[Sammelbestellung] Inoffizielle Dominion Addons

  • ANZEIGE
  • Ich habe den Kampf schon aufgegeben :aufgeb:

  • OK OK OK


    ich habe lange gezuckt...



    und bin schwach geworden


    WILLSON!

  • Das war wohl nichts, nachzulesen am Ende des
    Originalthreads.


    Gruss aus dem Münsterland
    Herbert

  • Eigentlich war es klar, dass es so kommen würde.


    Ich will auch nicht wissen, ob das juristisch nicht sowieso auch noch Scherereien wegen der Graphiken hätte geben können, da ich davon ausgehe, dass die Graphiken irgendwo zusammengesucht sind.

  • ANZEIGE
  • Namd,


    OMG! Wieso hat er nicht einfach auf Antwort vom Verlag gewartet, bis er das Thema in div. Foren anspricht? Selbst keine Antwort ist in dem Fall ein Antwort, nämlcih "nein". Das ist so traurig, dass es für mich als Aussenstehenden schon fast wieder lustig ist.


    Kopfschüttelnde Grüße

  • Das ist natürlich bitter... Tut mir echt leid, der Kerl... Damit hätte man aber rechnen müssen...


    500 Ocken in den Wind geblasen... Shit...

  • Für mich stellt sich noch die Frage, ob er rechtlich tatsächlich die Karten an den Verlag zur Vernichtung schicken muss...

  • Hallo,


    wenn man die Kosten eines Klageverfahrens nicht scheut, kann man es darauf ankommen lassen. 8-)


    Die Verlage feuen sich eigentlich über Aktivitäten der Fans und dulden die Nutzung der Verlagsrechte - solange kein Rubel rollt.


    Auf diesen Verhältnissen beruht zum Beispiel der Erfolg die Seite siedeln.de.
    Oder siehe Dittscher Dominion-Setgenerator


    Ich habe auch erfahren, dass der Kosmos Verlag in einem gewissen Rahmen Catan-Aktionen unterstützt. Bei den Mitarbeitern von HIG bin ich auch noch nie auf taube Ohren gestoßen. Aber man kann mit absoluter Zuverlässigkeit beobachten, dass Auktionen bei Ebay von Produkte-Nachahmern zurückgezogen werden.


    Liebe Grüße


    Nils

  • Weiß jemand an welchen Verlag er Karten zur Vernichtung schicken muss? An Rio Grande oder an HiG?


    Ich denke er hat noch Glueck gehabt, nach amerikanischem Recht sind da glaube ich noch ganz andere Sachen möglich. Keiner wäre auf die Idee gekommen neue MAGIC-Karten zu erfinden und zu verkaufen. Aber die Zeiten ändern sich und Copyright scheint nicht mehr viel wert zu sein, vor allem nicht das geistige Eigentum.


    Vielleicht wäre es schlauer gewesen die Ideen an RIO GRANDE zu schicken ...

  • Hiho,


    Also mir wäre das glaube ich wenigstens einen Gang zum Rechtsanwalt wert.
    Ich weiss ja nicht woher die Bilder kommen, aber wenn die nicht gerade geklaut sind, dann kann sich das ganze ja max. um die Kartenrückseiten drehen. Niemand kann mich daran hindern das ich Karten gestalte, die Produziere und verkaufe. Alleine die Tatsache das die Karten dafür gedacht sind in Dominion benutzt zu werden ist definitiv keine Urheberrechtsverletzung.
    Die Rückseite ist natürlich ein Problem, denn die ist ja dem Original Nachgebaut (und das möglichst Detailgetreu, weil man sie ja nicht erkennen soll) - da sehe ich ehrlich gesagt wenig Chancen,


    Was mich allerdings wundert, das bei HiG solche Ar... äh . so nette Leute Arbeiten, die scheinbar nicht in der Lage oder willens sind, das auf eine Menschlich vernünftige Art und Weise zu regeln. Mit einem Telefongespräch und etwas gutem Willen, würde man da sicherlich auch andere Lösungen finden, wenn man denn wollte. Will man aber nicht.


    HiG mag im Recht sein, Anstand haben sie aber in meinen Augen keinen. Auf Klingonisch gesprochen: HiG hat keine Ehre.


