Sturm Europa von Academy Games

Bitte bewerte: MicroMacro: Crime City
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • In der Essen Canonical List wurde gerade Sturm Europa gelistet. Wenn man die Bilder auf BGG sieht, glaubt man ja bem ersten Blick, ein Europe Engulfed zu sehen. Bei genauerer Hinsicht sieht man aber schon einige Unterschiede.


    Da Academy Games ja mit Conflict of Heroes bekannt wurde, könnte dies ja bedeuten, dass es sich hier um ein vereinfachtes Europe Engulfed handelt.


    Wer hat sich denn schon intensiver mit dem Spiel beschäftigt und weiß genaueres?


    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • ANZEIGE
  • Sturm Europa! habe ich schon lange auf dem Radar.
    Und ich freue mich, wenn das Spiel endlich in Essen erscheinen sollte.
    Habe lange überlegt, ob ich mir Europe Engulfed oder East Front II zulege. Schlussendlich habe ich beschlossen, auf Sturm Europa! zu warten.
    Einmal, weil ich mit Angriff! Ostfront aus dem Hause Academy Games gute Erfahrung (interessante Spielmechanismen, gute Regel, super Spielmaterial und freundlicher Service) gemacht habe und zweitens, weil genug Exemplare von Europe Engulfed / East Front in meinem Bekanntenkreis verstauben.


    Das Besondere an Sturm Europa! ist, dass dieses Spiel ein Crossover zwischen Blockgames und Carddrivengames ist. Im Spiel kommen 165 Ereigniskarten und 165 Holzquader zum Einsatz. :-D


    Auch GMT bietet demnächst ein solches Hybridspiel an; die Thematik: Die Rosenkriege.


    http://www.boardgamegeek.com/boardgame/36480/crown-of-roses



    Einzigartig bei Sturm Europa! ist sicherlich auch das Ressourcenmanagement:


    "Production: Sturm Europa goes beyond the standard model of linking military production to a GDP estimate. Nations must mobilize to achieve full wartime production but it takes much more to wage war than just massive production lines. Manpower, oil, steel, and even trained pilots are all tracked without ANY bookkeeping through an innovative system of color coded resource cubes. Resources are consumed with prolonged offensives so logistics plays just as much a factor as unit strength."


    (http://www.boardgamegeek.com/boardgame/34597/sturm-europa)


    Hierfür werden unterschiedlich gefärbte Holzwürfel verwendet.
    Wohl aus Eurogames entlehnt?



    Ob nun Sturm Europa! einfacher ist als Europe Engulfed lässt sich jetzt schwer abschätzen.


    Bereits angekündigt ist "Operation Orient".
    Beide Spiele kann man dann kombinieren, um sich auf allen Kriegsschauplätzen austoben zu können.

    2 Mal editiert, zuletzt von Mambax ()

  • Hiho,


    SE hab ich auch schon ein paar Jahre auf dem Radar. Schön zu sehen das wohl bald erscheint.


    Atti

  • Zitat

    Stört Euch eigentlich nicht das Hakenkreuz auf der Map?


    Nein.
    Stört es Dich?


    Die Bilder zeigen den Prototypen.
    Im Weiteren hat der Verlag seinen Sitz in den USA.


    Ich wette, dass das fertige Spiel ohne Hakenkreuzembleme auf den Markt kommt.





    Wer sich weiter über das Spiel informieren will, findet im Consimworld-Forum interessante Informationen und weitere Fotos.


    http://talk.consimworld.com/We…Hxwsf.3288193@.1dd321cd/0



    Lesenswert ein Artikel auf Boardgame News von 2008:


    http://www.boardgamenews.com/o…ael_tan_and_sturm_europa/


    und von 2009:


    http://www.boardgamenews.com/o…nd_michael_tan_interview/



    Edit: Neuen Link hinzugefügt

    2 Mal editiert, zuletzt von Mambax ()

  • Hiho,


    Wo denn?


    Stören würde es mich ehrlich gesagt schon ein wenig, kann aber kaum glauben das es so aus dem Markt kommt. Damit tun sich imo kein Verrlag ein gefallen der in Deutschland Spiele verkaufen möchte.
    Es ist imo auch unnötig.


