Sind wir überhaupt noch zum zufriedenstellen ?

  • Kaum ist die Messe in Essen vorbei, schreien die meisten nach der messe nach Nürnberg.
    Jeder schaut auf die neuen Spielen, die man dann kurz anspielt und dann schon wieder das nächste kauft.


    Selbst bei "Die Siedler von Catan" oder "Carcassonne" wollen wir immer mehr Nachschub (Obwohl man den eigentlich nicht wirklich braucht).


    Wie findet ihr die Situation ?
    War das vielleicht immer schon so ?
    Sind wir überhaupt noch mit etwas zufrieden ?

    Einmal editiert, zuletzt von Spiderblood ()

  • ANZEIGE
  • Kaum, ist aber nicht nur bei Spielen so. Wir wollen alles bis gestern, immer was neues und alles muß besser sein als das was wir schon haben. Das Thema ist in den letzten Jahren richtig eskalliert in meinen Augen.
    Es geht nur noch nach dem Motto: höher, schneller, weiter und die Werbung lehrt uns dass gestern lange her ist. Wir haben uns zu einer ungeduldigen, kaufsüchtigen und reizhungrigen Kosumgesellschaft erziehen lassen. Da ist es kein Wunder, dass alles immer nach neuem schreit, egal ob das Spiele sind, Messen, Cd`s oder Kneipen-wer nichts neues bringt ist weg vom Fenster.
    Ich finde diesen Trend total beschissen und weigere mich da mitzumachen wo ich nur kann.


    Ich hab zwar auch einige Erweiterungen mache aber nicht jeden Trend mit. Speiziell bei Alhambra weigere ich mich strikt Erweiterungen zu kaufen. Ich seh partout nicht ein eine Erweiterung zu kaufen die fast genauso teuer ist wie das Grundspiel. Das mach ich seit SvC nicht mehr.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Ich glaube bezüglich des "Zufriedenstellens" muß man zwischen Stadt und dörflicher Umgebung unterscheiden. In einer ländlichen Gegend, in der ich nicht permanent einer Reizüberflutung ausgeliefert bin, ist es möglich sich über "kleine" Dinge zu freuen und sich damit dann auch intensiver zu beschäftigen. Ich denke, daß auch die Kreativität dort höher ist. Man findet auch viel mehr Zeit über Dinge nachzudenken und sich eine Meinung zu bilden. Ausnahmen bestätigen natürlich hierbei immer die Regel.


    Aber ich erlebe es immer wieder, daß z.B. Familien in ländlichen Gegenden schon seit Jahren regelmäßig Kniffel, Skat, MÄDN, ... spielen und nicht permanent irgend etwas Neues brauchen!


    Beneidenswert!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich


  • "Jeder" trifft hier zumindest mal nicht zu, denn ich selbst falle weitgehend nicht drunter. Mehr als die Hälfte der Spiele, die bei mir auf den Tisch kommen, sind älteren Jahrgangs, teilweise sogar 20-30 Jahre alt.


    Neuheiten in Essen oder Nürnberg spiele ich irgend wann mal, wenn sich die Gelegenheit bietet, das reicht mir aus. Nur die wirklich guten kaufe ich dann auch. Vorab kaufen kommt diesbezüglich für mich schon lange nicht mehr in Frage, da ich in den letzten Jahren von den vorab hochgelobten Spielen meist ziemlich enttäuscht war.


    Trotzdem habe ich Preorders laufen, hauptsächlich bei GMT und MMP. Aber auch da warte ich geduldig, wann was rauskommt oder auch nicht (auch wenn ich bei bestimmten Titeln eine gewisse Vorfreude nicht verhehlen kann).


    Außerhalb der Spielewelt muß ich auch nicht immer das neueste haben, ausgenommen vielleicht Elektronik (Video-, Audio-, PC-, Telekommunikations-Bereich). Das hängt aber wohl mit meinem früheren Berufsleben zusammen.


    1-2 passende Spielpartner mehr wäre schön, gegen etwas mehr Platz für die Spiele und Zeit zum Regeln-Lesen hätte ich auch nichts einzuwenden. Alles in allem bin ich aber recht zufrieden, so wie es ist. ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Alles in allem bin ich aber recht zufrieden, so wie es ist. ...
    .


    Der Bär ruht in sich! Schön, wenn man diesen Metazustand erreicht hat. :-)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hm, und das sagt mir ein Programmierer :tap2:


    Ich selbst merke, das ich auch meistens irgendetwas nachlaufe.
    Warum kaufe ich mir die Buchausgabe von Risiko z.b.


    Aber Sankt Peter hat glaube ich auch schon einen Unterschied zwischen Stadt und Land gemacht.
    Bin wohl auch mehr der Stadtmensch :weia:

  • Zitat

    Original von Spiderblood
    Aber Sankt Peter hat glaube ich auch schon einen Unterschied zwischen Stadt und Land gemacht.


    :mad: :mad:
    Naja, dieses Meinungsbild stammt ja eigentlich aus einem vergangenen Jahrtausend und ist sowas von Pauschal.....aber okay, wenn ich dadurch bessergestellt bin....
    :tongue2: :tongue2: kann ich damit leben....



    und was den Programmierer angeht,
    da lauf ich auch keinem Trend hinterher....."Never touch a running System ruled!"

  • Zitat

    Original von JoelH
    :mad: :mad:
    Naja, dieses Meinungsbild stammt ja eigentlich aus einem vergangenen Jahrtausend und ist sowas von Pauschal.....


    Wie gesagt Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber ich denke schon, daß meine Aussage tendenziell zutrifft. Wie gesagt: eigene Erfahrung!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von JoelH


    Städter... :weia: :weia: :wech:


    Landei... :-)

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE