A&A 1942 bei Amazon für 19,90!

Bitte bewerte: Russian Railroads
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • In der Tat, das erscheint mir auch günstig. Danke für den Tipp!
    Ich bin ja immer skeptisch, was manche "Schnäppchen" angeht - da ich diese nicht immer nachvollziehen kann.


    Jetzt muss ich mich mal schlau machen, ob man (...ich) sowas haben will.
    Hab schon gelesen, dass das Material etwas wenig ist (zum Glück hab ich noch eine Revised Edition hier stehen, die kann aushelfen).
    Jetzt muss ich mal schauen, ob der neue "Anniversary" Plan und andere Neuerungen für mich einen Kauf rechtfertigen. Hmmm... ;)

  • Amazon hat bei mir die 20€ Versandkostenfrei Grenze nie "ganz streng" gehandhabt. Ich nehme an, dass sie auch für 19,90€ versandkostenfrei liefern werden. Einfach mal ausprobieren, kurz vor der Bestellung wird einem ja die Versandkosten angezeigt.

  • Nabend,


    ist 42 denn empfehlenswert, wenn man A&A noch nie gespielt hat und mal wissen will, ob das was für einen ist? Da kann doch einer der Fans (Atti usw.) mit Sicherheit was zu sagen...

  • Hiho,


    Das ist echt ein super Preis. Da sind direkt mal 2 Exemplare geordert (eins für mich, eins für einen Kumpel).
    Meins nehme ich als Revised Upgrade-Kit (Map) und um die Spiele mit zusätzlichen Minis auszustatten, wo sie knapp werden (Revised, 42, ggf. AAP40 und AA50)


    Atti

  • ANZEIGE
  • Für den Preis kann man wohl kaum nein sagen :) Ich denke jeder der das Spiel schon einmal ausprobieren wollte sollte hier zugreifen oder wie Attila schon sagte eignet sich die Edition hervorragend als Erweiterung für sein bestehendes Spiel.


    Gruß Monchhichi

  • Ich nochmal,


    naja, ich hab hier nur noch nix, was ich erweitern könnt. Das wär halt mein erstes A&A. Und ich will nich gleich noch eins kaufen, damit ich das von Amazon auch vernünftig spielen kann...

  • also die miniaturen der 42 edition haben bei vernuenftigem einsatz der chips bisher immer ausgreicht, da wuerde ich mir keine grossen Sorgen machen. Gegen Ende des Spiels koennte es dann knapp werden, aber normalweise spielt man eh nicht bis zur vollstaendigen Vernichtung aller Gegner...

  • Hiho,


    Also die Chips werden bei mir *immer* knapp. Schon seit dem allerersten A&A. Das ist jetzt kein Hinderniss. Dann plündert man sein Targui oder ein alten Cafe international - dann gibt es für die nächsten 20000 Units keine Probleme mehr! :-)
    Oder man nimmt Münzen aus der Geldbürse oder ein Schnipsel Papier order irgendwelche anderen Chips oder Counter.
    Die Engpässe lassen sich auf jedenfall ganz leicht lösen, da muss man kein zweites A&A oder so haben.


    Zum A&A '42 habe ich doch schonmal was gaschrieben. Imo ist es - mal abgesehen von der Anniversary Edition - wohl das beste A&A ! - Wenn man nicht Sammler ist, gibt es *keinen* Grund die älteren Versionen (A&A 2nd, A&A Revised) noch zu haben.
    Beim Material wurden kvon Revised zu '42 kleine Abstriche gemacht hauptsächliches Manko: kein Papiergeld mehr da! - Kann man sich jetzt dran stören oder nicht. Die Lösung mit dem Stift und Papier ist rein technisch gesehen aber sowieso die bessere!


    Ansonsten ist alles besser:


    - "bessere" Karte (optisch ansprechender, Platz ist effektiv besser genutzt, von den Gebieten identisch mit Revised)
    - mehr Units (alleine schon durch die neue Einheit, den Destroyer)
    - "besseres" Regelwerk


    Selbst wenn man Anhänger des Revised Regelwerks ist, macht man mit AA42 nix falsch: Die neuen Einheiten schmeisst man weg, und dann druckt man sich die Revised Regeln aus und fertig ist die Laube. Wer auf Tech steht (was in Revised völlig inakzeptabel ist), muss sich halt noch den Tech-Chart drucken.


    Atti