Battle Lore Anschaffung sinnvoll?

  • Ich habe Command & Colors Ancient und es bisher einige Male gespielt. Den Glücksanteil und das dadurch doch eingeschränkt mögliche taktieren stören mich so ein bißchen an dem Spiel.


    Nun ist ja Battle Lore auf den Markt gekommen und verspricht zumindest eine gigantische Materialschlacht zu sein. Nach dem Beitrag in der spielbox :lesen:, bei dem Battle Lore doch eher schlecht abgeschnitten hat, frage ich mich, ob ich mit meiner bisherigen Entscheidung: Battle Lore nicht zu kaufen, doch mal richtig lag. Andererseits locken mich natürlich Aufmachung, erweiterbares System und die Erweiterung der Spielgrundidee um das Lore-System.


    Wer kann mir in meinem Zielkonflikt helfen, insbesondere vor dem Hintergrund, daß Battle Lore teilweise für unter 50 Euro angeboten wird.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hallo Sankt Peter ;)


    Zitat

    Ich habe Command & Colors Ancient und es bisher einige Male gespielt. Den Glücksanteil und das dadurch doch eingeschränkt mögliche taktieren stören mich so ein bißchen an dem Spiel.


    Der Glücksanteil ist auch beim BattleLore nicht zu verachten!


    Zitat

    Nach dem Beitrag in der spielbox , bei dem Battle Lore doch eher schlecht abgeschnitten hat


    ....an mir kann`s nicht gelegen haben....ich lobe das Spiel wo ich nur kann :punk:


    Zitat

    Andererseits locken mich natürlich Aufmachung, erweiterbares System und die Erweiterung der Spielgrundidee um das Lore-System.


    Dies war für mich ausschlaggebend das Spiel mir zuzulegen. Ich mag Memoir`44 nicht ganz so sehr. Ich schrieb`s auch schon in der Spielbox: Beim Memoir`44 stören mich Truppen und Panzer (welche zudem nicht proportional/größentechnisch zueinander sind), die gegeneinander spielen. Wo bitte kann eine Infantrieeinheit einen Panzer mit Gewehren platt machen....
    Gut, gut , gut.....es soll ja auch eher taktisch und nicht bildlich verstanden werden, aber gerade bei so einem Bild spielt bei mir der Hintergrund und das Erscheinungsbild eben mit. Beim Battlelore passen alle Figuren zueinander und irgendiwe lasse ich lieber die Kawalerie gegen einen Hagelsturm aus Pfeilen anrennen, als einen Panzer gegen Soldeten mit Gewehren o.ä.
    Zudem kommt beim Battlelore noch das Machtsystem hinzu, bei dem ich mir vorher einen Kriegsrat bestehend aus Magier, Schurke, Kleriker etc. zusammenstellen kann, welche alle unterschiedlichen Einfluß bzw. unterschiedl. starken Einfluß auf meine Truppen nehmen.


    Erst gestern hatte ich BattleLore gespielt, mal wieder gegen meine Freundin haushoch verloren, geschimpft wie ein Rohrspatz, aber Spaß gehabt ohne Ende und das ist es doch was zählt: Spaß haben beim Brettspiel! ;)
    An dem Spiel gestern: Gestern war ich an der Niederlage absolut unschuldig. Meine Freundin hat gewürfelt wie eine Berserkerin und ich hatte fast keinen Treffer gelandet. Da nützt auch die beste Taktik nichts....dennoch: IN der nächsten Partie mach ich ihre Truppen fertig :shoot:
    ;) *hehe


    Sollten dir solche Spiele gefallen, dann rate ich dir unbedingt zum "Star Wars - The Queen`s Gambit". DAs Spiel gibt`s nur noch über Ebay, schaut aber klasse aus und macht irre Spaß.
    Berichte gibt`s bei luding.org
    Schau dir mal das Spiel echt an, es lohnt sich! ;)


    auch wenn Andreas hier "nur" 4 Punkte von 6 vergibt....es ist echt gut:
    Queen`s Gambit 1
    Queen`s Gambit 2