    Atti


  • Ich habe hier immer noch nicht irgendwo was gelesen, dass es Hans Im Glück ist,die das ganze so durchziehen. Hans im Glück ist Lizenznehmer für Dominion von RIO Grande und Jay hat da glaube ich diesmal wesentlich mehr zu entscheiden, vielleicht durften HiG nur die Entscheidung von Herrn Tummelson weitergeben. Also lieber Atti, erst mal nicht auf HIG eindreschen bevor geklärt ist , wer da was dagegen hat.


    Es ist doch trotzdem immer heikel einfach eine Position durchzudrücken: "Ach ich bin ja so kreativ und erfinde jetzt meine eigene Erweiterung die ich ganz auch noch zu Geld mache" ohne zu fragen ob das OK ist . So blauäugig kann doch niemand sein oder?

  • Zitat

    Es ist doch trotzdem immer heikel einfach eine Position durchzudrücken: "Ach ich bin ja so kreativ und erfinde jetzt meine eigene Erweiterung die ich ganz auch noch zu Geld mache" ohne zu fragen ob das OK ist . So blauäugig kann doch niemand sein oder?


    Nun, dann sag mir doch mal wieviel Geld Hanns Scharz denn damit gemacht hätte oder machen wollte.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Attila


    Nun, dann sag mir doch mal wieviel Geld Hanns Scharz denn damit gemacht hätte oder machen wollte.


    Atti


    Weiß ich nicht ,weißt Du es ? Zum Selbstkostenpreis würde ihn ehren, aber auch dann werfe ich ihm Blauäugigkeit vor, ohne Erlaubnis vorzugehen.
    Denn wie bei der Beispielkarte, die bei Michas Forum zu sehen ist, dann noch (Copyright) Rio Grande Games draufzudrucken ist doch etwas verwegen. Meister Richard Garfield und seine Mannen von Wizards hätten ihn damals für solche Dinge wohl etwas mehr bluten lassen und nicht nur die Vernichtung der Karten gefordert.

  • Hallo alter Hunne,


    in den letzten Jahre wurden für die Catan Welt ein paar regionale Spielpläne entwickelt (Teuber) und gedruckt (es sind bessere Poster). Ein Luxemburger hat auch einen Plan für sein Land entwickelt. Für eine Veranstaltung hat er vom Verlag und Autor die Erlaubnis erhalten, seinen Entwurf in einer limitierten Zahl zu drucken und zum Selbstkostenpreis abzugeben.


    Und was meinst Du, geschah daraufhin. Obwohl man die Pläne noch für 2,- € direkt beziehen kann, werden die herausgegebenen Pläne bei Ebay für knappe 100,- € vertickt.


    Das, denke ich, war nicht im Sinne des Erfinders dieses Projekts. Ist es erst mal genehmigt, hat man kaum noch die Hand auf den Sachen und deren Entwicklung.


    Liebe Grüße


    Nils

  • Zitat

    Weiß ich nicht ,weißt Du es ?


    Ja


    Zitat

    Zum Selbstkostenpreis würde ihn ehren, aber auch dann werfe ich ihm Blauäugigkeit vor, ohne Erlaubnis vorzugehen.


    Ja, das kann man allerdings so sagen.
    Ändert aber nicht an dem was ich geschrieben habe, denn HiG mag im Recht sein. Anstand haben sie nicht. Punkt.


    Zitat

    Denn wie bei der Beispielkarte, die bei Michas Forum zu sehen ist, dann noch (Copyright) Rio Grande Games draufzudrucken ist doch etwas verwegen.


    Ja, richtig. Da gibt es nix dran zu rütteln. Das ist mutig, dämlich oder gekloppt - ganz nach Lust und Laune. Keine Frage.


    Zitat

    Meister Richard Garfield und seine Mannen von Wizards hätten ihn damals für solche Dinge wohl etwas mehr bluten lassen und nicht nur die Vernichtung der Karten gefordert.


    Wenn sich andere wie Ar... aufführen, ist das eine Berechtigung um es selbst auch zu tun? Ähm ... ich meine: Nein, ganz im Gegenteil das ist ein Grund mehr sich *nicht* so aufzuführen!


    Von mir kann man in dieser Sache kein Verständnis erwarten, denn wenn die Leute von HiG den Dialog mit Hanns gesucht hätten, würde dieser Thread nicht existieren. Er existiert aber.


