Säulen der Erde

  • Mich würden mal Eure Meinungen zu Säulen der Erde interessieren. Es wurde ja ganz groß gehypt und verschwand dann ein bißchen in der Versenkung. Von der Zielgruppe liegt es ja anscheinend zwischen Viel- und Gelgenheitsspieler. Die Noten für Säulen der Erde im spielblog sind zwar vielzählig - reichen aber nicht für ein TOP 25 Platzierung aus.


    Jemand aus meiner Spielegruppe meinte, daß er bei solch einer Art von Spiel lieber zu Caylus greift und Säulen der Erde zu einfach findet.


    Wie sind Eure Meinungen?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich habe es erst einmal gespielt aber fand es toll (ob es dran liegt dass cih gewonnen habe? ;))
    Man hört ja immer dass die ersten Runden recht egal sind und nur die letzten sehr entscheidend sind...und dass da das Glück eine große Rolle spielt. Trotzdem hatte ich nicht das Gefühl dass der Rest des Spiels belanglos ist. Im Gegenteil ich fand es sehr spannend. Allerdings könnte sich das auch legen wenn man es öfter spielt. Kaufen werde ich es auf jeden Fall...sollte der Langzeitspielspass nicht gegeben sein kann ichs ja immer noch auf ebay verkloppen.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Jemand aus meiner Spielegruppe meinte, daß er bei solch einer Art von Spiel lieber zu Caylus greift und Säulen der Erde zu einfach findet.


    Wie sind Eure Meinungen?


    Guter Vergleich, den ich auch als Vergleich aufgreifen wollte: Entgegen Caylus, was für mich ein Vielspielerspiel ist, spielt sich Säulen der Erde einfach lockerer und ist in meinen Augen mehr ein Familienspiel, als es Caylus ist.


    Ich muß gestehen: Vom Säulen der Erde war ich mehr als positiv überrsacht und das hat nicht nur mit dem wunderhübschen Spielplan zu tun...

  • Ich finde es auch sehr geil!


    Ich muss sagen, dass mich CAYLUS im Moment gar nicht mehr so sehr reizt, weil wir es wohl zu oft gespielt haben.


    Aber ich muss SÄULEN DER ERDE jetzt auch nicht ständig spielen. Wenn man drauf achtet, dass man Am Ende etwas mehr Kohle auf der Tasche hat, kann man auch was gegen Zugpech tun... KAnn man denke ich alles spielerisch lösen. Ist ein tolles Spiel mit einem fantastischen Spielplan!!!

  • Zitat

    Original von Braz
    Ich muß gestehen: Vom Säulen der Erde war ich mehr als positiv überrsacht und das hat nicht nur mit dem wunderhübschen Spielplan zu tun...


    Das sehe ich ganz genau so.


    Allerdings spielen wir mit der Hausregel, daß in den Beutel zum Ziehen der Reihenfolge nicht alle 12 Figuren auf einmal gelegt werden, sondern jeweils nur vier (von jeder Farbe einer). Bei weniger als 4 Mitspielern wird natürlich entsprechend verfahren.


    Ich finde, diese Verfahrensweise liegt auf der Hand und hätte eigentlich schon von vornherein in das Regelheft gehört. Nach der Originalregel liegt der Glücksfaktor diesbezüglich viel zu hoch und hat viel zu viel Einfluß auf das Spielgeschehen.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich finde das Spiel auch hervorragend gelungen, nur leider ist es meiner Ansicht nach die letzte Spielrunde das große Problem des Spieles, weil sie nicht ausbalanciert ist, insbesondere möchte ich zwei Beaobachtungen wiedergeben, die bei unseren Runden so tatsächlich eintreffen:


    - Der Startspieler der letzten Runde gewinnt das Spiel (er bekommt/nimmt den metallverabeitenden Handwerker)


    - In der letzten Runde werden fast nochmal genau soviele Siegpunkte gemacht wie in allen vorherigen Runden zusammen



    Dehalb kann man schon den Eindruck erlangen, dass alle Aktionen vor der letzten Runde ziemlich beliebig sind, auf die letzte Runde kommt es an.


    Es gibt natürlich auch berechtigte Argumente warum ein Spiel nicht immer so laufen muss. Besonders sollten natürlich nicht alle Spieler darauf hoffen, dass sie den Metallhandwerker in der letzten Runde bekommen und darauf spielen und deshalb woanders Punkte verschenken.


    An der letzten Runde sehe ich definitiv dringenden Änderungsbedarf per Hausregeln. Wir wollten beim nächsten Mal ausprobieren in der letzten Runde keine Handwerker mehr auszulegen.


    Neben diesem kleinen Schönheitsfehler (der sich jedoch wohl mit Hausregeln beheben lässt) ist SdE ein sehr schönes und unterhaltsames Spiel.

  • Zitat

    Original von Eric- In der letzten Runde werden fast nochmal genau soviele Siegpunkte gemacht wie in allen vorherigen Runden zusammen


    Das ist mir auch aufgefallen - aber das macht gutes Spiel in den ersten Runden natürlich nicht verzichtbar. Denn...


    Zitat

    Original von Eric
    - Der Startspieler der letzten Runde gewinnt das Spiel (er bekommt/nimmt den metallverabeitenden Handwerker)


    ...entspricht nicht meiner - auf 5 Spiele beschänkten - Erfahrung, in denen ich meines Wissens niemals überhaupt einen Metallverarbeiter eingesetzt habe. Man kann z.B. auch mit Steinverarbeitung über das ganze Spiel hinweg sehr konstant Punkte machen, die zum Sieg reichen können.

  • Mal für mich zum mitschreiben:


    Die Siegstrategie bei SdE lautet: Erster in der letzten Runde sein und den Metallurgen nehmen und schon hat man gewonnen?


    Also ehrlich gesagt gewinne ich SdE so gut wie nie - irgendwie ist mir auch nicht wirklich eine Siegstrategie bei dem Spiel klar geworden! Aber die obere erscheint mir etwas einfach - aber ausprobieren kann man sie ja mal!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hallo Eric,


    scheint zu klappen. Ich habe zwar in der letzten Runde nicht so viele Siegpunkte wie in den fünf Runden davor gemacht, aber trotzdem durch den Metallurgen den Rest locker abgehängt. Gut wenn man in der letzten Runde genügend Metall in seinem Vorrat hat!!!


    Gruß
    Sankt Peter (der das Spiel dann natürlich etwas langweiliger findet, wenn gewinnen so einfach ist)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Das ist aus meiner Sicht genau der Grund, warum DSDE so schnell wieder aus dem Hype gefallen ist: Nach zwei Spielen ist klar, worum es geht.
    Man kennt ungefähr die Handwerke und weiß, welche man sich unbedingt kostenlos schnappen muß. Klar gibt es gewisse Variationen je nach Privileg, aber auch da sind die Zusammenhänge recht offensichtlich.
    Gerade im Spiel zu viert ist auch die Baumeisterphase fern davon, spannend zu sein: Entweder mein Baumeister kommt, dann ist wiederum meistens schon schmerzhaft offensichtlich, wo ich hinzustellen habe (Handwerker -> Steuer/Metall -> Siegpunkte) oder er kommt eben später, dann muß ich halt nehmen, was übrig bleibt (und wiederum ist die Sache meistens klar).
    Auch die Entscheidung, um ich das Geld ausgeben soll, um meinen früh gezogenen Baumeister zu setzen, läßt sich mit großer Sicherheit abschätzen; wenn ich z.B. das Privilig habe, daß mir im Kloster +1 Siegpunkt gibt, dann sind die 3 Siegpunkte für den ersten Platz dort fast immer die eingesetzten Gold wert. Damit stünde der erste meiner 3 Baumeister schon fest. Mit anderen Priviliegien werden andere Aktionen wichtiger, zugegeben; wie gesagt, ich will jetzt gar nicht in Abrede stellen, daß die Faktoren sich ständig ändern, aber sie sind immer offensichtlich und ich behaupte, daß man mit nicht zu großem Aufwand ein Skript schreiben könnte, daß in Abhängigkeit von der Situation auf dem Spielfeld recht erfolgreich agieren könnte.


    Sogar mit einer grundsätzlichen Bewertung, z.B. eingesetztes Gold sollte so zwei bis drei SP wert sein, werde ich die Mehrheit der Partien gegen weniger konstant spielende Mitspieler gewinnen.


    Die ganze tolle Aufmachung und die scheinbar ein Dutzend Aktionen können nicht darüber hinwegtäuschen, daß es oft lediglich um die Entscheidung zwischen zwei annähernd guten Alternativen geht, wobei selbst das selten ist.


    Fazit ist, Spielreihenfolge und Baumeisterreihenfolge entscheiden unter gleich guten Spielern allein das Spiel.

  • Hallo Sternenfahrer, Willkommen bei unknowns.de!


    Bist Du denn der Meinung, daß die Erweiterung mehr Abwechslung bietet und das Offensichtliche etwas weniger offensichtlich macht?


    Also ich habe SdE auch lange nicht mehr gespielt - es gibt andere Spiele, die da einfach besser sind. Aber ich habe mir die Erweiterung geholt - in der Hoffnung mehr Abwechslung zu haben...


    Andere Frage: Ist der Hype wirklich schon zu Ende? Was sagt heffernan dazu?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Also ich mochte die Säulen der Erde auch ganz gerne, habe aber auch dringende Bedenken wegen der letzten Runde. Metall etwas aufsparen und in der letzten Runde damit Gas geben, hat mir in der BSW dann direkt eine Siegquote von 80% oder ähnliches gebracht - zugegeben als es neu war und ich damit anscheinend direkt den "Nerv des Spiel" getroffen habe.


    Das war dann auch der Grund, warum ich mich in dem Jahrgang gegen SdE und für Maestro Leonardo entschieden hatte.


    Aber nun gibt es ja die Erweiterung und ich muss sagen, wir haben sie auf der Messe angespielt und... abgebrochen. :aufgeb:
    Das Spiel hat sich damit noch mehr gezogen und die Downzeit war einfach so hoch, dass wir allesamt unsere kostbare Messezeit nicht dafür opfern wollten.


    Nun gut, nun mag unsere Zeit nicht immer so kostbar sein, wie auf der Messe. Aber die Konkurrenz zu SdE-mit-Erweiterung-spielen ist ja auch nicht garnichts-spielen sondern etwas-anderes-spielen. Und da fürchte ich, würde ich mich in der Regel für etwas anderes entscheiden.


    Es gibt einfach zuviele andere schöne Spiele für mich.
    Das macht SdE nicht schlecht, nur schlechter als die Konkurrenz für mich
    (in meiner Definition ist das eigentlich schon sogut wie schlecht - oder wie ich mal gehört habe: sogar schlechter als schlecht, weil man "schlechte gute Spiele" nur schwer aus seinem Regal verbannen kann - um Platz für neue gute Spiele zu schaffen z.B. ;) )

  • Damals waren ja diese Caylus-like Spiele "IN". Caylus, SdE, ML, ...


    Wobei ich Maestro Leonardo nicht so toll fand. Das Spiel ist einfach zu kurz, um am Ende das Gefühl zu haben etwas Vernünftiges tun zu können. Auch die Grafik des Spiels hat nicht gerade dazu beigetragen, das Spiel zu mögen.


    Also da finde ich SdE schon schöner, da stimmungsvoller.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Damals waren ja diese Caylus-like Spiele "IN". Caylus, SdE, ML, ...


    "Damals" ist gut... ich würde behaupten heutzutage sind Caylus-like Spiele immer noch "IN", siehe Agricola.

  • Stimmt - da hast Du Recht... Komisch nur, daß die Spiele trotz der Ähnlichkeiten so unterschiedlich gut bei den Spielern ankommen.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Tyrfing


    Aber nun gibt es ja die Erweiterung und ich muss sagen, wir haben sie auf der Messe angespielt und... abgebrochen. :aufgeb:
    Das Spiel hat sich damit noch mehr gezogen und die Downzeit war einfach so hoch, dass wir allesamt unsere kostbare Messezeit nicht dafür opfern wollten.


    Öhm, irgendwie kann ich den Zusammenhang zwischen Erweiterung und Downtime nicht so ganz nachvollziehen. Die Erweiterung bietet doch nur ein paar neue Stellplätze, das sollte nicht unbedingt zu erhöhten Denkzeiten führen. Die Anzahl der Spielrunden ist ja auch gleichgeblieben.


    Einziger Faktor der die Spielzeit erheblich erhöht wären die 1-2 zusätzlichen Spieler, aber das würde ich nicht der Erweiterung an sich ankreiden. Bei vielen Spielen skaliert die Spielzeit mit der Anzahl der Mitspieler, aber jetzt der Erweiterung die Schuld zu geben, weil sie -auch- mehr Spieler ermöglicht, wäre etwas über das Ziel hinausgeschossen...

  • Danke für das Willkommen.


    Ich bin auch auf die Erweiterung gespannt und habe sie auch schon im Regal - als Berufstätiger habe ich zwar mehr Spiele als früher, aber dafür auch mehr Ungespielte... Mal sehen, ob die mich mit dem Spiel wieder versöhnt.


    Eine Siegquote von 80% gegen wenig überlegende Spieler halte ich bei DSDE für durchaus machbar.


    Zitat

    Original von Tyrfing
    (...)Aber die Konkurrenz zu SdE-mit-Erweiterung-spielen ist ja auch nicht garnichts-zu-spielen, sondern etwas-anderes-zu-spielen. (...)


    Dann bist Du in einer beneidenswerten Lage.
    Wenn man wie ich eher mit wenig-Spielern zusammentrifft, dann sind Dinge wie ein bekannter Name (ich wette, Kosmos verkauft DSDE recht gut) oder ein ansprechender Spielplan schon sehr wichtig, um das Spiel gespielt zu bekommen, meiner Erfahrung nach.
    Agricola oder Caylus kann ich bei Spielern, die (noch) nicht meiner Erfahrung und Meinung vertrauen, nach dem ersten Blick gleich wieder einpacken, weil deren Spielmaterialen (die zig Rohstoffe und Tiere bei Agricola z.B.!) den Spielfluß lange nicht so elegant begleiten wie z.B. die Nummerierung und Kurzbeschreibung der Aktionen bei DSDE.
    Cuba z.B. schlägt hier Agricola meiner Meinung nach. Viele Menschen sind da sehr oberflächlich.
    Obwohl man natürlich auch manche mit dem niedlichen Thema zu Agricola bekommt. Aber wie gesagt, daß sind dann meistens Leute, die meinem Urteil "Das wird Dir gefallen!" schon vertrauen.

  • Also, nach erstem Gefallen hat DSDE bei mir auch derbe nachgelassen. Denke auch, es gibt viele Spiele, die ähnlich sind und dann aber besser. Diese Art Spiel (Ein Plan voll mit Aktionen, wo ich dann meine Männecken einsetzen muss) ist in den letzten Jahren ja auch irgendwie sehr groß rausgekommen. Dank Caylus...


    Ich finde, dass DSDE das Spiel unter diesen ist, welches am ehesten familientauglich ist. Mir hingegen gefallen andere Spiele mehr. Obwohl z.B. Maestro Leonardo aus unserer Sammlung gestrichen wurde. Aber, das kam noch seltener auf den Tisch.


    Ich finde ja, dass Cuba schon wieder etwas mehr das Vielspielerherz anspricht. Zwar kann man die Spiele nicht aufs Haar vergleichen, aber von Stil oder vom Spielgefühl her sind sie ähnlich. Liegt ja sicherlich auch am Autorenduo.


    Ich hab DSDE sicherlich nicht auf den ersten Platz beim Deutschen Spielepreis gehoben. In meinen Augen gabs da bessere Spiele. Notre Dame, z.B. Aber das ist ja wie so oft Ansichtssache...

  • SdE offenbart sicherlich eine gewisse Vorhersehbarkeit. Aber durch die Erweiterung wird das ein wenig kompensiert. Längere Spielzeit mit Erweiterung kann es meiner Meinung nach auch nur durch mehr Spieler geben.


    Das Spiel kommt bei Wenig-Spielern sicher besser weg als in der Vielspieler-Comunity. Es ist optisch sehr ansprechend, die Züge sind überschaubar und die Vorhersehbarkeit bei Gelegenheitsspielern sicherlich nicht so ausschlagbebend.
    Das bestätigt auch der Markt. Seit die Erweiterung da ist, ist das Spiel ausverkauft. Letztes Jahr wollte das kein Mensch, dieses Jahr kloppen sie sich drum. Und zu guter Letzt dumpt Real es noch bis Weihnachten raus mit knapp 30% unter Ladenpreis.


    Wenn das kein Kaufargument für sparsame Menschen ist...

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Einziger Faktor der die Spielzeit erheblich erhöht wären die 1-2 zusätzlichen Spieler, aber das würde ich nicht der Erweiterung an sich ankreiden.


    Erstmal die zusätzlichen Spieler, aber auch der Mechanismus, der einen der Baumeister erstmal wegstellt und dann auf diese quasi zweite Reihenfolgeleiste setzt hat sich bei uns als Spielverzögernd rausgestellt.


    Vielleicht war das auch nur mehr "Handling" und der "das ist neu"-Faktor. Aber es hat das Spiel für mich nicht wesentlich bereichert.
    Ich denke, es sollte den Zufall abmindern, bei der Reihenfolge - aber das ist mir ziemlich egal gewesen, weil ich es wegen der letzten Rundenproblematik eh nicht ganz so ernst genommen habe.


