• Habe mir vor etwas längerer Zeit Can't Stop in der Franjos Ausgabe gekauft.


    Vor kurzem sah ich dann zu einem relativ hohen Preis (im Vergleich zur Einfachheit des Spiels und dem Fakt, das man das Spiel eigentlich selber relativ billig und leicht nachbauen kann) eine Ausgabe, die wohl der ursprünglichen Version entspricht. Alles Plastik ... nicht schön. Seht Ihr das auch so - oder findet Ihr das Spiel an sich schon doof? Also ich finde es ist ein gutes Zockerspiel mit Taktikkomponenten.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Leider bin ich nie dazu gekommen Can't Stop zu spielen. Vlt kann ich ja das nächste mal einige dazu überreden :triniti:
    Ehrlich gesagt sieht die Franjos Ausgabe aber auch nicht sooo dolle aus (falls ich die richtigen Bilder erwischt habe http://www.boardgamegeek.com/image/60060). Ich denke da würd ich dann doch eher zur neuen Plastikversion von Ravensburger greifen. Auf BGG gibt es überigens auch ein paar schöne Bilder von selbstgemachten Can't Stops.

  • Stimmt, die sieht gut aus...


    Wahnsinn, wie viele Spielmaterialvarianten es für dieses Spiel gibt. Das ist ja schon ein Alleinstellungsmerkmal!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich habe auch noch vor kurzem das letzte Exemplar der Franjos-Ausgabe ergattert; finde die neue Auflage von Ravensburger scheußlich. Und den Kauf bereut habe ich auch nicht. In jeder Besetzung ein sehr nettes und flottes Zockerspiel, bei dem ein paar taktische Überlegungen von Vorteil sein können.

  • Zitat

    Original von Klaus Ottmaier
    Ich habe auch noch vor kurzem das letzte Exemplar der Franjos-Ausgabe ergattert; finde die neue Auflage von Ravensburger scheußlich.


    Die neue Ravensburger Ausgabe ist ja im Prinzip identisch mit der alten Parker Ausgabe von 1981. Und die sieht im Vergleich zur franjos Ausgabe sichgerlich nicht so schön aus. ABER: Ich habe die alte Ausgabe daheim und auch schon die franjos Edition gespielt, und beim Spielen ist mir persönlich die Parker/Ravensburger Ausgabe hundertmal lieber.
    Das Ravensburger/Parker-Brett ist mit Vertiefungen ausgestattet welche die flachen Plastiksteine festhalten, da gibt es kein Verruckeln.
    Das Spielfeld kann von jedem Spieler, der an die Reihe kommt, problemlos auf seine Seite geschoben und ausgerichtet werden. Bei franjos ist der Plan gerollt, der liegt nie so richtig plan, die Bergsteiger sind schön anzuschauen fallen aber recht schnell um weil sie zu hoch für den nicht ganz ebenen Plan sind, ganz davon abgesehen daß die schnell kippen wenn mal einer der Spieler mit seinem Bein an den Tisch stößt.
    Mein Fazit: Die Spielbarkeit geht mir bei diesem Spiel vor der Optik, das Bersteigerthema empfinde ich sowieso als arg aufgesetzt, es ist und bleibt eigentlich ein abstraktes Spiel.
    Aber wir sind uns sicher einig, es ist ein tolles Spiel, genau richtig als lustiger "Absacker" eines Spielabends :)

  • Ich hatte mir damals die franjos Ausgabe zugelegt, die Püppchen fielen aber andauernd um. Dann gabs die Unterlegscheiben.
    Auf dem Flohmarkt habe ich dann für 1DM die Parker Ausgabe gekauft, find ich deutlich funktionaler. Die franjos Ausgabe hab ich dann verkauft.
    Als ich dann zu Beginn dieses Jahres gehört habe, daß Rav. eine Neuausgabe plant, habe ich mich sehr gefreut. Ich dachte, da gibts vielleicht eine tolle Optik. Aber weit gefehlt.
    Wir spielen Can't stop sehr gerne, und es macht extrem viel Spaß meiner Frau zuzuschauen, wie sie immer wieder die Nerven verliert und zu hoch zockt.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Ralf
    Als ich dann zu Beginn dieses Jahres gehört habe, daß Rav. eine Neuausgabe plant, habe ich mich sehr gefreut. Ich dachte, da gibts vielleicht eine tolle Optik. Aber weit gefehlt.


    Es ist halt nahezu die 1:1 Umsetzung der alten Parker-Ausgabe. Aber was solls, das ist die, welche optimal funktioniert, und wer schaut schon auf die Optik des Spiels wenn die eigene Frau die eben NICHT aufhören kann zu würfeln ... einmal geht bestimmt noch ... dann auch noch die Nerven verliert, wenns nicht gut geht ... :mad:

  • Ja ja, Can`t Stop scheint irgendwie das Tetris der Brettspiele zu sein. Klar ist bei einem solchen Spiel das Material nicht so wichtig - oder vielleicht gerade doch ?(


    Ich gebe Euch recht, daß die Umsturzgefahr des Bergsteigers in der franjos Version definitiv gegeben ist - trotzdem finde ich sie schöner! Die Plaste und Elaste Version wäre als Reiseedition geeignet (ähnlich wie bei Einfach Genial). Aber am Ende kann man das Spiel auch am Urlaubsort aus ein paar Utensilien zusammenbauen (so wie bei der Olsenbande: "... ich habe einen Plan ... ich benötige ein Glas, einen Stift, ein Blatt Papier und x Bierflaschendeckel, ...) :-)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE