Weykick – Hausregeln

  • Moin,


    nur eine kurze Frage: habt Ihr houserules zu Weykick und wenn ja welche?


    Bei mir hat es gerade Affentennis als Mittagspausenspiel für September abgelöst. *)


    Affentennis und Weykick sind wirklich ideal für die Mittagspause auf der Arbeit (wofür hat man sonst das schöne Besprechungszimmer ;) ), wobei Affentennis deutlich ruhiger ist, aber im Endeffekt genauso spannend wie Weykick. Allerdings bringt uns Weykick so manches Mal wirklich zum Schwitzen, das kann Affentennis natürlich nicht leisten.


    Wir spielen ganz normal, haben nur zwei Regeln eingeführt:
    1. es gibt einen Elfmeter* wenn jemand seine Spielfigur verliert und nicht wieder unter Kontrolle bekommt (harter Schuss, Magnet etwas zu weit nach unten gezogen, Spielfigur kullert in die gegnerische Hälfte).
    2. es darf nur eine Figur das Tor "bewachen, also im eigenen Strafraum stehen. Welche Figur ist egal und man kann auch wechseln. Bei zwei Figuren im Strafraum gibt es beim ersten Mal eine Ermahnung durch den Gegner, ab dem zweiten Verstoß Elfmeter*




    *Elfmeter= Ball wird auf die eigene Strafraumgrenze gelegt, der Gegner (Verursacher darf eine Spielfigur ins Tor stellen aber nicht anfassen - also er muss die Hände auf den Tisch legen). Dann darf man einen Schuss auf's Tor machen. Klappt sehr gut und die Erfolgsquote liegt unter 50%.

  • ANZEIGE
  • Die Idee des Elfmeters klingt gut, werde ich mal übernehmen. Ansonsten hatten wir bisher nur mit der Haus-Regel gespielt, dass man zeitgleich nur eine Figur im Strafraum haben darf. Ermahnungen brauchte es da bisher nicht. Ach ja, und nach einem Tor bekommt der Mitspieler (gegen den das Tor gefallen ist) Anstossrecht irgendwo in seinem Feld. Beim ersten Anstoss des Spiels wird der Ball einfach aufs Spielfeld geschnippt.


    Sehe es eher als Fun-Game, das nicht übermässig viele Regularien braucht. Macht aber eine Menge Fun! :-)

  • Ich grabe das Thema mal wieder aus. Bei uns haben sich ähnliche Regeln durchgesetzt:

    - nur ein Spieler im Torraum (nicht Strafraum), ggf. Ausnahmen bei Kindern oder Anfängern

    - fliegt ein Spieler in die gegnerische Hälfte, bekommt das andere Team ein Tor gutgeschrieben


    Elfmeter als Strafe hatten wir in verschiedenen Varianten getestet, konnte sich aber nicht durchsetzen.

  • ANZEIGE