    Gruß
    Braz

  • Hallo Braz,


    danke für das "Sankt" und danke für Deine ausführliche Schilderung. Wahrscheinlich habe ich das Problem, daß ich wenig Spaß an Spielen habe. bei denen ich so sehr vom Glück abhängig bin, daß ich das Gefühl habe gespielt zu werden oder einfach unverschuldet zu verlieren. Wenn, dann möchte ich schuldig verlieren. Ich habe leider bei Glücksspielen immer das Problem schlecht zu würfeln. Wenn ich z.B. bei Axis and Allies mit 10 Einheiten (Panzer) 2 Einheiten (Infanterie) angreife ist es nicht selten, daß ich verliere ... da könnte ich immer kotzen... :kotz:


    Dein Spieltipp schaue ich mir auf jeden Fall mal an. Habe noch nie etwas von dem Spiel gehört. Westpark Gamers hat es sehr gut bewertet und das ist immer ein gutes Zeichen - jedenfalls für meinen Spielegeschmack.


    Mal schauen, was ich noch rauskriege. Hört sich auf jeden Fall interessant an. Bei ebay gibt es zumindest derzeit kein Angebot dazu.


    PS.: Hast Du schon Deine neue PN gelesen???


    Gruß
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Jo, hast recht: Bei EBay gibt`s das Spiel im Moment nicht -> lediglich bei BGG im Marketplace
    BGG


    zur PN -> Besten Dank.Habe dir gleichmal zurückgemailt ;)


    Gruß
    Braz

  • Wie steht es denn derzeit um Battlelore. Die ersten Erweiterungen sind erschienen. Gibt es unter uns denn jemanden, der BattleLore regelmäßig spielt? Oder ist der Hype weg?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich habe meines wieder verkauft. Mir war der Glücksanteil einfach zu hoch und die angekündigte Erweiterungsflut zu groß...


    Der Aufbau dauert auch oft genauso lange wie das Spiel...


    Trotzdem macht es jede Menge Spass, aber es war auf lange Sicht nichts für mich...

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Probier mal Tide of Iron - vielleicht gefällt es Dir besser?


    Ich glaube nicht. "Kriegsspiele" sind eh nicht so mein Ding. Battle Lore war schone eher eine Ausnahme, weil man die Figuren theoretisch für andere Fantasy Dungeon Crawls hätte wiederverwenden können.

  • Also BattleLore ist das einzige Spiel, welches ich dieses Jahr 3x oder mehr im Monat spiele. Die Erweiterungen sind bislang wirklich super und peppen das Spiel wirklich auf. Insbesondere finde ich "Zu den Waffen" als wirklich gelungen, da man selbst seine Truppen aufmarschieren lassen kann, anstelle dies von dem Szenario vorgegeben wird.


    Sicherlich: Das Glück spielt eine ganz beachtliche Rolle im Spiel, da man eben die Treffer halt auswürfelt....aber lasse ich mich auf das Glück ein, so erhalte ich ein echt stimmungsvolles Spiel. Die vielen Erweiterungen bringen zudem immer neue Aspekte ins Spiel und machen so das Ganze nie langweilig.


    Ich finde BattleLore wirklich klasse. Das Aufbauen dauert bei uns auch immer ziemlich lange (45 Minuten), macht aber dennoch Spaß und wir kamen dadurch immer richtig in Stimmung und man macht sich bereits mit dem Gelände vertraut.....


    Ob ich es vorbehaltlos empfehlen würde? Sicherlich nicht!
    Ich kann nur soviel dazu sagen: Wir spielen es wirklich super häufig und meiner Freundin macht es riesigen Spaß, obwol dies auch keine Kunst ist, da sie meist gewinnt *schnief ;)

  • ANZEIGE
  • Hallo Braz,


    wußte gar nicht, daß Du so oft BattleLore spielst.


    Na ja, über den Glücksfaktor kann man ja streiten - ist halt Geschmackssache. Außerdem ist das Wichtigste, daß es Spaß macht.


    Aber was ich gehört habe, ist das die Erweiterungen fehlerhaft vom Spielmaterial sein sollen. Das ist natürlich unprofessionell und ärgerlich. Was mich wundert ist, daß die Erweiterungen wirklich so viel mehr zum Spiel beitragen. Wie geht das bei ein paar Figuren und ein paar neuen Regeln?


