A&A 50th AE: Eröffnungszug für Deutschland

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Ok. Dann mal mein Vorschlag:


    Russland:


    Bst, Epl und Ukr nehmen. Da gibt es 2 Varianten:


    a) Bst mit allem was geht: 5 Inf (1 aus Ger via Trn), 6 Arm, 2 Art (1 aus Ger via Trn), Epl und Ukr minimalistist mit 2 Inf (1 Inf, 1 Art) und Fliegern.
    Russland ist dann direkt massiv unter Druck, gleich 6 Panzer vor der Türe, Leningrad direkt bedroht ein Angriff auf Bst wird vermutlich keinen Panzer vernichten, wohl aber die ganze Angriffstreitmacht.
    b) alle 3 Länder minimalistisch erobern


    +9 IPCs in RUssland (+1 Bst, +1 Epl, +2 Ukr, +5 NO)


    Afrika:
    Ägypten mit allem was da ist angreifen: 2 Inf, 2 Arm, 1 Art, 1 Bmb
    Das könnte zwar war knapp werden, ggf. bevor es den Bomber kostet lieber zurückziehen und den Italiener nachrücken lassen.
    Alternativ den Transporter zur Italienischen Flotte ziehen und erstmal nur Libyen aufrüsten (1 Inf, 1 Arm)


    See: Seezonen 6 und 9 Räumen (U-Boote mit Flutunterstützung).


    Ggf. Norwegen räumen und Finnland stärken. Ein früher Einfall in Norwegen ist für UK eine sehr riskante Sache. UK kann sich alleine nicht gegen Ger behaupten, die Flotte kann vor Norwegen leicht vernichtet werden Und ein Nachbau ist angesichts der wegbrechenden IPCs in Asien und Afrika sehr mühsam.


    Kauf: 7 Inf, 2 Arm oder agressiver: 4 Arm, 1 Inf, 2 Art
    Einkommen: 45 (35 + 10 für 2 NO's)


    Weiterer Plan: Massiv gegen Russland pushen (go for Leningrad), danach U-Boote in die Ostsee und Jäger (ggf. auch mit Flugzeugträger in die Ostsee).


    Italien:


    In Afrika unbedingt Ägypten schnell erobern, mit Panzern schnell die englischen IPCs reduzieren. Afrika wird ganz sicher wieder zurückerobert, deswegen keine Zeit verlieren - UK kann verluste dort anfangs kaum kompensieren (nur durch aufgabe von Indien und/oder Australien). Mit den zusätzlichen IPCs die Flotte verstärken - solange das Mittelmeer unter Kontrolle ist, kann in Europa nicht viel anbrennen.


    Atti

  • Danke
    Der Russe hat die letzten Partien immer INF/FTR nachgekauft, um viel Masse mit ein paar wenigen hochwertigen Einheiten zu haben. Die Jäger kann er gut zum zurückerobern nutzen, wo sie dann aber nicht stehenbleiben und nicht vernichtet werden können... Was sagst Du dazu?

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Der Russe hat die letzten Partien immer INF/FTR nachgekauft, um viel Masse mit ein paar wenigen hochwertigen Einheiten zu haben. Die Jäger kann er gut zum zurückerobern nutzen, wo sie dann aber nicht stehenbleiben und nicht vernichtet werden können... Was sagst Du dazu?


    Ist nicht unüblich, halte ich aber für nicht ganz so gut. Jäger sind gerade beim "Tanz um Todeszonen" nützlich, um minimalistisch diese zu besetzen. Das setzt aber vorraus das es für beide Seiten eine Todeszone ist, d.h. beide Seiten haben nicht genug um das Gebiet zu halten bzw. beide haben genug Attackpower um alles was dort hineinzieht vernichten zu können. Das ist beim Russen aber gar nicht der Fall. Effektiv muss das primäre Ziel des Russens sein eine möglichst effektive Verteidigung aufzubauen.
    1 Jäger kostet 10 IPCs. Für 10 IPCs bekommt man jedoch 2 Panzer, welche offensiv doppelt so gut wie ein Jäger sind, und defensiv 50% besser als ein Jäger. Die taktischen Möglichkeiten sind nicht ganz so gross wie bei einem Jäger, da die Reichweite ja "nur" 2 Gebiete ist (und nicht 3 wie bei einem Jäger - 1 Move braucht er ja min. zum landen).


