Empfehlenswetes Rollenspiel-Brettspiel?

  • Wie der Titel schon sagt suche ich ein Spiel mit Rollenspielanleihen. Also man hat nen eigenen Charakter und stellt sich dem Bösen. Ob im Team oder nicht ist mir eigentlich Wurst.
    Wichtig wäre mir:


    - Schöne Ausstattung,
    - Spieldauer nicht zu lang (sitz nicht gerne einen halben Tag an einem Spiel. So 2 bis maximal 3 Stunden sind meine obere Schmerzgrenze.)
    - Last but not least sollte es auch noch ein GUTES Spiel sein. Hoher Wiederspielreiz und möglichst wenig Frustfaktor.


    Jetzt bin ich aber mal gespannt...

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Leololo23
    Wichtig wäre mir:


    - Spieldauer nicht zu lang [...] So 2 bis maximal 3 Stunden sind meine obere Schmerzgrenze.)


    Mit der Spieldauer hast du es bei vielen mir bekannten Spielen dieser Richtung aber Probleme.


    Normalerweise würde ich dir ja antworten, dass kein Weg an Descent vorbeiführt. Bei der Spieldauer bliebe da aber nur "Wege zum Ruhm", wenn ihr diese 2-3 Stunden regelmäßig spielt und dann das Gesamtspiel (was dafür konzipiert wurde, nicht an einem Tag gespielt zu werden) dann entsprechend aufteilt.
    Aber auch das halte ich für eher problematisch, da man dann relativ routiniert spielen müsste, was man gerade anfangs wohl eher nicht schafft, da man nicht alles überblickt.

  • Ab Ende September kommt Middle Earth Quest auf Deutsch vom Kosmos Verlag: Abenteuer Mittelerde!
    Oder wenn Ihr fit seid, im Englischen jetzt schon die FFG Ausgabe auf Englisch. Unglaublich spannend und episch.


    Kauf Dir das und Du wirst glücklich sein bis ans Ende Deiner Tage..................



    Gruß bpsyc

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

  • Zitat

    Original von bpsyc
    Ab Ende September kommt Middle Earth Quest auf Deutsch vom Kosmos Verlag: Abenteuer Mittelerde!
    Oder wenn Ihr fit seid, im Englischen jetzt schon die FFG Ausgabe auf Englisch. Unglaublich spannend und episch.


    Kauf Dir das und Du wirst glücklich sein bis ans Ende Deiner Tage..................
    Gruß bpsyc


    Meine Frage hierzu: Ist das Spiel zu zweit genauso gut wie zu dritt oder viert ?

  • Kann ich mir nicht vorstellen, weil trotzdem vorgesehen ist, mit nur einem Abenteurer auf einem sehr großen Spielplan zu spielen. Der Spieler kann - auch wenn gemäß Spielregel er zweimal hintereinander dran kommt - keinen Einfluss gewinnen, so dass das Spiel Spass macht. MEQu ist kein 2-er Spiel, auch wenn es auf der Schachtel steht. Um einen Nachmittag oder Abend ein Erlebnis zu haben, sollte man zu dritt gegen Sauron spielen (also zu viert sein). Gruß bpsyc

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

    Einmal editiert, zuletzt von bpsyc ()

  • Zitat

    Original von bpsyc
    MEQu ist kein 2-er Spiel, auch wenn es auf der Schachtel steht. Um einen Nachmittag oder Abend ein Erlebnis zu haben, sollte man zu dritt gegen Sauron spielen (also zu viert sein). Gruß bpsyc


    Ein Spieler ist Sauron, der andere spielt die Helden. Wo ist das Problem?

  • Zitat

    Original von MatthiasC


    Ein Spieler ist Sauron, der andere spielt die Helden. Wo ist das Problem?


    Hab schon ein paar mal gelesen, dass zu zweit entweder ein Held 2x drankommt (offizielle Regel?) oder aber ein Spieler 2-3 Helden übernimmt und diese Abwechselnd spielt.
    Meine Frage bezog sich tatsächlich auf das Spielgefühl und aus meiner Sicht hat bpsyc da mit seiner Antwort schon einen (besser seinen) Trend aufgezeigt.


    Was sagt Dir denn Dein "Bauchgefühl" so ?