    Atti

  • Es ist nicht nur ein Hakenkreuz auf der Map, sondern auch auf dem Cover-Bild (auf den Fliegern):
    http://www.boardgamegeek.com/i…turm-europa?size=original


    Sollten sie das Spiel tatsächlich in Essen verkaufen wollen, dann sollten Academy Games eine Deutschland-Edition raus bringen, sonst schafft es das Spiel nicht durch den Zoll...


    Zitat


    Damit tun sich IMO kein Verrlag ein gefallen der in Deutschland Spiele verkaufen möchte.


    Die Frage ist aber bei einem Cosim, ob Deutschland als Markt so interessant ist. Man hört hier immer nur von allen Verlagen, dass 2. Weltkrieg in Deutschland nicht läuft (ist ja auch der Grund, warum es nie eine offizielle dt. Version von Memoir 44 oder Tide of Iron gab). Daher kann es dann sein, dass es hier dann wieder die Aufkleber oder Übermal-Lösung geben wird - was auf der Map natürlich ungünstig wäre...

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Ob da was dran ist oder nicht kannst du imo besser beurteilen als wir normalen Spieler. Wie verkaufen sich denn Spiele wie mm44 oder coh im vergleich zu Macao oder Egizia?
    Achso: Wo soll denn da ein Hakenkreuz sein? Hinten am Flieger? Das kann alles mögliche sein.


    Atti

  • Es geht ja nicht darum, wie sich die Spiele bei mir verkaufen, sondern auf dem Gesamtmarkt und da kann ich nur auf die Aussagen der Verlage verweisen und die ist immer die gleiche: 10mal lieber Fantasy oder ähnliches, als irgend etwas mit 2. Weltkrieg.


    Und zu dem Bild: Das wird sicherlich nicht alles mögliche sein...

  • Zitat

    Original von CosimShop
    Es ist nicht nur ein Hakenkreuz auf der Map, sondern auch auf dem Cover-Bild (auf den Fliegern):
    Die Frage ist aber bei einem Cosim, ob Deutschland als Markt so interessant ist. Man hört hier immer nur von allen Verlagen, dass 2. Weltkrieg in Deutschland nicht läuft (ist ja auch der Grund, warum es nie eine offizielle dt. Version von Memoir 44 oder Tide of Iron gab). .


    Achtung meine Meinung (muss man ja bei so einem Thema dazu schreiben...)
    Es ist einfach in mancher Hinsicht lächerlich wie Deutschland mit seiner Vergangenheit umgeht. Natürlich gibt es viele Dokumentationen usw. die sich durchaus kritisch und nicht nur politisch korrekt mit dem Thema 2. Weltkrieg auseinander setzen und diese werden auch im deutschen Fernsehn gezeigt aber ansonsten...
    Erst kürzlich habe ich gelesen, dass ein hoher Befehlshaber der amerikanischen (genau weiß ich es aber nicht mehr) Streitkräften öffentlich die Leistung der deutschen Generäle im 2. Weltkrieg gewürdigt hat und diese Fähigkeit bis heute erhalten sieht, im Sinne dass die Deutschen auch heute noch was von diesem Handwerk verstehen.
    Ja das sollte doch mal ein Deutscher General sagen ;-) ich könnte mir vorstellen, dass dieser keine Woche mehr im Amt ist.


    Und Hakenkreuze hin oder her, es war ein essenzieller Bestandteil der Nazikultur des 2. Weltkrieges und damit ist es für mein Verständnis konsequent wenn es an der richtigen Stelle innerhalb eines Spieles eingesetzt wird.


    Soviel von meiner Seite.


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • Zitat

    Original von fleXfuX
    Und Hakenkreuze hin oder her, es war ein essenzieller Bestandteil der Nazikultur des 2. Weltkrieges und damit ist es für mein Verständnis konsequent wenn es an der richtigen Stelle innerhalb eines Spieles eingesetzt wird.


    Bei Literatur würde das gehen, da ist es erlaubt.


    Auf einer Spiele-Schachtel wäre es Verbreitung nationalsozialischen Gedankengutes, was strafbar ist (daher darf auch der Zoll nichts durchlassen, wenn er was findet).
    Und Spielregeln sind nun mal auch keine Literatur.


    Es ist hierzulande sogar strafbar, wenn man ein T-Shirt mit dem bewussten Symbol bedruckt, ein fettes rotes Kreuz darüber druckt und darunter schreibt: "nein, danke!".