    Auch die Artillerie ist nicht uninteressant: 4 Panzer kosten 20 IPCs, Offensiv: 12, Defensiv: 12. Für 20 IPCs bekommt man 5 Artillerie, welche Offensiv einen Wert von 15 hat (Infantrie vorrausgesetzt) und Defensiv 10. Auch eine Alternative, wenn es einem darum geht Offensivpotential aufzubauen. Jäger für den Russen imo die falsche Wahl. Das taktische Potential kann Russland gar nicht nutzen und dann sind sie einfach zu teuer. Wenn der Russe natürlich vor hat, schnell Hilfe für Indien oder Ägypten aufzubauen, ist das eine Variante. Aber wie stark ist dessen Position das er sich sowas erlauben kann? Das würde mir Angst machen! :-)


    Atti

  • ANZEIGE
  • In unseren zwei, drei Partien war das bisher schon so, daß der Russe die von Deutschland eroberten Gebiete mit Infanterie und ein, zwei Fightern einnehmen konnte - also, es gab die von Dir so genannte "Todeszone", zumindest in St Petersburg (Karelia).

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    In unseren zwei, drei Partien war das bisher schon so, daß der Russe die von Deutschland eroberten Gebiete mit Infanterie und ein, zwei Fightern einnehmen konnte - also, es gab die von Dir so genannte "Todeszone", zumindest in St Petersburg (Karelia).


    Hat Deutschland Leningrad (=St. Petersburg = Karelia) nicht gefestigt? - Gerade da gilt eigentlich: Wenn der Deutsche da erstmal drinne, ist, geht er da nicht mehr so einfach raus. Mit Karelien, Bst, Epl und Ukr hat der ja ein Monstereinkommen - nach 3 Runden wimmelt es in Europa ja nur noch von Deutschen Panzern - ich kann nicht glauben das Russland da lange stand hält.


    Atti

  • Hiho,


    Ne, in meiner Zug war das nicht dabei.


    Kar zu nehmen, ist auch nicht uninteressant:


    Kar: 3 Inf, 1 Arm, 4 Ftr (+1 Cru)
    Bst: 3 Inf, 1 Art, 2 Arm
    Epl: 2 Inf, 3 Arm
    Ukr: 2 Inf, 1 Art


    Ukr ist natürlich ein kleiner Schwachpunkt in dem Angriff. Ohne Fliegerunterstützung ist das alles andere als Sicher. Man könnte den Bomber dazunehmen und in Ägypten den Briten zufrieden lassen (oder es ohne Bomber versuchen).
    Der Angriff in Karelien kostet aber mit hoher wahrscheinlichkeit einen Jäger. Wenn es blöd läuft auch 2 (weil man ja das Land nehmen will). Man vernichtet mehr Deutsche IPCs als Russische (im Schnitt 23 zu 19) und kann das Land auf keinen Fall halten. Finnland ist geschwächt. Im Gegenzu ist natürlich ein grossteil der Russischen Infanterie platt - angesichts des höheren Deutschen Einkommens (wenn es klappt stehen 57 IPCs auf dem Konto nach der ersten Runde!) - da kann man schonmal den ein oder anderen Jäger nachbauen.
    Ich halte aber die Variante Bst mit macht zu nehmen und dann auf Kar zu drücken für nachhaltiger. Ein Gegenangriff ist zu >99% ein totaler Fehlschlag, Russland wird vermutlich Karelien halten wollen, von Bst droht deutschland aber immer damit nach Bel vorzurücken und was eine Massive drohung darstellt und ggf. den Rückzug aus Kar erzwingt.


