5.10. - 11.10.09

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Siedler v. Catan zu viert. Leider habe ich die Spiele-Abstimmung verloren und so kam SvC auf den Tisch. Oh, je was soll ich sagen, es war wahrscheinlich mein aller letzes Siedler-Basis-Spiel. Platz 3/4.

    Einmal editiert, zuletzt von Bundyman ()

  • ANZEIGE
  • und noch ein Race for the Galaxy zu viert mit Aufziehender Sturm. Am Anfang versteht man fast gar nicht´s, aber dann kommen einem ganz schliiimme Gedanken......was für ein Spiel-Potential!

  • Wir haben von Samstag zu Sonntag gedartet und gekickert... Peloponnes hatte ich zwar mit, aber die sportliche Betätigung war fesselnder :)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Von Freitag auf Samstag eine Partie A&A AE. zu fünft - erstmalig die AE. gespielt und sehr davon angetan! :-)
    Attila, die Sache mit dem Transporter der Deutschen im "Mare Nostrum" habe ich in den Regeln nochmal nachgeschaut und festgestellt, dass wir dieses völlig korrekt gespielt haben.


    Gruß
    Leonidas

    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
    uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl.

  • Am Freitag zu viert eine Partie Stone Age. Ging relativ flott, da ein Gebäudestapel sehr schnell aufgebraucht wurde. Das letzte hab ich genommen, als ich mich vorne wähnte ;-) Konnte die Partie dann auch wirklich für mich entscheiden. Hatte sehr viele Gebäude gebaut und über die Karten auch noch knapp über 30 Punkte geholt. Trotzdem hat ein Mitspieler noch einen unglaublichen 2. Platz geholt. Unglaublich, weil er von 48 Punkten (die er über Gebäude geholt hat) mit seinen Karten am Ende fast nochmal bis 48 rumgedüst ist, quasi an die 90 Punkte nur über die Karten.

    Alea iacta est :up:


    Spieleabende in und um Passau?! Jederzeit :triniti:

  • Gestern mal wieder eine Partie San Juan zu zweit. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen es nicht mehr zu zweit zu spielen und der Grund dafür hat sich bewahrheitet:


    Ich denke wer produziert und handelt wird in den meisten Fällen gegen eine violette-Gebäude-Strategie verlieren. Ich habe nur auf violette Karten gespielt und bin auf 45 Punkte gekommen. Natürlich braucht man dafür bestimmte Karten, die man aber fast immer im Verlauf des Spiels (wenn auch nicht immer alle) auf die Hand bekommt: Armenhaus, Schreinerei, Präfektur, Steinbruch.... Gut ich hatte auch etaws Glück mit den 3 Denkmälern, dem Triumphbogen und dem Rathaus. Bis zu einem gewissen Grad ist allerdings "Glück" auch über den Ratsherren steuerbar und ich habe schon eine Menge Karten weggeschmissen um die richtigen finden zu können.


    Ich habe nie den Aufseher oder den Händler genommen. Wozu auch? Der Gegner braucht mit einer Handelstrategie 2 Rollenphasen, die er selbst wählen muss, um Karten zu generieren - ich bekomme sie direkt. Selbst eine reine Produktionsgebäudestrategie mit Gildenhaus kann dagegen nur schwer anstinken. Man wird immer versucht sein in den ersten Runden Vorteile durch violette Gebäude zu ergattern, dafür verliert jeweils 2 Punkte durch das Gildenhaus (das man ohne Vergünstigungen wie Bibliothek und häufige Wahl des Ratsherren erstmal kriegen muss).


    Irgendwie fehlt mir dadurch die Hälfte des Spiels. Habt ihr andere Erfahrungen mit 2 Spielern gemacht?

  • Zitat

    Original von Leonidas
    Von Freitag auf Samstag eine Partie A&A AE. zu fünft - erstmalig die AE. gespielt und sehr davon angetan! :-)
    Attila, die Sache mit dem Transporter der Deutschen im "Mare Nostrum" habe ich in den Regeln nochmal nachgeschaut und festgestellt, dass wir dieses völlig korrekt gespielt haben.