    Bei diesem Thema verstehen die deutschen Behörden absolut keinen Spaß ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von CosimShop


    Die Frage ist aber bei einem Cosim, ob Deutschland als Markt so interessant ist. Man hört hier immer nur von allen Verlagen, dass 2. Weltkrieg in Deutschland nicht läuft (ist ja auch der Grund, warum es nie eine offizielle dt. Version von Memoir 44 oder Tide of Iron gab).


    Bei Memoir 44 und Tide of Iron haben die Verlage aber auch einen entscheidenden Fehler begangen.
    Sie haben mit der englischen Auflage keine deutsche Auflage zeitgleich auf den Markt gebracht!
    Zumindestens bei Tide of Iron weiß ich, dass die Heidelberger ein oder zwei Jahre nachdem das Spiel bereits auf dem Markt war, laut darüber nachgedacht haben, eine deutsche Version zu produzieren.
    Schlussendlich ist Ihnen aber wohl bewusst geworden, dass sich der Großteil der Interessierten schon längst mit einem englischen Exemplar eingedeckt hat und jene nicht auf ein deutsches Tide of Iron umsatteln werden.
    Auch Twilight Imperium 3 erscheint aus ähnlichen Gründen nicht auf Deutsch.

    Einmal editiert, zuletzt von Mambax ()

  • Hiho,


    In der tat ist das ein heikles Thema mit dem sehr heuchlerisch umgegangen wird. So ist es im TV kein Problem sowas zu zeigen, man muss nur aufklären oder Satire draufstempeln. Dagegen ist das öffentliche Tragen eines Anti-Nazi Symbols genausogut wie ein Nazi-Symbol zu zeigen. Selbst wenn es unmissverständlich eindeutig ist.


    Deswegen: Einfach drauf verzichten. Das tut keinem Spiel einen Abbruch oder entstell es oder so.


    Atti

  • Einfach zu Kunst oder Satire erklären und schon gehen auf Hakenkreuze, wie man bei der Stromberg-Parodi "Obersalzberg" vom Switch Reloaded Team auf pro7 wochenlang sehen konnte.


    Deutschland ist da arg verkrampf mit seiner Vergangenheit in der Täterrolle. Ja, es gab den Nationalsozialismus. Ja, die NSDAP wurde vom Volk in die Position der stärksten Partie gewählt, was Hitler als Reichskanzler zur Folge hatte. Ja, es gab den Grössenwahn und Rassenhass und den Völkermord und den Angriffskrieg. Ja, es gab auch Opposition ebenso wie Mitläufer und stillschweigende Nutzniesser. Ja, etliche Nazi-Grössen haben nach dem Krieg in diversen Positionen Karriere gemacht.


    Das alles sollte man als Mahnmahl der Geschichte eines Volkes nicht vergessen. Wer es emotional ertragen kann, sollte sich zwingend mal die KZ-Gedenkstätte Dachau anschauen, um die volle (falsch, nur eine von vielen) Breitseite(n) der Folgen des Nationalsozialismus in Deutschland zu erfahren.


    Aber gerade deshalb sollte man meiner Meinung nach auch ehrlich mit der Symbolik dieser Zeit umgehen und da nichts kaschieren. Das Swastika-Symbol ist wohl auf Ewigkeit fest mit dem NS-Regime verbunden und damit als eigentlicher Glückbringer in seiner uralten Bedeutung verbrannt. Ich frage mich, warum man das nicht denn auch authentisch darstellen kann, ohne direkt in den Ruf zu kommen, Nazi-Propaganda zu betreiben?


    Ob man Krieg spielerisch nacherleben darf, ist dann noch eine ganz andere Frage, die jeder für sich selbst beanworten muss. Ich finde ja, weil es eine von vielen Möglichkeiten ist, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Glorifizierungen, egal auf welcher Seite, lehne ich aber stirkt ab. Krieg ist nicht toll - für niemanden und Kriegshelden gibt es schon mal gar nicht!


    Cu / Ralf, der politisch eindeutig links-liberal-sozial steht!

    Open your eyes, time to wake up - enough is enough is enough is enough!

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • Zitat

    Original von Warbear


    Auf einer Spiele-Schachtel wäre es Verbreitung nationalsozialischen Gedankengutes, was strafbar ist (daher darf auch der Zoll nichts durchlassen, wenn er was findet).
    Und Spielregeln sind nun mal auch keine Literatur.


