Bitte bewerte: Arche Nova
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Da ja im spielbox Forum gerade auf die "Ecke der Brettspiele" eingemeißelt wird, wollte ich mal Lob aussprechen!


    Ich bestelle mehr oder weniger regelmäßig (Reihenfolge ohne Sinn und Verstand) bei


    Spielgilde
    Magierspiele
    CosimShop
    und
    Bravenewworld


    Alle diese Händler haben mich stets vorbildlich bedient. Großes Lob! Weiter so!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich kenne nur 2 der Shops.


    Cosimshop ist zwar etwas teuerer, aber das lohnt sich - der Service ist hervorragend, der Inhaber sehr nett.


    Den anderen Shop (mit den immer tollen Preisen) kann ich nicht empfehlen. Hab mich letztes Jahr sehr geärgert und bestelle dort seitdem nix mehr.

  • Hiho,


    Habe schon fast überall bestellt. Spielegilde ist auch immer sehr bemüht. Christophs Cosimshop ist bisher aber nicht zu Toppen wenn es um Service geht. Da es mir tierisch auf den Zeiger geht ständig vertröstet zu werden, weil angeblich lieferbare Sachen dann doch nicht lieferbar sind (ist mir schon bei div. Versendern passiert - teilweise habe ich die sachen bis heute nicht Buecher.de und Amazon sind auch darunter) bin ich irgendwann beim Cosimshop gelandet und dort auch geblieben. 90% der Sachen kaufe ich da - ich ich habe es nicht bereut. (So manches mal habe ich bereut wenn ich woanders bestellt hab' - aber das ist jetzt nicht die Regel :-) ).


    Atti

  • Moin,


    habe bereits bei sehr vielen Internethändler bestellt.
    Folgende Shops kann ich empfehlen:
    Magierspiele, milan-spiele, CosimShop, Brave New World, Gamers-HQ;


    In letzter Zeit kaufe ich vorwiegend bei Brave New World und Magierspiele.
    Cosims bei BNW; den großen, tollen Rest bei Magierspiele.
    Da ich aus Hamburg komme, habe ich den Vorteil, dass ich die Spiele bei Magierspiele abholen kann und mir das Porto erspare. Und vielmehr: Ich muss nicht auf den Postboten warten!


    Die meisten werden folgene Seite bereits kennen, aber wohl nicht alle :-)


    www.brettspielsuche.de


    Hier werden sehr viele Online-Händler aufgelistet und man kann gezielt nach Spiele suchen.
    Super um Preisvergleiche zu machen.


    Eine ähnliche Funktion bietet auch die unknowns-Seite! Zu finden unter "shops".


    servus
    Phil

  • Magierspiele bzw. Dragonworld kenne ich schon sehr lange und bin auch schon sehr lange zufrieden mit dem Shop. Vor Allem der schnelle Versand gefällt mir bei dem Laden sehr gut. Es gibt zwar immer eine Reihe von Spielen, die grad nicht da sind, aber wenigstens steht es direkt bei und man wird nicht 2 Wochen lang vertröstet.


    BraveNewWorld kenne ich nur als Ladengeschäft, als Spieleversand sind sie mir bisher garnicht aufgefallen - wird sich ändern. :)

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Habe schon fast überall bestellt. Spielegilde ist auch immer sehr bemüht. Christophs Cosimshop ist bisher aber nicht zu Toppen wenn es um Service geht. Da es mir tierisch auf den Zeiger geht ständig vertröstet zu werden, weil angeblich lieferbare Sachen dann doch nicht lieferbar sind (ist mir schon bei div. Versendern passiert - teilweise habe ich die sachen bis heute nicht Buecher.de und Amazon sind auch darunter) bin ich irgendwann beim Cosimshop gelandet und dort auch geblieben. 90% der Sachen kaufe ich da - ich ich habe es nicht bereut. (So manches mal habe ich bereut wenn ich woanders bestellt hab' - aber das ist jetzt nicht die Regel :-) ).


    Atti



    100% Zustimmung.

