Spartacus-Beispiel Pt.3

  • Runde 6 (75 B.C.)


    I Zugreihenfolge bestimmen.
    S beginnt.


    II Wahlen zum Konsul
    Neue Konsule: Cotta (nach Lucania-Apulia (Brundisium)) und Lentulus nach Asia Minor, Bithynia (Nicomedia).


    III Verstärkungen
    R würfelt 1W6:6. Damit kann er alle 4 Legionen in Nearer Spain (Sucro) wieder auf voll legen. Zusätzlich hebt er eine neue Legion in Rome aus, weshalb der Krisenmarker um -1 auf -10 geht.
    S platziert 5 LT in Spanien (er hat nicht mehr LT im Vorrat). 2 nach Further Spain (Munda), 2 nach Nearer Spain (Sucro) und 1 nach W Celtiberia (Segobriga). Die reduzierte Heavy in Nearer Spain (Lacetani) wird auf voll gelegt. Sertorius ist nicht in Spanien, bekommt also keine neuen Truppen. Dafür aber stellt er 1 Heavy zu Mithradates.


    IV Strategiekarten ausgeben
    S: 13,16,17,28,47,57 für Europa ; 20,24 für Kleinasien.
    R: 5.21.22.51.64 (Europa) ; 8,40,54 für Asia Minor.


    V Operationsphase
    SR1: (3) Successful sortie (S) [47] für Armeeaktivierung.(7).
    Hirtuelius wird aktiviert. Er nimmt nur 1LT mit und bewegt sich: Valencia (nimmt LT mit) (1), Lauro und setzt 1LT ab (Erklärung: Falls er später in Contestani abgefangen würde und den Kampf dort verliert, dann könnte durch Kriegsglück Lauro nicht republikanisch werden) (2), Segobiga und nimmt die 5LT mit (3), Lauro (4), Contestani (kein Abfangen) (5), New Carthage (6). R zieht sich nicht in die Stadt zurück und probiert auch nicht auszuweichen. Es kommt zum Kampf. SP(S):12 ; SP(R):20 ; WWM(S):+1 [+3(Anführer) -1(Stadt) -1(nur LT)] ; WWM(R):+3 [+2(Anführer) +1(Stärke)]. WW(S): 3W6:3,4,6 +1=14. WW(R):2,2,5 +4=12. Damit hat S den Kampf gewonnen. Es waren mehr als 3 Legionen beteiligt, also Krisenmarker -1 auf -11. R erleidet 3 Treffer. Er eliminiert 1 Legion (damit hat er nur noch 4 Einheiten, das ist günstig falls er flüchten muss) und reduziert 1 Weitere. S hat nur 1 Treffer zu nehmen und eliminiert 1 LT. R flüchtet (1W6: 6) und erhält nochmals 2 Schaden (1W6: 3, das halbiert und aufgerundet da Armee <5). Deshalb reduziert er 2 weitere Legionen. Anmerkung: Nun müsste Pompeius eigentlich flüchten, er zieht sich aber in das Stadtfeld zurück. Ist das Regelkonform, da laut Regel 18.4 dies eigentlich nur vor dem Kampf geht?

    RR1: (4) Perperna joins Sertorius (S) [21] für Armeeaktivierung (7).
    Pompeius wird aktiviert. Per normaler Seebewegung reist er mit allen Einheiten nach Rom. Das gelingt dank 1W6: 2 (+1+1 Modi) = 4.


    SR2: (3) Celtiberian shield bearers (S) [20] für Armeeaktivierung (6).
    Mithradates in Asia Minor, Asia (Pergamum) wird aktiviert. Er zieht mit allen Einheiten nach Prusa und nimmt dort Eumachos und die Heavy auf. Dann nach Cius und dort die Heavy mit. Mit diesem Trupp greift er Nicomedia an. Es kommt zum Kampf: SK(S):19 ; SK(R):12 ; WWM(S): +1-1+1 = +1 ; WWM(R): 0 ; WW(S): 3W6:2,4,6 +1 = 13 ; WW(R):1,5,5 = 11. Damit hat S gewonnen. R erleidet 3 Treffer, S nur 2 Treffer. Rückzugswurf: 1W6: 2 (das ist immer noch zu hoch, es hätte in diesem Fall eine 1 sein müssen). Also Fluchtwurf: 1W6: 1. Damit also noch ein Treffer gegen R, insgesamt also 4. R eliminiert 2 Legionen und flüchtet nach Dorylaeum. S reduziert 2 Heavy.
    Frage: Geht Krisenmarker -1 da 4 Legionen am Kampf anwesend (wobei aber 1 davon auf sertorianischer Seite)


    RR2: (2) Deiotarus of Galatia allies with Rome (R) [51] für Ereignis (6).
    Das Ereignis wird ausgeführt und R platziert Deiotarus und die 2 galatischen Einheiten nach Ancyra.


