Masters of Venice: Leckerer Mandelgeruch und Fehlerteufel

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo,


    gestern beim Auspacken von "Masters of Venice" aufgefallen:


    Leckerer Mandelgeruch strömt aus dem beigepackten Samtsäckchen der Warenklötzchen. Parfümiert oder doch nur ein chemisches Abfallprodukt, an dem man nicht so intensiv schnüffeln sollte?


    *** Doch nicht so lecker: Benzylalkohol oxidiert an der Luft langsam zu Benzaldehyd welches den beschriebenen Bittermandelgeruch erzeugt. Es ist das wichtigste Lösemittel in der Lackindustrie und als Färbereihilfsmittel eingesetzt. Benzylalkohol gilt als unbedenklich, jedoch als Allergen bekannt und kann haut- und schleimhautreizend wirken. Also erstmal kräftig auslüften lassen den tiefschwarzen Samtsack! ***


    Leider hat der Fehlerteufel zugeschlagen. Obwohl schon ein Errata-Blatt und eine Kurzregel nachträglich beigelegt worden sind, kommt noch ein weiterer Fehler dazu, der dann leider auch das Spielmaterial betrifft und nicht nur die Regeln. Das Rollenplättchen "Tax Collector" ist im Detail falsch beschriftet auf der Rückseite und dieser Fehler zieht sich dann durch Regelwerk und Kurzübersicht.


    Ist R&R Games zufällig in Essen und weiss jemand (evtl. über Nachfrage oder Direktkontakt), ob man dort ein korrigiertes Rollenplättchen bekommen kann? Ansonsten muss ich mich mal nach einer Eigenlösung per Farbdrucker umsehen... hat mich aber nicht vom Kauf abgehalten. Zögert Ihr, wenn es fehlerhaftes Spielmaterial geben könnte?


    Cu/Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    3 Mal editiert, zuletzt von ravn ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von ravn
    Leckerer Mandelgeruch strömt aus dem beigepackten Samtsäckchen der Warenklötzchen. Parfümiert oder doch nur ein chemisches Abfallprodukt, an dem man nicht so intensiv schnüffeln sollte?


    Mandeln, lecker! Finde ich nett...


    Zitat

    Original von ravn
    *** Doch nicht so lecker: Benzylalkohol oxidiert an der Luft langsam zu Benzaldehyd welches den beschriebenen Bittermandelgeruch erzeugt. Es ist das wichtigste Lösemittel in der Lackindustrie und als Färbereihilfsmittel eingesetzt. Benzylalkohol gilt als unbedenklich, jedoch als Allergen bekannt und kann haut- und schleimhautreizend wirken. Also erstmal kräftig auslüften lassen den tiefschwarzen Samtsack! ***


    :kotz:
    ...aber lecker gerochen hat es ja... oh mein Gott... :kotz:


    Damit hätte ich dann wiedermal ein neues Highlight neben Schimmel gesehen.

  • Zitat

    Original von Tyrfing


    Mandeln, lecker! Finde ich nett...



    Als alter Krimi-Fan, besonders von alten Krimis (Hercule Poirot ist mein Liebling) weiß ich allerdings, dass es da ein arg tödliches Gift gibt, welches bitteren Mandelgeruch verströmt... Ich mein es war Zyankali. Oder gar Arsen? Jetzt komm ich doch ins Schleudern...

    Einmal editiert, zuletzt von ode ()

  • Zitat

    Original von ode



    Als alter Krimi-Fan, besonders von alten Krimis (Hercule Poirot ist mein Liebling) weiß ich allerdings, dass es da ein arg tödliches Gift gibt, welches bitteren Mandelgeruch verströmt... Ich mein es war Zyankali. Oder gar Arsen? Jetzt komm ich doch ins Schleudern...


    Zyankali... und Blausäure hat sogar den Geschmack von Mandeln, dumm dass den Geschmackstest die wenigsten überlebt haben. ;-)

  • Vielen Dank für die Hinweise insbesondere zum falsch beschrifteten Rollenplättchen.


    Neue Spielregel stoßen hier grundsätzlich auf Ablehnung, weshalb neue Spiele argwöhnisch betrachtet und am liebsten ignoriert werden. Wenn ich dann noch fehlerhaftes Spielmaterial auf den Tisch bringe und abweichende Regeln von dem was aufgedruckt ist erläutern muss, erklärt man den Erklärer für bekloppt.


    Im Ergebnis würde ich also nicht unbeträchtlich dahingehend tendieren, bei fehlerhaftem Spielmaterial zu zögern.


    Wünsche ansonsten einen schönen Tag!

  • Zitat

    Original von ode
    Als alter Krimi-Fan, besonders von alten Krimis (Hercule Poirot ist mein Liebling) weiß ich allerdings, dass es da ein arg tödliches Gift gibt, welches bitteren Mandelgeruch verströmt... Ich mein es war Zyankali. Oder gar Arsen? Jetzt komm ich doch ins Schleudern...


    Mensch, kommt doch oft genug bei van Dusen vor.. :-)

  • Zitat

    Original von unittype001


    Mensch, kommt doch oft genug bei van Dusen vor.. :-)


    Ich meine mich erinnern zu können, dass Hutchinson Hatch mal einen Artikel über tödliche Gifte geschrieben hat... Kann das sein? :-)

  • Ich kann Entwarnung geben: Lebe noch ... und das Samtsäckchen ist ausreichend auf der Terrasse ausgedüstet und riecht jetzt kaum bis überhaupt nicht mehr nach Madeln. Hoffe mal, dass sonst nix über Nacht ins Säckchen gekrochen ist! ;-)

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here