  • Ich bestelle schon seit längerem ausschließlich beim Cosimshop, denn erstens ist der Service top, Cristoph immer freundlich und schnell erreichbar und wenn bei einem Spiel steht das es innerhalb von 3 - 5 Tagen lieferbar ist, dann ist das auch so. Der Blog vom Cosimshop ist auch immer aktuell und die Preise meist nur leicht höher als anderswo, aber ein oder zwei Euro mehr ist es mir schon Wert !


    Ich habe nur immer das Problem das die Spiele, die ich in einem Monat zum Vollpreis bestellt habe, im nächsten Monat garantiert bei den Angeboten auftauchen...........aber wenigstens gibt es beim Cosimshop auch mal Angebote, das bietet auch nicht jeder !


    Ein dickes Lob an Christoph und seinen Cosimshop also auch von mir !

  • Hab aufgehört Online zu bestellen und kaufe nun nur noch im Laden. Die Preise sind natürlich etwas höher, dafür hat man organisierte Spieleabende und Kontakt zu anderen Spielern. Da kann kein Online Geschäft mithalten.

  • Ich bin hingegen auf Online-Händler angewiesen.
    Denn meine bevorzugte Kost, nämlich Cosims und "Ameritrash"-Spiele, findet man hier vor Ort kaum. Wenn doch, dann nur mit einer mageren Auswahl.
    Es gibt zwar mehrere Spielegeschäfte in HH, aber die erwähnenswerten haben sich auf Tradingcardgames, Tabletob-Spiele und Rollenspiele spezialisiert. Gewöhnliche Brettspiele werden zu Apothekenpreise gehandelt.

    Einmal editiert, zuletzt von Mambax ()

  • ANZEIGE
  • Hm in Hamburg find ich im Karstadt Spiel am HBF immer ein paar Schnäppchen und sogar nette Angestellte :) Die meisten Ladenbesitzer lassen aber auch mit sich reden, was ihr Spielepogramm oder selbst ausgerichtete Spieleabende angeht.
    Aber die Diskussion Online oder Support Local gab es ja schon überall oft genug.

  • Da ich keine Großbestellungen tätige und auch niemanden kenne, mit dem ich eine Sammelbestellung aufgeben könnte, ist mein Stamm-Onlineversand


    12Spiel


    Wichtig für mich ist zunächst, dass hier (ab 40 EUR versandkostenfrei) mit DHL ausgeliefert wird. Nur DHL und Hermes liefern bei mir zu Zeiten, in denen jemand in meiner Wohnung anwesend ist, oder verfügen über ein Netzwerk aus Paketshops, das Fahrten in entlegene Hafengebiete zur Abholung eines Pakets verhindert. Preislich liegt der Laden auf einem guten bis sehr guten Niveau. Bei ein paar Spielen erreicht 12spiel sogar den günstigsten Preis im Netz.
    Ab und zu musste ich telefonisch bei der Lieferung nachhelfen. Die durchweg freundlichen Damen und Herren am Telefon kümmerten sich daraufhin sofort um die unverzügliche Zustellung.

  • Magierspiele ist für mich eine gute Adresse, wenn es schnell und günstig gehen soll. Bis Mittags bestellt und per Paypal bezahlt ist es meist schon am Folgetag bei mir in Ennepetal da. Allerspätestens einen Tag später. Verpackung war immer ausreichend und besonders gut finde ich die Zuverlässigkeit der Lieferbar-Anzeige - auch wenn es im Einzelfall ehrlich heisst, dass es aktuell nicht vorrätig ist.


    CosimShop ist ebenfalls zuverlässig und schnell und auch die Verpackung stimmte bisher immer. Allerdings länger nicht mehr dort bestellt, weil im Vergleich Magierspiele in der Gesammtsumme meist preiswerter war. Aber das Angebot bei CosimShop ist vielfältiger, wenn man mal Importe abseits des Mainstreams sucht. Zudem schätze ich den tägliche Blog, so dass ich alleine deshalb mal wieder dort bestellen sollte!


    Blöd, wenn auch gerechtfertigt, finde ich die hohe Schwelle für Versandkosten freie Zustellung. Das reizt mich leider, immer ein wenig mehr zu bestellen, nur um diese x Euro zu sparen. Deshalb ist Buecher.de samt Gutschein oder 12Spiel trotz etwas längerer Lieferzeit manchmal meine Alternative.


    Cu/Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Abgesehen von manchen Schnäppchen im Ausverkauf oder irgendeiner Sonderedition in Essen kaufe ich alle meine Sachen im Brave New World vor Ort. Wir veranstalten dort jeden Donnerstag einen Brettspielabend, von daher ists nur fair.


    Klasse sind die vielen Importe und selteneren Spiele. Wargames gibt natürlich auch viele, aber die interessieren mich nicht so sehr.

  • Ich habe gerade zum ersten mal bei Brave New World bestellt, alles über E-mail und ich bin begeistert,
    so schnellen und so Freundlichen Kontakt habe ich noch nie erlebt , da zahle ich auch gerne 5 -10 Euro
    mehr (und das als armer Student), da weiß ich wenigstens das ich nicht irgendwelche Reichen reicher mache,
    sondern den kleinen unter die arme greife (naja wissen ist übertrieben, ich geh jetzt einfach mal davon aus),
    ich werde auf jeden Fall versuchen meine künftigen Bestellungen über BNW ab zu wickeln und auch mal den
    laden zu besuchen wenn ich mal wieder in Köln bin.

  • Ich kann ich meinen Vorrednern ( bzw. schreibern ;-) ) in Punkto Cosimshop nur anschließen. Sicher gibs viele Spiele in anderen Shops nen paar Euro billiger. Und sicher ist die Portofreigrenze ziemlich hoch. Das macht der Klasse Service aber allemal wett. Erst heute gabs wieder eine problemlose Abwicklung.


    Bei der Spielgilde oder Magnusspiele hab ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht.
    Bei 12Spiel scheint der Service und die Versandgeschwindigkeit sehr stark von der Tagesform der Mitarbeiter abzuhängen.


    Spieleoffensive find ich hat sehr stark nachgelassen ( nur der Preis hat zugelegt )

  • Zitat

    da weiß ich wenigstens das ich nicht irgendwelche Reichen reicher mache,


    Woher weisst du das, und was ist das Problem wenn es denn so wäre?


    Ich meine jeder macht das um Geld zu verdienen. Weder Braveneworld, CosimShop, 12 Spiel oder von mir aus auch Amazon machen das doch wohl kaum weil sie in der Heilsarmee sind.


    Dieses "ich unterstütze die Kleinen" ist doch blödsinn. Das entstammt imo doch wohl eher einer kindlichen Vorstellung etwas "gutes zu tun", weil "Grosse" ja was böses sind.


    Atti

  • ANZEIGE
  • ODer es enstammt dem Gedanken eine Vielfältigkeit im Sektor der Brettspiele beizubehalten, sogar zu pflegen. Ohne die Kleinen, nur noch mit grossen werden viele Spiele einfach nicht mehr produziert werden, da der preisdruck der Grossen Verkäufer einfach zu mächtig wird. Darum finde ich nicht, dass

    Zitat

    Dieses "ich unterstütze die Kleinen" ist doch blödsinn.


    Aber jedem seine freie, wenn halt auch imo komplett falsche Meinung.

    Einmal editiert, zuletzt von zwobot ()

  • Keiner sagt, dass Groß = Böse. Auch ich kaufe lieber beim "kleinen" Einzelhandel als bei "großen" Filialisten. Ich finde z. B. ein "Stadtbild" mit immer den gleichen Geschäften (Douglas, Tchibo, Karstadt, etc.), egal in welcher Stadt man ist, einfach öde und doof.


    Wenn es nur noch "Große" gibt, wo bleibt dann die Vielseitigkeit, das Besondere? Aber jeder hat dazu sicher eine Meinung, die richtig ist. Ich selbst werde nie einen Fuss in einen Media Markt setzen. Alleine schon wegen der bescheuerten Werbung... Aber auch Mario Barth werden viele mögen. :sos:

  • Naja, die Großen haben auch ihre Vorteile: Zum Beispiel eben die vielfach genannten guten Preise und fast immer alles vorrätig - sofern es populär ist.


    Aber die Beratung bei Nischenprodukten? Brrr... Letztlich im Obletter hatte ich auch so eine "Beraterin" an der Backe... ich sage dazu nur: "Das ist so ähnlich wie Siedler von Catan... das hat auch sechseckige Spielfelder..." :aufgeb:

  • Zitat

    Original von Dirkt
    .. Ich finde z. B. ein "Stadtbild" mit immer den gleichen Geschäften (Douglas, Tchibo, Karstadt, etc.), egal in welcher Stadt man ist, einfach öde und doof. ..


    Vor allem haben die einen Zentraleinkauf. d.h.: Es gibt immer nur den gleichen Einheitsbrei :kotz:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von zwobot
    ODer es enstammt dem Gedanken eine Vielfältigkeit im Sektor der Brettspiele beizubehalten, sogar zu pflegen. Ohne die Kleinen, nur noch mit grossen werden viele Spiele einfach nicht mehr produziert werden, da der preisdruck der Grossen Verkäufer einfach zu mächtig wird. Darum finde ich nicht, dass


    Aber jedem seine freie, wenn halt auch imo komplett falsche Meinung.


    Das kann mich jetzt gerade nicht davon überzeugen, denn im grunde geht es dir doch darum das es bei "den kleinen" Produkte gibt, die es bei "den grossen" nicht gibt. Das ist völlig legitim und genau aus diesem Grunde kaufe ich bei Amazon nunmal recht wenig spiele - denn soviele sie davon auch haben, um so mehr haben sie nicht. Das Angebot passt einfach in diesem Bereich nicht zu meiner Nachfrage.
    Natürlich unterstütze ich damit indirekt "die kleinen" - aber das ist ein Nebeneffekt und nicht primäres Ziel meines "Kaufverhaltens". Das ist schlichtweg eine Frage von Angebot und Nachfrage. In anderen Bereichen haben "grosse" vielleicht genau das Angebot was zu meiner Nachfrage passt. (Auch Service gehört zum Angebot und auch zur Nachfrage!)


    Aus ideologischen Gründen (nichts anderes ist es) z.B. nicht in den Mediamarkt zu gehen, ist doch quark. Entweder haben sie das Angebot was zu meiner Nachfrage "passt" oder nicht.
    Ebenso der Gedanke das man in irgendeinem Sektor die vielfältigkeit Pflegen könnte - wieso sollte ich das überhaupt versuchen? - Entweder gibt es für die angebotenen Produkte (und nochmal: auch Service ist ein Produkt) Nachfrage oder nicht. Für Produkte für die es keine Nachfrage gibt künstlich am Leben zu erhalten, da sehe ich keinen Sinn drin. Vielleicht bin ich da nicht genügen Sozialist für oder so ...


    Ich sehe es deswegen auch NICHT so, das ich die "kleinen" CosimShop ünterstütze, sonder ich kaufe schlichtweg bei einem Shop, der in seinem Bereich ein "grosser" ist - nämlich im Servicebereich.


    Ob er jetzt viel oder wenig am Ende des Monats auf seinem Konto hat, weiss ich nicht - das weiss ich auch bei keinem Amazon Angestellten, aber so oder so entscheide ICH nicht wer wieviel Kohle nach irgendeiner Ideologie verdient hat und wer nicht. Ich wähle einfach ein Produkt und kaufe es. Und das natürlich möglichst günstig.


    Atti


    PS: Anstatt einen kleinen aus Prinzip zu unterstützen, würde ich das eingesparte Geld (dadurch das ich bei einem "grossen" Geld spare) einfach dem Roten Kreuz oder einem gemeinnützigen Verein oder Organisation spenden) - das macht wenigstens noch sinn und vorallem hilft es jemanden der Hilfe braucht!

  • Zitat

    Original von Attila
    Aus ideologischen Gründen ... ist doch quark. [....]
    Ebenso der Gedanke das man in irgendeinem Sektor die vielfältigkeit Pflegen könnte - wieso sollte ich das überhaupt versuchen?


    Weil du ein Fan von Spielen bist und nicht immer wieder das selbe Spiel in einer anderen Verpackung willst? Dachte zumindest das könnte ein Anliegen deinerseits sein.


    Zitat

    Original von AttilaEntweder gibt es für die angebotenen Produkte (und nochmal: auch Service ist ein Produkt) Nachfrage oder nicht. Für Produkte für die es keine Nachfrage gibt künstlich am Leben zu erhalten, da sehe ich keinen Sinn drin. Vielleicht bin ich da nicht genügen Sozialist für oder so ...


    Jop Kapitalismus ist deine Einstellung, ein Fan von Amitrash :)


    Zitat

    Original von AttilaPS: Anstatt einen kleinen aus Prinzip zu unterstützen, würde ich das eingesparte Geld (dadurch das ich bei einem "grossen" Geld spare) einfach dem Roten Kreuz oder einem gemeinnützigen Verein oder Organisation spenden) - das macht wenigstens noch sinn und vorallem hilft es jemanden der Hilfe braucht!


    Hm Wohlfahtsverbände, da ist das Geld gut aufgehoben:)
    Kaufst du ein Spiel auf der Messe in Essen, welches direkt vom Autor angeboten wird und du haben willst, nicht bei ihm, sondern wartest bist du es preiswerter in irgend einem Internetshop bestellen kannst?

  • Magierspiele, CosimShop und BraveNewWorld sind auch auf meiner Liste. Dazu noch Milanspiele und ab und an amazon, Magnuns bzw. Spiele-Offensive.


    Gruß aus Borkum
    Herbert

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von zwobot


    Weil du ein Fan von Spielen bist und nicht immer wieder das selbe Spiel in einer anderen Verpackung willst? Dachte zumindest das könnte ein Anliegen deinerseits sein.


    Nun, das ist richtig - nur ist das kein Grund ein Produkt zu kaufen, was ich garnicht haben will! Weil mit dieser begründung müsste ich jetzt gleich 100 Kisten Zehnkampf kaufen. Nein, ich will das nicht und ich habe kein interesse daran das ich mit noch mehr Spielen dieser Art belästigt werde - "kleiner" Verlag/Spielshop hin oder her. Schrott bleibt schrott egal wo es angeboten wird!


    Zitat


    Jop Kapitalismus ist deine Einstellung, ein Fan von Amitrash :)


    Yeah! - Genau davon hab ich die Regal voll!


    Zitat

    Kaufst du ein Spiel auf der Messe in Essen, welches direkt vom Autor angeboten wird und du haben willst, nicht bei ihm, sondern wartest bist du es preiswerter in irgend einem Internetshop bestellen kannst?


    Das sind Äpfel und Birnen! - Der Autor bietet auf der Messe nunmal ein Spiel an, was ich zu dem Zeitpunkt auf der Messe nicht in einem InternetShop bekomme. Anders wäre es wenn auf der gleichen Messe ein Shop das Spiel deutlich günstiger anbietet. Da kaufe ich dann durchaus im Shop. Wenn ich geld verschenken will, kann ich das auch direkt machen. i.d.R. habe ich aber kein Geld zu verschenken.


    Atti

  • So, da muss ich auch mal ein Lob loswerden für einen recht unbekannten Laden. (Wurde hier zumindest noch nicht aufgelistet. Oder ich habs übersehen.)


    Ich habe vor zwei Wochen zum ersten Mal bei playme bestellt, da ich auf der Suche nach Tahuantinsuyu war, welches eigentlich überall ausverkauft ist (es gibt wohl nur 1000 Exemplare).
    Nach einiger Google-Recherche bin ich auf deren Seite gelandet und war sehr überrascht, das ich bis dahin noch nie von diesem Shop gehört hatte. (kaufe sonst auch bei den üblichen Verdächtigen, die auch klasse sind! Cosim, Milan, Allgames4you(<-- fast bei mir um die Ecke) )
    Wie dem auch sei, playme hatte es auf Lager!
    Habe per Paypal bezahlt und es wurde noch am selben Tag losgeschickt. Hatte noch die Kutschfahrt zur Teufelsburg, das obligatorische Le Grand Hameau und ein paar Ziplock-Beutel dazugeordert damit ich knapp über die ab-50-euro-portofrei-grenze kam.


    Und ich war glücklich.


    Wer kennt diesen Laden noch?

  • playme gibt es schon recht lange und sie sind auch bei brettspielsuche.de eingetragen.


