Insel der steinernen Wächter

  • Hi,
    ich habe mit folgender Regelerklärung (Seite 6 in der Anleitung) so meine Schwierigkeiten. Hierbei geht es um das Thema "Armeen formieren".


    Da heisst es in dem Abschnitt "...und jede Armee darf nur einmal um eine Provinz bewegt werden. Es sind aber Zugfolgen, wie in diesem Beispiel abgebildet, erlaubt."


    Und genau da stehe ich auf dem Schlauch.
    So wie es da abgebildet ist verstehe ich es so, dass ich mit einer Armee von einer zur anderen Provinz und von dort weiter zur nächsten marschieren darf. Vorrausgesetzt das mind. eine Armee / Provinz dort bleibt. Heißt das, dass ich zum Beispiel mit 7 Armeen zur benachtbarten, von mir bsetzten Provinz, marschieren darf, dort mit 3 Armeen sitzen bleibe und mit 4 Armeen (und zwar die, die ich schon zuvor bewegt hatte) weiter marschiere.


    Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe. Falls jemand schonmal das Spiel gespielt hat, wäre es schön ein paar Spiel -Eindrücke zu hören/lesen.


    Grüße aus Griesheim
    Ralf

  • ANZEIGE
  • Halllo Vampire,


    ich kenne das Spiel nicht habe mir aber gerade in den Regeln den dazugehörigen Text und das dazugehörige Bild angeschaut. Meiner Meinung nach ist dies so: Die Provinzen A, B, C und D kommen nacheinander in einer Reihe. Provinz A hat zwei Einheit und Provinz B, C und D jeweil eine. Nun würde ich gerne die Einheit von Provinz A nach D ziehen. Im Normalfall bräuchte ich da ja drei Runden. Zuerst von A nach B dann von B nach C und danach von C nach D. Genau hier kommt die Zugfolge zum Einsatz. Ich bewege die Einheit von A nach B. Nun habe ich zwei Einheiten in B. Mit der Einheit die bereits bei B war bin ich noch nicht gezogen und da sich nun auch zwei Einheit auf B befinden kann ich diese Einheit direkt nach C bewegen. Genauso läuft die jetzt auf C nach D ab. Die nicht gezogen Einheit von C bewegt sich weiter nach D. Und so habe ich es geschafft innerhalb eines Zuges von A nach D eine Einheit zu bewegen auch wenn es im eigentlichen Sinne die Einheit von C war. Aber das Endresultat ist ja dasgleiche :)


    Ich hoffe ich konnte helfen und habe es verständlich geschrieben. Genauso spielen wir nämlich auch Risiko nach unseren Regeln :)


    Gruß Monchhichi

  • Hallo!


    Die Armee-Formierung ist eigentlich recht einfach und funktioniert genauso, wie es Monchichi geschrieben hat.


    Man darf JEDE eigene Einheit einmal um eine Position bewegen. Natürlich nur auf eigene Felder. Am ENDE der Formierung dürfen keine Felder frei sein, wo zu Beginn der Formierung bereits Armeen standen. Die Mindestzahl von Armeen in einem Feld beträgt weiterhin 1. Während der Formierung können Felder kurzzeitig frei werden. Das wurde aber nicht explizit beschrieben, weil spieltechnisch alle Formierungen gleichzeitig stattfinden. Man hat nur eben keine 22 Hände :-)


    Wir handhaben bei der Formierung das Ganze so, daß wir eine bereits gezogene Einheit etwas seitlich drehen bzw. die bewegten Einheiten umdrehen. Ist zwar am Anfang etwas Fummelarbeit, aber die Umgruppierungen werden im Verlauf der Partie sowieso immer weniger.


    Quelle: Ich!

  • ANZEIGE