    Ich bin deiner Meinung, aber das geht imo nicht aus den Regeln hervor - im gegenteil die Regeln besagen sogar recht eindeutig dass das nicht erlaubt ist (Seite 31 Unten und Seite 21 Oben).


    Imo macht das aber keinen Sinn. Zumal es in der Revised Edition ebenfalls so gehandhabt wird, das man Amphibious Assaults von befreundeten Transportern durchführen kann - alles was nicht explizit geändert wurde, bleib für mich so wie es war.


    Atti

  • Hi Attila,


    ansich warst du auf Seite 21 oben schon richtig - der letzte Satz vor dem Abschnitt "Multinational Defense" lautet: An attacking land unit can assault a coastal territory from an ally´s transport, but only on the attacking land unit owner´s turn.


    Und genau das haben wir gemacht, sprich ist erlaubt! (Zug Italien: vom deutschen Transporter mit it. Einheiten Ägypten angegriffen)


    Gruß
    Leonidas

    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
    uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Leonidas
    ansich warst du auf Seite 21 oben schon richtig - der letzte Satz vor dem Abschnitt "Multinational Defense" lautet: An attacking land unit can assault a coastal territory from an ally´s transport, but only on the attacking land unit owner´s turn.


    Na, perfekt. Der Satz ist identisch zur Revised Regel - keine Ahnung wieso ich den nicht gefunden habe!


    Atti

  • Zitat

    Ich habe nie den Aufseher oder den Händler genommen. Wozu auch? Der Gegner braucht mit einer Handelstrategie 2 Rollenphasen, die er selbst wählen muss, um Karten zu generieren - ich bekomme sie direkt. Selbst eine reine Produktionsgebäudestrategie mit Gildenhaus kann dagegen nur schwer anstinken. Man wird immer versucht sein in den ersten Runden Vorteile durch violette Gebäude zu ergattern, dafür verliert jeweils 2 Punkte durch das Gildenhaus (das man ohne Vergünstigungen wie Bibliothek und häufige Wahl des Ratsherren erstmal kriegen muss).


    Ich kann nur die Schatzkistenkarten für San Juan empfehlen, damit verändert sich so einige der alten Standardstrategien. So kann man es sogar mit 5 Spieler spielen, so unser Test. Ich habe leider nur geringe 2er Erfahrung, aber in der Basisversion ist immer die lila Karten Serie gespielt worden, die Produktionsschiene kommt eher in einer 4 Spieler Partie zum Tragen, da hier meist einer den Aufseher und später jemanden den Händler wählt. Es gibt sogar dann richtige Aufseher-Händler Teams.

    Einmal editiert, zuletzt von Bundyman ()

  • Zitat

    Original von Bundyman
    Ich kann nur die Schatzkistenkarten für San Juan empfehlen, damit verändert sich so einige der alten Standardstrategien. So kann man es sogar mit 5 Spieler spielen, so unser Test. Ich habe leider nur geringe 2er Erfahrung, aber in der Basisversion ist immer die lila Karten Serie gespielt worden, die Produktionsschiene kommt eher in einer 4 Spieler Partie zum Tragen, da hier meist einer den Aufseher und später jemanden den Händler wählt. Es gibt sogar dann richtige Aufseher-Händler Teams.


    Danke für deine Antwort! Dachte schon niemand hat San Juan je gespielt ;). Die Schatzkiste liegt bei mir zu Hause rum und die Karten werden dann demnächst mal zum Einsatz kommen - bin gespannt. RftG skaliert da anscheinend um einiges "sanfter" mit den verschiedenen Spielerzahlen. Das liegt wohl im Wesentlichen an der möglichen Mehrfachauswahl der Aktionen und ausgewogeneren Strategien.

  • Ich kenne/habe das Spiel zwar, aber wir haben es noch nicht so oft gespielt. Ich mag es zwar sehr gerne, aber, wenn das Spiel mal auf den Tisch kommt, dann entscheide ich mich lieber für Race for the Galaxy... Und auch das kommt nicht ganz so häufig wie ich es spielen will auf den Tisch... Meist spielen wir dann doch eher PR als San Juan. Daher kann ich über Strategien gar nicht viel sagen...