Suche nen Dungeon Crawler

  • Hi, beim überlegen was für ein Spiel in meiner kleinen aber Feinen Sammlung noch fehlt wollte Ich einfach mal hier nachfragen was für einen Dungeon Crawler ihr mir empfehtl.


    Nachdem ihr mir bei Memoir 44 geholfen habt und Ich keinen ausgegebenen Cent bereuhe und mittlerweile auch noch die letzte große Erweiterung dazu gekauft habe wollte Ich euch mal fragen welchen Dungeon Crawler ihr mir empfehlt.



    Kriterien:


    - Sollte zu 2. gut spielbar sein mehr als 3 Spieler auch gut. (manchmal sind wir mehr als 2 aber eher selten)
    - Darf ruhig einen Bösen overlord haben, muss es abern icht
    - Sollte ein Spielbrett / oder Brettkomponenten haben
    - Items und Waffen sollten gesamelt werden können
    - Nciht länger als 2 Stunden
    - Balanced
    - Keine ewig langen Szenario aufbauzeiten (Am besten von Raum zu raum bauen)
    - Sollte eine gewisse Tiefe haben (sprich nicht einfach würfeln und laufen)
    - Preislich bis maximal 50 Euro und in DEUTSCH erhältlich
    - Sehr gerne kleine Plastikminis
    - Es dürfen auch mal härtere Kämpfe sein nicht nur mit einem Monster (Figurenvielfalt erwünscht)


    Hatte seinerzeit mal Heroquest von meinen Brüdern geerbt und das dann auch gespielt, war aber irgendwie zu seicht. Einfach laufen und würfeln. Also ziemlich glückslastig.


    Gefallen hatte mir aber, dass man immer nur Raum für Raum aufbauen musste (böser spieler) und vor allem die Waffen und Spezialeigenschaften die man kaufen und sammeln konnte. Auch die Söldner fand ich Genial. Eifnach dieses Feeling sienen Charakter immer besser und mächtiger zu machen.


    Bis jetzt sind mir Claustrophobia, Descent, Castle Ravenloft ins auge gesprungen, wobei die letzteren 2 im Moment nur auf Englisch erhältlich sind (und letzteres vermutlich nie auf Deutsch erscheinen wird)
    Bei Descent stört mich der Rollenspielcharakter. Sollte schon mehr ein Brettspiel sein, dass man in 2 Stunden spätestens durch hat und damit hat sichs.


    Was haltet ihr von den Spielen oder könnt ihr mir andere empfehlen. Oderk ommt gar zu Essen etwas neues Raus was mir bislang entgangen ist.

  • ANZEIGE
  • Descent hat meines Erachtens keinerlei Rollenspielcharakter, sondern ist eher durch seine taktischen Möglichkeiten geprägt. Es ist ein Team-Spiel, bei dem der Overlord Spielfehler sofort bestrafen kann. Gibt's bei den Heidelbergern auf Deutsch. Die anderen beiden Spiele kenne ich nicht, mir reicht auch ein Dungeon Crawler.

  • CR ist sehr gut für 2 Spieler geeignet. Es lässt sich mit 1-5 Spieler spielen. Vom spielerischen Niveau ist es eher mit Heroquest zu vergleichen. Im Gegensatz zu Descent sind die einzelnen Abenteuer in gut einer Stunde zu bewältigen, gelegentlich dauert es mal länger oder ist mal kürzer. Zumindst lässt sich noch ein weiteres Abenteuer im Anschluss spielen oder es gibt noch eine Revanche falls die Helden verloren haben. Descent dauert in diesem Punkt viel länger (gelegntlich 3-4 Std.), dafür ist es taktischer.
    CR wird ohne einen Meister/Overlord gespielt, alle Spieler spielen Helden und Gegner.


    Ich spiele zur Zeit mehr CR weil man dafür leichter die Leute zusammen bekommt und sie nicht von der Regel abgeschreckt werden.

  • Zitat

    Original von Craven
    CR ist sehr gut für 2 Spieler geeignet. Es lässt sich mit 1-5 Spieler spielen. Vom spielerischen Niveau ist es eher mit Heroquest zu vergleichen. Im Gegensatz zu Descent sind die einzelnen Abenteuer in gut einer Stunde zu bewältigen, gelegentlich dauert es mal länger oder ist mal kürzer. Zumindst lässt sich noch ein weiteres Abenteuer im Anschluss spielen oder es gibt noch eine Revanche falls die Helden verloren haben. Descent dauert in diesem Punkt viel länger (gelegntlich 3-4 Std.), dafür ist es taktischer.
    CR wird ohne einen Meister/Overlord gespielt, alle Spieler spielen Helden und Gegner.


    Ich spiele zur Zeit mehr CR weil man dafür leichter die Leute zusammen bekommt und sie nicht von der Regel abgeschreckt werden.


    Genau darum gehts mir, Ich hab schon meine mühe jemanden für den Ringkrieg zu begeistern (nicht weil der zu komplex ist) sondern weil er viel zu lang dauert.


    Deshalb such ich eben was knackiges, dass aber nicht schon nach 10 Szenarien am Ende ist und für Jahre im Regal verschwindet.


    Castle Ravenloft würde auch gut passen, da ich im Moment auch kein Coop Spiel besitze.


    Muss aber auch nicht einer dieser 3 titel sein, es kann auch ruhig was anderes sein.

  • Castle Ravenloft ist eigentlich genial. Aber wenn Englisch ein Problem ist, dann weg vom Dungeon und hin zu einem Raumschiff: Mit wenig Englisch-Kenntnissen ist natürlich Space Hulk genau Dein Ding. Das fühlt sich wie ein Dungeon Crawl an.


    Super Genial finde ich auch Dungeon Twister - je mehr Erweiterungen desto besser - und Deutsch! Gruß bpsyc

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

  • Zur Zeit gibt es nur 12 Szenarien + 2 offizielle zum runterladen. Aber es gibt eine ganze Menge Fan-Made-Sachen. Leider beschränkt sich das Spiel (oder zum Glück) nur auf würfeln und laufen. Also nicht ganz was du suchst. Kämpfe sind relativ knackig und die Begegnungskarten machen es einem auch nicht immer leicht, so das man ein Abenteuer schon mal schnell verlieren kann oder ganz knapp gewonnen wird. Was aber echt gut ist, CR läßt sich aus der Box spielen ohne lange aufzubauen. Jedes Szenario gibt an was benötigt wird und wird auch da erst erklärt, in der Regel wird wirklich nur das wichtige erklärt. Etwas befremdlich wirkt am Anfag die Bewegung der Monster, der Fernkampf ohne Sichtlinie und das Ermitteln von Reichweiten.
    Liebe das magische Geschoss das Monstersuchend um die Ecke fliegen kann :-)

  • Hab jetzt auf BGG so ziemlich alles relevante über das Spiel gelesen und auch etliche Videos dazu angeschaut (also zu Castle Ravenloft) Jaaa es gefällt mir das Problem eben Englisch, für mich kein Problem aber ich habe keine lust alle karten zu übersetzen um es für meine Mitspieler spielbar zu machen.


    Kommt denn wirklich keine Deutsche Version davon raus ? Hab ich zumindest in nem Video gehört. Wäre echt schade.
    Was ist mit Claustrophobia, da kommt meines Wissens eine Deutsche Version raus.


    Descent ist raus, da es einfach ewig dauern kann/ dauert. Das ist nichts für mich und meine Spielegruppe.

  • ANZEIGE
  • Dungeon Crawler sind mein Spezialgebiet, weil ich fast um keinen herumkomme. Deshalb kann ich Dir sagen, dass es keinen gibt, der ALLE deine Punkte bedient.


    Ich geh mal stichpunktartig ein paar durch zu den genannten Aspekten:
    2er-Tauglichkeit, Overlord, Brett, Equip, Spielzeit 2h, Balance, Aufbauzeit, Tiefe, Preis, Sprache, Minis, Gegnervielfalt



    Descent
    Neutral: Overlord
    Pro: Dungeonbauteile, viel Equip, Spieltiefe, Preis ca 45 Euro, deutsch, viele Minis, große Vielfalt
    Contra: zu Zweit zu unausbalanciert: optimale Heldenzahl = 4 (es kann natürlich ein Spieler alle Helden spielen), Spielzeit: 4-8 Stunden, Balancing unausgeglichen, allerdings mit Erweiterungen ein paar "Stellschrauben" zum eigenen Balancing, lange Aufbauzeit
    Fazit: für mich der beste Dungeoncrawler, wenn man viel Zeit mitbringt


    Castle Ravenloft
    Neutral: kein Overlord, koop
    Pro: zu Zweit gut spielbar, Spielzeit: 1 Stunde, Balancing: herausfordernd, Dungeonbauteile, akzeptables Equip, Preis ca 45 Euro, kurze Aufbauzeit, viele Minis, Vielfalt ok
    Contra: seichte Spieltiefe Richtung Heroquest, englisch
    Fazit: für mich der beste Dungeoncrawler, wenn man wenig Zeit mitbringt


    Claustrophobia
    Neutral: Overlord, Minis
    Pro: zu Zweit gut spielbar (als reines 2er-Spiel), Spielzeit: 30-90 Minuten, Balancing: leicht herausfordernd, Dungeonbauteile, Preis ca 45 Euro, kurze Aufbauzeit, bald auf deutsch
    Contra: nur exakt 2 Spieler, wenig Equip, seichte Spieltiefe Richtung Heroquest, sehr wenig Gegner-Vielfalt
    Fazit: kann man gut spielen, einiges an Würfelglück, eher was für zwischendurch


    Dungeoneer
    Neutral: kein Overlord
    Pro: zu Zweit gut spielbar (als reines 2er-Spiel), Spielzeit: 60-120 Minuten, Balancing: gut, Preis ca. 5-10 Euro, kurze Aufbauzeit, deutsch, gutes Equip, akzeptable Spieltiefe, gute Gegnervielfalt
    Contra: Dungeon besteht aus Spielkarten, nur exakt 2 Spieler, keine Minis
    Fazit: nettes Dungeon Kartenspiel, aber schwer verständliche Regel u.a. wegen schlechter Übersetzung (z.B. wurde sowohl "space" als auch "room" mit "Raum" übersetzt, was spätestens bei Gängen, die als space zählen, zu endloser Verwirung führt)


    Tomb: Cryptmaster
    Neutral: kein Overlord
    Pro: zu Zweit gut spielbar, auch mit mehr, Balancing: viele Glückselemente, Preis ca. 45 Euro, gutes Equip, gute Spieltiefe, gute Gegnervielfalt
    Contra: Spielzeit 1,5-3 Stunden, Aufbauzeit 10-15 min, keine Minis, englisch, festes Spielbrett
    Fazit: gutes Dungeon-Spiel wenn man begrenzt Zeit hat. Glück und Pech liegen nah beieinander, man muss Nehmerqualitäten haben und 1-2 Helden Verlust pro Kampf oder Party-Wipe kommen mal häufiger vor. Einige Kartenkombinationen sorgen allerdings für Regelauslegungsdiskussionen, bzw. einige Sachen muss man im Zweifel selbst regeln können, da die Anleitung einem ab und zu im Stich lässt.


    Dungeon Quest (Drachenhort)
    Neutral: kein Overlord
    Pro: zu Zweit gut spielbar, auch mit mehr, schnelle Aufbauzeit, variable Raumteile, Balancing: absichtlich extrem schwer, Preis ca. 40 Euro, Spielzeit 1-2 Stunden
    Contra: sehr wenig Minis, englisch, kaum Equip, seichte Spieltiefe, wenig Gegnervielfalt
    Fazit: veraltete Spieldesign, selbst bei der Neuauflage, aber eben Klassiker