    Der Aufbau des Spiels dauert übrigens auch bei Tide of Iron ein paar Minuten und ist glaube ich normal für so materialintensive Spiele.


    Also Battle Lore scheint ja dann Dein Spiel des Jahres zu sein. Gratuliere. Da brauchst Du ja die Hive Erweiterung und die Reef Encounter Erweiterung gar nicht ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Hallo Braz,


    wußte gar nicht, daß Du so oft BattleLore spielst.


    Jup, BattleLore kommt bei mri mit Abstand am Häufigsten auf den Tisch. Das hat mehrere Gründe, u.a. weil ich das Spiel wirklich gut finde und zudem noch weil meine Freundin wirklich schon fast süchtig nach dem SPiel ist und am Liebsten nichts mehr anderes spielen möchte ;)



    Zitat

    Original von Sankt Peter
    Aber was ich gehört habe, ist das die Erweiterungen fehlerhaft vom Spielmaterial sein sollen. Das ist natürlich unprofessionell und ärgerlich.


    Jup, ist es. Es handelt sich aber hierbei um Erweiterungen, welche geplant, aber noch niht im Handel in DE sind. Die ganzen vorherigen Erweiterungen (Zu den Waffen, Kobold Schamützler, Zwergen Batallion) sind fehlerfrei


    Zitat

    Original von Sankt Peter
    Was mich wundert ist, daß die Erweiterungen wirklich so viel mehr zum Spiel beitragen. Wie geht das bei ein paar Figuren und ein paar neuen Regeln?


    Naja, am Besten ich sag mal ein paar charakteristische Punkte zur jeweilgen Erweiterung, damit man sich den Einfluß auf`s Spiel vorstellen kann


    Zu den Waffen:
    Entgegen normaler Regeln beim Spielaufbau, bei dem Szenarien vorgegeben sind, kommen bei dieser Erweiterung neue Regeln und Karten hinzu, nachdenen jeder Spieler sein eigener Trupp nach definierten Regeln zusammenstellen kann. Das macht dann den Spielaufbau interessanter und spannender, denn man kann man auf die Geländeeigenschaften eingehen. Den Spielverlauf ändert es freilich nicht, nur den Aufbau, aber am Spielgefühl hat das mE schon einen EInfluß, denn ich bin schon gleich zu Beginn eingebunden und muss mich schon mit der Karte ab diesem initialen Staium des Spiels dran gewöhnen.


    Kobold Scharmützler und Zwergen Batallion:
    Bringen untereinander vergleichbare neue Figuren ins Spiel, welche einen rel. starken Einfluß auf das Spiel haben. So gibt es bei den Kobolden einen Trupp Trommler, welche alle (!) Einheiten in einem Drittel sofort Unterstützung gewährleisten UND DAS, obwohl die Einheit nicht direkt benachbart ist. Bei Zwergen gibt es etwas Ähnliches.



    Was mir an dem Spiel besonders gut gefällt ist die unterschiedl. Zusammenstellung des Kriegsrates, den man als Spieler vor dem Spiel selbst festlegt. So kann ich 6 Punkte auf unterschiedliche Helden (Krieger, Schurke, Befehlshaber, Kleriker, Zauberer) verteilen und bekomme dann, sollte ich 3 Punkte in einen Helden investiert haben, dessen Gebäude auf den Spielplan, was natürlich auch nochmal einen großen Einfluß auf das Spiel hat, denn als Schurke bekomme ich z.B. einen Unterschlupf, bei dem ich von einer Stelle des Spielplans an eine beliebige andere Stelle einen Tunnel hinbauen kann und durch diesen auch schlüpfen kann. Beim Krieger bekomme ich ein Ausbildungslager und kann 1 Einheit 1x um eine Stufe aufrüsten in die nächst höhere Ebene usw.


    ...dann gibt es natürlich noch unterschiedliche Mnster. z.Zt. Spinne, Feuerelementar, Bergriese , welche wirklich stark sind und auch nochmal das SPielgeschehen stark prägen und so sehr unterschiedlich gestalten.


    Alles in allem muss ich wirklich sagen, dass es immer was Neues im Spiel gibt und für Abwechslung ist genug gesorgt.


    Zitat

    Original von Sankt Peter
    Also Battle Lore scheint ja dann Dein Spiel des Jahres zu sein. Gratuliere.


    Was die Spielhäufigkeit angeht auf alle Fälle!! Ich habe bislang selten ein Spiel so oft über einen so langen Zeitraum gespielt, wie dies beim BattleLore der Fall ist.


    Gruß
    Braz

  • Dann wärst Du ja der perfekte spielblog Rezischreiber für Battle Lore ;)


    Hättest Du Lust und Zeit dazu???


    Fragende und hoffende Grüße :floet:
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hiho,


    BattleLore ist mE echt gelungen. Mir gefällt es auch besser als C&C:A - sowohl von der Optik wie auch von der Spielmechanik!


    Ist natürlich eine wilde Materialschlacht! ;-)


    Atti

  • Also irgendwie zucke ich ja bei dem Spiel jedesmal. Mein Bauch sagt (wegen der Aufmachung): kaufen - mein Verstand sagt (wegen des Glücksfaktors): Nicht kaufen.


    Durch Tide of Iron habe ich jetzt einen schönen Vertreter dieser Spieleart gefunden, nach dem mir C&C:A nicht so richtig gefallen hat.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hiho,


    ToI als vertreter "dieser Spieleart" zu bezeichnen trifft es nicht. Wenn dir C&C:A nicht gefällt (mit der beh*mmerten Rückzugsregel) sind die Chancen das die BattleLore gefällt nicht gerade hoch! ;-)
    Wichtig an BL ist, das man es zügig spielt. Eine Partie muss in 45-60 Minuten gegessen sein (natürlich nicht die ersten Partien, logo) - besser schneller!
    Das Spiel lebt stark vom Ambiente (wie MM44, BC und C&C:A auch).


    Bei BL muss man stark danach handel wie das Spiel so läuft. Was für Karten man hat, wie die Kämpfe laufen, etc ... ToI ist da ja völlig anders. Da muss man eher auf den Gegner reagieren, wie er vorgeht und daran seine Aktionen anpassen, aber man muss schon an seiner Grundstrategie festhalten, ansonsten wird man schnell zerlegt.


    Wenn das Thema von ToI Zwerge gegen Elfen auf Antaris 5 wäre, würd' ich es übrigens nicht so gut finden. Ich mag Spiele mit historischem oder pseudo-historischem Bezug - ich finde da kann man besser in das Thema "eintauchen".


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Also irgendwie zucke ich ja bei dem Spiel jedesmal. Mein Bauch sagt (wegen der Aufmachung): kaufen - mein Verstand sagt (wegen des Glücksfaktors): Nicht kaufen.
    .


    Mir geht es auch so und ich bin immer wieder froh es nicht gekauft zu haben. Ich habe Memoir 44 (vor allem wegen meines Sohnes, mir selbst gefällt es nicht) und C&C:A (finde ich auch nicht soooo prall - aus den gleichen Gründen wie Sankt Peter). Ich konnte letztes Jahr auf der SPIEL BL testen und fand es enttäuschend - im Grunde ist es Memoir oder auch C&C:A mit ein paar zusätzlichen Fantasy-Gimiks...


    Ganz ehrlich, wenn die C&C:A nicht wirklich zusagt, dann lass die Finger von Battle Lore, Sankt Peter

  • Zitat

    Original von mixo
    Ich konnte letztes Jahr auf der SPIEL BL testen und fand es enttäuschend - im Grunde ist es Memoir oder auch C&C:A mit ein paar zusätzlichen Fantasy-Gimiks...


    Dem kann ich nur bedingt zustimmen:
    BL und MM`44 beruhen natürlich auf dem gleichen Kampfprinzip. Ich selber bessitze MM`44, und sage daher: Mir persönlich ist MM`44 in der Grundversion (und nur diese habe ich) viel zu glückslastig. BL ist in der Grundversion (!) schon mE viel ausgereifter als das MM`44. Die zusätzlichen Erweiterungen zum BL tragen dann dazu bei, das eigentliche SPielprinzip nochmals aufzupeppen.


