Lookout Games Neuheiten 2010

Bitte bewerte: Die Insel der Katzen
Online spielen? Schau hier: KLICK
  • Moin!


    Gerade im JSP Newsletter entdeckt: Die Neuigkeiten von Lookout Games für 2010, inkl. Photos von den Covern.


    Link: http://www.jsp-mag.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1596:de-l-art-de-la-rencontre-impromptue-acte-2&catid=52:jspsortie&Itemid=114



    Ich fasse mal zusammen:


    1. Mercator , Uwe Rosenberg


    Nun, das war ja unvermeidlich und ein offenes Geheimnis: der neue große Rosenberg. Schaun wir mal ob es besser ist als 'Le Havre' oder 'Vor den Toren von Loyang'. Das Cover gefällt mir, immerhin.



    2. Hengist, Sven Rosenberg


    Nie gehört.



    3. Poseidon, Helmut Ohley und Leonhard Orgler


    Die Autoren sind sonst eher in der 18XX Szene bekannt und dies scheint ihr erster Titel ohne Hexagone und Aktien zu sein.



    4. Die Minen von Zavandor, Alexander Pfister


    Der dritte Titel mit Zavandor im Namen ...



    --
    Grüße, Thomas

    Einmal editiert, zuletzt von weserkiesel ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Schaun wir mal ob es besser ist als 'Le Havre' oder 'Vor den Toren von Loyang'. Das Cover gefällt mir, immerhin.


    Besser als VdTvL ? Na, das sollte drinne sein - vieleicht ist es ja diesesmal wieder ein *Spiel* ?!



    Zitat

    2. Hengist, Sven Rosenberg
    Nie gehört.


    Dito. Vermutlich ein überflüssiges Kinderspiel. (Was nicht heissen soll das Kinderspiele grundsätzlich überflüssig sind).


    Zitat

    3. Poseidon, Helmut Ohley und Leonhard Orgler
    Die Autoren sind sonst eher in der 18XX Szene bekannt und dies scheint ihr erster Titel ohne Hexagone und Aktien zu sein.


    Vieleicht nicht von der Termologie - aber im Kern wird's doch sicher ein 18xx in neuem Gewand sein.


    Zitat

    4. Die Minen von Zavandor, Alexander Pfister
    Der dritte Titel mit Zavandor im Namen ...


    Der zweite Titel mit "Zavandor" im Namen war schon sch...lecht!
    Da habe ich ehrlich gesagt gar keine grosse Lust mir ein drittes anzutun. Naja, wird schon irgendwann kommen. Bis dahin bin ich mit dem grandiosen Zepter von Zavandor sehr zufrieden. Eins der besten Spiele.


    Atti

  • Zitat

    Original von weserkiesel
    3. Poseidon, Helmut Ohley und Leonhard Orgler


    Die Autoren sind sonst eher in der 18XX Szene bekannt und dies scheint ihr erster Titel ohne Hexagone und Aktien zu sein.


    Tja, der Untertitel "1800 vor Christus" läßt ja mal schon deutliche Schlüsse zu!


    Trotzdem bin ich da drauf gespannt, da zumindest die Spieldauer von 90 - 120 min kein tagefüllendes 18xx erwarten läßt!

  • Hallo!


    Vielleicht ganz kurz die eine oder ander Info:


    Als Packungen sind noch recht frühe Entwürfe, also nix zur Gänze ausgearbeitet - auch die Titel könnten sich uU. noch ändern.


    Hengist wird kein überflüssiges Kinderspiel ;-) , sondern ein wirkklich gewitztes 2 (oder 3) Spieler Spiel. Der eine oder andere dürfte es als "Von Bucht zu Bucht" kennen. Voraussichtlich wird sich aber wirklich auch was für Kinder in der Box verbergen...


    Poseidon hat Hexfelder und der Untertitel ist auch als solcher zu verstehen. Die recht kurze Spieldauer kam bei den Testspielrn wirklich sehr gut an.