    Betrayal at House on the Hill
    Neutral: erst kein Overlord, dann Overlord
    Pro: schnelle Aufbauzeit, variable Raumteile, Balancing: unterschiedlich, Preis ca. 40 Euro, Spielzeit: 1-2 Stunden, gute Gegnervielfalt durch unterschiedliche Szenarien
    Contra: erst ab 3 Spielern spielbar, wenig Minis, englisch, wenig Equip, seichte Spieltiefe
    Fazit: eher Horror-Haus statt Dungeon, aber Clou des Spiels sind die Szenarien, wobei sich erst im Laufe des Spiels zufällig entscheidet wer der Overlord wird und welches Szenario überhaupt gespielt wird und dann beide Seiten eigene Siegbedingungen und Sonderregeln bekommen, die es zu erfüllen gilt. Vorher wird eher gemeinsam das Haus erkundet und Gegenstände und Omen gesammelt



    Auch wenn es kein Dungeon ist, könnte eventuell noch in der Richtung liegen:


    World of Warcraft Boardgame
    Pro: viele Minis, gutes Balancing, große Gegnervielfalt, sehr gute Spieltiefe, sehr viel Equip
    Contra: zu zweit nimmt jeder 2 Helden, gerade Spieleranzahl erforderlich, Aufbauzeit 15-20 min, fester Spielplan, Preis: 55 Euro, letzte Erweiterung nur auf Englisch, Spielzeit 3-6 Stunden
    Fazit: Gutes spiel, aber man braucht Zeit, kein echter Dungeon Crawler



    - Zu Dorn, Mystic Path und Dash-in Dungeons müssen andere evtl. mal was sagen...


    - Dungeon Twister ist sehr schön, geht mehr Richtung Schach statt ein Dungeon Crawler zu sein


    - Diese Spiele sind Out of Print, deshalb sag ich mal nichts zu denen, außer es kommen Anfragen:
    Warhammer Quest, Advanced Heroquest, Dragon Strike, Domain, D&D Fantasy Adventure Boardgame


    - Wenn es Richtung Fantasy Adventure Game gehen sollte, könnte ich noch was zu Talisman, Runebound, Prophecy, Rückkehr der Helden, WoW Adventure Game oder so sagen...



    Edit: Betrayal at House on the Hill ergänzt

    3 Mal editiert, zuletzt von Eric ()


  • Schöne Übersicht, vielen Dank! - auch wenn ich die anspruchsvolleren davon, und auch alle genannten Adventure Games, schon kenne.


    Dungeoneer habe ich in Englisch (d.h. ich habe kein Übersetzungs-Wirrwarr), hab's aber noch nicht gespielt.
    Wäre es für mich lohnenswert?


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.



  • Ich denke schon, dass man es mal gespielt haben sollte. Es ist funktioniert als Spiel auf reiner Kartenbasis ziemlich gut.


    Besonders interessant finde ich den Balancing-Mechanismus, dass jede gute Karte, die ich für mich spiele (Gegenstände, Zauber), dem Gegner Punkte gibt, um dann auch böse Karten gegen mich zu spielen (Gegner, Zauber) und das Questsystem in Kombination mit bestimmten Raumanforderungen finde ich auch gut gelungen, wobei man da natürlich Pech haben kann, dass der entsprechende Questraum ziemlich weit unten im Stapel sein kann.


    Für ein reines Kartenspiel ist es aber ziemlich gut. Allerdings ist ein Set nach 4-5 Spielen schon relativ "ausgelutscht", wenn man dann alles kennt, d.h. Langzeitspielspass nach der X-ten Partie stelle ich mal ein wenig in Frage.


    Bei mir ist es allerdings oft so, dass man zu Zweit dann andere, bessere Spiele (nicht Dungeoncrawler) auf den Tisch packt, bzw. dass man beim Spielen nur zu Zweit ist, ist bei mir eher selten... ;)

  • Hi,



    also meines Wissens ist keine Deutsche Übersetzung von Claustrophobia geplant. :nein:
    Aber vielleicht hat sich da ja etwas getan?


