eventuell Warbears Problem ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hiho,


    Naja, genaugenommen müsstest du auch Zoll bezahlen wenn du es mitbringst.


    Atti

  • Zitat

    Original von Ehrenmitglied
    Ja. Also mich muß der Schalk reiten, wenn ich direkt aus USA bestelle. Vor allem kam da mehrmals die böse Zollüberraschung auch noch zum Tragen.


    Da ich doch immer wieder drüben bin, nehme ich direkt mit... ansonsten würde ich ausschließlich über EU-Händler kaufen.


    Die Gefahr, dass ich nix zu spielen hab, bis diese es vorrätig haben, geht gen Null.


    Schalk hin oder her, bisher hatte es sich jedenfalls immer ausgezahlt, in USA direkt vorzubestellen, auch wenn man 19% Einfuhr-Umsatzsteuer mit einrechnet (Zoll fällt ja nie an, da gibt's keine Überraschungen). Das war immer noch billiger als bei jedem deutschen (Online-)Händler, und auch billiger als Preorders bei UGG.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • @Attila


    Ja, da hast du absolut recht. :aufgeb:



    Warbear


    Wirklich? Ich hab halt schon jahrelang nix mehr direkt bestellt - vielleicht jetzt, mit dem günstigen Dollarkurs wär es wieder gescheiter... aber dazumals konnte ich nicht behaupten, dass ich günstiger davon kam.


    Na und UGG ist tatsächlich nicht die günstigste Variante auf Erden. Prepub hin und prepub her.

  • Zitat

    Original von Ehrenmitglied
    Warbear


    Wirklich? Ich hab halt schon jahrelang nix mehr direkt bestellt - vielleicht jetzt, mit dem günstigen Dollarkurs wär es wieder gescheiter... aber dazumals konnte ich nicht behaupten, dass ich günstiger davon kam.


    Na und UGG ist tatsächlich nicht die günstigste Variante auf Erden. Prepub hin und prepub her.


    Ich habe immer nur von Vorbestellungen gesprochen, die ja bekanntlich um 25-30% reduziert sind.


    Direkte Bestellungen in USA habe ich auch schon lange nicht mehr gemacht. Als die Amis ihre erste große Porto-Erhöhung vorgenommen hatten (vor knapp 10 Jahren?), kam man bei deutschen Anbietern, die sich ihre Ware per Luftfracht beschafft hatten, günstiger davon. Einzige Ausnahme: der Dollarkurs von über 1,50 (vor 2 Jahren?), da hängt's dann davon ab, wie schnell die deutschen Anbieter darauf reagieren.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Schalk hin oder her, bisher hatte es sich jedenfalls immer ausgezahlt, in USA direkt vorzubestellen, auch wenn man 19% Einfuhr-Umsatzsteuer mit einrechnet (Zoll fällt ja nie an, da gibt's keine Überraschungen). Das war immer noch billiger als bei jedem deutschen (Online-)Händler, und auch billiger als Preorders bei UGG. .


    Das stimmt zwar, aber viel aus macht es bei mir nicht. Ich hab's bei den letzten bestellungen die ich vom Zoll abgeholt habe mal nachgerechnet und ich war meistens nur ein paar Euro unter dem Preis vom CosimShop - und dafür das ich 100km fahren muss und insgesamt ca. 1,5 Stunden dafür unterwegs bin wenn es beim Zoll landet, habe ich bei diesen Bestellungen kräftig draufgezahlt. Das hat sich für mich nicht gelohnt. Und die Pakete die der Zoll durchgewunken hat, kann ich an einer Hand abzählen.


    Meine direkten GMT Orders werde ich auf jedenfall alle Canceln.


    Atti

  • ANZEIGE