Mit ein bisschen Abstand von Essen 2009...

Bitte bewerte: Ankh - Gods of Egypt
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • So, mit ein bisschen zeitlichen Abstand und der Möglichkeit des Spielens der Neuheiten. Was ist jetzt Euer Essen 2009 Favorit?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich denke im Gegensatz zu den letzten Jahren gibt es keinen eindeutigen Favouriten. Es gab viele gute Spiele, aber keine herausragenden.


    Zu den besten davon zähle ich: Magister Navis, Egizia und Hansa Teutonica

  • 1 - Rise of Empires
    2 - Dominion Seaside
    3 - Battle Chaos


    ... aber Vieles ist noch immer ungespielt :sniff:

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Wenig überraschend: Vor den Toren von Loyang!


    Danach in keiner bestimmten Reihenfolge:


    Assyria
    Vasco Da Gama
    Egizia
    Opera
    Magister Navis
    Machtspiele
    Macao
    Schinderhannes

  • eigentlich haben mir von die vier Spielen die in Essen 09 erschienen ,die ich gespielt habe ,alle sehr gut gefallen ,nur Stronghold hat durch sein miesen Regeln seinen Platz an der Sonne verloren deshalb


    1.Loyang
    2.Dungeon Lords (wäre auf der eins ,würde es mit weniger als vier Spielern wirklich funktionieren)
    3.Moorbauern


    sobald ich mal Macao gespielt/gekauft habe würde das wahrscheinlich auch in dieser Liste landen ....

    Einmal editiert, zuletzt von Stonie ()

  • Hansa Teutonica, Vasco da Gama, die Moorbauern sowie Identik liegen bei mir ganz vorn, Loyang, Magister Navis, Sumeria und Egizia (letzteres am besten nur in voller Besetzung) sind gut, Macao hat uns bisher nicht so vom Hocker gerissen, wartet aber auf ein paar weitere Runden, um den Eindruck zu verfestigen bzw. zu korrigieren. Machtspiele steht noch ungespielt da, Savannah Tails ist bei uns komplett durchgefallen.


    EDIT: Hab den Fabrikmanager vergessen. Der gehört auch in die gute Kategorie, ebenso wie Peloponnes.

    Einmal editiert, zuletzt von LemuelG ()

  • Hiho,


    Dieses Jahr gab es richtig gute Spiele - die wenigsten allerdings in Essen:


    - Vasco da Gama - super! - Sogar aus Essen!
    - Magister Navis - auch super! - gabs aber schon einige Zeit vor Essen
    - Die Werft - klasse! - Essen
    - Egizia - auch klasse!
    - Moorbauern - genial
    - Macao - eine echte Perle
    - RoE - prima, gabs aber lange vor essen
    - Warhammer Invasion - sehr gut - gabs das schon in Essen?
    - Hansa Teutonica - eins der besten
    - Maria - geil
    - A Brief History of the World - HotW tatsächlich noch runder!



    Das ganze in freier Reihenfolge.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Unseres Erachtens gabe es wirklich viele gute Spiele, nur kein alle überragendes. Sehr gerne spielen wir: Egizia, Vasco da Gama, Magister Navis, Machtspiele und Die Werft. Mir persönlich, nicht aber meiner Frau, gefällt auch Macao gut.

  • Zitat

    Original von Attila
    - RoE - prima, gabs aber lange vor essen


    definiere lange - imho kam das wenige Wochen vor Essen raus und alles tat so, als wäre das schon 100 Jahre alt.


    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Hiho,


    Stimmt, es kam im September.


    Hatte es früher eingeordnet. Aber trotzdem kam es vor Essen raus (und ich habs auch vorher gespielt).
    Streich also "lange" ersatzlos.


    Atti

  • Bis jetzt ist unser Favorit Macao.


    Egizia, Assyria, Tore der Welt, Tobago, Steel Driver (schon älter?- aber ich liebe Eisenbahnspiele :love:) liegen knapp dahinter ohne bestimmte Reihenfolge.