    Atti

  • Zitat

    in den letzten Jahre wurden für die Catan Welt ein paar regionale Spielpläne entwickelt (Teuber) und gedruckt (es sind bessere Poster). Ein Luxemburger hat auch einen Plan für sein Land entwickelt. Für eine Veranstaltung hat er vom Verlag und Autor die Erlaubnis erhalten, seinen Entwurf in einer limitierten Zahl zu drucken und zum Selbstkostenpreis abzugeben.


    Und was meinst Du, geschah daraufhin. Obwohl man die Pläne noch für 2,- € direkt beziehen kann, werden die herausgegebenen Pläne bei Ebay für knappe 100,- € vertickt.


    Äh - ich sehe gerade den Zusammenhang nicht. Wenn er sich an das abgesprochene Limit hält ist es doch sowas von egal ob die Pläne für 10, 100 oder 1000 Euro bei eBay über den Tisch gehen. Was hat eBay nun wieder damit zu tun? Und was mit dem hier Diskutierten?


    Atti

  • Zitat

    Original von widow_s_cruse
    [ ... ]


    Und was meinst Du, geschah daraufhin. Obwohl man die Pläne noch für 2,- € direkt beziehen kann, werden die herausgegebenen Pläne bei Ebay für knappe 100,- € vertickt.


    Das, denke ich, war nicht im Sinne des Erfinders dieses Projekts. Ist es erst mal genehmigt, hat man kaum noch die Hand auf den Sachen und deren Entwicklung.


    Na und?
    Wen interessiert's, ob irgend ein paar Spinner ihr Geld zum Fenster rauswerfen wollen?
    Dadurch hat doch keiner irgendeinen Schaden ...


    Im ASL-Bereich läuft ähnliches noch viel extremer ab.


    Ein ASLer namens "Wild Bill Wilder" produziert seit einiger Zeit unausgegorene ASL Packs (nicht nur mit Scenarios, sondern auch mit Maps, Countern etc.) ohne Genehmigung von MMP.
    Diese verkauft er dann nicht wie üblich, sondern versteigert sie einzeln bei Ebay.
    Und einige verrückte ASL-Spinner bieten dann bis zu 500 Dollar pro Pack, obwohl so ein Pack normalerweise höchstens für 10-20 Dollar verkauft werden könnte.
    Und wen hat das bisher gejuckt? Niemanden, nicht mal MMP, die üblicherweise meist konsequent auf ihre Rechte pochen ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Wen interessiert's, ob irgend ein paar Spinner ihr Geld zum Fenster rauswerfen wollen?


    :happy:


    So kann man das natürlich auch formulieren.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Nun, dann sag mir doch mal wieviel Geld Hanns Scharz denn damit gemacht hätte oder machen wollte.


    Atti


    Meinst Du Hans Schwarz kennt/kannte diesen Link


    http://www.hans-im-glueck.de/193.0.html


    Da steht eigentlich schon seit LANGEM schwarz auf weiss , was los ist . Er hat ja diesen Thread eröffnet ,vielleicht koennte er ja mal zu dem Ganzen aus seiner Sicht Stellung nehmen, bevor wir uns hier immer die ganze Zeit im Kreis drehen und Mutmaßungen (incl. mir) anstellen

    Einmal editiert, zuletzt von montsegur ()

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Zitat

    Original von WarbearNa und?
    Wen interessiert's, ob irgend ein paar Spinner ihr Geld zum Fenster rauswerfen wollen?
    Dadurch hat doch keiner irgendeinen Schaden ...


    ...und die persönliche Spielfreude steht über jedes andere Interesse? :love:


    Da wird ein Haufen Geld in die Hand genommen, um ein Spiel zu entwickeln, zu produzieren und, wenn´s gelingt, weltweit zu vermarkten.

    Und dann gibt es ein paar Naive, die auch einen (ehrenamtlichen) Beitrag für diese erfolgreiche Spielewelt leisten wollen; noch ein paar ganz Clevere, die ohne jeden Aufwand eine Umverlagerung von etwas Kapital der etwas Dümmer dieser Welt in ihre eigenen Taschen erreichen möchten.


    Aber die ganzen Verhältnisse sind ja uninteressant - hauptsache ist, meine persönliche Spielfreude wird gestillt - gelle?


