Carson City Wege-Bau

  • Howdi, Westernfans!


    Wann darf ich eine Straße bauen?


    Nach Bedarf, will heißen ich setze ein Gebäude und spiele eine Straße aus meinem Vorrat,


    oder


    wenn ich die Aktion 1, bzw. 3 Wege erstehen genutzt habe.
    Sprich ich baue meine Straße irgendwo angrenzend auf den Plan?


    Schon mal schönen Dank und


    Gruß
    McPherson

  • ANZEIGE
  • Ja. So verstehe ich das.
    Ansonsten würde stehen: Man darf Wege bauen, wenn man die Aktion Wege nehmen nutzt oder ein Gebäude baut.
    Es steht ja nicht einmal dabei, dass diese Handlung im eigenen Zug sein muss. (Das nenne ich dann wieder etwas schwammig.)


    Auch unklar finde ich, was passiert, wenn der Pflichtbau eines Wohnhauses nicht klappt, da keine freie an eine Straße grenzende Parzelle vorhanden ist. Das Wohnhaus wie das Gebäude, das man bauen wollte, in die eigene Auslage legen und später bauen oder wird dann eben kein Wohnhaus gebaut?


    LG


    Klaus

  • Zitat

    Original von Klaus Ottmaier
    Auch unklar finde ich, was passiert, wenn der Pflichtbau eines Wohnhauses nicht klappt, da keine freie an eine Straße grenzende Parzelle vorhanden ist. Das Wohnhaus wie das Gebäude, das man bauen wollte, in die eigene Auslage legen und später bauen oder wird dann eben kein Wohnhaus gebaut?


    Das ist die richtige Antwort! Wenn Du das Wohnhaus nicht bauen kannst, darfst Du auch das ursprüngliche Gebäude nicht bauen. Du legst es dann vor Dir ab und kannst es in dieser oder jeder folgenden Spielrunde bauen, nachdem die sieben Aktionsfelder "Bauen von Gebäuden" abgewickelt wurden. (Deutsche Regel, Seite 4 unten)


    Es kann also sein, dass Du erstmal auf den Bau verzichten musst, da keine Straßen für Dich verfügbar sind. Am Ende der Bau-Aktionen könnten aber Deine Mitspieler netterweise ein paar Straßen plaziert haben (müssen), sodaß Du Deine Hütte (+ Wohnhaus) doch noch regelgerecht auf den Plan bekommst!

  • Hi Cyberian,


    meine Frage bezieht sich nur auf das Wohnhaus. Was mit den Gebäuden geschieht, ist mir klar.
    Aber das Wohnhaus wird in der Regel getrennt von den Gebäuden gesehen.
    Deshalb meine Frage: Was geschieht mit dem Wohnhaus, wenn es nicht gebaut werden kann? Bleibt es im allgemeinen Vorrat oder wird es doch in den persönlichen Vorrat des Spielers gelegt?
    Wenn letzteres, muss das Wohnhaus vor dem Gebäude gebaut werden?
    Diese Fragen habe ich in der Regel nicht beantwortet gefunden.


    LG


    Klaus

  • Das "Problem" setzt schon vorher an - Du darfst ein Gebäude ÜBERHAUPT NICHT bauen, wenn Du nicht sofort und gleich auch das Wohnhaus bauen kannst!


    Zitat

    Carson City - Deutsche Regeln, Seite 4
    Beim Bau selbst müssen außer bei Ranchs oder Silberminen immer die folgenden beiden Regeln eingehalten werden:


    1. Die Parzelle, auf der das Gebäude errichtet wird, muss durch einen Weg erreichbar sein. Das heißt, dass ein Weg entweder eine Ecke der Parzelle oder eine ganze Seite berühren muss.
    2. Gleichzeitig mit dem Bau eines Gebäudes außer Ranch oder Mine muss auch ein Wohnhaus in der Stadt gebaut werden, damit die neuen Einwohner, die durch die erhöhte Aktivität angezogen werden, eine Unterkunft finden. Das Bauen dieses Wohnhauses ist umsonst. Die Parzelle, auf der das Wohnhaus gebaut wird, muss aber auch an einem Weg liegen. ...
    (Hervorhebungen von mir)


    Du hast also überhaupt nie ein Wohnhaus vor Dir liegen - Du baust es zusammen mit dem Gebäude, oder nicht.


    Ich hoffe, es ist jetzt verständlich geworden?


    Viele Grüße,
    Christian

  • Hallo Christian,


    sorry, aber ich bin heute wohl schwerer von Begriff. Ich habe das Gefühl, wir reden aneinander vorbei.


    Was du schreibst, habe ich alles verstanden. Nur steht auch da nicht, was mit dem Wohnhaus geschieht, wenn es keine freie Parzelle mit angeschlossenem Weg gibt.


    Schließe ich recht, dass das Wohnhaus im allgemeinen Vorrat bleibt und das gekaufte Gebäude in meinen Vorrat kommt? Deiner ANtwort zu entnehmen: JA!


