Empfehlenswerte Hex-and-Counter Spiele?

  • Welche Hex-and-Counter-Spiele sind einem Anfänger in diesem Genre zu empfehlen? Gibt es auch gute deutsche Spiele in diesem Bereich?


    Neugierige Grüße
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Welche Hex-and-Counter-Spiele sind einem Anfänger in diesem Genre zu empfehlen? Gibt es auch gute deutsche Spiele in diesem Bereich?


    Neugierige Grüße
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hallo!
    Ich habe schon lange keine klassischen Hex-and-Counter-Spiele mehr gespielt (an Cosims habe ich entweder zu Block-Spielen von Columbia Games oder zu den Card-Driven-Games von GMT gegriffen - auch weil es für diese Spiele leichter ist, Gegner/Mitspieler zu finden).
    Daher kann ich Dir keine so fundierten Tips geben, ich sehe aber, was sich in diesem Bereich momentan ganz gut verkauft:

    • die ASL-Starterkits
    • A Victory Lost und Fire in the Sky, zwei Cosims von einem japanischen Designer, die sehr gut gelungen sein sollen
    • Lock´n´Load: Band of Heroes (das inoffizielle Brettspiel zu Band of Brothers :))


    Wobei mein Favorit dabei A Victory Lost wäre, weil es a) grafisch sehr gelungen ist, b) mich das Thema (Russland-Feldzug) interessiert und es c) preislich im Rahmen ist.


    Bis bald,
    Christoph

  • Hallo!
    Ich habe schon lange keine klassischen Hex-and-Counter-Spiele mehr gespielt (an Cosims habe ich entweder zu Block-Spielen von Columbia Games oder zu den Card-Driven-Games von GMT gegriffen - auch weil es für diese Spiele leichter ist, Gegner/Mitspieler zu finden).
    Daher kann ich Dir keine so fundierten Tips geben, ich sehe aber, was sich in diesem Bereich momentan ganz gut verkauft:

    • die ASL-Starterkits
    • A Victory Lost und Fire in the Sky, zwei Cosims von einem japanischen Designer, die sehr gut gelungen sein sollen
    • Lock´n´Load: Band of Heroes (das inoffizielle Brettspiel zu Band of Brothers :))


    Wobei mein Favorit dabei A Victory Lost wäre, weil es a) grafisch sehr gelungen ist, b) mich das Thema (Russland-Feldzug) interessiert und es c) preislich im Rahmen ist.


    Bis bald,
    Christoph

  • Zitat

    Original von CosimShop
    Hallo!
    Ich habe schon lange keine klassischen Hex-and-Counter-Spiele mehr gespielt (an Cosims habe ich entweder zu Block-Spielen von Columbia Games oder zu den Card-Driven-Games von GMT gegriffen - auch weil es für diese Spiele leichter ist, Gegner/Mitspieler zu finden).
    Daher kann ich Dir keine so fundierten Tips geben, ich sehe aber, was sich in diesem Bereich momentan ganz gut verkauft:


    Danke für die Info...


    Bei Card Driven games stört mich dieser widerliche Glücksanteil. Ich finde die Block-Games von Columbia richtig gut (ich glaube GMT hat auch ein paar Spiele dieser Art gemacht - oder). Bei den Counter Spielen habe ich immer das Gefühl, daß die Übersichtlichkeit schlecht ist, da man die Counter ja stapelt...


    Gibt es denn Card Driven Spiele mit geringem Glücksanteil?


    Wie Du sicherlich merkst, möchte ich mich neben Columbia Games auch anderweitig umschauen... Bin also für gute Tipps immer offen. Pacific Victory steht ja auch bald an ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von CosimShop
    Hallo!
    Ich habe schon lange keine klassischen Hex-and-Counter-Spiele mehr gespielt (an Cosims habe ich entweder zu Block-Spielen von Columbia Games oder zu den Card-Driven-Games von GMT gegriffen - auch weil es für diese Spiele leichter ist, Gegner/Mitspieler zu finden).
    Daher kann ich Dir keine so fundierten Tips geben, ich sehe aber, was sich in diesem Bereich momentan ganz gut verkauft:


    Danke für die Info...