    Liebe Grüße


    Nils

  • Zitat

    noch ein paar ganz Clevere, die ohne jeden Aufwand eine Umverlagerung von etwas Kapital der etwas Dümmer dieser Welt in ihre eigenen Taschen erreichen möchten.


    Nun, das ist aber hier nunmal *offensichtlich* nicht der Fall.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Was steht da besonders wichtiges?


    Atti


    Dass Du nicht noch nachschauen musst: :-)


    Sie haben eigene Ideen für neue Karten und wollen Sie der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen? Damit sind Sie sicher nicht alleine.


    Generell begrüßen wir derartige Iniativen. Allerdings gibt es dabei einige Punkte zu beachten.


    Erstens: Das Copyright liegt bei RioGrandeGames, für die Deutsche Version bei uns. Es besteht also nicht die Möglichkeit, eigene Karten kommerziell zu vertreiben.


    Zweitens: Es besteht kein Anspruch auf eine Idee. Der Autor hat sich bereits viele weitere Karten ausgedacht. Eventuelle Ähnlichkeiten mit kommenden Karten sind also nicht auszuschließen und können nicht als Ideenklau oder Urheberrechtsverletzung bezeichnet werden.


    Zitat

    Und WAS soll schon sol lange los sein?


    Nur dass es so was Banales wie ein Copyright gibt, das es zu Beachten gibt...


  • Diese Webseite spricht m.E. für Hanns Schwarz, nicht gegen ihn.


    Wenn er nachweisen kann, daß er die Karten zum Selbstkostenpreis weitergegeben hätte (wovon ich ausgehe, wenn ich den maßgebenden Thread: http://www.michas-spielmitmir.de/forum/topic.php?id=1679&page=2%E3%A3%B3 lese), dann vertreibt er nichts kommerziell.


    Was natürlich nichts daran ändert, daß
    - auch ich die Aktion von Hanns Schwarz blauäugig finde, da er angefragt, aber die Antwort nicht abgewartet hatte.
    - ich die Aktion von HiG ausgesprochen ärmlich finde, einen etwas leichtsinnigen Fan ins finanzielle Desaster zu schicken, ohne selbst irgendeinen Schaden zu haben.


    Ich selbst hätte absolut keinen Grund für eine Nachfrage gesehen, angesichts obiger HiG-Website.


    @ Bernd Brunnhofer:
    Ich kann mit nicht vorstellen, daß Du davon gewußt hast.
    Ich kenne Dich schon seit 20 Jahren, das ist nicht Dein Stil.
    Mach's bitte rückgängig!


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Hallo,


    ich habe Hanns Scharz auch eher bei den ehrenamtlichen Naiven eingestuft. Er hat doch Mehrfachbestellungen vorliegen gehabt. Na fein, sagt sich der Clevere - Ebay wird das ganze leicht finanzieren und wenns gut läuft, bleibt noch mehr hängen.


    Ich finde schon, dass hier von manchen Fories mit fremden geistigen Eigentum recht leichtfertig umgegangen wird. Die Strukturen des eigenen Basteln von inoffiziellen Erweiterungen hat doch bisher immer gut funktioniert.
    Warum soll denn jetzt Hans Schwarz für andere Wege Tür und Tor geöffnet werden?


    Beispiele eines nicht geahndeten Missbrauchs machen diese Vorgehensweise doch nicht legitim.


    Liebe Grüße


    Nils

  • Zitat

    ich habe Hanns Scharz auch eher bei den ehrenamtlichen Naiven eingestuft. Er hat doch Mehrfachbestellungen vorliegen gehabt. Na fein, sagt sich der Clever - Ebay wird das ganze leicht finanzieren und wenns gut läuft, bleibt noch mehr hängen.


    Hast du Belege für diese Unterstellung?
    Die Auflage war 50 Stück, die Kosten waren für alle Ersichtlich und draus ist ganz klar zu sehen, das jeder das bezahlt, was es Anteilmässig auch kostet. Was soll dieser sch**ss mit eBay jetzt?


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Hast du Belege für diese Unterstellung?
    Die Auflage war 50 Stück, die Kosten waren für alle Ersichtlich und draus ist ganz klar zu sehen, das jeder das bezahlt, was es Anteilmässig auch kostet. Was soll dieser sch**ss mit eBay jetzt?


