Klassiker: Scrabble

Bitte bewerte: Russian Railroads
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Wir hatten die Diskussion ja verschiedentlich schon über die "Klassiker", Spiele der 70er, von denen man heute sagen muß, sie machen einfach keinen Spaß mehr (MONOPOLY z.B.).


    Wie haltet Ihr's mit SCRABBLE? Gibt es da derweil bessere Alternativen, wenn ja, welche?


    Ich habe nämlich festgestellt, daß ich das gar nicht besitze...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Wir haben es. Ich mag es nicht :down: Dafür meine Frau umso mehr. Außerdem haben wir auf den Flohmarkt Topwords ( für nen Euro ) aufgetrieben. Ich mag es nicht :down: Dafür meine Frau umso mehr.


    Dafür spielen wir auch ab und zu Robo Rally. Sie mag es nicht :down: Dafür ich um so mehr

  • Ich habe es nicht, bezweifel stark, dass ich es mögen würde und habe es noch nichtmal gespielt bisher.
    Aber ich erinnere mich an einen Kommentar vom jemanden zu diesem Spiel: "Es ist der Klassiker bei diesen Wortfindungsspielen, ich bezweifel, dass man da noch etwas wesentlich besseres dazu machen kann"


    Also wenn man das Konzept mag, würde ich wohl Scrabble durchaus empfehlen - nachdem ich das gehört habe.
    Bei mir persönlich scheiterts allerdings schon in Ansatz...

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Wir hatten die Diskussion ja verschiedentlich schon über die "Klassiker", Spiele der 70er, von denen man heute sagen muß, sie machen einfach keinen Spaß mehr (MONOPOLY z.B.).


    Wie haltet Ihr's mit SCRABBLE? Gibt es da derweil bessere Alternativen, wenn ja, welche?


    Also sooo schlecht finde ich jetzt das Scrabble auch nicht, habe das früher recht oft gespielt und hat mir im Urschleim meiner Spieler-Laufbahn besser gefallen als Monopoly. Aber es stimmt, so der Super Hit isses nicht (mehr).


    Alternativ gibts (oder gabs?) als Wort-Spiel das BUZZLE von Franjos; hab das nun aber auch schon Jahre nicht mehr gespielt. Ist aber in meinen Augen witziger als das manchmal doch eher zähe Scrabble.


    Vielleicht passt auch noch das ZATRE von Peri in diese Kategorie, wenns auch da um die Ablage von Zahlensteinen, und nicht Buchstaben, geht.

  • Zitat

    Original von stmountain
    Ich kann mich nur an elendige Diskussionen erinnern, ob nun das gerade gelegte Wort zugelassen ist oder nicht. Definitiv kein Spiel für mich.


    Stimmt, aber die Diskussionen kann man umgehen, in dem man einen Duden auf den Tisch legt und sagt: "Der gilt. Alles andere nicht."


    Hm, ich denke, dann werde ich weiter darauf verzichten! Vielleicht fällt mir ja irgendwann mal eins in die Hände.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Da fällt mir gerade noch "Lingua" von Ravenburger ein... das wurde bei uns früher häufiger gespielt. Ist aber genauso "knochentrocken" wie Scrabble und hat auch noch 'ne wahnsinnig komplizierte Wertung (farbliche Übereinstimmungen, Farbwortboni, Asse, etc.) .... jetzt weiß ich auch wieder warum wir es nur "früher" gespielt haben und heute eben nicht mehr... ;)

  • Ich finds gut. Wir spiele es auch hin und wieder. Aber mir gefallen halt auch Kreuzworträtsel...


    Alternativ gibt es ja zwischenzeitlich auch Partyscrabble, das ham wir auch schon seit 2 Jahren hier rumstehen. Allerdings hab ich da noch nicht mal die Regel zu gelesen. Aber der Name klingt schon unterhaltsamer wie beim Klassiker.


    Sonst fällt mir noch TopWords ein. Ist Scrabble mit überbauen. Aber halt ein Scrabble.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Ich spiele noch immer sehr, sehr gerne Scrabble - wie auch generell Wortspiele wie Boggle, Typo oder Verrückt - aber es ist schon schwer, Mitspieler zu finden.


    Ich glaube, entweder man mag solche Spiele :up:


    - oder man hasst sie.... :mauer:

    :kaffee: Ich kümmere mich mal um die Frauenquote hier....

    Einmal editiert, zuletzt von Boudie ()

  • ANZEIGE
  • Naja... von Hassen kann keine Rede sein. Nur: in meiner Erinnerung gab es immer viel Streitereien um gültige oder nicht-gültige Wörter (trotz Duden!) und v.a. laaaaaaange Wartezeiten bei bestimmten Familienmitgliedern...
    Aufgrund Eurer Anregungen, habe ich aber auch mal wieder Lust auf die Wortklauberei bekommen und werde mal am nächsten Spieleabend "Lingua" oder "Scrabble" vorschlagen... - bin gespannt ;)


    Grüße,
    Tom13

  • Moin!


    Das mit den Streitereien kann man schlecht verhindern, aber das Grübelproblem löse ich wie folgt:


    Es gibt Timer, die kann man auf beliebige Werte einstellen. Ist ein Spieler an der Reihe, wird der Timer eingestellt (1 Minute) und schwupp: Es entsteht Panik. Das Ganze hat zudem den Vorteil, daß es ruhig am Tisch bleibt, denn jeder grübelt schon in seiner Wartezeit an den neuen Wörtern herum und unterhält sich nicht über das letzte Spargelessen mit der Strickgruppe.
    Auf der anderen Seite ist so ein Timer natürlich bei so einem Spiel ein wenig der Geselligkeits-Killer.


    Was auch Spaß macht, ist eine Einschränkung des Wortschatzes, wenn alle Spieler zu einer Berufsgruppe gehören oder das gleiche Hobby haben. Wir haben das letzte Mal (mit Topwords allerdings) nur Spielenamen und Nachnamen von Spieleautoren zugelassen. Bei letzterem musste der Auslegende aber auch ein Spiel benennen können, welches die Person veröffentlicht hatte. War recht lustig und sorgte dafür, daß komplett andere Buchstaben wie Blei auf den Schienen lagen. Y oder C waren dagegen ein Kinderspiel, dank Ystari.