    Ich habe aber noch nicht allzuviel Erfahrung mit dem neuen AA50 (erst einmal am Brett, ein paar mal am Computer). Eine weiter Alternative wäre Kar, Bst und Epl zu nehmen, und den Süden dem Italiener zu überlassen. Zumindest so weit das er vorwitzige russische Ausflüge stoppen kann. Damit bleibt genügend Material um Kar in der zweiten Runde zu nehmen und zu halten. Wenn deutsche Panzer in Leningrad vom Band laufen, fängt es an schwierig zu werden für den Russen - auch wenn es "nur" 2 sind.


    Atti

  • Das wird die Jungs am Samstag auf jeden Fall überraschen.
    Wir haben zweimal AE gespielt und die einmal ohne mich die akutelle 42er Version (weswegen sie mich gebeten haben, noch mal mit der AE am Samstag nach Berlin zu kommen).


    Ich glaube, Deine Idee ist ziemlich gut, Karelia in der ersten Runde einfach mal in Ruhe zu lassen und sich das NO zu erfüllen.
    Das mache ich auf jeden Fall so! :-)


    Wobei wir unter Umständen mit der LowLuck-Variante spielen...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Hiho,


    Oh, bei LL würde ich Kar in keinem Fall in der ersten Runde einnehmen. Man verliert wahrscheinlich 2 Ftr oder nur einen und bekommt das Land nicht.


    Da dann mit 4 Inf, 1 Art, 7 Arm nach Bst einmarschieren. Es bleiben sicher 3 Inf, 1 Art und 6 Arm übrig - die sind absolut sicher vor einem Gegenangriff. Wenn er es wirklich wagt, opfert er 7 Inf, 1 Art und 1 Arm dafür um 3 Inf, 1 Art des Deutschen zu vernichten.
    Ukr und Epl kann man dann mit je 2 Inf, 1 Art und 2 Ftr sicher nehmen.
    Ägypten würde ich bei LL auf jedenfall mit 2 Inf, 2 Arm, 1 Art, 1 Bmb angreifen. Das ebnet dem Italiener den Weg.


    Atti

  • Zitat

    Original von Sankt Peter


    Wo denn das am PC???


    Nicht gegen den Computer, sondern via eMail gegen ernst zu nehmende Gegner. Benutzen tue ich das geniale ABatlleMap .... okay, okay - das genial nicht so ernst nehmen :-)


    Atti

  • ANZEIGE
  • So.


    Also, insgesamt lief es eigentlich anfangs recht gut für die Achse, die erste Runde für Deutschland ganz planmäßig wie besprochen.
    Ägypten war leer, konnte zwar einmal zurückerobert werden aber in Runde 4 hatte Italien ganz Afrika erobert und bekam inklusive NOs runde 30 ICs.


    Im Pazifik haben wir allerdings einen Fehler gemacht, bei Wanake (oder so ähnlich - die Seezone neben Hawai) standen 2 Transporter, von einem Kreuzer bewacht. Die griff der Ami dann mit Bomber aus SF und dem Jäger von Hawai aus an, was die Pazifik-Eroberung des Japaners einfach um eine Runde verzögert hat. :-(



    England/US haben von Runde 1 an mit dem britischen Schlachtschiff als Nukleus und einem zugekauften Träger in der Kanalzone angefangen, eine Invasionsflotte aufzubauen, die dank Zerstörern und Kreuzern auch nicht mehr durch die Luftwaffe zu versenken war.
    Jedenfalls nicht mit LL Regeln... :-(


    Irgendwann kam dann die Invasion in Frankreich, die ersten Male konnte ich es noch zurückerobern, aber nie halten (Küstenbombardement, Jäger & Bomber Unterstützung mit garantierten fünf oder sechs Kills in der ersten Runde). Durch das zurückerobern verdoppelte sich auch das Einkommen Frankreichs für die Allies: Erst nahm es England ein und kassierte, nach der Rückeroberung durch Italien (NO!) invasierte USA erneut und bekam die 6 auch.


    Natürlich ging die ständige Rückeroberung im Westen auf Kosten des Rußlandfeldzuges, auch Skandinavien ging verloren, und in Runde 5 konnten die Allies sich dann etwa 12 Inf und 10 Panzer in Frankreich festsetzen, während der Russe mit 9 Inf und 8 Panzern in Polen erschien.
    Deutschland hatte in Berlin zwar 7 Jäger, 5 Bomber, etwa 10 Inf und 6 Aris, aber es hätte nicht gereicht, um Polen UND Frankreich zu erobern, also haben wir abgebrochen.


    Ich weiß nicht, wie mit NOs und LL Deutschland je Russland erobern soll. Ich war nie auch nur nah dran.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Hiho,


    Ihr habt schon bedacht das Transport weder selber schiessen dürfen, noch das sie als Treffer genommen werden können?


    Atti

  • Ja, klar.
    Und auch, daß Verluste durch Küstenbombardement noch zurückschießen können.


    Am Ende von Runde 1 hatte der Brite im Kanal (ungefähr):
    1 BB
    2 Kreuzer
    2 Zerstörer
    1 Träger mit 2 Fightern (aus UK)
    und zwei oder drei Transporter.


    Das sind 4 + 6 + 4 + 10 = 24 = 4 sichere Treffer nach LL.
    Ich hätte mit 4 Jägern und 3 Bombern als Deutscher in Runde 2 angreifen können: 24 = ebenfalls 4 sichere Treffer.
    Den ersten Treffer nimmt der Brite auf's BB, dann Verlust der zwei Zerstörer und ein Kreuzer.
    In der zweiten KR hätte ich also noch 3 Bomber gehabt (12 = 2 Treffer) gegen weiterhin 4+3+10 = 17, also mit hoher Wahrscheinlichkeit Verlust aller drei Bomber.
    Selbst wenn nicht, dann steht in KR 3 ein einzelner Bomber gegen Schlachtschiff + 2 Jäger (in Runde 2 britische Verluste: Kreuzer, Träger).
    D.h., das Schlachtschiff bleibt übrig, alle Transporter heil.


    Verlustrechnung:
    Deutschland: 4 Jäger à 10 und 3 Bomber à 12 = 74 ICs.
    GB: 2 Zerstörer à 8, 2 Kreuzer à 12, Träger à 14 und 2 Fighter à 20 = 74 ICs.


    D.h., wirtschaftlich ist es zwar ein Patt, aber es droht der Verlust der komplette Luftwaffe und das Ziel, die Transporter zu versenken, wird keinesfalls erreicht; GB besitzt immer noch 1 Bomber und die Jäger auf der Insel, die die Landung von 4 Bodentruppen in Frankreich unterstützen können (inklusive Küstenbombardement).


    Ich habe dann zwar auch als Deutscher weiter Bomber/Jäger gekauft, aber der Brite eben parallel Zerstörer, um die Flotte wieder abzusichern. Derweil hat mir als Deutscher das Geld an der Ostfront gefehlt - die Bomber konnte ich dort zwar einsetzen, aber die Jäger kommen nicht sehr weit, wenn sie wieder in Polen landen müssen, um weiter die Kanalflotte zu bedrohen.


    Vielleicht hätte ich stärker auf SBRs gegen UK setzen müssen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    2 Mal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • Hallo,
    wer hätte den Lust eine Partie Axis & Allies 50th Anniv. oder Revised über e-mail zu dritt, viert oder fünft zu spielen? Der Würfelserver ist unter dem Link erreichbar: http://dice.tripleawarclub.org/register.php
    Dort müsst Ihr irgendeine Adresse registrieren. Das Programm ist eine alte Freeware TripleA ver.1.0.3.2.
    Die Züge kommen dann per e-mail rein, je nachdem wer gerade dran war, so die Theorie. Erstversuch, probieren und staunen!