    Auf der Tide of Iron- Spielschachtel ist ein Soldat mit SS Runen am Kragen zu sehen, sowie auch auf dem Umschlagblatt der Spielregel.
    Als ich das Spiel kaufte, war die Folie, mit dem das Spiel eingepackt war, an jener Stelle mit einem Filzstift eingeschwärzt.


    Sehr ärgerlich war es, als ich Beyond Valor (ASL) ausgepackt habe. Obwohl das Spiel in Folie war, waren alle SS Runen auf den Countern mit schwarzer Farbe übermalt. Leider hatte sich jemand nicht viel Mühe für sein Kunstwerk gemacht und die Counter verhunzt.
    Reklamieren konnte ich nicht mehr, denn als ich diese Überraschung entdeckte, hatte ich das Modul bereits zwei Jahre im Regal stehen und der betreffliche Online Shop hatte in der Zwischenzeit dicht gemacht.
    Zuglück war das Rule Book, welches ich im gleichen Shop gekauft hatte, vor dem Einschwärzen verschont geblieben.

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Wie ich gerade feststellen muss bin weder ich nich Warbear auf dem laufenden. Am 15 März 2007 hat das Bundesverfassungsgericht ein Urteil erlassen, dass das zeigen von Z.b. Durchgestrichenen Hakenkreuzen um sich von der rechten Ideologie zu distanzieren NICHT strafbar ist.
    Damit wurden auch vorher erlassene Urteile teilweise aufgehoben (u.a. Das von 2006).


    Atti


  • Genau dieses Problem wird wohl das deutsche Twilight Struggle bekommen.
    Es soll jetzt im November zeitgleich mit der französischen Version fertig werden (die neuerliche Verzögerung liegt offenbar an Problemen mit der französischen Regel).


    Ich bin sehr gespannt, ob es dann noch genügend Interessenten dafür geben wird, denn im Augenblick sind wohl schon ungefähr 18.500 Original-Exemplare verkauft (und nur noch 1.500 auf Lager).


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Genau dieses Problem wird wohl das deutsche Twilight Struggle bekommen.
    Es soll jetzt im November zeitgleich mit der französischen Version fertig werden (die neuerliche Verzögerung liegt offenbar an Problemen mit der französischen Regel).
    Ich bin sehr gespannt, ob es dann noch genügend Interessenten dafür geben wird, denn im Augenblick sind wohl schon ungefähr 18.500 Original-Exemplare verkauft (und nur noch 1.500 auf Lager).



    Man liest auch hier im Forum, dass interessierte Käufer nicht mehr länger warten wollen und sich die englische Ausgabe kaufen werden.



    Zitat

    Original von Deadeye
    Hmm das ist natürlich schade. Hätte man aber auch mal eher kommunizieren können seitens UGG, zumals es für Frühjahr angekündigt war. Werd ich mir in Essen wohl mal die englische Ausgabe anschauen, sofern ich sie dort finde.
    Danke jedenfalls für die Info!


    Grüße
    M.


    Zitat

    Original von ravn
    Tjo, ich werde dann wohl auch *endlich* den Schlussstrich ziehen und zur aktuellen englischen Ausgabe greifen. Schade eigentlich, aber wer es einfach nicht schafft, seine Vorbesteller zeitnah zu informieren und stattdessen lieber auf ein Verschieben ein neues Ankündigungsversprechen folgen lässt, das erneut nicht eingehalten wird, hat es aus meiner Sicht nicht anders verdient.



    Die ständingen, regelmäßigen ;-) Verzögerungen und die miserable Informationspolitik werden sich in den Verkaufszahlen niederschlagen!


    Die Entwicklung in den letzten Jahren, vermehrt auch deutschsprachige Cosims anzubieten, habe ich begrüßt und auch gerne unterstützt, indem ich auf die deutschsprachigen Exemplare geduldig gewartet habe.
    Leider handelt sich bei den Verlagen Phalanx Games und Udo Grebe Gamedesign, welche jene Projekte angehen, um die reinsten Chaoten.
    Schade, denn durch deren schludrige Arbeitsweise, vergraulen sie Kunden, aber auch neugierige Spieler, die in das Wargame Hobby reinschnuppern wollten. Denn in meinem Bekanntenkreis z.B. ist für viele die englische Sprache, die Einstiegshürde schlechthin.



