und jetzt ?

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hiho,


    Habe ich gerade durch zufall gefunden: http://www.spotlightongames.com/muse/44.html


    Was nun, Rio Grande? - Wie sieht es aus mit "Wenn wir auch nur eine nichtlizensierte professionell oder semiprofessionell gefertigte Veröffentlichung gestatten, haben wir künftig keinen Schutz mehr." ?


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Attila
    Was nun, Rio Grande? - Wie sieht es aus mit "Wenn wir auch nur eine nichtlizensierte professionell oder semiprofessionell gefertigte Veröffentlichung gestatten, haben wir künftig keinen Schutz mehr." ?


    Verstehe dein Problem nicht. Auf der Seite selbst lautet es doch:

    Zitat

    [...]none of this activity has been licensed.


    Insofern hat Rio Grande auch garkein juristisches Problem, da diese Veröffentlichungen eben nicht gestattet sind.
    Die Frage, inweiweit dort ein Schutz realisiert werden kann, ist freilich eine andere...

  • Zitat


    Verstehe dein Problem nicht. Auf der Seite selbst lautet es doch:


    Mir war nicht bewusst das ich ein Problem habe.


    Zitat


    Insofern hat Rio Grande auch garkein juristisches Problem, da diese Veröffentlichungen eben nicht gestattet sind.
    Die Frage, inweiweit dort ein Schutz realisiert werden kann, ist freilich eine andere...


    Ah. d.h., wenn man dabei schreibt das es nicht Lizensiert ist, dann ist alles in Butter oder wie soll ich das jetzt verstehen? *)


    Na dann muss ich nur noch einen Händler finden der die Sachen in Deutschland verkauft. Das ist dann ja offenkundig eine Win-Win Situation für alle! 8-)


    Atti

  • Ja, wenn nicht im Raum steht, dass es nicht lizensiert ist kann man sich nicht darauf berufen, dass dies lizensiert sei und das eigene Produkt deswegen genauso lizensiert sein müsse.


    Die Frage ist halt, inwieweit GW Anstrengungen unternehmen muss damit ihre Marke geschützt bleibt. Sie können sicherlich nicht tolerieren, dass man die Sachen offiziell nach Deutschland importiert.
    Sie können prinzipiell eigentlich überhaupt nicht tolerieren, dass es überhaupt vertrieben wird. Die Gegenfrage ist aber, inwieweit man das verhindern kann.
    In Deutschland wird der Zoll schon von sich aus solche Dinge entfernen. China hingegen ist jetzt nicht unbedingt dafür bekannt sehr unternehmenslustig bzgl. Rechtsverletzungen vorzugehen - wobei ich da nun auch schon gegenteiliges gehört habe.


    Aktuell gehe ich davon aus, dass GW zwar dagegen etwas unternehmen will, es aber schlichtweg kaum durchsetzbar sein wird, dagegen etwas zu unternehmen.
    Sag bloß, ich muss dir den Unterschied zwischen "Recht haben" und "Recht bekommen" jetzt im Detail erklären?