Essen Neuheit "After Pablo"

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich hatte mal wieder die Ehre eine Übersetzung für Nate Hayden zu machen.......Nate Hayden ???
    Er hat bereits das Spiel San Quentin Kings herausgegeben und entwickelt und auch die Erweiterung San Quentin Kings - Folsom Blood und seine Themen sind weit jenseits des Mainstream.
    Sein neuestes Spiel ist After Pablo und es geht darum:
    Es ist 1994. Pablo Escobar wurde getötet und das Kolumbianische Medellin Kartell wurde demontiert, ein vorübergehender Sieg für die D.E.A.. Die Mexikanischen Kartelle sehen jetzt ihre Chance gekommen einen neuen organisierten Drogenhandel zu etablieren. Die Macht verschiebt sich von Kolumbien nach Mexiko, dem neuen Hauptlieferanten für Narkotika. „After Pablo“ erzählt die Geschichte der Mexikanischen und Kolumbianischen Kartelle in der Zeit nach Escobar´s Tod. Jeder Spieler kontrolliert ein Kartell und versucht die Führung und Kontrolle des Drogenmarktes zu übernehmen und gleichzeitig seine Geschäfte und Operationen in Gang zu halten. Nach mehreren Saisons wird das Kartell, welches die größte Rolle im Geschäft mit den Narkotika inne hatte, das Vertrauen des Marktes gewinnen und die Lücke ausfüllen die der Tod von Pablo Escobar hinterlassen hat.


    Abgesehen von den Themen stecken in seinen Spielen echte Euro Games mit sehr gut verzahnten Mechanismen.
    Das Spiel erscheint in einer Auflage von 500 Stück, wovon in Essen 140 zu haben sein werden.


    Ich denke es lohnt sich auf jeden Fall, sich dieses Spiel einmal anzusehen.


    Im Augenblick denkt er schon über das nächste Spiel nach, eine überarbeitete Version von After Pablo mit dem Thema der Flüchtlinge und Fluchthelfer an der innerdeutschen Grenze.


    Wer also etwas anspruchsvollere Euro Games mag, sich vom Thema nicht abschrecken läßt und sowieso in Essen ist, der sollte mal ein Auge riskieren.

  • ANZEIGE
  • Ich habe das Spiel in die spielbox Neuheitenvorschau aufgenommen. Weißt Du vielleicht auch die Standnummer in Essen?

    Aktueller Bestand: 588 Spiele + 140 Erweiterungen.

    Gehen mussten bisher 2039 Spiele + 63 Erweiterungen (seit Beginn der Aufzeichnungen Ende des letzten Jahrhunderts)

    Quelle: BGG (Stand: 28.04.2021)

  • Zitat

    Original von KMW
    Ich habe das Spiel in die spielbox Neuheitenvorschau aufgenommen. Weißt Du vielleicht auch die Standnummer in Essen?


    Hier die Antwort von Nate Hayden persönlich:


    I'm sharing my booth with Harald, who has a game 2010 Swedish Parliament. Our booth # I think is Hall 4 Booth 4-410

  • Zitat

    Original von f-p-p-m
    [Hall 4 Booth 4-410


    Ich glaub, so viele Stände passen dann doch nicht in Halle 4... :aufgeb:

  • @ode: Das ist alles eine Frage der Nummerierung; in Halle 4 ist die erste Ziffer die Nummer des Gangs, schau' mal in die Hallenpläne vom letzten Jahr (sind noch online).


    f-p-p-m: Danke

    Aktueller Bestand: 588 Spiele + 140 Erweiterungen.

    Gehen mussten bisher 2039 Spiele + 63 Erweiterungen (seit Beginn der Aufzeichnungen Ende des letzten Jahrhunderts)

    Quelle: BGG (Stand: 28.04.2021)

  • Wird absichtlich "Narkotika" als Drogenbegriff genutzt?
    Es ist in meinen Augen absoluter Schwachsinn in einem Spiel, dass sich um Drogenkartelle dreht, dass Kind nicht beim richtigen Namen zu nennen - Kokain.
    Würde in meinen Augen auch sehr viel zum Flair beisteuern.
    Ich habe aber im Foreneintrag des Autors auf BBG gesehen, dass dieser auch von "Narcotics" spricht. Was meiner bescheidenen Meinung nach ehr mit "Droge/Drogen" übersetzt werden sollte. Die amerikanische Behörde heißt ja auch D.E.A (Drug Enforcement Administration) und nicht N.E.A. ?( . Warum wird dann nicht von Drugs gesprochen?...
    Ok genug "bessergewußt" *)


    Auf jeden Fall interessiert mich dieses Spiel mal brennend und es könnte mein erstes englischsprachiges werden.