    SR3: (4) Mithradates VI flees to Tigranes (R) [17] für Einheitenaktivierung (5).
    1Heavy aus Nearer Spain (Lacetani) nach Massilia.
    1LT aus Massilia nach Ravenna.
    1LT aus Transalpine Gaul (Narbo) nach Vercellae und dort Raubzug.


    RR3: (2) School for Spaniards (S) [5] für Armeebewegung (5).
    Pompeius wird in Rom aktiviert und bewegt sich mit allen Einheiten 3 Felder nach Picenum (Ariminum).


    SR4: (4) Assassination attempt [16] für Einheitenaktivierung (4).
    1 LT aus Cisalpine Gaul (Vercellae) nach Ravenna (unterwegs Raubzug in Mediolanum).
    1 LT aus Transalpine Gaul (Massilia) nach Ravenna.
    1 LT aus Nearer Spain (Ilercavones) nach Massilia.
    Anmerkung: Wo ist der 4e KP? Warum keine LT nach Segontia?



    RR4: (4) Cilician pirates (S) [8] für Einheitenbewegung (4).
    2 Legionen in Asia Minor, Cappadocia (Sebastela) verstärken Lentulus in Dorylaeum.


    SR5: (2) Political rivals refuse to cooperate (S) [28] für Armeeaktivierung (3).
    Sertorius in Massilia wird aktiviert. Er zieht mitsamt seiner Armee nach Nicaea, Genua (lässt dort 1 LT und 1 Heavy zurück), Placentia.

    RR5: (3) Lasthenes of Crete supports Mithradates (S) [40] für Ereignis (4).
    S zieht die Karte 23 und verwendet sie für Europa.


    SR6: (2) Fimbrian legions (S) [13] für PK-Marker (2).
    In Cisalpine Gaul werden Vercellae und Mediolanum mit PK belegt.


    RR6: (2) Sertorius woos spanish tribes (S) [64] für Armeeaktivierung (3).
    Pompeius wird aktiviert und zieht mit seinen Truppen nach Ravenna. Es kommt zum Kampf, die 3 sertorianischen LT werden vernichtet und R nimmt selber keine Treffer.


    SR7: (4) Dispatch intercepted [57] für Armeeaktivierung (1).
    Sertorius wird aktiviert und bis auf 1 LT ziehen sich alle nach Genua zurück. Dort wird die Heavy aufgenommen (nicht jedoch die LT). Dann noch bis Nicaea.


    RR7: (3) Perperna raises troops in Liguria (S) [22] für Armeeaktivierung (2).
    Pompeius wird aktiviert und er zieht mit der kompletten Truppe nach Pisae zu Metellus.

    SR8: Passen (1).


    RR8: (4) Consul refuses command [23] für Armeeaktivierung (1).
    Metellus wird aktiviert, und er geht mit 8 Legionen (32 SP), dem Legaten und Afranius nach Genua. Die dortige LT wird überrannt. Nun greift Metellus in Nicaea an. S spielt die Karte 24 als Überraschungskarte zum Rückzug. Die Armee von Sertorius zieht sich ohne Würfeln zu müssen nach Massilia zurück. Da Metellus erst 3 BP ausgegeben hat, kann er weiterziehen und greift Massilia an. S probiert der Schlacht auszuweichen, scheitert jedoch (1W6: 2). Also ein zusätzlicher -1 WWM für S. WWM(S): +4-1 = +3 ; WWM(R): +3-1+1 = +3 . WW(S): 1,5,6 +3 = 15 ; WW(R): 4,4,5 + 3 = 16. Damit hat R gewonnen. Beide Seiten nehmen 3 Treffer. S reduziert 3 Heavy, R 3 Legionen. S kann sich geordnet nach Arausio zurückziehen. Damit kann R kein Kriegsglück anwenden, da keine gegnerische unverteidigte Kleinstadt an Massilia grenzt.


    SR9: Passen (0).


    RR9: Passen (1).
    R nimmt die Karte Nr. 54 mit in die nächste Runde.


    VI Kapitulationsphase
    In Nearer Spain belagert S New Carthage: 2W6: 5,5 und somit 2BM. In Transalpine Gaul belagert R Massilia und würfelt: 2W6: 3,4 und somit 1BM und R verliert 1 Stufe. Er eliminiert 1 reduzierte Legion. Ansonsten kapituliert noch die Kleinstadt Placentia in Cisalpine Gaul und in Kleinasien in der Provinz Bithynia die kleine Stadt Nicodemus. Dadurch besitzt S wieder die Kontrolle über die Provinz.


    VII Verschleiß im Winter
    • Lusitania (4): 2
    • E Celtiberia (7): 3
    • W Celtiberia (6): 2
    • Further Spain (8): 6
    • Nearer Spain (8): 11 (Verschleiß!)
    • Transalpine Gaul (14): 13
    • Cisalpine Gaul (14): 6
    • Etrusia (20): 3
    • Latium (unbegrenzt): -
    • Campania (12): -
    • Picenum (20): -
    • Lucania-Apulia (22): -
    • Bruttium (20): -
    • Sicily (20): -
    • Asia (27): 5
    • Pamphylia & Lycia (9): -
    • Cilicia (6): -
    • Cappadocia (6): 3
    • Pontus (15): 14
    • Bithynia (10): 8
    • Galatia (6): -
    In Nearer Spain gibt es Verschleiß. S hat dort 11 Einheiten stationiert und deshalb nehmen nun 3 Einheiten einen Verschleiß. S eliminiert 3 LT (1 in Lauro, 2 in Sucro).


    VIII Auflösen von Legionen
    R löst keine Legion auf.


    IX Politische Isolation:
    Alle Felder sind in Verbindung.


    X Siegbedingungen
    R kontrolliert 5 Provinzen und S deren 8. Damit geht der Krisenmarker -3 auf -13.
    R behält wieder Metellus und Lucullus als Prokonsuln. Krisenmarker -4 auf -17.
    R besitzt aktuell 19 Legionen. Damit geht der Krisenmarker -3 auf -20.



    Runde 7 (74 B.C.)


    I Zugreihenfolge bestimmen.
    S beginnt.


    II Wahlen zum Konsul
    Lepidus und Oktavius werden als Konsule gezogen. Oktavius wird nach Lucania-Apulia (Brundisium) gesetzt. Zu Lepidus vergleiche Regel 7.4.2. In Etruria (Arretium) wird der PK auf die sertorianische Seite gelegt. Dann wird Lepidus mit 6 sertorianischen Legionen darauf platziert. Brutus und 2 sertorianische Legionen kommen nach Cisalpine Gaul (Mutina), welches auch die politische Kontrolle wechselt. Dadurch wechselt dann auch die politische Kontrolle über die Provinz Cisalpine Gaul. Deshalb bewegt sich der Krisenmarker -1 auf -21 und danach noch einmal wegen der Karte -3 auf -24.


    III Verstärkungen
    S platziert 1 LT in Further Spain (Grades), 2 LT in Nearer Spain (Emparian) und 2 LT in E Celtiberia (Vascones). Mehr LT hat er nicht im Vorrat.
    Bei Mithradates in Kleinasien werden 2 reduzierte Heavy auf voll gelegt.
    R würfelt eine 2 und dreht die 2 reduzierten Legionen in Transalpine Gaul (Massilia).


    IV Strategiekarten ausgeben
    S: 3,6,7,12,20,58 für Europa. 2,52 für Asien
    R: 9,45,48,23,61,63 für Europa. 54,68 für Asien.


    V Operationsphase
    SR1: (2) Persuasin and diplomacy (R) [52] für Armeeaktivierung (7).
    Lepidus in Etruria (Arretium) wird aktiviert und attackiert Pompeius in Pisae. Es kommt zum Kampf, in dessen Verlauf der siegreiche S keinen Treffer, R jedoch 3 Treffer nimmt. R kann sich mit den 3 nun reduzierten Legionen nach Cosa 1 Feld zurückziehen. Da mehr als 3 Legionen am Kampf beteiligt waren, bewegt sich der Krisenmarker -1 auf -25.


    RR1: (4) Spanish light troops (S) [63] für Armeeaktivierung (7).
    Metellus in Massilia wird aktiviert. Per normaler Seebewegung dann die komplette Armee nach Etrusia (Cosa), was funktioniert (1W6:5). Der BM-Marker in Massilia wird wieder entfernt. In Cosa nimmt Metellus Pompeius und die 3 reduzierten Legionen mit und greift dann Lepidus in Pisae an. Es kommt zum einer großen Schlacht (SP(S)24 ; SP(R):26), die WWM sind ausgeglichen (+2). R gewinnt den Kampf, nimmt dabei selber keinen Schaden, fügt jedoch 2 Treffer zu. S muss flüchten und nimmt erneut 2 Treffer hin. Er reduziert 4 Legionen und flüchtet nach Arretium.
    SR2: (3) Engineers and siege equipment (R) [58] für Einheitenaktivierung (6).
    1 LT aus Gisalpine Gaul (Placentia) nach: Mutina, Ravenna, Ariminum, Firmum Picenum (dort Aufstand), Hadria.
    1 Heavy aus Gisalpine Gaul (Mutina) nach Etrusia (Ameria).
    RR2: (4) Minor Campaign (R) [68] für Armeeaktivierung (6).
    Metellus wird aktiviert und zieht mit allen Truppen: Cosa, Veil, Ameria (überrennt dort die Legion (26:4). S versuchte abzufangen, scheiterte jedoch) und greift dann Lepidus in Arretium an. R verliert 1 Schritt, S 2 Schritte. R dreht 1 volle Legion. S dreht 2 Legionen. Nun müsste er sich zurückziehen, kann das aber nicht da kein Feld in Reichweite ist das den Bedingungen entspricht. Er kann sich nicht über Gebirgspässe zurückziehen, darf kein Feld mit einer gegnerischen Streitmacht betreten und darf maximal 4 Felder laufen. Nach diesen Kriterien ist es ihm nicht möglich ein geeignetes Feld zu erreichen. Als Folge ist die gesamte Armee des Lepidus vernichtet worden und kommt in den Vorrat (Lepidus aus dem Spiel).


    SR3: (3) Exiled Romans flock to Sertorius (S) [7] für Einheitenaktivierung (5).
    1 LT von Transalpine Gaul (Nemesus) nach: Massilia, Nicaea (Raubzug), Genua (Raubzug), Placentia.
    1 LT von Picenum (Hadria) nach Buca, Beneventum (Raubzug), Barium (Raubzug), Metapontum.
    1 LT von Nearer Spain (Emporion) nach Genua.


    RR3: (2) Castus and Cannicus (S) [48] für Armeeaktivierung (5).
    Pompeius wird aktiviert und mit 2 vollen uns 2 reduzierten Legionen zieht er südlich nach Buca..
    SR4: (3) Celtiberian shield bearers (S) [20] für Einheitenaktivierung (4).
    1 LT aus Lucania-Apulia (Metapontum) nach: Thuril, Croton (Raubzug), Ternia (Raubzug), Rhegium.
    1 LT aus Gisalpine Gaul (Genua) nach Picenum (Ariminum).
    1 LT aus Nearer Spain (Emparion) nach Genua.
    RR4: (2) Galatian tribal levy (R) [53] für Armeeaktivierung (4).
    Pompeius wird aktiviert und bewegt sich mit den Einheiten 3 Felder nördlich nach Ariminum und überrennt dort die LT. Anschließend gibt er den letzten MP aus, um Firmum Picenum zu unterwerfen.


    SR5: (3) Servile war in Sicily (S) [3] für Ereignis (3).
    Sicily wird von politischen Einfluß geräumt. Krisenmarker -2 auf -27.
    RR5: (3) Enthusiasm of Sertorians intimidates General [45] für Armeeaktivierung (3).
    Pompeius wird aktiviert. Mitsamt seiner 4 Legionen zieht er nach Mutina, um dort gegen Brutus zu kämpfen. Es kommt zu einem Kampf, R erleidet keine Verluste, S eliminiert die Legion und zieht sich mit Brutus nach Placentia zurück.


    SR6: (4) Sertorius forms senate in exile (S) [6] für PK-Marker (2).
    In Süditalien in folgenden Kleinstädten: Hadria, Camalatrium, Croton und Tenia.
    RR6: (3) Scylla and Charybdis [9] für Armeeaktivierung (2).
    Pompeius wird aktivert. Er überrennt mit seinen Mannen Placentia. Placentia wird dann auch sofort unterworfen. Damit ist die Provinz Cisalpine Gaul wieder unabhängig.
    SR7: Ressourcenkarte: Spartacus für Ereignis [76] (2).
    Spartacus, Crixus und 1 Gladiator werden wie auf der Karte angegeben auf das Vesuylus-Feld platziert.
    RR7: (2) C.Valerius Triarius (R) [54] für Armeeaktivierung (1).
    Lucullus in Asia Minor wird aktiviert. Mit seinen 3 Legionen reist er nach Dorylaeum, nimmt die dortigen 3 Legionen mit und greift dann Mithradates in Nicomedia an. R gewinnt den Kampf, S muss 7 Treffer nehmen, während R nur 1 hat. S flüchtet nach Clus.

    SR8: (3) Sulla rewrites constitution and retires [2] für Armeeaktivierung (1).
    Marius in Asia Minor wird aktiviert. Mit seinen Truppen reist er: Sebastela (setzt dort 2 Heavy ab), Melitene (setzt 1 Heavy ab), Heropolis-Castabala (setzt 1 Heavy ab), Tarsus. Damit hat R 2 Provinzen verloren, Krisenmarker -2 auf -29.

    SR9: Ressourcenkarte: Slaves flock to Vesuvius [78] (1).
    10 Sklaveneinheiten werden nach Vesuvius gesetzt und Spartacus ist aktiviert. Spartacus zieht mit allen Truppen nach: Camalatrum, Venusia (setzt dort 1 LT ab), Metapontum (setzt dort 1 LT ab) und Brundisium.


    Der republikanische Spieler erklärt seine Aufgabe.

  • ANZEIGE
    ANZEIGE