    Bei Card Driven games stört mich dieser widerliche Glücksanteil. Ich finde die Block-Games von Columbia richtig gut (ich glaube GMT hat auch ein paar Spiele dieser Art gemacht - oder). Bei den Counter Spielen habe ich immer das Gefühl, daß die Übersichtlichkeit schlecht ist, da man die Counter ja stapelt...


    Gibt es denn Card Driven Spiele mit geringem Glücksanteil?


    Wie Du sicherlich merkst, möchte ich mich neben Columbia Games auch anderweitig umschauen... Bin also für gute Tipps immer offen. Pacific Victory steht ja auch bald an ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich



  • Ich weiß gerade nicht so recht, wo ich anfangen soll, denn ich blicke bei Dir inzwischen nicht mehr so richtig durch.


    Card Driven Games im eigentlichen Sinn (also "We the People" und seine Nachfolger) bringen dadurch, daß die Karten durch ihre vielfältigen Einsatz-Möglichkeiten der eigentliche Spielmotor sind, jede Menge Abwechslung in die Partien. Du kannst 100x Napoleonic Wars spielen, und keine Partie gleicht der anderen. Eine gesunde Prise Zufall ist dadurch sicherlich drin, aber CDGs mit einem "widerlichen Glücksanteil" kenne ich wirklich nicht (zumindest ist er auch nicht viel höher als bei einem klassischen Cosim, wenn überhaupt). Ein um Klassen höheres Zufalls-Element findest Du dagegen in Spielen wie BattleLore, Memoir44, C&C:Ancients, Combat Commander, etc., die auch durch Karten gesteuert werden, aber auf eine völlig andere Art, und daher nicht zu der Kategorie der Card Driven Games gehören.


    Für "normale" Cosims, also für das, was Du wohl "klassische Hex- und Counter-Spiele" nennst, hast Du schon früher einige Empfehlungen bekommen, wenn ich mich recht erinnere (wobei es auch klassische Cosims ohne Hexfelder gibt), auch von mir. Du hattest das aber nicht weiter diskutiert, deshalb hatte ich gedacht, das interessiert Dich nicht mehr. Du kannst das aber gerne wieder aufnehmen ...


    Die beiden von Christoph genannten MMP-Spiele würde ich einem Beginner nicht empfehlen, vor allem Fire in the Sky würde ihn wohl ziemlich überfordern (außerdem sind beides WWII-Spiele, die Du m.W. früher schon für Dich ausgeschlossen hattest). A Victory Lost hat ähnliche Regeln wie die von mir sehr geschätzte Standard Combat Series (SCS) von MMP/Gamers, ergänzt um ein Chit-Draw-System für die Aktivierung der HQs. Ich würde hier ein SCS-Game vorziehen, da von denen jedes eine Menge unterschiedlicher Szenarien (mit unterschiedlicher Schwierigkeit und Spieldauer) hat und somit eine Menge Abwechslung bietet. Drive on Paris (WWI) und A Mighty Endeavour (WWII-Invasion) wären hier meine Favoriten.
    Deutsche Spiele in diesem Bereich gibt es kaum, eigentlich fallen mir nur Phalanx und Agema ein. Und die meisten von denen kann ich leider nicht wirklich empfehlen.


    GMT hat bisher nur ein einziges Blockgame gemacht (Europe Engulfed), und das ist richtig gut. Aber es ist wirklich zu komplex für Beginner, und es ist auch WWII. Dieses Jahr im Herbst werden zwei weitere GMT-Blockgames kommen: Asia Engulfed (das Schwesterspiel zu Europe Engulfed, Thema: WWII-Pacific, und mit diesem sogar auch kombinierbar) und Fast Action Battles, das man ganz grob vielleicht als "ASL Starter Kit mit Klötzchen" bezeichnen könnte (also auch WWII).


    Pacific Victory (Columbia) ist ein gutes Spiel (WWII-Pacific), aber vor allem von einem Beginner auf der japanischen Seite relativ schwer zu durchschauen. Ich denke, der braucht ein breites Kreuz und viele Anläufe ...