    Falls sich jemand für die Ergreifung von Pablo Escobar interessiert. Es gibt ein Buch, welches ich auch besitze und vor 6 - 7 Jahren auch recht spannend fand - Killing Pablo Escobar Kolumbiens Drogenbaron (Affiliate-Link).


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • KMW: es gibtz durchnummerierte gänge in essen? ist mir bisher nie aufgefallen! ha! mal wieder was dazu gelernt...


    bisher waren das doch immer die nummer der halle+standnummer...


    fleXfuX: Der Begriff narcotics ist in Amerika viel gebräuchlicher als hier Narkotika. Da ist die Bezeichnung "narc" auch sehr abwertend für eine Person. Vielleicht mit Junkie oder Kiffer, oder so, vergleichbar. Nur noch beleidigender. Vielleicht kommts daher.

  • Zitat

    Original von ode
    KMW: es gibtz durchnummerierte gänge in essen? ist mir bisher nie aufgefallen! ha! mal wieder was dazu gelernt...
    bisher waren das doch immer die nummer der halle+standnummer...


    Richtig. Wobei die erste Ziffer der Standnummer immer der Gang war. War bisher immer so. Zumindest seit dem ich auf die Messe gehe. (Vieleicht 10 Jahre)


    Atti

  • Dies war mir so nicht bekannt ode. Dennoch finde ich es ein wenig befremdlich.


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • ANZEIGE

  • Hm... mal überlegen. Was kommt in der Öffentlichkeit und in der Werbung wohl besser an... hm... *lach*
    Okay, bei 500 Exemplaren müsste man nicht sehr an die Öffentlichkeit und an große Werbung denken, aber mit Narkotika gibt es zumindest die Chance, dass ein größerer Verlag das Spiel lizenzieren möchte. Bei Kokain wäre das allerdings ein PR-Selbstmord.


    Die Umtaufe auf N.E.A. gibt dem Spiel einen ironischen Touch, was doch auch nicht verkehrt ist.

  • Hiho,


    Richtig. Bei Miami Vice waren die zwei ja auch immer auf der Suche nach bösen jungens die Narkotika verkloppen.
    Eine Serie um Drogenkriminalität käme in der öffentlichkeit ja nicht gut an ...


    Atti

  • Aber Leute, wenn es in dem Spiel darum geht wie ich mein Drogenkartell an die Spitze bringe, macht die Benutzung des Wortes Kokain den Hahn auch nicht mehr fett. Zumal es ja scheinbar als Aufhänger den wohl bekanntesten Drogenkönig hat.
    Des Weiteren ist aber "der mexikanische Drogenkrieg" ständig, auch in seriösen Formaten, präsent.


    Aber egal, der Autor wird sich etwas dabei gedacht haben, zudem bin ich des amerikanischen nicht so mächtig als das ich wirklich fundiert etwas an der Wortwahl mäkeln könnte.


    Aber die Spielidee finde ich klasse.


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • Hiho,


    Der Autor hat ganz sicher nicht das deutsche Wort Narkotika verwendet. :-)
    Ich denke da hat ein Übersetzer zugeschlagen ... :-)


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Der Autor hat ganz sicher nicht das deutsche Wort Narkotika verwendet. :-)
    Ich denke da hat ein Übersetzer zugeschlagen ... :-)


    Atti


    Richtig, ich habe in diesem Fall "narcotics" mit Narkotika übersetzt um so genau wie möglich am Originaltext zu bleiben in dem die Begriffe "narcotics", "drugs", "cocain" immer wieder im Wechsel benutzt werden, wahrscheinlich um das Lesen der nicht ganz einfachen Regel etwas aufzulockern.


