Stronghold: Eindringen in die Festung

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo zusammen,


    ich hab mal ne Frage bzgl. des Eindringens in die Festung:


    Wann genau dringe ich als Angreifer mit meinen Einheiten in die Festung ein? Kann ich allgemein die Formel


    'Wenn Stärke des Angreifers >= Stärke des Verteidigers x 2 + 1 dann Eindringen erfolgreich'


    anwenden?

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Nö.
    Das ist der Fall wenn der Verteidiger keine Bonis mehr hat (Mauern, etc). Ansonsten kann ein Durchbruch schon vorher erfolgreich sein. Es müssen halt ale Verteidiger verschwinden und dann noch 1 Punkt "übrig" sein.


    Atti

  • Ich nochmal,


    Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Nö.
    Das ist der Fall wenn der Verteidiger keine Bonis mehr hat (Mauern, etc). Ansonsten kann ein Durchbruch schon vorher erfolgreich sein. Es müssen halt ale Verteidiger verschwinden und dann noch 1 Punkt "übrig" sein.


    Atti


    hab ich in echt noch nicht verstanden. Kannst du vielleicht mal 1, 2 Beispiele bringen?!

  • das ist doch in der Regel ganz klar definiert. Sogar mit Beispielen:


    Zitat

    Beispiel: Der Verteidiger hat auf der Mauer 2 Soldaten und 1 Schützen. Die Mauer besteht mit 2 Elementen aus Stein. Das Ergebnis der Stärke des Verteidigers beträgt also 2+2+1+2=7 (2 Stärkepunkte pro Soldat=4 + 1 Stärkepunkt Schütze + 2 Elemente aus Stein). Der Angreifer hat auf der Mauer 2 Trolle und 1 Ork , also 3+3+2=8. Die Überlegenheit der Stärke beträgt 1 zu Gunsten des Angreifers. Der Verteidiger muss nun Truppen im Wert von 1 entfernen. Es wird 1 Schütze vernichtet..


    oder


    Zitat

    Beispiel: Der Verteidiger hat auf der Mauer 2 Soldaten und 1 Schützen. Die Mauer besteht zu 2 Elementen aus Stein. Das Ergebnis der Stärke des Verteidigers beträgt also 2+2+1+2=7. Der Angreifer hat auf der Mauer 3 Orks , also 2+2+2=6. Die Überlegenheit der Stärke beträgt 1 zu Gunsten des Verteidigers. Der Angreifer muss nun Truppen im Wert von 1 entfernen. Der Ork hat eine Stärke von 2, trotzdem wird er, gemäß der oben genannten Regel, vernichtet.


    Wann genau in die Festung eingedrungen werden kann liest sich ebenfalls in der Regel mit Beispiel:


    Zitat

    Beispiel: Der Verteidiger hat auf der Mauer 2 Soldaten. Die Mauer besteht zu 2 Elemente aus Stein. Das Ergebnis der Stärke des Verteidigers beträgt also 2+2+1+1=6. Der Angreifer hat auf der Mauer 3 Trolle und 2 Orks, also 3+3+3+2+2=13. Überlegenheit der Stärke beträgt also 7. Es werden die Truppen des Verteidigers mit einem Gesamtwert von 6 vernichtet. Der zusätzliche siebte Punkt der Überlegenheit bedeutet, dass der Angreifer in die Festung eindringt! Das Spiel endet und es werden die Ruhmespunkte zusammengezählt.


    Dass da irgendwo nen Faktor 2 im Raum herumschwirrt ist mir neu und nicht nachvollziehbar... (und in der Regel nicht gefunden).

  • Hiho,


    Die "Formel" kann ich verstehen, nur beachtet sie nicht die erteidiger Bonis.


    Nehmen wir Beispiel 1:


    Verteidiger hat 7 Stärkepunkte, Angreifer hat 8. Angreifer gewinnt, verteidiger verliert einen Schützen. 2 Soldaten halten die Stellung - alles im Lot.


    Das dritte Beispiel ist verwirrend, denn es stimmt nicht:


    Der Verteidiger hat nur Truppen im Gesamtwert von 4 (+6 Mauern, was aber keine Truppen sind) - wie können da Truppen im Wert von 6 vernichtet werden? - Eine Stärkeüberlegenheit von 5 würde dem Angreifer reichen um in die Festung einzudringen. (Also Gesamtangriffsstärke ist 11).


    Das man Mauern im Sturmangriff als Treffer entfernen darf habe ich nirgends in den Regeln gefunden.


    Eine Allgemeingültige Formel wäre also:


    (Stärke der verteidigenden Einheit)*2 + (Stärke durch div. Bonis) + 1



    Atti

  • Hallo Jackyl,



    genau die Regel und Beispiele habe ich gelesen und verstehe sie anscheinend noch nicht richtig. Aus dem dritten Beispiel habe ich persönlich die oben genannte Formel versucht abzuleiten. Die scheint allerdings nicht richtig zu sein.


    Und verstanden habe ich bisher leider immer noch nicht, wann genau die Einheiten des Angreifers eindringen und wann nicht. In allen genannten Beispielen wird zunächst die Stärke des Angreifers und die Stärke des Verteifigers berechnet (inkl. Punkte durch Mauern usw.). Danach wird die Überlegenheit einer Seite errechnet. Und daraus ergibt sich dann, was die andere Seite abgeben muss (wobei die Regel sagt, dass nur Einheiten abgegeben werden). Aber wann genau das Eindringen erfolgreich ist, kann ich noch nicht nachvollziehen...

  • Hallo Attila,


    Zitat

    Original von Attila
    Die "Formel" kann ich verstehen, nur beachtet sie nicht die erteidiger Bonis.


    in meiner Einbildung schon. Mit Stärke ist jeweils die gesamte Stärke der jeweiligen Seite inkl. aller Boni gemeint. D.h. z.B. bei 2 Soldaten an einem Mauerabschnitt mit 2 Mauern eine Stärke von 6 (und nicht 4).


    Zitat

    Original von Attila
    Eine Allgemeingültige Formel wäre also:


    (Stärke der verteidigenden Einheit)*2 + (Stärke durch div. Bonis) + 1


    Wenn die Angreifer diesen Wert schaffen, dann sind se drin?

  • Zitat

    Wenn die Angreifer diesen Wert schaffen, dann sind se drin?


    Wenn ich nix übersehen habe: Jepp. Das ist der Wert den es zu erreichen gilt. (Wobei "Stärke der verteigidenden Einheit" => "Einheiten" heissen muss - ist ja nicht nur eine.)


    Oder anders ausgedrück: Wenn der Verteidiger noch Stärkepunkte entfernen müsste, er aber mangels Einheiten das nicht kann, dann ist der Angreifer in die Festung eingedrungen.


    Atti

  • Das dritte Beispiel ist das Beispiel für das Eindringen in die Burg. Jede Mauer gibt einen Stärkepunkt im Nahkampf. Daher stimmt die Formel schon für den Verteidiger. Er hat Truppen (Soldaten) mit einer Stärke von 2 pro Einheit. Dies ergibt eine Stärke von 4.
    Zusätzlich zu diesen 4 Stärkepunkten kommen die beiden Mauern, welche eine Stärke von 1 haben. Daher ist die Gesamtstärke des Verteidigers = 2 x 2 + 1 + 1=6


    Deine allgemeingültige Formel stimmt so nicht... der Verteidiger hat keinen Faktor 2! Sondern die effektiven Stärken seiner Truppen plus die der Mauern und ev. Boni von Helden oder anderweitigen Verstärkungen der Burg.


    Alles was nun an Überlegenheitspunkten übrig bleibt, wird mit Einheiten des Verteidigers eliminiert (zu Ungunsten des Verteidigers).


    Was meiner Ansicht nach falsch ist in der Regel (dem 3. Beispiel in meinem vorhergehenden Post), ist der Wert der Truppen die vernichtet werden. Es werden lediglich die beiden Soldaten vernichtet (mit einer Stärke von 4). Es wären somit nicht wie im Beispiel 1 Überlegenheitspunkt über, sondern 3.


    p.s. ok... die Formel stimmt für die Bestimmung ob man in die Burg eindringt oder nicht... aber nicht für die effektive Stärke-Ermittlung, die ja wichtig ist, falls man nicht eindringt"... somit ist sie nicht allgemein gültig, sondern nur für die Überprüfung ob man die Burg einnimmt oder nicht.


    Ich persönlich würde es aber trotzdem nicht mit einer "Formel" versuchen, sondern schön abarbeiten, wie es in der Regel steht.

    2 Mal editiert, zuletzt von Jackyl ()

  • ANZEIGE
  • Hallo Jackyl,



    dein Posting ist ehrlich gesagt mehr verwirrend, als das es hilft, daher wär es super, wenn du mir an einem Beispiel Stck. für Stck. erklären könntest, was ich da wie zusammen rechnen und dann gegeneinander halten muss... :)

  • Hallo,


    vielleicht nochmal ein paar Beispiele, um das ganz klar zu bekommen:


    1. Beispiel:


    Der Verteidiger hat 2 Soldaten und 2 Mauern auf einem Mauerabschnitt. Das ergibt eine Stärke von 6 (4 für die Einheiten, 2 für die Mauern). Der Angreifer benötigt demnach mindestens eine Stärke von 7 (Einheiten plus Boni), um den Angriff erfolgreich führen zu können.


    Nach meiner 'Formel' müsste der Angreifer eine Stärke von 13 bringen, damit er nicht nur gewinnt, sondern auch eindringt.


    Wenn ich euch jetzt richtig verstehe, muss der Angreifer aber nur eine Stärke von 11 bringen, damit er nicht nur gewinnt, sondern auch eindringt.
    Dies errechnet sich wie folgt: Die Überlegenheit beträgt 5 (11-6) für den Angreifer. D.h. das der Verteidiger 5 Punkte in Einheiten abgeben muss. Da er allerdings nur 2 Soldaten auf dem Mauerabschnitt hat, die insgesamt 4 Punkte bringen, kann der Angreifer eindringen.


    2. Beispiel:


    Der Verteidiger hat 2 Soldaten und keine Mauern auf dem Mauerabschnitt. Das ergibt eine Stärke von 4. Der Angreifer benötigt demnach mind. eine Stärke von 5, um den Angriff erfolgreich führen zu können.


    D.h. der Angreifer muss eine Stärke von 9 bringen, damit er nicht nur gewinnt, sondern auch eindringt.
    Dies errechnet sich wie folgt: Die Überlegenheit beträgt 5 (9-4) für den Angreifer. D.h. das der Verteidiger 5 Punkte in Einheiten abgeben muss. Da er allerdings nur 2 Soldaten auf dem Mauerabschnitt hat, die insgesamt 4 Punkte bringen, kann der Angreifer eindringen.


    3. Beispiel:


    Der Verteidiger hat 2 Soldaten und 6 Mauern auf dem Mauerabschnitt. Das ergibt eine Stärke von 10. Der Angreifer benötigt demnach mind. eine Stärke von 11, um den Angriff erfolgreich führen zu können.


    D.h. der Angreifer muss eine Stärke von 15 bringen, damit er nicht nur gewinnt, sondern auch eindringt.
    Dies errechnet sich wie folgt: Die Überlegenheit beträgt 5 (15-10) für den Angreifer. D.h. das der Verteidiger 5 Punkte in Einheiten abgeben muss. Da er allerdings nur 2 Soldaten auf dem Mauerabschnitt hat, die insgesamt 4 Punkte bringen, kann der Angreifer eindringen.


    Richtig so? Wenn ja, dann sollte Atti's Formel passen...

    Einmal editiert, zuletzt von ingo ()