Roads & Boats

  • Hallo!
    Ich war mir nicht so ganz sicher, wo ich das ganze posten soll, daher sicherheitshalber hier im Spielehandel-Bereich:


    Ich werde zusammen mit der nächsten Galactic Destiny-Lieferung einige wenige Exemplare von Roads & Boats (ja, ist eine Art Reimport :swim:, da es bei Splotter ausverkauft ist) bekommen. Jetzt hat mich das Spiel schon immer interessiert und jetzt stellt sich die Frage, ob ich mir selbst ein Exemplar davon reservieren soll.


    Hat hier jemand Erfahrung mit Road & Boats und wenn ja, wie fandet Ihr es?


    Danke im Voraus,
    Christoph

  • ANZEIGE
  • Hallo!
    Ich war mir nicht so ganz sicher, wo ich das ganze posten soll, daher sicherheitshalber hier im Spielehandel-Bereich:


    Ich werde zusammen mit der nächsten Galactic Destiny-Lieferung einige wenige Exemplare von Roads & Boats (ja, ist eine Art Reimport :swim:, da es bei Splotter ausverkauft ist) bekommen. Jetzt hat mich das Spiel schon immer interessiert und jetzt stellt sich die Frage, ob ich mir selbst ein Exemplar davon reservieren soll.


    Hat hier jemand Erfahrung mit Road & Boats und wenn ja, wie fandet Ihr es?


    Danke im Voraus,
    Christoph

  • Also Roads`n Boats gehört zu meinen Lieblingsspielen.


    Ich fand/finde die Idee ganz witzig, dass man seine Sechseck-Felder auslegt und dann eine Folie drüber zieht, um darauf dann sein Wegsystem einzuzeichnen.....ja ich weiß...gab`s schon beim Dampfross, nur hier schauts hübscher aus und ist zudem sehr hilfreich.


    Prinzipiell erinnert das Spiel stark an ein Computeraufbauspiel. Alles wird irgendwie simuliert. Trotz rel. langer Regeln, sind diese jedoch schlüssig und gehen schnel in einen über. Nachteil beim Roads`n Boats ist die Spieldauer: Bei uns dauerte eine Partie immer so um die 6h und nie darunter.....deshalb hatte ich das Spiel zuletzt vor 2 Jahren gespielt :undecided: ...aber selbst nach der Zeit, bilde ich mir ein die Regeln noch gut zu beherschen.... -> da sie eben so schlüsig sind....


    Der Preis von Roads`n Boats war damals schon recht hoch, aber aufgrund der Vielzahl an Pappcountern etc. ist der Preis mE schon gerechtfertigt gewesen. Alles in allem denke ich, dass das Spiel auch sehr vielen anderen Spielern gefällt, denn sonst würde es nciht immer so hohe Preise bei EBay erzielen und würde eine Auflage nach der anderen erfahren.


    Soll ich nun zum Roads`Boats raten? hmm Spiele sind ja immer Geschmackssache und was mir gefällt muss noch lange keinem anderen gefallen....ich sag daher mal so: Magst du Siedler am PC, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dir auch R&B gefallen kann.


    mir gefällt das Spiel deswegen so gut, da es für mich wie eine Art "Blick von oben auf eine Glaskugelwelt" ist...


    Gruß
    Braz

  • Also Roads`n Boats gehört zu meinen Lieblingsspielen.


    Ich fand/finde die Idee ganz witzig, dass man seine Sechseck-Felder auslegt und dann eine Folie drüber zieht, um darauf dann sein Wegsystem einzuzeichnen.....ja ich weiß...gab`s schon beim Dampfross, nur hier schauts hübscher aus und ist zudem sehr hilfreich.


    Prinzipiell erinnert das Spiel stark an ein Computeraufbauspiel. Alles wird irgendwie simuliert. Trotz rel. langer Regeln, sind diese jedoch schlüssig und gehen schnel in einen über. Nachteil beim Roads`n Boats ist die Spieldauer: Bei uns dauerte eine Partie immer so um die 6h und nie darunter.....deshalb hatte ich das Spiel zuletzt vor 2 Jahren gespielt :undecided: ...aber selbst nach der Zeit, bilde ich mir ein die Regeln noch gut zu beherschen.... -> da sie eben so schlüsig sind....


    Der Preis von Roads`n Boats war damals schon recht hoch, aber aufgrund der Vielzahl an Pappcountern etc. ist der Preis mE schon gerechtfertigt gewesen. Alles in allem denke ich, dass das Spiel auch sehr vielen anderen Spielern gefällt, denn sonst würde es nciht immer so hohe Preise bei EBay erzielen und würde eine Auflage nach der anderen erfahren.


    Soll ich nun zum Roads`Boats raten? hmm Spiele sind ja immer Geschmackssache und was mir gefällt muss noch lange keinem anderen gefallen....ich sag daher mal so: Magst du Siedler am PC, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dir auch R&B gefallen kann.


    mir gefällt das Spiel deswegen so gut, da es für mich wie eine Art "Blick von oben auf eine Glaskugelwelt" ist...


    Gruß
    Braz

  • Zitat

    Original von CosimShop


    Hat hier jemand Erfahrung mit Road & Boats und wenn ja, wie fandet Ihr es?


    Danke im Voraus,
    Christoph


    Hallo Christoph,
    ich habe das schon gespielt und es gehört zu meinen Favoriten.
    Es beinhaltet nahezu keine Glückselemente, jeder Spieler versucht in einer logistischen Produktionskette sich so schnell wie möglich weiter zu entwickeln. Ein lustiges, fast schon kommunistisches Element im Spiel ist, daß ALLE Spieler die Produktionsgebäude und die weiterverarbeitenden Gewerbe nutzen können, was man baut gehört einem nicht. Nur das was man auf seinen Transportmitteln hat.
    Spieler von Computerspielen a la Die Siedler etc. haben Vorteile, ich merke das immer wenn ich R&B gegen meinen Computer-Freak-Sohn spiele und dann regelmäßig unter gehe :undecided:
    Man kann in diesem Spiel auch fürchterliche Fehler machen, die nicht mehr auszugleichen sind. Und es kann sehr lange dauern.
    Aber obwohl ich meist verliere ist R&B für mich ein ganz großes Spiel.
    Wenn du mich fragst: Zögere nicht, lege Dir so ein Teil zu :teach:
    Und wenn es Dir nicht gefällt verkümmle es bei EBAY, da gibts immer gut Geld dafür :winke:

  • Zitat

    Original von CosimShop


    Hat hier jemand Erfahrung mit Road & Boats und wenn ja, wie fandet Ihr es?


    Danke im Voraus,
    Christoph


    Hallo Christoph,
    ich habe das schon gespielt und es gehört zu meinen Favoriten.
    Es beinhaltet nahezu keine Glückselemente, jeder Spieler versucht in einer logistischen Produktionskette sich so schnell wie möglich weiter zu entwickeln. Ein lustiges, fast schon kommunistisches Element im Spiel ist, daß ALLE Spieler die Produktionsgebäude und die weiterverarbeitenden Gewerbe nutzen können, was man baut gehört einem nicht. Nur das was man auf seinen Transportmitteln hat.
    Spieler von Computerspielen a la Die Siedler etc. haben Vorteile, ich merke das immer wenn ich R&B gegen meinen Computer-Freak-Sohn spiele und dann regelmäßig unter gehe :undecided:
    Man kann in diesem Spiel auch fürchterliche Fehler machen, die nicht mehr auszugleichen sind. Und es kann sehr lange dauern.
    Aber obwohl ich meist verliere ist R&B für mich ein ganz großes Spiel.
    Wenn du mich fragst: Zögere nicht, lege Dir so ein Teil zu :teach:
    Und wenn es Dir nicht gefällt verkümmle es bei EBAY, da gibts immer gut Geld dafür :winke:

  • Hallo!
    Das hört sich ja schon alle sehr gut an :)


    Zitat

    Spieler von Computerspielen a la Die Siedler etc. haben Vorteile


    Das habe ich in einem Review auch schon gelesen, da hieß es, dass R&B sich wie ein Computerspiel spielt - nur mit dem Unterschied, dass beim PC der Rechner das Mirkomanagement übernehmen kann, bei R&B man diesen Part aber selber spielen muss. Und genau da muss ich noch einmal überlegen: Mikromanagement am Rechner ist ne feine Sache, da man stundenlang alleine (!!!) vor sich hin grübeln kann, aber in einem Brettspiel finde ich ich es teilweise schon störend, wenn andere stundenlang über ihrem Zug grübeln und man selber nur da sitzt und warten kann.


    Ist das bei R&B ein Problem?


    Bis dann,
    Christoph

  • Hallo!
    Das hört sich ja schon alle sehr gut an :)


    Zitat

    Spieler von Computerspielen a la Die Siedler etc. haben Vorteile


    Das habe ich in einem Review auch schon gelesen, da hieß es, dass R&B sich wie ein Computerspiel spielt - nur mit dem Unterschied, dass beim PC der Rechner das Mirkomanagement übernehmen kann, bei R&B man diesen Part aber selber spielen muss. Und genau da muss ich noch einmal überlegen: Mikromanagement am Rechner ist ne feine Sache, da man stundenlang alleine (!!!) vor sich hin grübeln kann, aber in einem Brettspiel finde ich ich es teilweise schon störend, wenn andere stundenlang über ihrem Zug grübeln und man selber nur da sitzt und warten kann.


    Ist das bei R&B ein Problem?


    Bis dann,
    Christoph

  • Zitat

    Original von CosimShop
    wenn andere stundenlang über ihrem Zug grübeln und man selber nur da sitzt und warten kann.
    Ist das bei R&B ein Problem?


    Ich denke das könnte ein Problem sein. Mit einem beinharten Zugoptimierer mit ausdauernder Grübelphase würde ich das nicht unbedingt spielen wollen.
    Aber das ist ja nicht nur bei R&B so.
    Grüße
    Hans-Jörg

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von CosimShop
    wenn andere stundenlang über ihrem Zug grübeln und man selber nur da sitzt und warten kann.
    Ist das bei R&B ein Problem?


    Ich denke das könnte ein Problem sein. Mit einem beinharten Zugoptimierer mit ausdauernder Grübelphase würde ich das nicht unbedingt spielen wollen.
    Aber das ist ja nicht nur bei R&B so.
    Grüße
    Hans-Jörg

  • hmmm...das stimmt: Ein Grübler am Tisch könnte das Spiel stark i die Länge ziehen.


    Ich finde jedoch, dass es oft gar nicht so super viele komplexe Optionen gibt. Man kann sich eigentlich rel. gemütlich sich seinen nächsten Zug überlegen -am Anfang bis 1/2 oder 3/4 des Spiels spielt jeder schon für sich- , bevor man wieder selber dran ist....und oft muss man auch nicht viel durchrechnen o.ä.
    Vielmehr ist oft die Überlegung: "Verdammt, wieso hat der andere schon wieder seine Bäume umgehauen und im Sägewerk bereits zu Brettern verarbeitet und ich häng immernoch beim transport Baumstamm zum Sägewerk ab.....das muss anders werden....".


    Das Spiel spielt sich daher nicht sonderlich anstrengend...denn oft sind es wirklich einfach Überlegungen.....


    Einziger Kritikpunkt, dem ich den Spiel anlasten möchte: Man spielt halt echt anfangs super lange alleine für sich und baut sein Netzwerk und Verteilungssystem auf, bevor es an die Grenzen eines anderen geht.....


    Aber wie gesagt: Es ist nicht sonderlich rechnerisch. Ich find`s klasse....sei es, wie sie die Sache mit dem Berwerk gelöst haben, oder die Sache mit der Eselvermehrung....


    Alles in allem: Auch eins meiner Toplieblingsspiele. ;)

  • hmmm...das stimmt: Ein Grübler am Tisch könnte das Spiel stark i die Länge ziehen.


    Ich finde jedoch, dass es oft gar nicht so super viele komplexe Optionen gibt. Man kann sich eigentlich rel. gemütlich sich seinen nächsten Zug überlegen -am Anfang bis 1/2 oder 3/4 des Spiels spielt jeder schon für sich- , bevor man wieder selber dran ist....und oft muss man auch nicht viel durchrechnen o.ä.
    Vielmehr ist oft die Überlegung: "Verdammt, wieso hat der andere schon wieder seine Bäume umgehauen und im Sägewerk bereits zu Brettern verarbeitet und ich häng immernoch beim transport Baumstamm zum Sägewerk ab.....das muss anders werden....".


    Das Spiel spielt sich daher nicht sonderlich anstrengend...denn oft sind es wirklich einfach Überlegungen.....


    Einziger Kritikpunkt, dem ich den Spiel anlasten möchte: Man spielt halt echt anfangs super lange alleine für sich und baut sein Netzwerk und Verteilungssystem auf, bevor es an die Grenzen eines anderen geht.....


    Aber wie gesagt: Es ist nicht sonderlich rechnerisch. Ich find`s klasse....sei es, wie sie die Sache mit dem Berwerk gelöst haben, oder die Sache mit der Eselvermehrung....


    Alles in allem: Auch eins meiner Toplieblingsspiele. ;)

  • ANZEIGE