"das Spiele-Buch" von E. Glonnegger?

  • N´abend!


    Gibt es hier jemanden, der " Das Spielebuch" von Erwin Glonnegger bereits gelesen hat? Frage 1:Lohnt sich die Anschaffung? Was zeichnet das Buch für dich als Spieler/in aus?


    Frage 2: Lohnt sich die Neuauflage von 2009 trotzdem zu kaufen, obwohl man die Auflage von 1999 bereits hat?


    Fragen über Fragen.....und überhaupt.....es gibt Menschen, die behaupten, Zeit ist rund....ist das wirklich so?;-)


    Freu mich auf "nette" und "sinnvolle" Antworten :-)


    Gruß
    Marc

  • ANZEIGE
  • Zum schmökern darin ganz nett - wobei ich die Texte zwar fachlich fundiert aufbereitet empfand, ich das Buch aber nie zu Ende gelesen habe oder die Lust verspürte, da grossartig weiterzulesen. Zum drin-rum-blättern aber ok. Sehr viel Brettspielhistorie (zumindest was ich gelesen habe und das ist schon etwas her) und sicher kein Ersatz für aktuelle Magazine oder Foren ... will das Buch ja auch nicht sein.


    Cu / Ralf

    "Things fall apart; the centre cannot hold; Mere anarchy is loosed upon the world.", The Second Coming by W. B. Yeats

  • Also ich habe die ersten beiden Auflagen (Hugendubel und Drei Magier). Dort werden Klassische Spiele behandelt und auch einige Eurogames der damaligen Zeit. Sehr schön aufgemacht, sehr schöne Bilder. Ich finde es sehr lesenswert, gut bebildert und mit einigen Informationen zur Entstehung und Verbreitung der Spiele. Die beiden Auflagen von Hugendubel und 3 Magier unterscheiden sich vor allem in der auswahl der modernen Spiele (statt Playboss z.B. Siedler von Catan). Braucht man als Spielefreak nicht unbedingt beide zu haben, da man die neueren Spiele wohl ohnehin kennt.


    Zur neuesten Auflage kann ich nichts sagen, da ich sie noch nicht kenne.


    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

  • Fachlich wirklich sehr fundiert, v.a. die Beleuchtung der Herkünfte klassischer Spielmechanismen und Veränderungen von Spielideen im Laufe der Zeit - bis hin zu "ausgestorbenen Spielen" ist absolut faszinierend.
    Habe inzwischen alle Kapitel durch, schlage aber immer wieder das eine oder andere Kuriosum für Spieleabende nach... ;)


    Tolles und erschlagend umfangreiches Foto-Material (v.a. aus der "Extrem-Sammlung" von Max J. Kobbert).


    Zu den Unterschieden: Soweit ich weiß, wurden einige aktuellere Spiele (Siedler, Carcassonne, Euphrat Tigris, usw.) in die einzelnen Kapitel aufgenommen und anhand der Mechanismen beleuchtet. Auch den Anhang der Kurzbeschreibungen von Spielen (Das kleine Spiele-ABC) wurde kräftig bis hin zu Agricola erweitert - bietet aber natürlich für Vielspieler wenig Neues...


    Fazit: lesenswert zum abendlichen Schmökern, Diskuttieren (oder "Angeben") im Spiele-Freundeskreis... ;)


    Grüße,
    Tom

  • Guter Tipp, ich habe die Ausgabe von 1999 und fand die damals aktueller als die von 1988 und habe mich von der getrennt. Grade habe ich die aktuelle Ausgabe bestellt und werde dann vergleichen, welche Ausgabe mir mehr zusagt. Die andere wird dann beim nächsten D-Mathtrade hier oder bei BGG angeboten.


    Grüße
    Martin

  • Der größte Unterschied zwischen der 2 Auflage von 1999 und der 3. von 2009 ist dass die neue Auflage keinen Schutzumschlag mehr hat und ein paar mm dünner ist.


    Ich habe jetzt die beiden Ausgaben seitenweise verglichen und meine dass man höchstens eine der beiden Ausgaben braucht. Seitenweise ist das Buch identisch, mal wurde ein Bild ausgetauscht, mal ein großformatiges Foto kleiner oder weggelassen, dafür wurde dann etwas hinzugefügt, aber nichts wirlich weltbewegendes, obwohl die Auswahl schon manchmal wundert. Im Hauptteil hinzugefügt wurde Carcassonne, kann glaube ich jeder verstehen, aber warum auch Carcassonne - jäger und Sammler ein großer Artikel gegönnt wurde?...


    Es wurden ein paar Varianten bei Dame und Domino weggelassen und andere hinzugefügt, aber auch da braucht man in einem allgemeinen Buch nicht 10 Varianten desselben Themas.


    Die meisten neuern Spiele werden hinten im ABC erwähnt.


    Also meine Ausgabe von 1999 wird dann im nächsten Math-Trade zu haben sein.


    Grüße
    Martin

  • ANZEIGE