Automobile - Fabriken

Bitte bewerte: MicroMacro: Crime City
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Mal eine Frage an alle Automobile Freunde...


    Wie in meinem PEEP geschrieben trat bei uns das Problem auf, daß die Anzahl der Fabriken, die man bauen kann bis man keine Fabrikteile mehr hat stark begrenzt ist. Das wird ja seinen Sinn haben (z.B. den Fortschritt anzukurbeln, d.h. öfter auch mal Fabriken wieder zu schließen). Das kostet pro Fabrik 100 Dollar, die man weniger zurückbekommt, als man investiert hat.


    Jetzt meine Fragen:


    1. Wie sinnvoll ist es aus Eurer Sicht in einer Box mehr als eine Fabrik zu bauen. Insbesondere 3 Fabriken, die man ja icht mit einer Aktion hinbekommt. Von den drei Aktionen in einer Runde ist ja vom Prinzip immer eine Aktion nicht frei wählbar - nämlich das produzieren, was man jede Runde machen muß, um verkaufen zu können. Also sollte man lieber auf vielen Feldern immer nur 1 Fabrik haben oder sich konzentrieren?


    2. Wie sinnvoll findet Ihr die Teilefabrik.


    3. Wie schnell sollte man den Fortschritt vorantreiben, in dem man Fabriken schließt und neu auf Feldern baut, die im Uhrzeigersinn weiter fortgeschritten sind. Mit alten Fabriken fresse ich doch nur die Verlustpunkte. Wenn keiner den Fortschritt vorantreibt muß ich das ja auch nicht tun - oder kann ich mit meinen bescheidenen Ressourcen (Entwicklungswürfel, Geld) wirklich mit Fortschritt Druck auf die anderen aufbauen?


    Neugierige Grüße
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Mal eine Frage an alle Automobile Freunde...


    ...


    1. Wie sinnvoll ist es aus Eurer Sicht in einer Box mehr als eine Fabrik zu bauen. Insbesondere 3 Fabriken, die man ja icht mit einer Aktion hinbekommt. Von den drei Aktionen in einer Runde ist ja vom Prinzip immer eine Aktion nicht frei wählbar - nämlich das produzieren, was man jede Runde machen muß, um verkaufen zu können. Also sollte man lieber auf vielen Feldern immer nur 1 Fabrik haben oder sich konzentrieren?


    Da die Aktionen stark begrenzt sind, werden normalerweise zwei Fabriken gebaut (eine Aktion). Mit Ford könnte dann die dritte hinzukommen bzw. der Zulieferbetrieb.


    Zitat


    2. Wie sinnvoll findet Ihr die Teilefabrik.


    Generell würde ich sagen: sinnvoll ab der zweiten Produktion, wenn keine Aktion verbraucht wird. Sinnvoll auch zum Schluss, da man ja die gesamten $ 500 in der Schlussabrechnung bekommt.


    Zitat


    3. Wie schnell sollte man den Fortschritt vorantreiben, in dem man Fabriken schließt und neu auf Feldern baut, die im Uhrzeigersinn weiter fortgeschritten sind. Mit alten Fabriken fresse ich doch nur die Verlustpunkte. Wenn keiner den Fortschritt vorantreibt muß ich das ja auch nicht tun - oder kann ich mit meinen bescheidenen Ressourcen (Entwicklungswürfel, Geld) wirklich mit Fortschritt Druck auf die anderen aufbauen?


    Ich kann mir vorstellen, dass sich dadurch eine Investition lohnt, selbst wenn man damit selbst keinen Gewinn fährt. Für mich ist das der spannendste Mechanismus in diesem Spiel.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    1. Wie sinnvoll ist es aus Eurer Sicht in einer Box mehr als eine Fabrik zu bauen. Insbesondere 3 Fabriken, die man ja icht mit einer Aktion hinbekommt. Von den drei Aktionen in einer Runde ist ja vom Prinzip immer eine Aktion nicht frei wählbar - nämlich das produzieren, was man jede Runde machen muß, um verkaufen zu können. Also sollte man lieber auf vielen Feldern immer nur 1 Fabrik haben oder sich konzentrieren?


    Wenn ich Fabriken baue, darf ich nur Fabriken in ein Feld bauen - egal ob neu oder erweitert. Baue ich demnach nur eine einzige Fabrik, habe ich Potential verschenkt. In meinen Spielrunden waren durchschnittlich meistens zwei Fabriken pro bebautem Feld, selten drei und eine Fabrik eigentlich nur, wenn das Geld nicht ausreichte oder es um Luxuswagen ging, die schwieriger zu verkaufen sind, weil im Vergleich weniger bis keine Nachfrage.