    Ich fand die Drachnbändiger von Zavandor ja sehr nett - als das was es sein wollte/will. Die Minen von Zavandor schlägt aber wieder deutlich in eine ähnliche Kerbe wie das Zepter. Wobei sich die Minen sehr flott spielen - vom Gefühl her und auch von der Spieldauer (im Vergleich zum Zepter).


    LG,
    Klemens

  • Interessant!


    VON BUCHT ZU BUCHT hab ich vor nem Jahr mal als reines 2er kennengelernt und kann hiermit bestätigen, dass es zwar kein Schwergewicht, aber ein sehr interessantes, forderndes Spiel ist! Bin mal gespannt, wie das Thema nun aussieht und ob Uwe ein wenig von meinem Vorschlag übernommen hat. ?(


    Ich freue mich jedenfalls sehr, dass das Spiel rauskommt!


    Bin mal gespannt wer wann drauf kommt, wer Sven Rosenberg ist... 8-)


    Die Zeitangabe von MERCATOR überrascht mich etwas und läßt mich hoffen, dass Uwe das Spiel doch noch etwas überarbeitet hat! Meine beiden Partien zu viert (und damals ging es gerade deswegen nur zu viert) kratzten an der 3 Stunden-Marke! Wer sich ein wenig für mehr für das Spiel interessiert: Ich hätte da noch einen Geheimtipp, wo es was über das Spiel zu lesen gibt! Ich kenn da nen BGG-User, der nur eine einzige selbstkreirte Geeklist hat... Vielleicht steht da ja was über seine Testspielerfahrungen...


    Klemens: Wenn ich mir das Cover von Mercator so ansehe bist du zumindest schon mal auf dem richtigen Weg! Sehr schick!

  • Mahlzeit,

    Zitat

    Original von ode
    Bin mal gespannt wer wann drauf kommt, wer Sven Rosenberg ist... 8-)


    Bruder, Tante, Onkel vom Uwe??? 8-)


    Zitat

    Original von ode
    Wer sich ein wenig für mehr für das Spiel interessiert: Ich hätte da noch einen Geheimtipp, wo es was über das Spiel zu lesen gibt! Ich kenn da nen BGG-User, der nur eine einzige selbstkreirte Geeklist hat... Vielleicht steht da ja was über seine Testspielerfahrungen...


    3 Schritt geradeaus, 1 nach links, hinter dem Schrank durch die Wand... warum postest du nicht einfach den Link? :sos:



    Zitat

    Original von ode
    Klemens: Wenn ich mir das Cover von Mercator so ansehe bist du zumindest schon mal auf dem richtigen Weg! Sehr schick!


    ich fänd ja nen anderen "Look" mal wieder erfrischend...

  • Moin!



    Zitat

    Original von ingo
    Mahlzeit,


    Bruder, Tante, Onkel vom Uwe??? 8-)


    Wahrscheinlich ode's Pseudonym, der nun endlich, endlich sein erstes eigenes Spiel veröffentlicht ... ;)



    Zitat

    Original von ingo


    3 Schritt geradeaus, 1 nach links, hinter dem Schrank durch die Wand... warum postest du nicht einfach den Link? :sos:


    Vermutlich meint ode das hier:


    http://www.boardgamegeek.com/g…ess-2009-in-herne-germany



    Zitat

    Original von ingo


    ich fänd ja nen anderen "Look" mal wieder erfrischend...


    Ich fänd ja mal 'nen neues Spiel erfrischend, und nicht eine Mischung aus Le Havre und Loyang. So jedenfalls mein Eindruck, nachdem ich mir das Video auf cliquenabend.de angesehen habe. :-)



    --
    Grüße, Thomas

    2 Mal editiert, zuletzt von weserkiesel ()

  • Hi,


    um Gottes Willen! Nicht, dass jetzt hier Gerüchte rausgehen! Das Spiel ist nicht von mir! Ich würd mal sagen, Uwe hat es damals rausgekramt (das hat er jedenfalls gesagt), weil er wußte, dass ich so ne Art 2er-Experte bin, und er bei dem Interview auch was spielen wollte! Und da unsere Partie so spannend und faszinierend war hat er er wieder intensiver getestet... Es war wohl eine lange Zeit in seiner Kiste ganz unten gelandet.


