Regeln zu Seidenstraße und Campanile sind online

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Nach "Wiege der Renaissance" 2007 und "Uruk - Wiege der Zivilisation" 2008 erscheint zur Messe in Essen mit "Campanile - Wettstreit der Türme" das dritte Spiel der kleinen Schachtelreihe im DDD Verlag.


    Die Regeln können ab sofort unter folgendem Link eingesehen werden:
    http://www.ddd-verlag.de/pdfs/Campanile_Regel_Web.pdf


    Kurz zusammengefasst geht es bei Campanile um folgendes:
    In CAMPANILE errichten die Spieler gemeinsam insgesamt 5 der titelgebenden Türme. Jeder will hoch hinaus, und am Ende gewinnt der Spieler, der während der Bauphase auf die höchsten Türme gesetzt hat. Drei zentrale Spielelemente herrschen bei Campanile vor: Bauen – Einfluss nehmen – Karten nachziehen. Zu Beginn des Zuges muss ein Spieler einen der 5 Türme mit Hilfe einer Handkarte um bis zu drei Stockwerke aufstocken. Nach taktischen Gesichtspunkten legt der Spieler seine Karte so an einen Turm an, dass er um 1, 2 oder gar 3 Stockwerke anwächst. Nach dem Bauen darf ein Spieler mittels seiner Wappenmarker (im Wert von 1, 2 oder 3 Einflusspunkten) seinen Einfluss auf einen der 5 Türme vergrößern. Die allgemeine Kartenauslage gibt vor, welche Türme dem Spieler für die Einflussnahme zur Verfügung stehen. Am Ende seines Zugs nimmt er sich aus der zentralen Auslage wieder eine Karte auf die Hand.
    Die zentrale Legeregel im Spiel ist: Die Anzahl der angelegten Stockwerke bestimmt, welchen Wappenmarker man setzen darf. Die Auswahl der Karten in der allgemeinen Auslage bestimmt, auf welchen Turm man Einfluss nehmen darf.


    Mit diesen einfachen Regeln entwickelt sich ein flottes, taktisches Legespiel. Da heißt es, sich zu entscheiden, ob man die unter der eigenen Kontrolle stehenden Türme schnell in den Himmel wachsen lassen oder lieber rechtzeitig den Einfluss der anderen Mitspieler auf schnell wachsende Türme überbieten will. Doch wer zu lange abwartet, wird von der plötzlich auftretenden Zwischenwertung überrascht, in der man bereits wertvolle Siegpunkte erringen kann. Wer da das Nachsehen hatte, muss schon eine ordentliche Schippe drauflegen, um nach der Endwertung doch noch die Konkurrenz abhängen zu können.


    Das Spiel ist eine Neuauflage des gleichnamigen Kartenspiels von 1996 (erschienen im Blatz Verlag), der Spielmechanismus wurde aber noch einmal gründlich überarbeitet und verbessert, zudem liegt eine vollständig neue Grafik vor.



    Als zweite Neuheit erscheint ebenfalls zur Spiel 09 mit "Seidenstraße" das erste Brettspiel im DDD Verlag.


    Die Regeln können unter folgendem Link eingesehen werden:
    http://www.ddd-verlag.de/pdfs/Seidenstrasse_Regel_Web.pdf
    http://www.ddd-verlag.de/pdfs/…rasse_Spielaufbau_Web.pdf


    Die legendäre Seidenstraße! Ein weit verzweigtes System von Verbindungen, das im Altertum Städte und Oasen im weiten Raum zwischen China und dem Mittelmeer verband. Der Warenhandel, der in dieser Zeit mächtig aufblühte, war ein so lukratives Geschäft, dass Kaufleute und Händler die größten Strapazen und Mühen auf sich nahmen, um die exotischen Güter durch glühend heiße Wüsten und über tief verschneite Gebirgspässe ein Stück weit nach Westen zu transportieren. Waren wie Gewürze, Porzellan oder Seide waren im Westen so kostbar, dass sie gegen Edelsteine aufgewogen wurden!


    In dem historisch inspirierten Brettspiel bewegen die Spieler gemeinsam drei Karawanen durch das berühmt-berüchtigte Wegenetz der Seidenstraße. Sie erweitern ihren Warenbestand und verkaufen kostbare Güter möglichst gewinnbringend auf den Märkten. Auf dem langen Weg drohen Sandstürme, lauern Wegelagerer oder kassieren feiste Zöllner ab! Sobald eine Karawane ihren Zielort erreicht, wird derjenige, der die meisten Waren mit sich führt, mit Edelsteinen belohnt. Wer wird am Ende dieses spannenden Spiels die wertvollste Edelsteinsammlung haben?


    Soweit ein erster Einblick zu den diesjährigen Neuheiten des DDD Verlages.


    Viele Grüße,
    euer Ernie (also Bert)!

  • ANZEIGE