    Es hätte ja auch sein können, dass man auch das Wohnhaus zusammen mit dem Gebäude in seinen Vorrat legen muss.


    Vielen Dank für deine Bemühungen


    Klaus

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Es ist doch vollkommen egal wo das Wohnhaus ist - da es ein Allgemeingut ist...


    Ihr redet wirklich aneinander vorbei...


    Es ist völlig egal wo auf dem Spielplan das Wohnhaus ist, denn es ist Allgemeingut. Wenn das Wohnhaus aber im Vorrat ist, dann ist es nicht egal, denn es wird schwierig sein, den Mitspielern zu erklären, dass man den Bonus für das Wohnhaus im Vorrat bekommt (man munkelt, da sind meist mehrere Wohnhäuser).


    Die Frage, so wie ich sie verstanden habe ist vielmehr: Wenn man das Wohnhaus nicht platzieren kann, dann darf man auch das andere Gebäude nicht platzieren. Aber was passiert mit dem anderen Gebäude? Das Wohnhaus kommt zurück in den Vorrat. Kommt das andere Gebäude mit dem Wohnhaus zusammen in den Vorrat oder kommt das andere Gebäude im Gegensatz zum Wohnhaus nicht in den allgemeinen, sondern in den Vorrat des Spielers zur späteren Verwendung (o.ä.).


    Dolmetscherische Grüße
    Tyrfing

  • Also mir wurde es auf der Messe vom HUCH-Regelschreiber Christian Hildenbrand so erklärt, dass wenn ich das "geschenkte" Wohnhaus nicht bauen kann, dann darf ich auch das eigentliche Gebäude nicht bauen, zu dem ich das Wohnhaus geschenkt bekomme.


    Ich lege das eigentliche Gebäude in meinen eigenen Vorrat und kann es dann zu einem späteren Zeitpunkt bauen. Zu dem Bauzeitpunkt bekomme ich dann auch wieder das zugehörige Wohnhaus zum sofortigen Bauen geschenkt. Solange bleibt es im allgemeinen Vorrat.


    Also entweder legt man beide Gebäude oder keines!

    2 Mal editiert, zuletzt von Eric ()

  • Hallo eric,


    Zitat

    Eric schrieb:
    Also mir wurde es auf der Messe vom HUCH-Regelschreiber Christian Hildenbrand so erklärt, dass wenn ich das "geschenkte" Wohnhaus nicht bauen kann, dann darf ich auch das eigentliche Gebäude nicht bauen, zu dem ich das Wohnhaus geschenkt bekomme. Ich lege das eigentliche Gebäude in meinen eigenen Vorrat und kann es dann zu einem späteren Zeitpunkt bauen. Zu dem Bauzeitpunkt bekomme ich dann auch wieder das zugehörige Wohnhaus zum sofortigen Bauen geschenkt. Solange bleibt es im allgemeinen Vorrat. Also entweder legt man beide Gebäude oder keines!


    Vielen vielen Dank. Du hast es mir perfekt verständlich gemacht.
    Denn in der Regel steht nirgends, dass es nie ein Wohnhaus im persönlichen Vorrat geben darf und eben auch nicht, dass man ein Wohnhaus auch dann platzieren muss, wenn man ein Gebäude später aus dem persönlichen Vorrat baut.
    Du hast es mir aber somit absolut verständlich gemacht. Vielen Dank auch nochmals für die anderen Erklärversuche.


    Lieben Gruß


    Klaus

  • Hallo Klaus,


    Zitat

    Denn in der Regel steht nirgends, dass es nie ein Wohnhaus im persönlichen Vorrat geben darf und eben auch nicht, dass man ein Wohnhaus auch dann platzieren muss, wenn man ein Gebäude später aus dem persönlichen Vorrat baut.


    aber doch! Dafür wurde im Abschnitt [Bauen von Gebäuden] folgender Satz eingefügt:


    Beim Bau selbst müssen außer bei Ranchs oder Silberminen immer die folgenden beiden Regeln eingehalten werden:


    Dort wird keine Unterscheidung gemacht, ob direkt vom Aktionsfeld oder aus dem persönlichen Vorrat gebaut wird. Der Zeitpunkt ist völlig egal. Also exakt wie Eric dies beschrieben hat.


    Ob das Wohnhaus mir nachher auf dem Spielbrett gehört hängt von der gewählten Parzelle ab, aber das sind andere ggf. taktische Erwägungen. Interessant ist der Tenor der Spielregel, dass Wohnhäuser keine Gebäude sind.
    :read:


    Bleigeschwängerte Grüße,


    Kwasy :shoot:

  • Hallo Kwasy,


    ja, diese Passage habe ich inzwischen auch gefunden und fand es dann deutlich formuliert. Nur neben den vielen fett geschriebenen Abschnitten in der Anleitung geht dieser "Beim Bau selbst..."-Abschnitt etwas unter. Zumindest ist es mir so ergangen.


    Danke für diesen Hinweis


    LG


    Klaus

  • ANZEIGE