bookcrossing.com

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Guten Morgen,


    habt Ihr schon mal bei bookcrossing mitgemacht?


    Für alle die es nicht kennen:


    Man läßt ein Buch einfach an einem öffentlichen Platz liegen mit dem Hintergrund dass es ein anderer mitnimmt und ließt. Die Bücher sind im Netz registriert und tragen einen Vermerk damiit der Finder weiß was er machen soll. Sprich, bei bookcrossing.com die ID eingeben und einen Vermerk machen, dass das Buch z.Z. nicht mehr in freier Wildbahn unterwegs ist und auf der Liste entsprechend geführt wird. Nachdem er das Buch gelesen hat, kann er es wieder als "freigelassen" melden und einen Hinweis posten wo dieses Buch zu finden ist. Noch einen kurzen Jounaleintrag wie ihm derLesestoff gefallen hat und fertig ist die Geschchte vom Buch das um die Welt geht.


    Man selbst kann natürlich in seiner Stadt nachsehen welche Bücher z.Zt. "wild" sind und wo.


    So weit so schön.


    Das Problem ist anscheinend nur dass viele Bücher zwar mitgenommen aber nicht ausgetragen werden. Zumindest sieht es so aus. Denn ich kann mir nicht vorstelllen, dass ein Buch seit Monaten in der Straßenbahn liegen soll.


    Hat von Euch denn schon mal jemand ein Buch gefunden oder evtl. "gejagt"?


    Wir haben ja doch die ein oder andere Leseratte unter uns.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE
  • Ich kannte es bis jetzt gar nicht.


    Aber wollen wir das nicht für Spiele einführen. Ihr lasst einfach alle Eure Spiele bei mir im Garten liegen und ich finde sie dann... ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Moin!


    Das große Problem dabei ist, daß oft die örtlichen Behörden solche Dinge wegwerfen oder alternativ ins Fundbüro der Stadt bringen. Da schaut sich niemand vorher die Innenseite des Deckels an, um eine Adresse rauszufinden. Geschweige denn, jemand tippt eine ihm unbekannte Webseitenanschrift einfach mal so ab (Trojanergefahr).
    Ist halt nicht wie bei Geo-Caching, wo die Schätze meist versteckt oder vergraben sind.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    ...Aber wollen wir das nicht für Spiele einführen. Ihr lasst einfach alle Eure Spiele bei mir im Garten liegen und ich finde sie dann... ;)


    Klar, wenn Du dann im Gegenzug bei jedem von uns auch Spiele versteckst damit wir sie finden können :-)


    Sollte für Dich ja kein Problem sein, so viel wie du unterwegs bist :hahaha:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von Spielphase
    Das große Problem dabei ist, daß oft die örtlichen Behörden solche Dinge wegwerfen oder alternativ ins Fundbüro der Stadt bringen. Da schaut sich niemand vorher die Innenseite des Deckels an, um eine Adresse rauszufinden. Geschweige denn, jemand tippt eine ihm unbekannte Webseitenanschrift einfach mal so ab (Trojanergefahr).


    Da ist sicher was dran, das hab ich mir auch schon überlegt. Gerade wenn Bücher in der Bahn liegen gelassen werden. Die landendann sicher meist im Fundbüro. Aber da kann man ja gegensteuern und bei der Auswahl der Plätze schon darauf achten.


    Zitat

    Ist halt nicht wie bei Geo-Caching, wo die Schätze meist versteckt oder vergraben sind.


    Das wäre dann wohl die Steigerung Book-Caching ;)

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Ich wüsste ja mal gerne, wie ein Taschenbuch in Amerika oder England nach 3 Lesern aussieht. Bei denen sind Bücher meines Erachtens wesentlich schlechter gedruckt und gebunden (zumindest England hat keine Buchpreisbindung,vielleicht liegts daran) und somit schnell ranzig.


    Lesetips hole ich mir auch lieber woanders als bei Mister X aus der U-Bahn ... :-)

  • Hiho,


    Wenn man GeoCached findet man öfters Book-Crossing Bücher. Ich habe zwar noch nie eins mitgenommen, aber die Bücher waren alle in recht gutem Zustand (abgesehen davon das sie x mal durchgelesen wurden).


    Atti


    PS: Das man GeoCaching und Book-Crossing kombinieren kann ist auch schon so alt wie das GeoCaching.

  • Zitat

    Original von Attila
    ..Das man GeoCaching und Book-Crossing kombinieren kann ist auch schon so alt wie das GeoCaching.


    Da bin ich ja wohl mal wieder nicht up to date....

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Ich habe in Leipzig schon mal ein solches Buch gefunden, habe es aber dort gelassen.
    War so ein Geldautomatenkabinett, wie es sie mitlerweile statt richtiger Filialen da und dort gibt.


    Für mich persönlich ist das nichts, weil ich es mit Büchern wie mit Spielen halte: "Haben und besitzen."
    Oder, wie es die Piraten formulieren: "Kauf, was Du kriegen kannst, und gib nichts davon zurück."

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • ANZEIGE