    Zum Schluß möchte ich noch feststellen, daß meine Kommentare hier ausschließlich auf eigenen Erfahrungen aus zahlreichen Partien basieren. Auf den GMT- und MMP-Seiten gibt es jede Menge weiterer Informationen dazu.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.



  • Ich weiß gerade nicht so recht, wo ich anfangen soll, denn ich blicke bei Dir inzwischen nicht mehr so richtig durch.


    Card Driven Games im eigentlichen Sinn (also "We the People" und seine Nachfolger) bringen dadurch, daß die Karten durch ihre vielfältigen Einsatz-Möglichkeiten der eigentliche Spielmotor sind, jede Menge Abwechslung in die Partien. Du kannst 100x Napoleonic Wars spielen, und keine Partie gleicht der anderen. Eine gesunde Prise Zufall ist dadurch sicherlich drin, aber CDGs mit einem "widerlichen Glücksanteil" kenne ich wirklich nicht (zumindest ist er auch nicht viel höher als bei einem klassischen Cosim, wenn überhaupt). Ein um Klassen höheres Zufalls-Element findest Du dagegen in Spielen wie BattleLore, Memoir44, C&C:Ancients, Combat Commander, etc., die auch durch Karten gesteuert werden, aber auf eine völlig andere Art, und daher nicht zu der Kategorie der Card Driven Games gehören.


    Für "normale" Cosims, also für das, was Du wohl "klassische Hex- und Counter-Spiele" nennst, hast Du schon früher einige Empfehlungen bekommen, wenn ich mich recht erinnere (wobei es auch klassische Cosims ohne Hexfelder gibt), auch von mir. Du hattest das aber nicht weiter diskutiert, deshalb hatte ich gedacht, das interessiert Dich nicht mehr. Du kannst das aber gerne wieder aufnehmen ...


    Die beiden von Christoph genannten MMP-Spiele würde ich einem Beginner nicht empfehlen, vor allem Fire in the Sky würde ihn wohl ziemlich überfordern (außerdem sind beides WWII-Spiele, die Du m.W. früher schon für Dich ausgeschlossen hattest). A Victory Lost hat ähnliche Regeln wie die von mir sehr geschätzte Standard Combat Series (SCS) von MMP/Gamers, ergänzt um ein Chit-Draw-System für die Aktivierung der HQs. Ich würde hier ein SCS-Game vorziehen, da von denen jedes eine Menge unterschiedlicher Szenarien (mit unterschiedlicher Schwierigkeit und Spieldauer) hat und somit eine Menge Abwechslung bietet. Drive on Paris (WWI) und A Mighty Endeavour (WWII-Invasion) wären hier meine Favoriten.
    Deutsche Spiele in diesem Bereich gibt es kaum, eigentlich fallen mir nur Phalanx und Agema ein. Und die meisten von denen kann ich leider nicht wirklich empfehlen.


    GMT hat bisher nur ein einziges Blockgame gemacht (Europe Engulfed), und das ist richtig gut. Aber es ist wirklich zu komplex für Beginner, und es ist auch WWII. Dieses Jahr im Herbst werden zwei weitere GMT-Blockgames kommen: Asia Engulfed (das Schwesterspiel zu Europe Engulfed, Thema: WWII-Pacific, und mit diesem sogar auch kombinierbar) und Fast Action Battles, das man ganz grob vielleicht als "ASL Starter Kit mit Klötzchen" bezeichnen könnte (also auch WWII).


    Pacific Victory (Columbia) ist ein gutes Spiel (WWII-Pacific), aber vor allem von einem Beginner auf der japanischen Seite relativ schwer zu durchschauen. Ich denke, der braucht ein breites Kreuz und viele Anläufe ...


    Zum Schluß möchte ich noch feststellen, daß meine Kommentare hier ausschließlich auf eigenen Erfahrungen aus zahlreichen Partien basieren. Auf den GMT- und MMP-Seiten gibt es jede Menge weiterer Informationen dazu.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Welche Hex-and-Counter-Spiele sind einem Anfänger in diesem Genre zu empfehlen? Gibt es auch gute deutsche Spiele in diesem Bereich?