    Zitat

    Dann bist Du in einer beneidenswerten Lage. Wenn man wie ich eher mit wenig-Spielern zusammentrifft […]


    Sei nicht so voreilig mich zu beneiden, bevor du meine Sicht der Dinge nicht kennst. :teach:
    Ich hab einen mehr oder minden festen Spielekreis, bei dem man Neuheiten relativ gut unterbekommt. Und danach aber selten nocheinmal spielt.
    Hat ein bisschen was von einer Wegwerf-Gesellschaft, leider manchmal.
    Darüber zeichnet sich gerade ein Trend zu "belanglosen" Spielen ab.
    Ich mag ja Carcassonne und Siedler und dergleichen, aber weder immer noch hauptsächlich.
    So habe ich nebem meinem Schatz (wenn sie da das mal liest: Hi Süße! :blumen2: ) eigentlich nur einen, mit dem ich regelmäßig auch interessantere Kost spielen kann.


    Alles in allem ist das aber wohl doch besser als nur "Spielneulinge" anwerben zu können.
    (btw.: Ich will mal wieder Funkenschlag spielen ;( )


    Zitat

    Ich finde ja, dass Cuba schon wieder etwas mehr das Vielspielerherz anspricht.


    Nur kurz, weil es eigentlich nicht über Cuba gehen sollte: So außergewöhnlich gut hat es mir nun auch nicht gefallen. Vielleicht machen die Gebäude bei mehr Spielern mehr Sinn, aber bislang find ich verschiffen einfach zu stark - und damit ohne Alternative.


    Mein Lieblings "Caylus-like" dürfte momentan Agricola sein. Aber da das gerade eh "In" ist, erzähl ich euch damit nicht viel neues, schätze ich.
    Neben Brass mein Messe-highlight 07.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von FBI
    Ist für den 22. notiert.


    Aha, direkt ertappt. Der örtliche Spielekreis ist überall :guck:
    Achso, Funkenschlag spielen wir :klatsch: toll, ich hab noch diverse Karten die ich selten/nie gespielt hab, die können wir alle Spielen und dann nochmal mit all den neuen Kraftwerkskarten… und dann mit neuen und alten… und dann… und dann… hach, das wird ein langer Abend :engel:


    Zitat

    Original von FBI
    Weisst Du mittlerweile, ob Du dabei sein kannst?


    Ja, weiß ich. Ich sag's dir auch: Ja, werd ich.

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Sag mir sowas nicht. Bitte. Sag mir nicht, wenn es Spiele, die ich gerade erst gekauft habe, schon irgendwo billiger gibt.
    Bitte nicht.


    Sorry :sorry: aber das ist die alljährliche Weihnachtsdumping-Aktion von Real. Carcassonne haben sie auch als komplett-Box mit 3 oder 4 Erweiterungen für um die 30,-.


    Aber tröste Dich. Bei vielen Läden ist SdE ohnehin schon weg und wird wohl auch nicht mehr rein kommen vor X-mas.


    Zumindest ist das bei uns hier unten so...

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von heffernan
    Aber tröste Dich. Bei vielen Läden ist SdE ohnehin schon weg und wird wohl auch nicht mehr rein kommen vor X-mas.


    Stimmt, so auch bei Müller hier bei uns. Trotzdem konnte ich SdE für 19,99€ reservieren (war so im Prospekt), und der Preis gilt dann auch nächstes Jahr, wenn die Lieferung kommt. Und falls man es vorher billiger sieht, kann man ja trotzdem zuschlagen... ;)

  • 8o
    Das sind ja nochmal 3 EUR weniger wie bei Real. Da wundert mich nichts mehr. Wenn die alle so Aktionen fahren, können sie nur über die menge verdienen und auch nur über die Menge so günstig einkaufen. Da ist ja klar, dass es nicht mehr lieferbar ist... :weia:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

    Einmal editiert, zuletzt von heffernan ()

  • Zitat

    Original von heffernan
    Bei vielen Läden ist SdE ohnehin schon weg und wird wohl auch nicht mehr rein kommen vor X-mas.


    So dachte ich eigentlich auch, aber gestern abend kam der Anruf von Müller, daß unser reserviertes Spiel da sein. Eben abgeholt zu 19,99€... :up:


    Im Regal liegen habe ich aber keines gesehen...

  • Ich war heut bei Müller, da kommt vielleicht noch was in Kw52 oder dann in KW3 aber ich hab bestellt für 19,99.
    Schweinegeil :up:


    Ach so, bei Karstadt gabs diese Woche auch schon weider ne handvoll SdE und fürs Wochenende sollen da auch noch mal welche kommen. Na mir solls recht sein :freu:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

    Einmal editiert, zuletzt von heffernan ()

  • ANZEIGE
    ANZEIGE