Galaktico von Pfifficus Spiele

Bitte bewerte: Bloodborne - Brettspiel
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Habe in der Messevorschau von Cliquenabend und auf BGG einen ganz ganz kleinen und durchweg positiven Eindruck vom Material bekommen... das Spielfeld sieht erfrischend "anders" aus, aber zum Spielablauf selber... Fehlanzeige.


    Weiß jemand von Euch mehr von dem Spiel?


    44,00 € sind mir für einen Blindkauf etwas zuviel und da ich nun wohl leider nur an einem Tag auf der Messe sein kann ist kaum die Zeit für ein Probespielen...

  • ANZEIGE
  • Der Autor (Helge) war bei uns zu Gast und hatte einige Prototypen bzw. Handmuster dabei darunter auch das Spiel. Es ist ein abstraktes Dreipersonenspiel bzw. es geht auch zu zweit.


    Am Anfang wird ein Schirm aufgespannt und jeder baut in seinem Bereich seine Raumschiffe und die Meteoriten auf. Dann wird der Schirm gelüftet und das Spielbrett zusammengesetzt. So ist es jedesmal anders und man kann andere Aufbautaktiken fahren. Zusätzlich erhält man davor Waffen und Schildkarten die mehr als Raumschiffstypen sind. Jedem Raumschifftyp gibt man Schilde und Waffen nach seinem gutdünken. Hierbei richten manche Waffen gegen manche Schilde gar nichts aus, recht wenig oder auch sehr viel.


    Somit weiss man nach dem Lüften nicht, wie die Gegner die Waffen verteilt haben, dies gilt es dann durch Angriffe herauszufinden. Dazu kommen die verschiedenen Bewegungen der Schiffe. Kleine sind schnell und können durch Meteoriten fliegen und bekommen bei einem Durchflug und direkten Angriff daraus sogar einen Kampfbonus. Die ganz großen bieten Schutz, hier kann man im Umfeld keine Schiffe hinbeamen (was die mittleren können). So spielt man dann hin und her und greift an. Dabei muss man sich dann merken, welche Schiffe gegen welche Schiffe eine Chance haben.


    Es ist somit eine Mischung aus abstrakten Spielen mit interessanten Bewegungsmechanismen als auch aus Deduktion (da man sich ja dann merken muss, welche Waffen wo, bzw. rückschliessen kann, dass dann die Waffe dort Wirkung hat) und das ganze halt in einem Science Fiktion Thema.


    Ich hab es noch nicht so oft gespielt, werde mir es aber nach Essen dann oft zur gemüte führen. Ich kann es aber jedem empfehlen der abstrakte Spiele und Science Fiktion mag.


    Gruß
    Smuker

  • Danke schonmal für die Aufklärung. :)


    Klingt für mich nach einem richtig guten Spiel... leider genau die Art Spiel mit der unsere Runde meist nichts anfangen mag. Aber als Wackelkandidat bleibt es auf meinem Radar. Zumindest muss ich die Packung einmal in Händen halten... vielleicht fallen mir dann ja doch nocht die entscheidenden Argumente ein. ;-)

  • Laut Auskunft am Messestand steht in den Sternen ob nach den 250 Exemplaren, die Pfifficus für Essen produziert hat überhaupt noch Exemplare nachproduziert werden.


    Für mich hieß das ein Verzicht, da ich mit meinem Riesentrolley keinen Platz zum Testspielen hätte einnehmen können. Schade, aber man verpasst halt eben auch das eine oder andere Juwel in spe.

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Also ich find es nach der reinen Erklärung seltsam und kann mir nicht vorstellen das es so gut funktioniert.
    Aber ich lass mich wie immer vom Gegenteil Überzeugen. VIeleicht morgen.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Also ich find es nach der reinen Erklärung seltsam und kann mir nicht vorstellen das es so gut funktioniert.
    Aber ich lass mich wie immer vom Gegenteil Überzeugen. VIeleicht morgen.


    Atti


    Falls Du es noch nicht gemacht hast: Machen, lohnt!


    Grüße,
    Carsten