    Bei vielen Spielen ist ja immer die Frage, ob die Leute dann nicht lieber ein anderes Spiel "bevorzugen" würden bei dieser Spielerzahl.
    Die Antwort muss ja jeder für sich selber finden.
    Das Spiel ist ja noch recht neu, daher heißt es wohl für mich eher mal abwarten und schauen was die Leute so sagen, die es schon gespielt haben.


    Einmal editiert, zuletzt von Nupsi ()

  • ANZEIGE
  • Man kann natürlich hergehen und alle Charakteren als Solospieler spielen, aber das Spiel ist bereits so mächtig, dass das eine weitere große Anstrengung bedeutet. Da dann lieber zu anderen Spielen greifen. Habe mal das Spiel ganz alleine gespielt, also mit drei Abenteurern und Sauron. Ich habe einen vollen Tag gebraucht. Normalerweise spielt man das ding in 3 Stunden; beim ersten Mal 4 Stunden. Gruß bpsyc

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

  • Hi!


    Da ja hier einige das Spiel "MEQ" schon gespielt haben, würde ich gerne wissen, ob das Spiel gewissen Anleihen zum Spiel "Der Eiserne Thron" hat. Beide Spiele sind von Petersen und ich weiß nicht genau, ob er meinen (unseren) SPielegeschmack trifft. Der Eiserne Thron ist bei uns komnplett durchgefallen. Ist das Spiel auch so zäh und mit einem ewigen Countergefummel?


    Gruß
    Marc ?(

  • Hm ich hätte nu reinen Mitspieler mit dem man auch Episches spielen kann...
    Wie ist Descent denn zu zweit? Lohnt sich dafür die Anschaffung?

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

  • hm, bin jetzt Descentmäßig fast ein bisschen, wie sagt man gut Deutsch: angefixt.
    Muss mir jetzt noch sehr gut überlegen, ob ich den (doch recht tiefen) Griff in den Geldbeutel tun will.
    schwierig, schwiereig...

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

  • Spiele 60% meiner Descent Partien zu zweit und bin immer wieder begeistert, ist dann wirklich kompetativ und macht spaß. Liebe aber auch den Eisernen Thron und besonders das "Countergefummel". Somit bin ich kein Maßstab. Middle Earth quatsch ist bei mir komplett durhgefallen, in der Zeit kann ich tausendmal bessere Dinge spielen, mit jeder Spieleranzahl!

  • hm, hab jetzt noch bei verschiedenen Rezis gelesen, dass die Regeln von Descent wohl noch den ein oder anderen Schnitzer zu haben scheinen.
    Weiß jemand ob es eine zweite Auflage gibt (geben wird) wo da ein bisschen dran gefeilt wurde?

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

  • Zitat

    Original von Leololo23
    hm, hab jetzt noch bei verschiedenen Rezis gelesen, dass die Regeln von Descent wohl noch den ein oder anderen Schnitzer zu haben scheinen.


    Naja, ich kann nur für die Englische Ausgabe sprechen, aber ich habe bisher keinen "Schnitzer" gefunden.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Leololo23
    hm, hab jetzt noch bei verschiedenen Rezis gelesen, dass die Regeln von Descent wohl noch den ein oder anderen Schnitzer zu haben scheinen.
    Weiß jemand ob es eine zweite Auflage gibt (geben wird) wo da ein bisschen dran gefeilt wurde?


    Es gab bereits eine zweite (oder weitere) deutsche Auflage, die an dem silbernen FFG Logo zu erkennen ist. In der wurden auch die Regeln überarbeitet, ob aber alle Punkte aus dem FFG Faq eingearbeitet wurden kann ich nicht sagen. Descent ist ein Spiel, das sich ständig weiterentwickelt hat. So werden beispielsweise in QdF oder AdV Karten ausgetauscht, jedoch nicht weil diese alle fehlerhaft wären, sondern weil sie teilweise aufgrund neu eingeführter Regeln der Erweiterungen geändert wurden. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das schwer zu überblicken ist ;) - das betrifft jedoch sowohl die englische als auch die deutsche Ausgabe.
    Auf jeden Fall kann ich eine Empfehlung aussprechen und würde dir zusätzlich auch zu Road to Legend raten. Falls du das Grundspiel aktuell nicht im Handel findest, es wird gerade nachgedruckt (dt. und engl.).

  • Hiho,


    Naja, unter "Schnitzer" verstehe ich allerdings etwas anders!


    Atti

  • ANZEIGE