    Warbear, deine genannten Verkaufszahlen zu TS sind sehr interessant.
    Vielleicht hat der immense Erfolg von TS GMT finanziell abgesichert, dass sie nun einzelne Games mit Delux-Spielmaterial produzieren können?

    Einmal editiert, zuletzt von Mambax ()

  • Zitat

    Original von Mambax
    Leider handelt sich bei den Verlagen Phalanx Games und Udo Grebe Gamedesign, welche jene Projekte angehen, um die reinsten Chaoten.


    Zumindest bei Phalanx verstehe ich nicht so recht, was da los ist. Zu Beginn war das ein zuverlässiger Anbieter, erst seit einiger Zeit kommen die nicht mehr in die Gänge ....Termin- und Zahlungs-Wirrwar um die WotR-Collector Edition, Automobile produziert ein anderer Verlag, keine Infos mehr zu den Schlachten Napoleons, und ihre Web-Seite ist auch schon seit Wochen geschlossen. Es entsteht für mich der Eindruck, das die Firma kurz vor ihrem Ende steht.
    Damit wäre es nochmal ein Anbieter weniger, der deutsche Cosims im Angebot haben könnte. Wobei ich der Meinung bin, daß die meisten Cosim-Spieler soweit der englischen Sprache mächtig sind, um auf eine deutsche Ausgabe verzichten zu können.

  • Zitat

    Original von Mambax
    Warbear, deine genannten Verkaufszahlen zu TS sind sehr interessant.
    Vielleicht hat der immense Erfolg von TS GMT finanziell abgesichert, dass sie nun einzelne Games mit Delux-Spielmaterial produzieren können?


    Die Zahlen habe ich von einem, der es wissen könnte - angeblich waren die Auflagen 3.000, 5.000 und 12.000.
    Ich hoffe, daß sie stimmen, aber garantieren kann ich natürlich nicht dafür, denn die Bücher von GMT kenne ich natürlich auch nicht.


    Wenn sie stimmen, finde ich sie jedenfalls sehr beeindruckend.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Hiho,


    Ich finde schon das die Verkaufszahlen von einem Shop interessant sind.


    Wie verkauft sich mm44 oder toi oder a&a im Vergleich zu Macho oder egizia oder Magister navis bei dir? Ich will ja keinen konkreten zahlen, aber einen Groben Vergleich. Unter "etwa so gut wie Magister navis" könnte ich mir schon was vorstellen, und würde mir zeigen das die Argumentation der verrlage. Ur vorgeschoben ist und keinesfalls auf Fakten beruht.


    Atti

  • Ein rein deutschsprachiges Twilight Struggle wäre zwar schön gewesen, besonders weil ich es dann auch mit Mitspielern ohne die Sprachhürde hätte spielen können. Aber wenn alles klappt, sollte diese Woche meine bei CosimShop vorbestellte Deluxe-Edition bei mir ankommen - das Spiel ist dort wieder lieferbar, allerdings nur in englisch eben.


    Weil warum sollte ich jetzt auf einmal glauben, dass im November (so der wohl aktuelle Termin) die deutsche Ausgabe erscheint? Kann ja gut sein, dass die erneut verschoben wird - wäre ja nicht das erste Mal. Klar können Verschiebungen immer mal passieren, kein Beinbruch, aber hier sieht es für mich so aus - und das hat einen extrem unangenehmen Beigeschmack - dass sich da einige zu überhasteten Versprechungen haben verleiten lassen, ohne zu wissen, ob sie diese Termin-Versprechen überhaupt einhalten können. Als Kunden erstgenommen zu werden sieht für mich da anders aus. Oder sind am Ende gar die wartenden Fans schuld, die ständig nach Terminen verlangen und denen man halt "irgendwas" sagen muss?


    Cu / Ralf

    Open your eyes, time to wake up - enough is enough is enough is enough!

  • ANZEIGE

  • Ich antworte mal, auch wenn Christoph gefragt ist: Die Zahlen sind wirklich nicht aussagekräftig, da sie von Laden zu Laden sehr stark variieren können. Aber ich verrate jetzt mal, dass ich innerhalb der letzten 12 Monate im Vergleich zu Egizia mehr als doppelt so viele Memoirs verkauft habe. Und würde ich eine deutsche Version als Verleger machen? Nein. Wenn ich aber nur meine Zahlen betrachte, müsste das auch heißen, dass sich Egizia nie und nimmer gelohnt haben kann. Im Sinne von HiG wollen wir mal hoffen, dass die Verkaufszahlen im Schnitt völlig anders liegen... :-)

    als Rentner nun nicht mehr im Auftrag des Spieltraums unterwegs... :-)

  • Zitat

    Original von Spieltraum


    Ich antworte mal, auch wenn Christoph gefragt ist: Die Zahlen sind wirklich nicht aussagekräftig, da sie von Laden zu Laden sehr stark variieren können. Aber ich verrate jetzt mal, dass ich innerhalb der letzten 12 Monate im Vergleich zu Egizia mehr als doppelt so viele Memoirs verkauft habe. Und würde ich eine deutsche Version als Verleger machen? Nein. Wenn ich aber nur meine Zahlen betrachte, müsste das auch heißen, dass sich Egizia nie und nimmer gelohnt haben kann. Im Sinne von HiG wollen wir mal hoffen, dass die Verkaufszahlen im Schnitt völlig anders liegen... :-)


    Das Egizia für den Fachhandel enttäuschend war habe ich auch schon an anderer Stelle gehört...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hiho,


    Meine Güte manchmal seit ihr aber echt schwer von Begriff.
    Wie war es denn mit Agricola, oder Macao oder sowas.


    Und kommt mir doch nicht "das ist lokal ja total unterschiedlich" das ist genauso ein blödes Argument, wie "ww2 verkauft sich nicht in dt.Land".


    Atti

  • Nein, gar nicht schwer von Begriff. Deshalb habe ich ja oben geschrieben:


    Zitat

    Original von Spieltraum
    Und würde ich eine deutsche Version als Verleger machen? Nein.


    Ich kenne zwar nur meine Verkaufszahlen genau, gehe aber davon aus, dass es keine 10 Läden im deutschsprachigen Raum gibt, die da viel mehr von verkauft haben (inkl. Versandhandel). Und wenn diese Vermutung nur ungefähr zutrifft, hätte ich als Verlag wohl auch keine eigene deutsche Ausgabe gemacht.


    Bei uns sind die Verkaufszahlen von Memoir vielleicht vergleichbar mit den Toren der Welt. Aber letzteres wird auch in -zig anderen Läden viel häufiger verkauft als bei mir. Die Zahlen sind also tatsächlich nicht vergleichbar.

    als Rentner nun nicht mehr im Auftrag des Spieltraums unterwegs... :-)

  • Tut mir leid, aber ich bin da der selben Meinung wie Spieltraum: Die Verkaufszahlen dürften von Geschäft zu Geschäft zu unterschiedlich sein, dass man da keine allgemeingültige Aussage ableiten kann. Wenn Du es für den dt. Markt haben willst, frag direkt bei den Verlagen an, dann kann man die Zahlen ganz klar vergleichen und sehen, ob WW2 tatsächlich in Deutschland nicht geht oder ob das nur vorgeschoben ist, weil man das Thema nicht anpacken möchte...


    Was ich aber interessanter als die reinen Verkaufszahlen finde, ist die Tatsache, dass sich bei mir Spiele wie z.B. Memoir, Twiligh Struggle, Hammer of the Scots oder die ASL Starterkits sich wesentlich konstanter und regelmäßiger verkaufen als jedes "normale" Eurogame. Essen-Neuheiten von letztem Jahr interessieren heute schon die wenigsten, aber Memoir verkauft sich seit dem Erscheinen nach wie vor sehr gut.

  • Zitat

    Original von CosimShop
    Was ich aber interessanter als die reinen Verkaufszahlen finde, ist die Tatsache, dass sich bei mir Spiele wie z.B. Memoir, Twiligh Struggle, Hammer of the Scots oder die ASL Starterkits sich wesentlich konstanter und regelmäßiger verkaufen als jedes "normale" Eurogame. Essen-Neuheiten von letztem Jahr interessieren heute schon die wenigsten, aber Memoir verkauft sich seit dem Erscheinen nach wie vor sehr gut.