    Zitat

    Original von Sankt Peter2. Wie sinnvoll findet Ihr die Teilefabrik.


    Sehr sinnvoll wenn man viele Autos in dieser Fabrik bauen will und die Fabrik nicht direkt wieder geschlossen werden soll. In so einem Fall ist für mich die Teilefabrik erste Wahl, weil man damit schlicht mehr verdienen kann. Perfekt im Zusammenspiel mit "Ford", der ja noch eine Extra-Fabrikaktion ausführen darf. Also normal zwei Fabriken bauen, dann die Ford-Sonderaktion für die Teilefabrik nutzen und schon hat man nur eine Aktion verbraucht, aber eine leistungsstarke Fabrik gebaut.


    Zitat

    Original von Sankt Peter3. Wie schnell sollte man den Fortschritt vorantreiben, in dem man Fabriken schließt und neu auf Feldern baut, die im Uhrzeigersinn weiter fortgeschritten sind. Mit alten Fabriken fresse ich doch nur die Verlustpunkte. Wenn keiner den Fortschritt vorantreibt muß ich das ja auch nicht tun - oder kann ich mit meinen bescheidenen Ressourcen (Entwicklungswürfel, Geld) wirklich mit Fortschritt Druck auf die anderen aufbauen?


    Schliesst man es zu schnell, dann fressen einen die Schliessungsverluste auf. Macht man es überhaupt nicht, muss man ständig sehen, dass man über die Charakterwahl die Verlustwürfel abbaut. Zudem haben fortschrittliche Fabriken den Vorteil, dass sie beim Verkauf über die allgemeine Nachfrage zuerst Autos abgestzen können und das in Kombination mit den Managment-Entscheidungen kann alte Fabriken ganz schön ... äh... alt aussehen! Allerdings kosten fortschrittliche Fabriken schlicht mehr, obwohl die genau die selben Autos produzieren - heissen nur anders. Habe schon eine Partie erlebt, wo eine Mitspielerin gewonnen hat, die keine einzige Fabrik geschlossen hat. Genauso habe ich Partien erlebt, die durch eine aggressive Bau-Schliessung-Fortschritts-Strategie gewonnen wurden.


    Bei Automobile hängt eben vieles davon ab, was Deine Mitspieler so machen und wie Du dann auf die veränderte Marktlage reagierst in in dieser agierst. Bisher verlief jede Partie arg anders und war gerade deshalb bis zum Ende immer spannend mit teils nervenzerfetzenden Entscheidungen.


    Cu/Ralf

    Open your eyes, time to wake up - enough is enough is enough is enough!

  • Hallo zusammen,


    Zitat

    Allerdings kosten fortschrittliche Fabriken schlicht mehr, obwohl die genau die selben Autos produzieren


    Die eigentlichen Kosten sind $100 plus die Verlustwürfel durch neuere Fabriken. Fortschrittliche Fabriken sind also billiger, wenn man flüssig ist. Wenn nicht, kommen die Kosten eines Kredits hinzu.


    Zitat

    Also normal zwei Fabriken bauen, dann die Ford-Sonderaktion für die Teilefabrik nutzen und schon hat man nur eine Aktion verbraucht, aber eine leistungsstarke Fabrik gebaut.


    Und ist noch Startspieler. Ich halte das für eine starke Kombination. Wenn man bei der Zusatzrunde (pink) nach der ersten Runde rausdroppt, hat man zusätzlich gute Chancen, in der nächsten Runde Howard zu bekommen und den ganzen Krempel nochmal zu verkaufen.


    Mir fehlt noch die Erfahrung vieler Partien, aber ich kann mir vorstellen, dass man einen Spieler, der diese Kombination fährt, mit forstschrittlichen Fabriken zum Schließen zwingen muss.

  • Zitat

    Und ist noch Startspieler. Ich halte das für eine starke Kombination. Wenn man bei der Zusatzrunde (pink) nach der ersten Runde rausdroppt, hat man zusätzlich gute Chancen, in der nächsten Runde Howard zu bekommen und den ganzen Krempel nochmal zu verkaufen.


    Den mit dem nochmal verkaufen verstehe ich nicht?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich