Einstieg in Card driven Games mit Washington's War?

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo,


    eigentlich zufällig bin ich darüber gestolpert, dass es für "Washington's War" auch eine deutsche Kleinauflage von Phalax geben wird. Wobei 500 Exemplare für die anvisierte Zielgruppe sicherlich eh reichen werden - vor allem bei dem Preis jenseits 50 Euro für recht wenig Material.


    Kann ich Hoffnung haben, dass ich es nicht zwingend direkt bei Phalanx bestellen muss?


    Ist "Washington's War" aber das richtige Spiel, um den Einstieg ins Genre der Card driven Games zu wagen? Vorteil ist eben, dass es keinerlei Hürden aufgrund der Sprache gibt und so der Spielablauf aufgrund Verständnisrückfragen nicht unterbrochen wird. Im Zweifelsfall greife ich da lieber zu einer deutschsprachigen Version, auch weil ich die universeller spielen kann und nicht nur mit Englisch-Freaks.


    Oder doch lieber auf die deutsche Version von "Twilight Struggle" warten?


    Cu/Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • ANZEIGE
  • Nabend,


    Zitat

    Original von ravn
    Kann ich Hoffnung haben, dass ich es nicht zwingend direkt bei Phalanx bestellen muss?


    ich glaub nich...


    Zitat

    Original von ravn
    Ist "Washington's War" aber das richtige Spiel, um den Einstieg ins Genre der Card driven Games zu wagen?


    weiss nich...


    Zitat

    Original von ravn
    Vorteil ist eben, dass es keinerlei Hürden aufgrund der Sprache gibt und so der Spielablauf aufgrund Verständnisrückfragen nicht unterbrochen wird. Im Zweifelsfall greife ich da lieber zu einer deutschsprachigen Version, auch weil ich die universeller spielen kann und nicht nur mit Englisch-Freaks.


    hm, ich bin ja der Meinung, dass sich das "einarbeiten" lohnt. Ausserdem kann man doch für kleines Geld für einige CDG's bei BGG (oder auch attila-products) deutsche Karten runterladen und ausdrucken.


    Zitat

    Original von ravn
    Oder doch lieber auf die deutsche Version von "Twilight Struggle" warten?


    ich versteh zwar nicht, warum alle jahrelang auf die deutsche Version warten und sich so ein sehr gutes Spiel entgehen lassen, aber ja, ich würd eher auf die deutsche Version von TS warten als mir nen Spiel bei Phalanx zu kaufen...

  • Ich persönlich (als treuer Hannibal: Rome vs. Carthage Fan) würde Dir eher Washington's War empfehlen als Twilight Struggle. Ehrlich gesagt finde ich TS als nicht-Kalter-Krieg-Fanatiker und nicht-Ami eher weniger interessant. Habe es ein paar mal gespielt und dann verkauft. Das Spiel zieht sich doch sehr in die Länge... Ist sicher bei BGG nur so hoch gerated, weil es eben eine amerikanische Seite ist...

  • Zitat

    Original von ravnIst "Washington's War" aber das richtige Spiel, um den Einstieg ins Genre der Card driven Games zu wagen?


    Klares ja von mir, da es die Neuauflage des Urvaters ist.


    Zitat

    Original von ravnVorteil ist eben, dass es keinerlei Hürden aufgrund der Sprache gibt und so der Spielablauf aufgrund Verständnisrückfragen nicht unterbrochen wird.


    Wenn Du Dich auf deutschspachige Spiele beschränken willlst, dann ist es erst recht das Richtige.


    Zitat

    Original von ravnOder doch lieber auf die deutsche Version von "Twilight Struggle" warten?


    TS ist in meinen Augen kein typischer Vertreter der CDG, da es eher ein Mehrheitenspiel denn ein Kampfspiel ist.


    Daher meine Kaufempfehlung für beide Spiele.


    Gruß von Borkum
    Herbert

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Hallo ravn,


    ein Blick in die Regel hilft vielleicht bei der Entscheidungsfindung.


    Die deutsche Regel zu Washington´s War findest Du auf
    http://www.phalanxgames.de/dow…faef78e41d410deea19da4b9e


    Die englische Regel von TS bei http://www.gmtgames.com/t-GMTLivingRules.aspx#alphaS


    Beide Spiele sind ein guter Einstieg in die CDG-Welt und daher zu empfehlen.
    Wobei Washington´s War, wie Herbert schon erwähnt hat, mehr von einem Wargame hat als TS.


    Welches Thema interessiert Dich mehr? Der Kalte Krieg oder der amerikanische Unabhängigkeitskrieg?
    Davon würde ich meine Entscheidung abhängig machen.


    Für Washington´s War spricht, dass eine Partie nicht so lange dauert wie ein TS-Partie.


    Die nächste Stufe nach TS und Washington´s War wäre wohl Hannibal: Rome vs. Carthage. Dieses Spiel gibt es momentan leider nicht in einer aktuellen deutschen Fassung. Aber für Paths of Glory, ein weiterer Klassiker und ein Wargame über den 1. Weltkrieg, findet man eine deutsche Version im Handel.


    Bei CDGs ist zu beachten, dass sie im Vergleich zu klassischen Wargames einen doppelten Glücksfaktor aufweisen. Einmal der Würfelwurf und zweitens das Karten-Nachziehen. Solltest Du kein Freund von Glücksanteilen im Spiel sein, dann sind CDGs für Dich nicht das Richtige.


    servus
    Philipp

    2 Mal editiert, zuletzt von Mambax ()

  • Danke für die Tipps.


    Werde mir die deutsche Regel von Washington's War mal genauer anschauen.


    Hanibal habe ich hier sogar noch in der alten Eurogames-Version. Vor Urzeiten (10 oder 15 Jahre her?) mal versucht, mich durch die Regel zu wühlen und dann in der Erklärphase aufgegeben. Mal sehen, ob es dazu inzwischen besser verständliche Regelwerke oder Übersichten gibt oder ich spielerisch gereift bin. Die Regeln von Civilization sind letztens in der zweiten Partie nach 20 Jahren auch in Staub zerfallen - einfachst im Vergleich zu modernen Spielen, nur eben nicht optimal niedergeschrieben.


    Cu/Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Hallo,


    Zitat

    Original von ravn
    Hanibal habe ich hier sogar noch in der alten Eurogames-Version. Vor Urzeiten (10 oder 15 Jahre her?) mal versucht, mich durch die Regel zu wühlen und dann in der Erklärphase aufgegeben. Mal sehen, ob es dazu inzwischen besser verständliche Regelwerke oder Übersichten gibt oder ich spielerisch gereift bin.


    wenn Du da durch bist kannst du mir gerne eine Zusammenfassung zukommen lassen... :blumen:

  • ANZEIGE
  • Ich finde, mit den aktuellen Valley-Games Regeln ist Hannibal sehr gut spielbar. Außerdem gibts auf BGG sehr gute Zusammenfassungen. Und das Thema ist für mich DEUTLICH interessanter als TS. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Hannibal ist jedenfalls Top!