    Wegen des Links: Den meinte ich nicht, aber der ist auch gut! Uwe hat mir mal gesagt, dass es bei ihm keine Geheimhaltung gibt. Deswegen konnte ich auch nen Zeit lang so viel über seine Spiele schreiben. Aber ganz so einfach will ich es euch ja auch nicht machen! :box:


    Wegen Mercator: Es ist sicherlich so, dass Uwe mal wieder einen Mechanismus und auch seine Art Spiel bei Mercator weitergeführt hat. Aber ein Loyang II oder Le Havre II ist es nicht! Es hat einen tollen interaktiven Mechanismus: Das Mitreisen.

    Einmal editiert, zuletzt von ode ()

  • @Mercator-Zeit: Bitte darauf nicht festnageln... die Werte sind noch nicht fix. Meine Dreierpartein haben alle so um die 75 Minuten gedauert.


    @Mercator-Spiel: Es sind schon bekannte Elemente drin, aber es fühlt sich doch ganz anders an. Vor allem sind die Regeln eigentlich sehr knapp.


    LG,
    Klemens

  • ANZEIGE
  • Erstmal: Gut dass die Grafiken nur Entwürfe waren. Gerade das Gesicht bei Merkator sah doch etwas "flach" aus, fand ich. Naja, ich bin wahrscheinlich eh kein guter Ratgeber, da mir der Comicstil nicht so sehr gefällt - andererseits sieht Merkator jetzt doch etwas anders aus. Ich bin gespannt.


    Meine Anspielung ging in Richtung Ora et Labora, dessen Prototyp ich ja letztens auch spielen durfte und das mir sehr gut gefallen hat.
    Ein Nachfolger von Le Havre im Geiste mit einigen Ähnlichen und einigen weniger ähnlichen Dingen. Gefällt mir von den neuen Rosenbergs am besten (soweit ich sie kenne).

  • Zu ora et labora kann ich noch nix sagen, weil ich noch nix weiß. Ich hab es leider auch noch nicht gespielt ... viel zu viele "nochs". *)


    Bin aber auch schon sehr gespannt, wie es sich entwickelt hat.


    LG,
    Klemens

    Einmal editiert, zuletzt von Klemens ()

  • ich will MERCATOR und bitte mit einem noch genialeren Markendesign als Le Havre .....
    die anderen hören sich bis aufs Zavandor auch ganz interessant an ..


    auch ich schließe mich Tryfings Meinung an das es schön wäre wenn es noch ein paar Spiele nach Essen schaffen würden :)

  • Zitat

    Original von Klemens
    PS: Och Kinder, was habt ihr nur gegen Zavandor?


    Das zweite Spiel hielt halt nicht, was der Name aufgrund des Ersten versprach ...


    Und die schönen Drachen meiner Tochter wurden damals leider nicht ausgewählt :sniff:


    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

  • Jetzt mal eine ganz ersthafte Frage:


    Bei "Zavandor" läuten scheinbar bei einigen die "Misstrauensglocken" ... wär das Spiel als "Die Minen von Hucksischlucksi" besser?


    LG,
    Klemens


    PS: So hängt der Drache deiner Tochter hoffentlich über deinem Schreibtisch :-)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Klemens
    Jetzt mal eine ganz ersthafte Frage:


    Bei "Zavandor" läuten scheinbar bei einigen die "Misstrauensglocken" ... wär das Spiel als "Die Minen von Hucksischlucksi" besser?


    Ganz ernshafte Antwort von Radio Eriwan:
    Im Prinzip ja.
    Aber "Hucksischlucksi" ist noch suboptimal.


    Zitat

    Original von Klemens
    PS: So hängt der Drache deiner Tochter hoffentlich über deinem Schreibtisch :-)


    Da hinge er ja in der Luft.


    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

  • Also, ich verbinde mit Zavandor das eigentlich sehr schöne, hochkomplexe und anspruchsvolle DAS ZEPTER VON ZAVANDOR. Das funktioniert leider zu zweit nicht so gut, sonst würden wir es sicher öfters spielen.


    Aber ganz eigentlich gucke ich mir erst das Spiel an, bevor ich zuschlage und kaufe. Nicht, weil mir der Name so wahnsinnig gut gefällt. Aber wenn ZAVANDOR drauf steht, guck ich vielleicht nochmal eher hin. Schließlich ist oben genanntes Spiel ein ziemlicher Hammer!

  • Zitat

    Original von weserkiesel


    1. Mercator , Uwe Rosenberg


    Nun, das war ja unvermeidlich und ein offenes Geheimnis: der neue große Rosenberg. Schaun wir mal ob es besser ist als 'Le Havre' oder 'Vor den Toren von Loyang'. Das Cover gefällt mir, immerhin.


    HaHa, ein sehr guter Witz.


    Gruss
    Thomas

  • Nun ja,


    da sich die markierte Stelle für mich nicht gerade nach einem subjektiven Eindruck anhört, konnte ich in diesem Fall (Le Havre ist zur Zeit auf Platz 7 bei BGG und damit objektiv gesehen wohl anscheinend ein sehr gutes Spiel) über diese Stelle einfach nur laut lachen. :-)


    Gruss
    civman

  • Hm, komisch. Für mich ist Mercator besser als Le Havre. Zumindest die Version die in Herne als Prototyp zu spielen war. Was daran so lustig sein soll verstehe ich auch nicht so ganz...

  • Ich bin auch schon sehr gespannt, was da als Mercator kommen wird. Ich fand das Spiel in Herne sicherlich sehr gut, aber noch lange nicht so fertig wie LE HAVRE. Da fehlte noch was. Vielleicht hat Uwe ja noch was dran gemacht. Der Mechanismus des Mitreisens ist so gelungen, dass ich schon sagen würde, dass das Spiel einiges an Potenzial hat. Und der bisher interaktivste Rosenberg (seit der neuen Zeitrechnung ;-) ) ist. Aber man kann es mit LE HAVRE eigentlich nicht vergleichen. Einziges Element, was Uwe mal wieder von Spiel zu Spiel mitgenommen hat, ist der Warennachschub, diesmal wieder leicht variiert.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von ode
    Also, ich verbinde mit Zavandor das eigentlich sehr schöne, hochkomplexe und anspruchsvolle DAS ZEPTER VON ZAVANDOR. Das funktioniert leider zu zweit nicht so gut, sonst würden wir es sicher öfters spielen.


    Aber ganz eigentlich gucke ich mir erst das Spiel an, bevor ich zuschlage und kaufe. Nicht, weil mir der Name so wahnsinnig gut gefällt. Aber wenn ZAVANDOR drauf steht, guck ich vielleicht nochmal eher hin. Schließlich ist oben genanntes Spiel ein ziemlicher Hammer!


    Ein gewisser bayerbube hat diesen Hammer bei BGG mit 4 Punkten bewertet :read:


    Gruß aus dem Münsterland ins Münsterland
    Herbert

  • Ja, denn ich richte mich da nach der Aussage, die hinter der Nummer steht. Und da wir immer zu zweit spielen, ist es meine 2er-Wertung. Ich sagte ja, dass es zu zweit nicht so dolle ist... Ich könnte hinzufügen, dass ich mich dazu nur bei Gelegenheit zu überreden lassen würde...

    Einmal editiert, zuletzt von ode ()

  • Also wer Angst hat, dass mein Die Minen von Zavandor zu leichte Kost ist, den kann ich beruhigen. Es dauert zwar nicht so lange wie eine Zepter Partie und ist auch schneller erklärt, aber ist gleichsam strategisch und sogar weniger glücksabhängig. Ich werde in meinem neuen Blog auf regelmässiger Basis Infos zu meinem Spiel reinstellen: http://alexanderpfister.blogspot.com

  • Wow! Das ist cool! Bin schon sehr gespannt auf die nächsten Einträge und besonders Fotos, natürlich!

  • ANZEIGE
  • Ich trau es mich ja fast nicht zu schreiben, aber ich finde den Hintergrund des Covers nicht sooo gut - irgendwie fehlt was. Zumindest auf dem unter dem Link angegebenen Bild wirkt das Ganze sehr "platt" - Textur drüber fertig. Zwar sieht man eine Wandstruktur, diese ist aber recht fein im Vergleich zum Zwerg (passt irgendwie stilmäßig nicht so) und hat in sich keine größeren, gröberen Tiefenunterschiede, die ich mir hier gut vorstellen könnte - oder auch ein grober Holzstützbalken wäre denkbar. Es ist halt einfach eine flache Wand, eine große braune Fläche. Alternativ könnte ich mir auch eine Art Schacht vorstellen, den die Fackel nur ein Stück weit erhellt, aber man darf natürlich das Cover auch nicht überladen...
    Die Idee und Umsetzung des Zwergs mit der Fackel finde ich jedenfalls sehr gut. Vielleicht ist die flache Wand ja auch der Tatsache geschuldet, dass die Schrift sozusagen in die Wand integriert werden sollte (ist wahrscheinlich der Knackpunkt) oder sie ist gar nicht so flach wie sie auf dem Bild aussieht. Mein Kommentar ist auf jeden Fall nicht bös sondern konstruktiv gemeint. Ansonsten weiter so, ich mag deinen Stil!

  • Hallo Klemens,


    Zitat

    Original von Klemens
    "Vermenzelt"?!


    Hmmm... würd ich gern, kann ich aber einfach nicht.


    habe ich auch schon irgendwo von Dir gelesen. Du hast Dich bisher eher an einen Comic-Stil gehalten.


    Aber gerade darum finde ich das Cover um so besser. Es sieht wirklich nicht wie ein kopierter Stil aus, sondern hat schon etwas persönliches und frisches. Halte ich während eines Wandlungsprozeßes nicht für selbstverständlich.
    Ich mag Dir meinen Respekt aussprechen. :blumen:


    Liebe Grüße


    Nils

  • sprettbieler: Och, ich hab eine dicke Haut (stonie hat sich seinerzeit einmal ganz gemein ;-) zum Loyang Cover geäußert - ich mag ihn trotzdem noch). Was deine Anmerkungen betrifft... ja und nein. Ich kann's gut nachvollziehen und wir haben auch einiges ausprobiert. Wichtig war uns, dass der Aufbau ganz klar bleibt - so wie bei Zepter, Triumvirat und Magister Navis. Kleine Details können sich noch ändern, aber im Groben wird's so bleiben.


    @window_s_cruse: Michael Menzels Illus sind handwerklich einfach der Wahnsinn - weil er eigentlich mit sehr groben Strichen arbeitet (scheinbar jeder sitzt, weil sonst könnte er nicht so einen Output schaffen), es aber trotzdem sehr detailliert wirkt. Da ich heuer einiges an Aufträgen habe, werde ich versuchen, ein etwas breiteres Spektrum zu bringen. Klarerweise wird es Spiele geben, bei denen man sofort erkennt, dass sie von mir sind. Alles gleich, wäre aber (für mich) langweilig. Und dafür bin ich den Verlagen auch sehr dankbar.


    Liebe Grüße,
    Klemens

  • Zitat

    Original von Klemens
    sprettbieler: Och, ich hab eine dicke Haut (stonie hat sich seinerzeit einmal ganz gemein ;-) zum Loyang Cover geäußert - ich mag ihn trotzdem noch).


    uuuiii , so gemein das du es dir gemerkt hast ... mist ,wollt ich nicht ,aber in dem Maße in dem ich deine Cover meistens nicht leiden kann , finde ich deine Spielillustrationen genial ... und glaube auch das sie wesentlich zum Erfolg von den drei Erntespielen beigetragen haben ,weil sie mit ihrem sehr comichaften ,nicht zu seriösen stil irgendwie den eindruck erwecken ,das ist ja doch gar kein so ein brain burner ... ich freu mich auf jedenfall schon auf Mercator ..besonders wenn die Entwicklung deines Stils/deiner Technick so weiter geht ,weil bisher war jedes der Erntespiele eine Schritt nach vorne , besonders gut sichtbar am Unterschied Grundspiel/Moorbauern .... ich find die Kartensymbole plus Farbgebung auf den Sonderkarten einfach Hammer ...

  • ANZEIGE