Pendur (Spiel aus der Schweiz)

  • Gestern erreichte mich folgende Nachricht:



    Kennt irgendjemand Spiele aus diesem Verlag oder soagr Pendur selber? Sind das ähnliche Spiele, wie die Gipf-Serie?


    Gruß
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich kenne dynamory und pendur aus diesem Verlag.


    Dynamory ist ein Memoryspiel, bei welchem sich die Kärtchen (bei dynamory sind es Holzplättchen) in Lage und Höhe verschieben lassen. Man muss sich also nicht nur die Position merken, sondern auch noch den Weg, den die verdeckten Holzplättchen zurücklegen. Man kann Holplättchen mit andern überdecken, so dass diese nicht mehr gewendet werden dürfen. Sehr anspruchsvoll und einiges strategischer als das klassische Memory. Genau das richtige für Hirnakrobaten.


    Pendur würd ich mal in der Kategorie domino unterbringen, wobei es viel raffinierter ist. Es gibt viel weniger Möglichkeiten, passende Steine anzubauen, wie es bei domino der Fall ist. Dafür kann in die Höhe gebaut werden, was dem Spiel einen ganz besonderen Reiz gibt. Ich liebe das Spiel, weil man den Blick ganz neu schulen muss und trotzdem immer wieder Dinge übersieht.


    So wie es aussieht, hat sich der Verlag ganz dem Hirntraining verschrieben. Wir haben manchmal richtiggehend Kopfschmerzen nach dem Spielen. Für Liebhaber abstrakter Spiele absolut empfehlenswert.


    Gruß
    Harald

  • Zitat

    Original von Harald
    Wir haben manchmal richtiggehend Kopfschmerzen nach dem Spielen.


    Hört sich ganz nach begrenztem Spielspaß an - oder deute ich das falsch ?(

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Im Gegenteil! Wenn man sich in ein Spiel so reinbeissen kann, dass einem nachher der Schädel brummt, spricht das meiner Meinung für das Spiel. Bei 'Rasende Roboter' gehts mir auch so. Ich möchte 'dynamory' und 'pendur' nicht missen, steh eben auf hirnverknotende Spiele :)


    Gruß
    Harald

  • ANZEIGE