Washington's War vs. Hannibal

Bitte bewerte: Ankh - Gods of Egypt
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Habe ich das eigentlich richtig verstanden, dass beide Spiele auf We the People zurückgehen?


    Hannibal habe ich ja schon 2 Mal gespielt und es hat mir sehr gut gefallen. Allerdings ist doch der Kampfmechanismus bei Hannibal komplett anders als bei Washington's War. Besteht also die einzige Gemeinsamkeit in dem CD-Mechanismus?


    Irgendwo (ich glaube auf BGG) habe ich gelesen, dass Hannibal mehr Chrom hat als We the People.


    Nach dem Auspacken meines Washington's War bin ich auf jeden Fall begeistert. Spielmaterial ok - Übersetzungen ok - und nach regelquerlesen erwarte ich einen Hammer, wie Twilight Struggle oder halt Hannibal. Einzig allein das Thema von Washington's War muß ich mir noch schönreden ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE

  • Ich habe Washington's War jetzt noch nicht gespielt (kommt aber bald), aber ich habe die - englischen - Regeln gelesen und mit den WtP-Regeln verglichen.
    We the People habe ich vor längerer Zeit ca. 30x gespielt (was zeigt, dass ich es mir Spaß gemacht hat).


    Washington's War ist ein überarbeitetes We the People. Der Kampfmechanismus wurde verändert (keine Kampfkarten mehr), ansonsten wurden Kleinigkeiten verändert und etwas mehr Chrom eingebaut, um dem historischen Thema noch gerechter zu werden. Im Prinzip ist das Spiel aber dasselbe geblieben. Ob's nun besser ist als vorher, wird sich nach ein paar Partien sicherlich bald zeigen. Wenn's nicht schlechter geworden ist, bin ich zufrieden. Ein "Hammer" ist für mich etwas anderes. Und weshalb man sich das Thema "schönreden" muss, verstehe ich nicht recht. Die Amerikanische Revolution ist ein höchst interessantes Thema, und wenn man sich nicht dafür erwärmen kann/will, sucht man sich halt ein anderes Spiel mit einem passenderen Thema aus, so einfach ist das doch.


    Hannibal hat ein anderes historisches Thema, ist aber ähnlich aufgebaut wie We the People. Das Thema erfordert mehr Regeln als bei WtP, daher sind diese etwas umfangreicher. Das ursprüngliche Hannibal hat dasselbe Kampfkarten-System wie WtP, und ich fand das gut so. Ob's aber in einer späteren Version womöglich geändert wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Mit Twilight Struggle haben beide Spiele kaum etwas gemeinsam, außer dass sie auch CDG's sind.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Mit dem Thema meinte ich:


    Twilight Struggle = super interessantes Thema (bin auch auf 1989 gespannt wenn es bei GMT kommt)
    Hannibal = interessantes Thema
    Washington's War = historisch wertvolles Thema, zu dem ich bisher keinen Bezug hatte. Deswegen lehne ich das Spiel aber nicht ab, sondern werde eventuell über das Spiel mehr über Thema lernen!


    Danke für Deinen Vergleich. Ich sehe es auch so, dass TS kaum was mit den anderen Spielen gemein hat.


    We the People kenne ich nur vom Namen. Hannibal auch vom Spielen...


    Bin auf meine erste Partie Washington's War gespannt...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Mit dem Thema meinte ich:
    [...]
    Washington's War = historische wertvolles Thema, zu dem ich bisher keinen Bezug hatte.


    Da möcht ich direkt schreiben: wie auch?


    Wenn man sich nicht englische Literatur zu Gemüte führt, hat man es gar nicht leicht ... was heisst: nicht leicht?


    Ich hab vor knapp 10 Jahren diese Erfahrung mit dem 30-jährigen Krieg gemacht (gmt's Thirty Years War war da meine Einstiegsdroge)... seitdem ist das Angebot ja direkt schwindelerregend, wenn man was über diese für uns doch recht wichtige Epoche erfahren will. Aber 2001 war tatsächlich nix, aber rein gar nix im hiesigen Handel zu bekommen. Maximal was im Antiquariat.
    Also wenn man fern des WK2-Mainstreams was erfahren will, hat man es leider echt nicht leicht.