    Zitat

    Original von mixo
    Ganz ehrlich, wenn die C&C:A nicht wirklich zusagt, dann lass die Finger von Battle Lore, Sankt Peter


    C&C:A kenne ich nicht und von daher kan ich zu diesem Bezug nur wenig sagen, aber sagen kann ich zumindest aus meiner Warte: Wenn dir MM`44 "nicht" oder "nur bedingt" gefällt, dann heißt das noch lange nicht, dass dir BL auch nicht gefällt -> so ist es zumindest bei mir: Ich könnte einige Abende mit MM`44 absagen, hingegegn eine ordentl. Partie BL meine Gesichtszüge schon zu einem kleinen Schmunzeln bringt und der KAmpftrieb geweckt wird...


    Gruß
    Braz

  • Hm,mir geht es ähnlich wie St.Peter;)
    Ich schleiche schon ewig im Laden um das Spiel herum und konnte mich aufgrund des Glückfaktors und dem Verriss in der Spielbox bisher nicht zum Kauf entschließen.


    Noch dazu bin ich eigentlich kein Cosim Player.Warum auch immer,ich habe eine innere Abneigung gegen Heere,Uniformen und alles in die Richtung.
    Schon als Kind war ich der einzige der diese Airfix Soldatenmanderl gehasst hat (weiss gar nicht ob die bei euch in D auch so populär waren).
    Hab auch noch nie einen Kriegsfilm/Kriegs-Dschungelfilm fertig gesehen,die machen machen mich immer sofort müde.


    Allerdings gelüstet mich in letzter Zeit immer mehr, nicht zuletzt durch St.Peters Berichte seiner gespielten Games,mal was in die Richtung zu probieren.
    Battlelore halte ich für einen leichten,guten Einstieg um mal in das Genre zu schnuppern.
    An Battlelore reizt mich halt das Fantasy-mäßige,die kurze Spieldauer und das Setting,dass mithilft meine Freundin zum Spielen zu überreden.


    Was das Posting jetzt sollte?
    Weiß ich auch nicht so genau,ich denk mal ich warte innerlich auf den Kaufbefehl von Braz um mir die Entscheidung abzunehmen :weia:

  • Na da stehen die Chancen mit dem Kaufbefehl ja nicht schlecht. braz wollte nämlich eine Rezi schreiben, wenn er die Zeit findet.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • BattleLore ist jetzt auch beim International Gamers Award nominiert worden, als bestes 2Personen-Spiel:


    General Strategy Games - multi-player category


    Age of Empires III, by Glenn Drover (Tropical Games
    Canal Mania, by Steve & Phil Kendall (Ragnar Brothers
    Colosseum, by Wolfgang Kramer & Markus Lübke (Days of Wonder
    Die Baumeister von Arkadia, by Rüdiger Dorn (Ravensburger & Rio Grande Games
    Die Säulen der Erde (Pillars of the Earth), by Michael Rieneck & Stefan Stadler (Kosmos & Mayfair Games)
    Factory Fun, by Corne von Moorsel (Cwali)
    Imperial, by Mac Gerdts (Eggertspiele & Rio Grande Games)
    Jenseits von Theben, by Peter Prinz (Queen Games)
    Notre Dame, by Stefan Feld (Alea & Rio Grande Games)
    Through the Ages, by Vladimir Chvatil (Czech Board Games)
    Yspahan, by Sebastien Pauchon (Ystari & Rio Grande Games)


    General Strategy Games - two-player category


    Battle Lore, by Richard Borg (Days of Wonder) Combat Commander: Europe, by Chad Jensen (GMT Games)
    ConHex, by Michail Antonow (Clemens Gerhards)
    Medici vs. Strozzi, by Reiner Knizia (Kosmos & Rio Grande Games)
    Mr. Jack, by Bruno Cathala & Ludovic Maublanc (Hurrican Games, Asmodée Editions & Neuroludic)

  • ANZEIGE