    Es sind nur Thesen, die auf Erfahrungen basieren, und keine Unterstellungen. Der Versender hat doch keine Kontrolle mehr über die anschließende Verwendung der Karten.


    Fakt ist, es liegt keine Genehmigung vom Verlag vor. Fragen muß ich mich allerdings schon, warum sich niemand der Besteller für die rechtliche Basis der Produktion dieser Karten interessiert hat - eine Häufung von Naiven?
    Mich hat es schon einige Male gejuckt, nachzufragen wie es damit steht.
    Aber ich war doch zu träge dafür. 8-)


    Wäre es eine Geste (eines vermuteten Anstands) als Mittäter Hanns Schwarz finananziell zur Seite zu stehen? ?(


    Liebe Grüße
    Nils

  • Zitat

    Original von widow_s_cruse
    Hallo,


    ich habe Hanns Scharz auch eher bei den ehrenamtlichen Naiven eingestuft. Er hat doch Mehrfachbestellungen vorliegen gehabt. Na fein, sagt sich der Clever - Ebay wird das ganze leicht finanzieren und wenns gut läuft, bleibt noch mehr hängen.


    Du stellst einfach irgendwelche wilden Behauptungen auf, ohne was zu wissen. Findest Du das in Ordnung?


    Ich selbst hatte mehrere Sets bestellt.
    Die waren für mich und meine Freunde gedacht und wurden zusammen bestellt, um Porto zu sparen.
    Und bevor Du jetzt wieder irgendwelche Verdächtigungen in die Welt setzt: Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie was bei Ebay versteigert.


    Meine Empfehlungen:
    - erst nachdenken und dann schreiben, und nicht anders rum ...
    - Verdächtigungen sollte man für sich behalten, wenn man keine Belege hat ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von widow_s_cruse


    Wäre es eine Geste (eines vermuteten Anstands) als Mittäter Hanns Schwarz finananziell zur Seite zu stehen? ?(


    Liebe Grüße
    Nils


    Mittäter ?
    Hallo ????


    Gruß
    Biswut

  • Zitat

    Original von widow_s_cruse
    Es sind nur Thesen, die auf Erfahrungen basieren, und keine Unterstellungen. Der Versender hat doch keine Kontrolle mehr über die anschließende Verwendung der Karten.


    Fakt ist, es liegt keine Genehmigung vom Verlag vor. Fragen muß ich mich allerdings schon, warum sich niemand der Besteller für die rechtliche Basis der Produktion dieser Karten interessiert hat - eine Häufung von Naiven?
    Mich hat es schon einige Male gejuckt, nachzufragen wie es damit steht. Aber ich war doch zu träge dafür. 8-)


    Wäre es eine Geste (eines vermuteten Anstands) als Mittäter Hanns Schwarz finananziell zur Seite zu stehen? ?(


    Da bin ich sprachlos.
    Ich empfehle die Anschaffung dieses T-Shirts von Dieter Nuhr: http://www.wortart.de/wortart/…ges/ts_fresse_neu_240.jpg


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Es sind nur Thesen, die auf Erfahrungen basieren, und keine Unterstellungen. Der Versender hat doch keine Kontrolle mehr über die anschließende Verwendung der Karten.


    Den Versender geht das doch nichts mehr an.
    Wenn ich mir einen Kartensatz für Dominion bastel, dann muss ich niemanden um Erlaubnis fragen (ausser meine Frau), es geht niemanden was an (ausser meine Frau) - und wenn ich gleich ein paar Sets für Freunde mitbastel und sie an den Kosten beteilige, geht das auch keinen was an - und wenn die dann versuchen das ganze via eBay zu Gold zu machen, dann ist das IHR problem!


    Zitat

    Wäre es eine Geste (eines vermuteten Anstands) als Mittäter Hanns Schwarz finananziell zur Seite zu stehen?


    Nun, ich habe meinen Anteil an den 50 Karten (2/50tel der Kosten) nicht zurückverlangt, sondern beteilige mich somit zu 2/50 (=1/25) an seinem finanziellen Ausfall - soviel zum Thema Anstand. Wie soll ich das mit "Mittäter" verstehen? Willst du mich auf den Arm nehmen?


    Atti

  • ANZEIGE