    Noch zu erwähnen wäre das "Dungeon & Dragons - Brettspiel".Erschien glaube ich 2003 bei Hasbro und es gab auch noch zwei Erweiterungen "Verbotener Wald" und "Ewiger Winter". Ging in die Richtung von Hero Quest nur etwas besser aufgebaut und auch bessere Regeln. Aber ist glaube ich Out of Print und nur sehr schwer zu bekommen.


  • Jupp, es hat sich was geändert, siehe:
    http://www.claustrophobia-theboardgame.com/en/?p=243


    "The Asmodee team is happy to announce that German and Polish versions of the game are in production! They will be available at Essen."


    Zudem angekündigt:
    - kostenlose Erweiterung zum selber basteln als Download (Dezember)
    - Kampagne zum Download
    - "Echte" Kauferweiterung August 2011 (englisch)



    Das noch genannte D&D Spiel lief bei mir unter Out of Print - "D&D Fantasy Adventure Boardgame", weil es so bei BGG gelistet ist... ist aber tatsächlich auf Deutsch...

    Einmal editiert, zuletzt von Eric ()

  • Hier mal noch meine Meinung zu den Dungeon Crawlern:


    Descent: Nicht geeignet für 2 Spieler. Super Ausstattung, sicher zu mehreren auch ein tolles Spiel, aber da wir auch meist zu zweit spielen, ging es einfach nicht. Wenn ein Spieler 4 Helden spielen muss ist das doof (zu viel Management).


    Dungeon Quest: Kann ich empfehlen! Mach Spaß, auch wenns eher glückslastig ist. Wenns wirklich dringend ein Dungeon Crawler sein soll, würde ich das oder CR empfehlen (letztes habe ich aber noch nicht probiert, ist also nur "geraten")


    Dungeoneer: Naja...


    Dorn: Pfui... Langweilig und Thema nur aufgesetzt, finde ich


    Claustro... keine Ahnung


    Ich würde Dir noch "Rückkehr der Helden" empfehlen (ist aber kein Dungeon, sondern eine ganze Welt). Oder Arkham Horror (auch kein Dungeon, aber sein Super-Spiel auch für 2!!).


    Space Hulk ist auch ok, aber auch nicht billig.


    Dungeons&Dragons Fantasy Spiel habe ich gerade verkauft - sicher ein nettes Spiel, aber wie auch Heroquest zu zweit nur mäßig geeignet.


    Das beste dürfe m.E. die Warhammer-Quest-Neuauflage nächtes Jahr werden ;-))

  • ANZEIGE
  • Ohhhhh 8o


    ok, das habe ich nicht gewußt ! Aber für mich eher uninterresant,da ich eh schon die Englische Ausgabe besitze. Aber vielleicht dann die Erweiterung, wer weiß !




    Ach so,da fällt mir noch "Dungeon Lords " ein. :-)
    Ist doch auch eine Möglichkeit und zudem glaube ich ganz gut zu zweit spielbar.

  • Uns hat zu 2. Helden in der Unterwelt sehr gut gefallen. Die anderen "Helden" Spiele waren uns im Vergleich etwas zu zäh ... wobei ich sie irgendwann noch alle drei kombinieren möchte :-)


    LG,
    Klemens

  • Dungeon Lords zu zweit spielbar?


    Da finde ich die Regelung für 2 und 3 Spieler doch eine erhebliche, spielspassmindernde Krücke. Dungeon Lords sollte man exakt mit 4 Leuten spielen und sonst gar nicht. Meine Meinung....



    Außerdem ist das schon recht weit von Dungeoncrawlern mit Helden, die man levelt und mit Gegenständen aufrüstet und Schätze sucht, weg...




  • Ja, ja ich weiß ! War doch nur ein kleiner Spaß. :stop:


    Aber ich habe schon viele Stimmen vernommen die mir sagten das Dungeon Lords auch zu zweit gut funktioniert. :denk:

  • DungeonLords ist zwar kein Crawler, aber funktioniert DEFINITIV zu zweit hervorragend! Zu dritt eher weniger, denke ich, aber zu zweit sind die Dummys wirklich eher eine taktische Bereicherung...

  • Und zur Frage Castle Ravenloft auf Deutsch:


    Das Problem ist: Das Spiel nutzt die D&D Lizenz. Seitdem Feder & Schwert (vorher hatte Amigo die D&D-Lizenz) die Lizenz für Deutschland seit 2009 nicht mehr hat, ist die Lizenz in Deutschland verwaist. Hasbro müsste das Spiel also selber auf Deutsch herausbringen, weil ein deutscher Partner fehlt. Das ist ziemlich unwahrscheinlich. Spekulation: Das Spiel soll sicherlich die Spieler auch Richtung Rollenspiel "anfixen", siehe dem Spiel beiliegenden Beipackzettel. Das wäre für Deutschland mit einer deutschen Version dann vergebene Liebesmüh, weil die deutsche D&D RPG-Version praktisch seit 2009 ruht.


    Deshalb halte ich deutsche Versionen für ziemlich unwahrscheinlich. Vielleicht erbarmt sich aber Heidelberger, Pegasus oder Amigo oder jemand anderes noch... Allerdings: mir fehlt der Glauben!

  • Zitat

    Original von Eric
    Und zur Frage Castle Ravenloft auf Deutsch:


    Das Problem ist: Das Spiel nutzt die D&D Lizenz. Seitdem Feder & Schwert (vorher hatte Amigo die D&D-Lizenz) die Lizenz für Deutschland seit 2009 nicht mehr hat, ist die Lizenz in Deutschland verwaist. Hasbro müsste das Spiel also selber auf Deutsch herausbringen, weil ein deutscher Partner fehlt. Das ist ziemlich unwahrscheinlich. Spekulation: Das Spiel soll sicherlich die Spieler auch Richtung Rollenspiel "anfixen", siehe dem Spiel beiliegenden Beipackzettel. Das wäre für Deutschland mit einer deutschen Version dann vergebene Liebesmüh, weil die deutsche D&D RPG-Version praktisch seit 2009 ruht.


    Deshalb halte ich deutsche Versionen für ziemlich unwahrscheinlich. Vielleicht erbarmt sich aber Heidelberger, Pegasus oder Amigo oder jemand anderes noch... Allerdings: mir fehlt der Glauben!


    Zunächstmal, Danke für deine Mühe mit der hervorragenden Liste.


    Letztendlich hat sie mich jedoch nur Enttäuscht - Warum weil ich jetzt der FESTEN überzeugung bin, dass Castle Ravenloft wohl wirklich das beste Spiel für mich/ uns wäre.


    Schade ist halt, dass es nur auf Englisch erhältlich ist. Wie schon gesagt, bin kein Freund Englischer Spiele (obwohl ich Robo Rally und Memoir 44 besitze) letzteres bekommt ja jetzt einem Deutschen Satz Karten in Essen. Aber Zig Karten zu präparieren oder mit deutschen Texten zu bekleben och neee. Werde mir also vermutlich Claustophobia holen sobald es auf Deutsch raus ist und bis dahin hoffen, dass doch eine Deutsche Version von Castle Ravenloft rauskommt. Meine Hoffnung lag nämlich auch bei den Heidelbergern. Und immerhin, das Spiel ist im Moment wirklich in allerMunde, dass gibt mir Hoffnung, dass sich doch jemand dazu entscheidet eine Deutsche Version herauszubringen.


    Claustrophobia wäre zwarn icht meine Erste wahl, vor allem wegen der lächerlich geringen Zahl an Monstern (2 verschiedene Figuren) aber wer weiss, vielleicht ändert sich das ja mit der Erweiterung.


    Vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge


    Gruß und Gute Nacht


    Suryoyo

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Habe selber nicht reingeschaut - aber vielleicht taugt es ja was???


    :guck: http://www.boardgameswithscott.com/?p=381


    Taugt was, wobei sich Scott dem Thema mehr von der analytischen Seite nähert und die Spiele klassifizert, Unterschiede und Stärken sowie Schwächen im Vergleich aufzeigt. Ist allerdings komplett auf englisch.


    Mein Fazit dazu: Alle dort aufgeführten Dungeon Crawler können und wollen kein Ersatz für echtes Rollenspiel sein und wer einmal den Vergleich hatte, wird sich ggf. schwer damit tun, sich auf die Brettspielform einschränken zu müssen.


    Wobei sich Deine Wunschvorgaben nach Spieltiefe (nicht einfach nur laufen und würfeln) mit der Spielzeit von maximal zwei Stunden beisst, wenn in der Zeit noch eine Charakterentwicklung ggf. durch gefundene Gegenstände erfolgen soll. Entweder ist ein Kampf so taktisch, dass es schon fast ein Tabletop-Spiel für sich ist und damit Spieltiefe bietet, aber auch Zeit braucht, oder wenige Würfelwürfe entscheiden über den Kampfausgang und dann kann es nur seicht sein, wenn auch schnell. Da ein Mittelweg bei der aktuellen Spieleauswahl mit Einschränkung "auf deutsch" zu finden, wird arg schwierig werden.


    Cu / Ralf

    "Things fall apart; the centre cannot hold; Mere anarchy is loosed upon the world.", The Second Coming by W. B. Yeats

  • Wenn mehr als 50 Euro drinliegen, gäbe es doch für Descent die Erweiterung "Wege zum Ruhm", bei der man jederzeit den aktuellen Spielstand "abspeichern" kann. Soviel von wegen "in 2 Stunden mit Spieltiefe".
    Gut, der Aspekt, dass es nicht wirklich gut funktioniert für 2 Spieler bleibt weiterhin... vielleicht gibts da ja auch (bald) eine Erweiterung :-)

    -- Man hört nicht auf zu spielen weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen !--

    Einmal editiert, zuletzt von Freakgeims ()

  • Na gut, sind dann ja nur 100 Spielabende pro Kampagne ;)


    Und die Auf- und Abbauzeit ist bei dem Spiel auch nicht unerheblich...

  • Zitat

    Original von ravn
    (...)Mein Fazit dazu: Alle dort aufgeführten Dungeon Crawler können und wollen kein Ersatz für echtes Rollenspiel sein und wer einmal den Vergleich hatte, wird sich ggf. schwer damit tun, sich auf die Brettspielform einschränken zu müssen.(...)


    Das ist exakt mein Problem mit dem Genre...


    Suryoyo, ist das denn keine Alternative für Dich?
    Einfach "richtiges" Rollenspiel? Da entfällt auch das ab- und aufbauen, und man kann leicht unterbrechen und ein andermal weiterspielen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Hi,


    Rolenspiele sind aboslut nicht angesagt, Hab so schon meine Probleme Spieler an den Tisch zu bekommen. Das wird bestimmt nicht besser wenn ich mit einem Rollenspiel ankomme.


    Das Video Taugt was, dass hat nämlich die Suche nach einem Dungeon Crawler erst beginnen lassen.


    Und Castle Ravenloft hatte mir da sehr gut gefallen. Problem eben das Englisch. Bin ernsthaft am überlegen ob ichs mir doch hol und die Kartentexte übersetze, würd mich dann zwar ne ganze weile an Zeit kosten, aber bevor iIch mir n Spiel hol das Ich eigentlich garnicht wollte mach Ichs lieber so.


    Werd dann vermutlich gegen Weihnachten die Erste Partie spielen *) (oderr vielleicht auch noch später ) ?(

  • Zitat

    Original von chobe
    Rollenspiel mit nur einem Spieler ist aber auch nicht wirklich... befriedigend.. ;)


    Wie wäre es denn mit Mystic Path?
    Rollenspiel mit automatischem Spielleiter und -in eurem Fall- zwei Spielern? :)


    Die Geschichte kommt zwar von CD, aber einen Spielleiter benötigt man trotzdem. Mystic Path ist meiner Meinung nach für zwei Spieler nicht geeignet.


    Gruß


    Marcus

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE