• Wir kniffeln gerade regelmässig mit unserer Tochter. Ein schönes Kinderspiel, da


    - man das rechnen übt
    - man indirekt ein Gefühl für Wahrscheinlichkeiten bekommt
    - man Entscheidungen treffen muss


    Kennt jemand von Euch Regelvarianten. Also ich kenne:


    1. Nur 1x würfeln und eintragen
    2. Über mehrere Spalten spielen
    3. Von oben nach unten würfeln (erst die Einsen, dann die Zweien, ...)


    Gibt es noch mehr?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Wir haben früher lange Zeit eine Kniffel-XXL-Variante - ich glaube wir nannten sie "Cramper" - gespielt.
    Hier die zusätzlichen Spielelemente (aus dem Gedächtnis):


    ein Würfel mehr
    angepasste 63+ - Regelung


    3er-, 4er-, 5er-Pasch
    Empty- (2x2 gleiche), Full- und Mast-House (2x3 oder 3x2 gleiche)
    kleine (4), mittlere (5) oder große Straße (6)
    den "Cramper" (6 gleiche)
    2x Chance


    Dauert länger und bietet mehr Möglichkeiten.



    Hier noch eine eine andere Variante fürs Standardkniffel:
    Nach dem ersten Wurf muss man sich entscheiden, ob man zuerst den oberen Block (1er, 2er,...) oder erst den
    unteren Block vollständig abarbeiten möchte (Ausnahme: Chance)


    Grüße,
    Tom


  • Wir spielten eine Zeit lang zu fünft oder sechst 10 Pfennig pro Punkt. Da wird jeder Wurf zum Nervenkitzel 8-)

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • ANZEIGE