    Ich behaupte ja, dass es daran liegt, dass es viel zu viele Eurogames gibt. Um einfach mal bei Egizia zu bleiben: letztendlich gibt es im gleichen Jahrgang 30 Spiele, die man in eine ähnliche Kategorie einordnen kann, es gibt also haufenweise Alternativen. Die wenigsten neuen Spiele sind so herausragend, dass man unbedingt alle haben muss. Selbst die hartgesottensten Sammler können einfach gar nicht alles kaufen. Der Markt ist einfach übersättigt. Der Zuwachs an unterschiedlichen Spielen ist größer als der Zuwachs an Spielern. Und das ist im CoSim/Wargamebereich irgendwie noch ein bisschen anders...

    als Rentner nun nicht mehr im Auftrag des Spieltraums unterwegs... :-)



  • Hallo,


    vielleicht könnte man diese Diskussion unter einen eigenen Thread packen, da dass Thema ein anderes ist. War jetzt schon mehrmals im Thread wg. neuer Infos, aber jedesmal ging es nicht um das Spiel!


    Gruß
    Leonidas

    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
    uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl.

  • Zitat

    Was ich aber interessanter als die reinen Verkaufszahlen finde, ist die Tatsache, dass sich bei mir Spiele wie z.B. Memoir, Twiligh Struggle, Hammer of the Scots oder die ASL Starterkits sich wesentlich konstanter und regelmäßiger verkaufen als jedes "normale" Eurogame. Essen-Neuheiten von letztem Jahr interessieren heute schon die wenigsten, aber Memoir verkauft sich seit dem Erscheinen nach wie vor sehr gut.


    Die Verlagen haben doch gar keine Zahlen. Da steht die nicht belegbare Behauptung im Wald "W2K Verkauft sich nicht". Wenn ich mir ab ansehen wie viele Leute MM44 oder A&A im schrank haben (in Deutschland!), dann zweifel ich ernsthaft daran ob das wirklich stimmt.


    Ich halte das für ausgekochen Unsinn und lediglich ein vorgeschobenes Argument, weil man nicht offen sagen will das man sich nicht an das Thema rantraut.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Leonidas
    vielleicht könnte man diese Diskussion unter einen eigenen Thread packen, da dass Thema ein anderes ist. War jetzt schon mehrmals im Thread wg. neuer Infos, aber jedesmal ging es nicht um das Spiel!


    In vielen Threads wird teilweise mehrfach das Thema gewechselt, das ist völlig normal, deshalb gibt es die Baum-Struktur.
    Wenn man dann in größerenThreads noch die Übersicht behalten willl, er was zu welchem Thema sagt, ist es erforderlich, daß jeder einigermaßen konsequent die jeweiligen Überschriften anpasst und seine Antworten dem entsprechenden Zweig zuordnet.


    Genau danach handeln hier im Forum leider die wenigsten.
    Alles geht kunterbunt durcheinander, und die Überschriften passen schon nach kurzer Zeit nur noch selten zum Text (wie auch hier im Thread).
    Das mag für diejenigen, die eh alles lesen, vielleicht nicht so wichtig sein, aber wer - wie ich beispielsweise - nur die persönlich interessanten Dinge rauspicken will, hat dafür keine Chance.


    Ich finde das sehr bedauerlich.
    Dabei wäre der Aufwand absolut minimal, man braucht nur ein klein wenig Disziplin ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich oute mich mal als Unwissender: Was für eine Baumstruktur bei den Postings eines Threads? Wobei ich persönlich eh nur die Startseite nutze und nicht in den Tiefe des Forums wühle ... höchstens, wenn mich die Suche nach einem Textfragment dahin leitet.


    Cu / Ralf

    Open your eyes, time to wake up - enough is enough is enough is enough!

  • Zitat

    Original von ravn
    Ich oute mich mal als Unwissender: Was für eine Baumstruktur bei den Postings eines Threads? Wobei ich persönlich eh nur die Startseite nutze und nicht in den Tiefe des Forums wühle ... höchstens, wenn mich die Suche nach einem Textfragment dahin leitet.


    Cu / Ralf


    In der blauen Zeile unter dem letzten Beitrag eines Threads kannst Du rechts wählen, wie Du den Thread angezeigt haben möchtest - als Baumstruktur oder als Brettstruktur.
    Man muß aber angemeldet sein, glaube ich.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()