    Eine Warnung ( bzw. Entschuldigung ) gleich vorweg:
    Ich kann gut genug englisch um einen Text vernünftig zu übersetzen, im Normalfall gibt es dann noch einen "Proofreader" der meine Fehler bei der deutschen Grammatik ausbügelt. Ich bin alt, die Rechtschreibung ist neu und überhaupt war mein Englisch immer besser als mein Deutsch.
    Wer aber meine Texte hier als ausreichend lesbar empfindet, der dürfte auch mit meiner Übersetzung keine Probleme haben.


    Bei "Vinhos" gibt es dann wieder den "Proofreader", das läuft schon etwas professioneller ab.


    Das "Saisons" im obigen Text wurde in der Regel dann durch den Begriff "Jahreszeiten" ersetzt, was ich persönlich zwar etwas unglücklich finde, aber im Original sind es halt "seasons" und die 12 seasons im Spiel sind halt 3 Jahre.



    Noch Fragen ? :-)

  • Zitat

    Original von f-p-p-m
    Richtig, ich habe in diesem Fall "narcotics" mit Narkotika übersetzt um so genau wie möglich am Originaltext zu bleiben in dem die Begriffe "narcotics", "drugs", "cocain" immer wieder im Wechsel benutzt werden, wahrscheinlich um das Lesen der nicht ganz einfachen Regel etwas aufzulockern.


    ...


    Noch Fragen ? :-)


    Ich bin beruhigt :-). Es hätte mich wirklich sehr gewundert wenn in einem Spiel mit diesem Thema nie von Drogen oder Kokain die Rede wäre.


    Wird es zur Messe auch schon deutsche Exemplare geben? Ich würde sehr gerne eines haben.
    Wenn nein wann gibt es diese und wo?


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • Zitat

    Original von fleXfuX
    Ich bin beruhigt :-). Es hätte mich wirklich sehr gewundert wenn in einem Spiel mit diesem Thema nie von Drogen oder Kokain die Rede wäre.


    Wird es zur Messe auch schon deutsche Exemplare geben? Ich würde sehr gerne eines haben.
    Wenn nein wann gibt es diese und wo?


    MfG
    fleXfuX


    Extra für Essen wurde die deutsche Übersetzung gemacht, das Spielmaterial ist weitestgehend Sprachunabhängig.


    Wenn jemand völlig unverbindlich die deutsche Regel mal korrekturlesen möchte, dann hätte ich auch nichts dagegen und Nate sicher auch nicht.
    Allerdings könnte ich bestenfalls bei Nate nachfragen ob es dann in Essen einen Preisnachlass, oder vielleicht ein "After Pablo" umsonst gibt.
    Es müsste dann aber wirklich jemand sein der die deutsche Grammatik perfekt beherrscht.


    Nate ist mit meiner Übersetzung zwar glücklich, ich bin aber eben nicht perfekt.

  • Hiho,


    Ich denke das Wort "narcotics" ist im amerikanischen ein wenig gebräuchlicher als das detsche "Narkotica". Z.b heißt die Organisation der ehem. Betäubungsmittelsüchtigen "Narcotics Anonymous" ...


    Im deutschen ist das Wort Betäubungsmittel gebräuchlicher. So wie das Gesetz was dieses Wort auch im Namen trägt.


    Das Wort "Drogen" wäre ungenau, denn Betäubungsmittel sind zwar Drogen, aber Drogen sind nicht unbedingt Betäubungsmittel (z.B. sind Koffein, Nikotin und Alkohol auch Drogen).


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Attila
    Das Wort "Drogen" wäre ungenau, denn Betäubungsmittel sind zwar Drogen, aber Drogen sind nicht unbedingt Betäubungsmittel (z.B. sind Koffein, Nikotin und Alkohol auch Drogen).


    Atti


    Koffein ist keine Droge sondern eine NOTWENDIGKEIT. *lach*


    Zitat

    Original von Attila
    Hiho,
    Richtig. Bei Miami Vice waren die zwei ja auch immer auf der Suche nach bösen jungens die Narkotika verkloppen.
    Eine Serie um Drogenkriminalität käme in der öffentlichkeit ja nicht gut an ...


    Atti


    Du vergleichst doch keine passiv zu konsumierende TV-Serie mit der Zielgruppe 18-49 mit einem aktiven Gesellschaftsspiel, die in Eltern-Augen die Zielgruppe 4-16 haben?


    Zitat

    Original von f-p-p-m
    Richtig, ich habe in diesem Fall "narcotics" mit Narkotika übersetzt um so genau wie möglich am Originaltext zu bleiben in dem die Begriffe "narcotics", "drugs", "cocain" immer wieder im Wechsel benutzt werden, wahrscheinlich um das Lesen der nicht ganz einfachen Regel etwas aufzulockern.


    Damit hat sich die Überlegung zum Thema Werbefreundlichkeit etc. erledigt. :)

    2 Mal editiert, zuletzt von Timo1977 ()

  • Hi,
    wenn Du möchtest schaue ich gerne auf die Regel drauf. Habe zwei Leute an der Hand, die definitiv perfekt sind in Grammatik und aktueller Rechtschreibung...
    Christian

  • Na, wir standen auch schon in Essen vor den "Eltern-Augen" mit einem Kartenspiel über den 2. Weltkrieg. Und haben 12jährigen Demospiele gegeben - während die Eltern mit seeehr kritischem Blick das Spiel beäugten.


    Ich denke, das ist eh nicht die Zielgruppe - da darf man dann auch ein Spiel um Kartelle, die Kokain verkloppen, machen. Gut, dann gibt's ein paar kritische Blicke - die mittelalten rennen Dir dafür wahrscheinlich die Bude ein.


    Als Promo gibt's dann auf der Messe auch gleich ein kleines Tütchen dazu... ^^

  • Zitat

    Original von [Tom]
    Na, wir standen auch schon in Essen vor den "Eltern-Augen" mit einem Kartenspiel über den 2. Weltkrieg. Und haben 12jährigen Demospiele gegeben - während die Eltern mit seeehr kritischem Blick das Spiel beäugten.


    Ich denke, das ist eh nicht die Zielgruppe - da darf man dann auch ein Spiel um Kartelle, die Kokain verkloppen, machen. Gut, dann gibt's ein paar kritische Blicke - die mittelalten rennen Dir dafür wahrscheinlich die Bude ein.


    Als Promo gibt's dann auf der Messe auch gleich ein kleines Tütchen dazu... ^^


    Zumindest auf BGG ist das Spiel als "ab 17 Jahren" gelistet" :-)


    Und Nate hat sich doch tatsächlich geweigert, mir für die Übersetzung ein Tütchen zu schicken :mmhh:

  • Zitat

    Original von daus
    Hi,
    wenn Du möchtest schaue ich gerne auf die Regel drauf. Habe zwei Leute an der Hand, die definitiv perfekt sind in Grammatik und aktueller Rechtschreibung...
    Christian


    Hi,
    danke für das Angebot !


    Leider war jemand anderer schon schneller, aber vielleicht wird derjenige ja von den 20 Seiten abgeschreckt und dann brauche ich doch noch jemanden.


    Jetzt versuche ich auch erstmal Nate davon zu überzeugen das ein Korrekturlesen nötig ist und das dafür wenigstens ein Spiel rausspringen muss.


    Gruß
    Frank

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Richtig. Bei Miami Vice waren die zwei ja auch immer auf der Suche nach bösen jungens die Narkotika verkloppen.
    Eine Serie um Drogenkriminalität käme in der öffentlichkeit ja nicht gut an ...


    Atti


    Schon witzig das Du Miami Vice erwähnst:


    Zitat aus der Regel:
    "Der Spieler der zuletzt „Bringt mir den Kopf von Alfredo Garcia“ gesehen hat bekommt den Startspielerstein. Bei Gleichstand erhält ihn der Spieler der zuletzt eine Folge von „Miami Vice“ gesehen hat."
    Das könnte bei jüngeren Spielern dann schon Probleme geben, aber dann bekommt ihn halt derjenige der zuletzt eine Nase voll genommen hat :-)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von f-p-p-m


    Jau, und Danke für alles und einen Gruß an Martina !


    War interessant.
    Den Gruß werde ich ausrichten und heute Abend schaue ich mir mit Martina zusammen mal an was aus dem "Fließtext" wurde.
    Ich kann aber jetzt schon sagen, dass es einfacherer wäre wenn man das Layout der fertigen Spielanleitung kennt und ein paar Bilder sieht. :-)


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.


  • Ja, das fertige Layout finde ich nicht optimal und die passenden Bilder musste ich mir auf BGG suchen und da gab es zu der Zeit längst nicht alle relevanten Sachen zu sehen, das macht es schwierig.


    Und warum hat er uns eigentlich dafür nicht um Hilfe gebeten:


    Nachdem Pablo Regeln ohne Farbbeispiele Seite einfügen. ????????


  • Das Layout ist in der Tat fragwürdig kann sich aber noch ändern wenn die Farbbeispiele integriert sind.


    Bezüglich dieser Beschriftung habe ich ihm eine PN zukommen lassen, dass es dann doch eher


    After Pablo Spielregeln ohne Farbbeispiele
    oder
    Spielregeln ohne Farbbeispiele


    lauten sollte.


    Ich kann mir aber vorstellen wo dieser Text herkommt :-).
    Vor kurzem habe ich ihm eine E-Mail geschickt in der ich meinen deutschen Text durch den google-translator hab laufen lassen. Er fand das Ergebnis ganz gut und lies seine Antwort-Mail auch durch den Translator laufen. Den Sinngehalt bringt er ganz gut rüber aber es ist ein wenig holperig.


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • Vielen Dank für die Infos und die verlinkte Regel, das klingt doch thematisch mal deutlich interessanter als der übliche Einheitsbrei, hoffentlich gibt das Spiel auch was her :)


    Zitat

    Original von f-p-p-mJetzt versuche ich auch erstmal Nate davon zu überzeugen das ein Korrekturlesen nötig ist und das dafür wenigstens ein Spiel rausspringen muss.

    Schönen Gruß, allein beim skimming der ersten Seiten sind mir da schon ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, das Beste waren wohl die "Kartelkarten" (von karteln - nicht Kartell ;)) oder "Rückseite, einen gefahrlosen Verkau" (soll was heißen?).
    Über das Layout kann man sicher streiten, jedenfalls sollte man an mancher Stelle lieber nicht mit Blocksatz arbeiten (s. Inhalt) sowie Hervorhebungen und Überschriften sinnvollerweise einheitlich gestalten. Urgh, CAPS mit !!! - weia, ich hör lieber auf und schau's mir in Essen an :)


    Nuja, es kann halt nicht jeder typophil sein...

  • Uii da wurde mir gerade sehr warm.


    Also die "Kartelkarten" sind der korrigierten Fassung natürlich "Kartellkarten" 8-). Hier muss also ein Fehler beim "layouten" entstanden sein.


    den "Verkau" gab es so auch nicht - auch hier scheint sich ein Fehler beim "layouten" eingeschlichen zu haben.


    Zur Bedeutung:
    Wenn du Drogen an einen "Verteiler" verkaufst muss in der Regel geprüft werden ob der "Verteiler" sauber ist. Wenn eine leere Straße abgebildet ist ging der Deal glatt über die Bühne. Ist ein Polizeiauto zu sehen ist etwas schief gelaufen. Entweder haben dich die Cops auf frischer Tat ertappt oder der Verteiler war in Wirklichkeit ein verdeckter Ermittler. Such dir was aus.


    Pah... ich glaub ich könnte einem das Spiel erklären ohne es auch nur einmal gespielt zu haben... ?(


    Ich gebe dir aber Recht, das Thema ist erfrischend anders obwohl ich schon beim Lesen, der Meldungen aus Mexiko, ein wenig an dem Thema zu zweifeln beginne. Als Thema für ein Spiel und vor allen Dingen mit dem Setting ruft es in meinem Bekanntenkreis doch eher fragende Blicke hervor.


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

    Einmal editiert, zuletzt von fleXfuX ()

  • Ich habe mir die Regel-Bleiwüste jetzt mal durchgelesen und kann hinter dem Thema, dass mich persönlich ganz gewaltig abschreckt und der wohl absichtlich häßlichen Grafik auch kein besonders interessantes Spiel mit verzahnten Mechanismen entdecken!


    Durch den kleinteiligen Ablauf (nur eine Aktion pro Spieler je Jahreszeit) muss man wohl sehr genau und weit vorausplanen und damit zurecht kommen, dass einem die lieben Mit-Gangster und das Kartenglück immer mal wieder ordentlich in die Suppe spucken.


    Es gibt sicherlich genug Spieler, denen das gefällt - die Auflage ist ja auch entsprechend gering - ich jedoch finde das Gesamtpaket aus Thema, Grafik und Spiel, gelinde gesagt, einfach nur doof.


    *just my two €-cents*

  • ANZEIGE
  • Noch kurz was zum Thema Übersetzungen:
    Gerade bei Spielregeln kommt es meiner Meinung nach überhaupt nicht darauf an, eng an den ursprachlichen Beschreibungen zu bleiben. Es geht ja nicht um wissenschaftliche Genauigkeit - das Ziel der dt. Spielregel ist es, das Spielgeschehen zu erklären.


    Ein schönes deutsches Wort für Seasons ist da in meinen Augen "Quartale", ein zumindest in meinem Umfeld durchaus gebräuchlicher Begriff; oder man sagt eben "Vierteljahr".
    Von den Jahreszeiten würde ich nur bei Spielen sprechen, wo es thematisch paßt (z.B. die Jahreszeitenkarte bei AGRICOLA).

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Noch kurz was zum Thema Übersetzungen:
    Gerade bei Spielregeln kommt es meiner Meinung nach überhaupt nicht darauf an, eng an den ursprachlichen Beschreibungen zu bleiben. Es geht ja nicht um wissenschaftliche Genauigkeit - das Ziel der dt. Spielregel ist es, das Spielgeschehen zu erklären.


    Tut mir leid, wenn ich da widersprechen muß:
    Gerade bei Spielregeln kommt es absolut darauf an, eng an den ursprachlichen Beschreibungen zu bleiben.
    Es geht hier um höchstmögliche Genauigkeit - das Ziel der dt. Spielregel ist es, das ein Spiel mit der Übersetzung zu 100% gleich gespielt wird wie mit der Original-Regel.
    Eine Spielregel ist schließlich keine Prosa, sondern vielmehr eine Bedienungsanleitung.


    Das hat jetzt überhaupt nichts mit "After Pablo" zu tun - das kenne ich nicht und interessiere mich auch nicht dafür.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich glaube, wir haben verschiedene Vorstellungen davon, was es heißt "eng an der ursprachlichen Beschreibung zu bleiben".
    Im konkreten Beispiel wäre die Übersetzung von z.B.
    "each year consists of four seasons"
    einmal
    A) "jedes Jahr besteht aus vier Jahreszeiten"
    oder
    B) "jedes Jahr besteht aus vier Quartalen".


    A) fände ich richtig, falls es noch irgend eine Rolle spielt, ob es Jahreszeiten sind (Unterschiede zwischen Sommer/Winter z.B., was Ernte oder Bewegung angeht oder dergleichen).
    B) fände ich ansonsten besser, zumal die Jahreszeit "Winter" nämlich auch im VORjahr beginnt und ein Jahr eigentlich aus den Jahreszeiten Winter-Frühling-Sommer-Herbst-Winter besteht.
    B) ist von Effekt her gleich - es werden vier Runden pro Jahr gespielt - aber eben richtig. Mit A) wird ein Fehler "mitübersetzt".


    In meiner heilen, kleinen Welt träume ich davon, daß der Übersetzer den Autor der Regeln darauf hinweist, und dieser dann auch den Originalregeltext anpaßt und gleich schreibt:
    "each year consists of four rounds" 8-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Warbear
    (...)das Ziel der dt. Spielregel ist es, das ein Spiel mit der Übersetzung zu 100% gleich gespielt wird wie mit der Original-Regel.(...)


    Da bin ich genau Deiner Meinung. Dieses Ziel erreicht man meines Erachtens oft besser, wenn man die Möglichkeiten der dt. Sprache, die in aller Regel viel exakter ist als die englische, auch nutzt, und sich eben nicht nur darauf beschränkt, den Urtext möglichst genau zu übersetzen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    ... und ein Jahr eigentlich aus den Jahreszeiten Winter-Frühling-Sommer-Herbst-Winter besteht.
    B) ist von Effekt her gleich - es werden vier Runden pro Jahr gespielt - aber eben richtig. Mit A) wird ein Fehler "mitübersetzt".