    Vor einiger Zeit war ihre website lange nicht erreichbar, ging dann später mit neuem shop wieder online. Ich habe dann erfahren, dass der Betrieb wohl von jemandem übernommen worden ist. Isg prinzipiell ja nichts Schlimmes, aber mich hat die Geheimnistuerei etwas irritiert. In einer mail nach Fertigstellung des neuen webshops hieß es dann nur, man habe Serverprobleme gehabt ... Vielleicht hatten sie Angst, dass viel Stammkundschaft abwandert.


  • Kenn ich. Ist in Wiesbaden. Habe früher dort öfter bestellt, aber seit meines Wissens der Besitzer gewechselt hatte und mir nach dem Wechsel von anfänglichen Problemen berichtet wurde (Übergangszeit eben) hab ichs erstmal sein gelassen. Da könnte ich auch mal wieder bestellen - immerhin dürfte dort jetzt alles reibungslos funktionieren. Früher hatten die immer noch ein paar Raritäten rumliegen...

  • Hiho,


    Wer kennt PlayMe nicht? (Ehy, die Frage ist obligatorisch)


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    ...Das sind Äpfel und Birnen! - Der Autor bietet auf der Messe nunmal ein Spiel an, was ich zu dem Zeitpunkt auf der Messe nicht in einem InternetShop bekomme. Anders wäre es wenn auf der gleichen Messe ein Shop das Spiel deutlich günstiger anbietet. Da kaufe ich dann durchaus im Shop...


    Solange Du nicht die Beratung beim Autor in Anspruch nimst um dann im Shop das gleiche Spiel günstiger zu kaufen ist doch alles i.O.


    Das wäre Schwein - meiner Meinung nach

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von heffernan
    Solange Du nicht die Beratung beim Autor in Anspruch nimst um dann im Shop das gleiche Spiel günstiger zu kaufen ist doch alles i.O.
    Das wäre Schwein - meiner Meinung nach


    Der Autor bewirbt sein Spiel und nicht seinen Laden. Und wenn ich sein Spiel in Essen bei einem Händler kaufe, dann nutze ich nur einen offiziellen Vertriebsweg von Verlag und Autor.


    Unschön fände ich, sich im lokalen Spieleladen ein Spiel erklären zu lassen und dann beim Onlinehändler zu bestellen.


    Gruß von Borkum
    Herbert

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Zitat

    Original von Herbert
    ...Unschön fände ich, sich im lokalen Spieleladen ein Spiel erklären zu lassen und dann beim Onlinehändler zu bestellen...


    Das war der Tatbestand den ich gemeint hatte. Bei allen Autorengesprächen die ich in Essen bislang hatte hab ich die Spiele nach der Beratung auch beim Autor gekauft (natürlich nur wenn ichs haben wollte). Ungeachtet möglicher Shoppreise.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Solange Du nicht die Beratung beim Autor in Anspruch nimst um dann im Shop das gleiche Spiel günstiger zu kaufen ist doch alles i.O.


    Das wäre Schwein - meiner Meinung nach


    Warum? - Wenn mich das Spiel üerzeugt, sollte der Autor doch froh sein das ich sein Spiel kaufe - egal ob jetzt bei Ihm af der Messe, bei jemand anderen auf der Messe oder später bei einem INet-Versand.


    Und: Natürlich kaufe ich auf der Messe bei einem Shop wenn er deutlich billiger ist. Wenn der Unterschied minimal ist, dann ist es mir die Zeit nicht wert nochmal quer über die Messe zu rennen und mich dann möglicherweise irgendwo anzustellen.


    Atti

  • Der Gedanke ging dahin, dass die meisten Shops keine oder nur mäßige Beratungen bieten. Nimmt man nun die Beratung des kleinen Fachgeschäfts in Anspruch sagt Danke und kauft beim Billigheimer hat der "Kleine" die Arbeit und der "Große" den Umsatz. Auf diese Weise sterben die kompetenten Läden irgendwann aus. Beim Autor auf der Messe hinkt der Vergleich etwas, das gebe ich zu.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Der Threadtitel ist mal wieder gut geeignet, eine interessante Diskussion vor dem gelegentlichen Forumsbesucher zu verstecken... ?(


    Playme: Da habe ich schon ein- oder zweimal bestellt, gerade aus dem genannten Grund: Raritäten, die ich sonst nirgends (mehr) bekam, zB ROADS & BOATS.