    Einige liegen noch ungespielt im Schrank:


    Rise of Empire
    Magister Navis
    Alcazar
    Im Wandel der Zeiten - Würfelspiel
    Machtspiele
    Fabrikmanager


    Durchschnitt für uns:
    Loyang
    Vasco da Gama (hier wußte 2 Wochen später meine Freundin nicht einmal mehr, dass wir das schon gespielt hatten ?( )


    Helby

  • Moin,


    da sind schon einige hängengeblieben, die mir auch jetzt noch gut bis sehr gut gefallen
    und häufiger auf den Tisch kommen:


    -Egizia
    -Macao
    -Magister Navis
    -Peleponnes
    -Last Train to Wensleydale
    -Rise of Empires
    -Dominion Seaside
    -Vasco da Gama


    ....to be continued


    Einige sind leider immer noch ungespielt wie z.B. Hansa Teutonica, Loyang, Moorbauern
    andere schon wieder verkauft bzw. getauscht wie Assyria und Funkenschlag Fabrikmanager
    Wieder andere stehen kurz vor dem Verkauf wie z.B. Die Werft


    Grüße


    VolkerN.

  • Nabend,


    die Zeit nach ESSEN 2009 hat meinen Ersteindruck vor Ort bisher bestätigt: Es gab viele wirklich sehr gute bis gute Spiele, aber kein absolutes Highlight, das alles überstrahlte. Allerdings war die Masse an spielenswerten Spielen so zahlreich, dass nur durchschnittliche Spiele zumindest in meinen Spielrunden schlicht untergegangen sind.


    Ebenso erstaunlich, wie viele zunächst als "sehr gut" eingeordnete Spiele dann doch ihre subjektiv empfundenen Macken gezeigt haben, aber trotz der Macken noch auf den Tisch kommen:


    - Stronghold (richtig gespielt hat der Angreifer noch nie gewonnen, trotzdem herausfordernd)
    - Egizia (die Sphinx-Karten sind schlicht übermächtig, aber das betrifft ja alle Spieler)
    - Fabrikmanager (Mechanismen auf zu wenig spielerisches abgemagert, dafür fix gespielt)
    - Vasco da Gama (zu viert zu zufällig, da 16 von 20 Ziffern im Spiel sind, aber zu dritt besser)
    - Tobago (mir fehlte ein wenig der Tiefgang, aber oberflächlich nett)
    - Magister Navis (Kämpfe können das Spiel zu stark entscheiden, aber trotzdem gut)
    - Hansa Teutonica (zu starke Konzentration auf Aktionspunkte bisher, eher unser Problem)
    - Cyclades (funktioniert nur, wenn alle Mitspieler gegenhalten, wenn doch dann toll)
    - Havanna (Spannungsbogen hängt stark von der Startauslage ab, notfalls anpassen)


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • ANZEIGE
  • Hm... also in Essen war viel "nettes" dabei, aber ein wirklicher Knaller findet sich eher nicht.


    Gute Spiele:
    - Magister Navitas
    - Dungeon Lords
    - Identik
    - Colonia
    - Hansa Teutonica
    - Warhammer Invasion


    Enttäuschungen:
    - Dominion Seaside (hatte bei mir den "Schiffebonus", aber hat mich dann doch überzeugt des es für mich ein "must not have" ist und die ganze Serie hab ich noch für nen guten Preis abgestossen)
    - Havanna
    - Moorbauern
    - Egizia


    Naja liegt auch noch einiges im Schrank was ich nicht getestet hab, mal sehen was davon noch taugt.

  • Meine beiden Highlights wären:


    Fabrikmanager:
    + Kleines aber kleveres Optimierspiel mit einigen raffinierten Reihenfolge-Mechanismen die Funkenschlag entlehnt sind
    - Mit der Befürchtung, dass die einzelnen Spiele sich einander zu sehr ähneln werden


    Hansa Teutonica:
    + Sehr offenes, sehr flexibles Spiel mit diversen Siegpunktmöglichkeiten
    - Sehr Mitspielerabhängig und irgendwie vom System eigentlich garnicht meine primäre Spielinteresse


    Wenn ich abwägen würde, würde ich aktuell Hansa Teutonica vorne sehen. Erst gestern gespielt und wieder begeistert gewesen - obwohl ich es seit einer Ewigkeit nicht mehr gespielt hatte. Es passt eigentlich nicht so ganz in mein Beuteschema und dennoch gefällt es mir so ausgesprochen gut.

  • Ich hab zwar nicht so viel Geld für neue Spiele aber die wo ich besitze und Regelmäßig spiele habe ich alle schätzen gelernt.


    1. Stronghold
    2. Warhammer Invasion
    3. Imperial 2030
    4. Havanna