    Naja, ob meteorologiscche Korrektheit erforderlich ist, sei mal dahin gestellt. Ich bin dem verfälschten Frühling-Sommer-Herbst-Winter-Konzept aufgewachsen und würde in einer Anleitung auch keinen Fehler daraus lesen, wenn es auch nicht 100% der Realität entspricht. *g*


    Aber ihr habt vollkommen Recht: eine deutsche Anleitung die auf den korrekten Spielablauf abzielt ist IMMER besser als eine reine Übersetzung der Regeln, die sich am Text als solchen orientiert.

    Einmal editiert, zuletzt von Timo1977 ()

  • Ihr habt Recht. Der Sinn muss vermittelt werden.


    Das Problem besteht aber darin, dass die deutsche Sprache im vergleich zu der englischen eine Umständliche ist. Ich habe noch keinen Text gesehen der im englischen kürzer ist als im deutschen. Wenn man nun das spätere Layout nicht kennt aber weiß das am Layout als solches nicht viel geändert werden soll, wird es schwierig.
    Wenn das Original dann auch noch etwas umständlicher geschrieben ist...




    Wenn ich bei einer Übersetzung eng dran bleibe bekomme ich Sätze die es mir bestimmt erlauben das Spiel so wie nach dem original Text zu spiel, ich werde aber Sätze konstruieren, die sehr schwer verständlich sind. Das muss nicht sein, ich kann den selben Umstand rüberbringen und ihn für einen Deutschen gut lesbar gestallten ohne Dinge zu unterschlagen oder zu verwässern.


    Oft sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Quartale wäre sicherlich auch adäquat gewesen :-D


    Und ja unsere Sprach ist exakter z.B. "the" "der, die, das usw." die deutsche Sprache lässt weit aus weniger Interpretationsspielraum als die englische. :box:


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • Leider trifft man immer wieder auf solche Probleme und es ist nicht immer leicht einen Autoren davon zu überzeugen das sein Text anders schöner wäre.


    Ein Beispiel:
    Abschnitt 1:
    Year 2030 AC. Hundreds of flying saucers from Outer Space suddenly surround our planet. The alien invasion has begun.
    Using coercion, intimidation and terror, and supported by advanced technology, the aliens achieve initial success when several countries succumb and take side with them, convinced of the invaders’superiority. The aliens install bases in these countries from which they control their territory and repress any hint of resistance.


    Weiter unten im Text:
    Each player commands a faction and base of the alliance and will face these and many more decisions. Only this last human’s resistance effort may prevent the aliens from conquering their next target: Planet Earth.


    Mein Vorschlag:
    The whole Planet Earth. ( because the invaders already are on the planet)


    Der Autor hat die Änderung abgelehnt, aber wenigstens Regelfehler konnten gemeinsam korrigiert werden.


    Andere Begriffe die sich nur schwer Übersetzen ließen:


    Squads, wäre Schwadronen, wurde zu Truppen gemacht ( nicht sehr schön, aber passender als Soldaten )


    Alien Knowledge, wurde zu "Wissen über Aliens" da Alien Kenntnisse falsch wäre, Alien Wissen auch nicht passen würde und "Wissen über Aliens" das kleinste Übel war.


    Manchmal gibt es bessere Übersetzungen, aber manche Autoren machen es einem nicht leicht.


    Die Grafiken sind ein anderes Thema und das Thema erst recht, aber damit habe ich glücklicherweise nichts zu tun.
    Evtl. komt After Pablo mit einem neuen Thema nochmal wieder als: "Across the Berlin Wall" (Arbeitstitel).
    Aber im nächsten Jahr kommt von Nate erstmal ein Spiel mit Dungeons....und dem Thema kann ich nicht mehr viel abgewinnen :-)


    Es ist übrigens auch machbar aus einem (englisch) enologist einen Winzer zu machen, aber warum hat der Autor dann nicht vintner geschrieben ? Also bleibt man auch im deutschen beim Önologen und läßt die Leute selbst bei Wikipedia nachsehen:
    Önologie


    Für das Spiel könnte der Knabe auch Onkel Walter heißen, aber dicht am Original zu bleiben ist für das Layout und für eventuelle Rückfragen und FAQ´s sicher besser, damit auch deutsche Spieler ihre Fragen in englischen Foren beantwortet bekommen können.