    Cosimshop ist im Kundenkontakt mit Abstand führend (wen kann man noch anskypen?), Magierspiele meistens sogar günstiger als Buecher.de plus Gutschein!




    Große vs. Kleine:
    Die Frage ist, ob man an die Marktwirtschaft glaubt, oder nicht. Atti glaubt daran - ich auch. Und von diesem Standpunkt aus sind viele Argumente der "Gutmenschen" einfach nicht einleuchtend.
    Das Szenario, das Kleinverlage aussterben, wenn man bei Amazon bestellt, ist schlicht nicht realistisch. Im Gegenteil. Gerade das Internet bietet Kleinverlagen Marketing- und Vertriebsmöglichkeiten, die es vorher nicht gab.
    Kleine Läden sterben wahrscheinlich sogar aus, aber wer braucht die? Bzw., wieviel ist mir das wert? Vielleicht muß man mal umdenken und akzeptieren, daß es nur noch begrenzt Bedarf an klassischen Ladengeschäften gibt, wenn es den gut informierten Kunden denn mal wirklich gibt.
    Nehmen wir unser Hobby als Beispiel, wieviele Verkäufer, die MIR etwas über ein Spiel, das ich mir sowieso kaufen will, erzählen könnten, was ich noch nicht wüßte, gibt es deutschlandweit? Vielleicht zwei? Ich habe alle Rezensionen auf dem BGG, hier und in der Fairplay gelesen, vielleicht habe ich das Spiel schonmal selbst gespielt. Wieviele Verkäufer können das von sich sagen?
    Nö, ich brauche keine Beratung, ich brauche das Produkt, und wenn ich das nach Hause (oder in die Packstation) geliefert bekomme, anstatt in einen Laden zu fahren, spare ich auch noch mehr Geld (UND schone die Umwelt).

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Ein guter Laden zeichnet sich meines Erachtens auch nicht durch Beratung für die ohnehin informierte Kundschaft aus, sondern z.B. die Möglichkeit, Spiele anzutesten. Oder der Laden lädt dazu ein, im Sortiment zu stöbern; Sachen vorm Kauf mal in der Hand gehabt zu haben; vielleicht auch Spontankäufe direkt mitnehmen zu können, statt auf den Paketdienst zu warten. Viele Läden haben auch Platz für Spielerunden, wo man Gleichgesinnte treffen kann. ;)


    Das mag dich alles nicht interessieren, aber es gibt genug Menschen, die genau das wollen.

  • Aktuelles Beispiel: CosimShop war der einzige Versender, der aktuell Luna LLena vorrätig hatte. Ansonsten hatte ich es noch bei der Spielgilde gesichtet, aber da ist es seit Monaten auch auf Rückfrage ausverkauft, wie auch in deren Shopsystem angegeben.


    Die neuen Karten für Warhammer Invasion sowie Mystery Express wollte ich ebenso gerne haben. Magierspiele wäre bei Mystery Express preiswerter gewesen, hatte aber nicht alle W:I Decks vorrätig. Buecher.de wäre mit 5 Euro Gutschein nochmals bei Mystery Express preiswerter, aber mit denen hat eine gute Bekannte diese Woche so ihre Negativerfahrung machen müssen. Nach AllGames fahren war mir hingegen zu umständlich.


    Also einfach alles bei CosimShop bestellt, wo ich auch eine zusätzliche Rückinfo bekommen habe, dass alles heute noch rausgeschickt wird. Im Endeffekt zahle ich in der Summe ein paar Euro mehr für Mystery Express und Warhammer Invasion, hab aber die Sicherheit, dass ich es zu zügig wie eben möglich habe.


    Was viele, wie auch ich, gerne vergessen: Die Schnäppchensuche kostet auch Zeit, alles Lebenszeit, die man viel sinnvoller verbringen kann. Eventuell spart man ein paar Euro, aber hätte in der Zeit mindestens ein bis zwei Brettspiele spielen können.


    Cu/Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here