    Neugierige Grüße
    Sankt Peter


    Hallo,
    für einen ANFÄNGER halte ich die genannten Spiele von Cosim-Shop etwas zu komplex - zumindest Fire in the Sky. Und auch das ASL-Starter Kit und Lockn Load sind nicht so ohne.
    Wie gesagt - für einen Neuling.
    Was ich für den Anfang ganz nett finde ist Blitzkrieg General von UGG, das gibts auch mit deutscher Regel und einem leichten Einstieg mit Anfänger Regeln und Ausbau Regeln.
    Dann ist für den Beginn Russian Campaign meiner Meinung nach sehr gut geeignet, das gabs bei Avalon Hill und ich glaube das wird/ist dezeit neu aufgelegt?
    Sehr schön und recht unkompliziert kommt auch Bonaparte at Marengo daher, na ja, ist vielleicht nicht so direkt Hex-and-Counter.
    Nicht mehr erhältlich sind die alten Avalon Hill Spiele wie Panzergruppe Guderian, Panzer Armee Afrika, Stalingrad und Blitzkrieg, aber wenn man sie auf einem Flohmarkt entdeckt und zufällig nach einem nicht allzu komplexen Cosim sucht wäre das eine gute Gelegenheit dafür.
    Grüße
    Hans-Jörg

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Welche Hex-and-Counter-Spiele sind einem Anfänger in diesem Genre zu empfehlen? Gibt es auch gute deutsche Spiele in diesem Bereich?


    Neugierige Grüße
    Sankt Peter


    Hallo,
    für einen ANFÄNGER halte ich die genannten Spiele von Cosim-Shop etwas zu komplex - zumindest Fire in the Sky. Und auch das ASL-Starter Kit und Lockn Load sind nicht so ohne.
    Wie gesagt - für einen Neuling.
    Was ich für den Anfang ganz nett finde ist Blitzkrieg General von UGG, das gibts auch mit deutscher Regel und einem leichten Einstieg mit Anfänger Regeln und Ausbau Regeln.
    Dann ist für den Beginn Russian Campaign meiner Meinung nach sehr gut geeignet, das gabs bei Avalon Hill und ich glaube das wird/ist dezeit neu aufgelegt?
    Sehr schön und recht unkompliziert kommt auch Bonaparte at Marengo daher, na ja, ist vielleicht nicht so direkt Hex-and-Counter.
    Nicht mehr erhältlich sind die alten Avalon Hill Spiele wie Panzergruppe Guderian, Panzer Armee Afrika, Stalingrad und Blitzkrieg, aber wenn man sie auf einem Flohmarkt entdeckt und zufällig nach einem nicht allzu komplexen Cosim sucht wäre das eine gute Gelegenheit dafür.
    Grüße
    Hans-Jörg

  • Zitat

    Original von Warbear
    Ein um Klassen höheres Zufalls-Element findest Du dagegen in Spielen wie BattleLore, Memoir44, C&C:Ancients, Combat Commander, etc., die auch durch Karten gesteuert werden, aber auf eine völlig andere Art, und daher nicht zu der Kategorie der Card Driven Games gehören.


    Für mich als Laie waren das bis zu Deiner Erklärung auch Card Driven Games - und deshalb mit widerlichem Glück behaftet.


    Zitat

    Für "normale" Cosims, also für das, was Du wohl "klassische Hex- und Counter-Spiele" nennst, hast Du schon früher einige Empfehlungen bekommen, wenn ich mich recht erinnere (wobei es auch klassische Cosims ohne Hexfelder gibt), auch von mir. Du hattest das aber nicht weiter diskutiert, deshalb hatte ich gedacht, das interessiert Dich nicht mehr. Du kannst das aber gerne wieder aufnehmen ...


    Na ja, Hammer of the Scots hat mir halt einen Entwicklungsschub in diese Richtung gegeben ;)


    Zitat

    Die beiden von Christoph genannten MMP-Spiele würde ich einem Beginner nicht empfehlen, vor allem Fire in the Sky würde ihn wohl ziemlich überfordern (außerdem sind beides WWII-Spiele, die Du m.W. früher schon für Dich ausgeschlossen hattest). A Victory Lost hat ähnliche Regeln wie die von mir sehr geschätzte Standard Combat Series (SCS) von MMP/Gamers, ergänzt um ein Chit-Draw-System für die Aktivierung der HQs. Ich würde hier ein SCS-Game vorziehen, da von denen jedes eine Menge unterschiedlicher Szenarien (mit unterschiedlicher Schwierigkeit und Spieldauer) hat und somit eine Menge Abwechslung bietet. Drive on Paris (WWI) und A Mighty Endeavour (WWII-Invasion) wären hier meine Favoriten.
    Deutsche Spiele in diesem Bereich gibt es kaum, eigentlich fallen mir nur Phalanx und Agema ein. Und die meisten von denen kann ich leider nicht wirklich empfehlen.


    GMT hat bisher nur ein einziges Blockgame gemacht (Europe Engulfed), und das ist richtig gut. Aber es ist wirklich zu komplex für Beginner, und es ist auch WWII. Dieses Jahr im Herbst werden zwei weitere GMT-Blockgames kommen: Asia Engulfed (das Schwesterspiel zu Europe Engulfed, Thema: WWII-Pacific, und mit diesem sogar auch kombinierbar) und Fast Action Battles, das man ganz grob vielleicht als "ASL Starter Kit mit Klötzchen" bezeichnen könnte (also auch WWII).


    Na ja - ich meinte damals, daß WWII nicht sein muß - aber habe gelernt, daß die meisten Spiele in diesem Bereich thematisch dort angesiedelt sind.


    Zitat

    Pacific Victory (Columbia) ist ein gutes Spiel (WWII-Pacific), aber vor allem von einem Beginner auf der japanischen Seite relativ schwer zu durchschauen. Ich denke, der braucht ein breites Kreuz und viele Anläufe ...


    Habe es mir bei Christoph (Cosimshop) bestellt und werde es eventuell am Wochenende spielen. Hört sich von den Regeln her richtig gut an. Ich werde natürlich nicht der Japaner sein ;) Danke für den Tipp!


    Zitat

    Zum Schluß möchte ich noch feststellen, daß meine Kommentare hier ausschließlich auf eigenen Erfahrungen aus zahlreichen Partien basieren. Auf den GMT- und MMP-Seiten gibt es jede Menge weiterer Informationen dazu.
    .


    Ist doch klar. Aber eine sehr geschätze Meinung von mir. Genau wie die von Christoph und allen anderen hier. Aber im Cosimbereich seid ihr schon sehr gut bewandert!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Warbear
    Ein um Klassen höheres Zufalls-Element findest Du dagegen in Spielen wie BattleLore, Memoir44, C&C:Ancients, Combat Commander, etc., die auch durch Karten gesteuert werden, aber auf eine völlig andere Art, und daher nicht zu der Kategorie der Card Driven Games gehören.


    Für mich als Laie waren das bis zu Deiner Erklärung auch Card Driven Games - und deshalb mit widerlichem Glück behaftet.


    Zitat

    Für "normale" Cosims, also für das, was Du wohl "klassische Hex- und Counter-Spiele" nennst, hast Du schon früher einige Empfehlungen bekommen, wenn ich mich recht erinnere (wobei es auch klassische Cosims ohne Hexfelder gibt), auch von mir. Du hattest das aber nicht weiter diskutiert, deshalb hatte ich gedacht, das interessiert Dich nicht mehr. Du kannst das aber gerne wieder aufnehmen ...


    Na ja, Hammer of the Scots hat mir halt einen Entwicklungsschub in diese Richtung gegeben ;)


    Zitat

    Die beiden von Christoph genannten MMP-Spiele würde ich einem Beginner nicht empfehlen, vor allem Fire in the Sky würde ihn wohl ziemlich überfordern (außerdem sind beides WWII-Spiele, die Du m.W. früher schon für Dich ausgeschlossen hattest). A Victory Lost hat ähnliche Regeln wie die von mir sehr geschätzte Standard Combat Series (SCS) von MMP/Gamers, ergänzt um ein Chit-Draw-System für die Aktivierung der HQs. Ich würde hier ein SCS-Game vorziehen, da von denen jedes eine Menge unterschiedlicher Szenarien (mit unterschiedlicher Schwierigkeit und Spieldauer) hat und somit eine Menge Abwechslung bietet. Drive on Paris (WWI) und A Mighty Endeavour (WWII-Invasion) wären hier meine Favoriten.
    Deutsche Spiele in diesem Bereich gibt es kaum, eigentlich fallen mir nur Phalanx und Agema ein. Und die meisten von denen kann ich leider nicht wirklich empfehlen.


    GMT hat bisher nur ein einziges Blockgame gemacht (Europe Engulfed), und das ist richtig gut. Aber es ist wirklich zu komplex für Beginner, und es ist auch WWII. Dieses Jahr im Herbst werden zwei weitere GMT-Blockgames kommen: Asia Engulfed (das Schwesterspiel zu Europe Engulfed, Thema: WWII-Pacific, und mit diesem sogar auch kombinierbar) und Fast Action Battles, das man ganz grob vielleicht als "ASL Starter Kit mit Klötzchen" bezeichnen könnte (also auch WWII).


    Na ja - ich meinte damals, daß WWII nicht sein muß - aber habe gelernt, daß die meisten Spiele in diesem Bereich thematisch dort angesiedelt sind.


    Zitat

    Pacific Victory (Columbia) ist ein gutes Spiel (WWII-Pacific), aber vor allem von einem Beginner auf der japanischen Seite relativ schwer zu durchschauen. Ich denke, der braucht ein breites Kreuz und viele Anläufe ...


    Habe es mir bei Christoph (Cosimshop) bestellt und werde es eventuell am Wochenende spielen. Hört sich von den Regeln her richtig gut an. Ich werde natürlich nicht der Japaner sein ;) Danke für den Tipp!


    Zitat

    Zum Schluß möchte ich noch feststellen, daß meine Kommentare hier ausschließlich auf eigenen Erfahrungen aus zahlreichen Partien basieren. Auf den GMT- und MMP-Seiten gibt es jede Menge weiterer Informationen dazu.
    .


    Ist doch klar. Aber eine sehr geschätze Meinung von mir. Genau wie die von Christoph und allen anderen hier. Aber im Cosimbereich seid ihr schon sehr gut bewandert!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Danke für die Tipps. Bist Du auch ein alter Cosimser - hajott59???


    Also ich fasse mal die Empfehlungen zusammen:


    Russian Campaign
    Blitzkrieg General von UGG
    A Victory Lost


    Standard Combat Series (SCS) von MMP/Gamers
    und zwar: Drive on Paris (WWI)
    und: A Mighty Endeavour (WWII-Invasion) wären hier meine Favoriten


    Ist das so korrekt?


    Werde ich mir mal bei Boardgamegeek anschauen.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Danke für die Tipps. Bist Du auch ein alter Cosimser - hajott59???


    Also ich fasse mal die Empfehlungen zusammen:


    Russian Campaign
    Blitzkrieg General von UGG
    A Victory Lost


    Standard Combat Series (SCS) von MMP/Gamers
    und zwar: Drive on Paris (WWI)
    und: A Mighty Endeavour (WWII-Invasion) wären hier meine Favoriten


    Ist das so korrekt?


    Werde ich mir mal bei Boardgamegeek anschauen.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter


    Für mich als Laie waren das bis zu Deiner Erklärung auch Card Driven Games - und deshalb mit widerlichem Glück behaftet.


    Dann wäre ja HotS auch ein CDG, denn da gibt's ja auch 5 Karten ... :)


    Hier wäre mal eine Aufstellung der eigentlichen CDGs:


    01 We the People (Avalon Hill) + Exp.
    Mark Herman
    American Revolution
    02 Hannibal (Avalon Hill / Eurogames)
    Mark Simonitch
    Rome vs Carthage
    03 Successors (Avalon Hill)
    Richard Berg
    Alexander Succession Wars
    04 For the People (Avalon Hill)
    Mark Herman / Richard Berg
    1861-1865 American Civil War
    05 Paths of Glory (GMT) + Players Guide
    Ted Raicer
    WWI
    06 For the People II (GMT)
    Mark Herman / Richard Berg
    1861-1865 American Civil War
    07 Wilderness War (GMT)
    Volko Ruhnke
    Seven Years War in Canada
    08 30 Years War (GMT)
    Mike Welker / David Fox
    1618-1648
    09 The Napoleonic Wars (GMT)
    Mark McLaughlin
    1805-1815
    10 Barbarossa to Berlin (GMT)
    Ted Raicer
    WWII
    11 Sword of Rome (GMT) + Exp.
    Wray Ferrell
    Punic Wars
    12 Empire of the Sun (GMT)
    Mark Herman
    WWII Pacific
    13 Assyrian Wars (UGG)
    Udo Grebe
    Antike
    14 Triumph of Chaos (CoA)
    David Dockter
    1917 Russian Civil War
    15 Wellington (GMT)
    Mark McLaughlin
    Napoleon in Spain
    16 The Twilight Struggle (GMT)
    Jason Matthews - Ananda Gupta
    1945-1989 Cold War
    17 Here I Stand (GMT)
    Ed Beach
    1517-1555 Wars of the Reformation
    18 Shifting Sands (MMP)
    Michael Rinella
    WWII in the Mediterranean
    19 Free at Last (Ted Torgersen)
    Ted Torgersen
    Civil Rights Movement in USA


    Px Unhappy King Charles (GMT)
    Charles Vasey
    1642-1645 English Civil War
    Px To the Halls of Montezuma (GMT)
    Mike Welker / David Fox / Bill Cooper
    1846-1848 Mexican American War
    Px Kutuzov (GMT)
    Mark McLaughlin
    Napoleonic Wars in Russia
    Px Clash of Monarchs (GMT)
    Bob Kalinowski
    Px Successors III
    John Firer / Mark Simonitch
    Alexander Succession Wars
    Px Hannibal III (Valley Games)
    Mark Simonitch
    Rome vs Carthage
    Px The Price of Freedom (Compass Games)
    Renaud Verlaque
    1861-1865 The American Civil War
    Px Swords Around a Throne (OSG)
    ??
    1804-1817 Napoleonic Wars
    Px The Age of Bismarck (Consim Press)
    John B. Firer
    1859-1871 Unification of Germany and Italy (Multiplayer)
    Px Spartacus (Compass Games)
    John B. Firer
    Spartacus
    Px To the Last Man (Compass Games)
    Tim Taylor
    The Great War in the West, 1914-1918
    Px Ides of March (Compass Games)
    John B. Firer
    The End of the Roman Republic 44BC - 33BC


    Die mit Px bezeichneten sind noch nicht erschienen, aber m.W. alle vorbestellbar. Ich kann aber nicht garantieren, daß die Liste diesbezüglich 100% komplett ist.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Zitat

    Original von Sankt Peter


    Für mich als Laie waren das bis zu Deiner Erklärung auch Card Driven Games - und deshalb mit widerlichem Glück behaftet.


    Dann wäre ja HotS auch ein CDG, denn da gibt's ja auch 5 Karten ... :)


    Hier wäre mal eine Aufstellung der eigentlichen CDGs:


    01 We the People (Avalon Hill) + Exp.
    Mark Herman
    American Revolution
    02 Hannibal (Avalon Hill / Eurogames)
    Mark Simonitch
    Rome vs Carthage
    03 Successors (Avalon Hill)
    Richard Berg
    Alexander Succession Wars
    04 For the People (Avalon Hill)
    Mark Herman / Richard Berg
    1861-1865 American Civil War
    05 Paths of Glory (GMT) + Players Guide
    Ted Raicer
    WWI
    06 For the People II (GMT)
    Mark Herman / Richard Berg
    1861-1865 American Civil War
    07 Wilderness War (GMT)
    Volko Ruhnke
    Seven Years War in Canada
    08 30 Years War (GMT)
    Mike Welker / David Fox
    1618-1648
    09 The Napoleonic Wars (GMT)
    Mark McLaughlin
    1805-1815
    10 Barbarossa to Berlin (GMT)
    Ted Raicer
    WWII
    11 Sword of Rome (GMT) + Exp.
    Wray Ferrell
    Punic Wars
    12 Empire of the Sun (GMT)
    Mark Herman
    WWII Pacific
    13 Assyrian Wars (UGG)
    Udo Grebe
    Antike
    14 Triumph of Chaos (CoA)
    David Dockter
    1917 Russian Civil War
    15 Wellington (GMT)
    Mark McLaughlin
    Napoleon in Spain
    16 The Twilight Struggle (GMT)
    Jason Matthews - Ananda Gupta
    1945-1989 Cold War
    17 Here I Stand (GMT)
    Ed Beach
    1517-1555 Wars of the Reformation
    18 Shifting Sands (MMP)
    Michael Rinella
    WWII in the Mediterranean
    19 Free at Last (Ted Torgersen)
    Ted Torgersen
    Civil Rights Movement in USA


    Px Unhappy King Charles (GMT)
    Charles Vasey
    1642-1645 English Civil War
    Px To the Halls of Montezuma (GMT)
    Mike Welker / David Fox / Bill Cooper
    1846-1848 Mexican American War
    Px Kutuzov (GMT)
    Mark McLaughlin
    Napoleonic Wars in Russia
    Px Clash of Monarchs (GMT)
    Bob Kalinowski
    Px Successors III
    John Firer / Mark Simonitch
    Alexander Succession Wars
    Px Hannibal III (Valley Games)
    Mark Simonitch
    Rome vs Carthage
    Px The Price of Freedom (Compass Games)
    Renaud Verlaque
    1861-1865 The American Civil War
    Px Swords Around a Throne (OSG)
    ??
    1804-1817 Napoleonic Wars
    Px The Age of Bismarck (Consim Press)
    John B. Firer
    1859-1871 Unification of Germany and Italy (Multiplayer)
    Px Spartacus (Compass Games)
    John B. Firer
    Spartacus
    Px To the Last Man (Compass Games)
    Tim Taylor
    The Great War in the West, 1914-1918
    Px Ides of March (Compass Games)
    John B. Firer
    The End of the Roman Republic 44BC - 33BC


    Die mit Px bezeichneten sind noch nicht erschienen, aber m.W. alle vorbestellbar. Ich kann aber nicht garantieren, daß die Liste diesbezüglich 100% komplett ist.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()


  • Na ja, ich bin jetzt kein absoluter Cosim Spieler, in unserer Spielerunde sind wir ja meist von 3 bis 6 Spielern und das klassische Cosim ist ja eher was für 2 Spieler und oft sehr regelintensiv. Und so die ganz harten Sachen wie ASL ist mir zu aufwändig. Ab und an spielt mein Sohn mit, aber viele Cosim baue ich auf und spiele sie allein - es ist nicht so leicht hier Mitspieler zu finden die bereit und willens sind sich auf sowas einzulassen.
    Wie bei Warbear entspringen meine Empfehlungen ebenfalls rein persönlicher Natur, es gibt hier keine Gefall-Garantie. Und wichtig: kaum ein Cosim kommt ohne Würfel aus, also es bleibt immer ein Anteil Glück im Spiel :)
    So, nun lese ich mich mal in East Front von Columbia ein, die Spiele (incl. West- und Eurofront) sind nämlich am Samstag direkt aus USA angekommen und auf den ersten Blick macht das Spiel auf mich einen hervorragenden Eindruck :up:

  • ANZEIGE

  • Na ja, ich bin jetzt kein absoluter Cosim Spieler, in unserer Spielerunde sind wir ja meist von 3 bis 6 Spielern und das klassische Cosim ist ja eher was für 2 Spieler und oft sehr regelintensiv. Und so die ganz harten Sachen wie ASL ist mir zu aufwändig. Ab und an spielt mein Sohn mit, aber viele Cosim baue ich auf und spiele sie allein - es ist nicht so leicht hier Mitspieler zu finden die bereit und willens sind sich auf sowas einzulassen.
    Wie bei Warbear entspringen meine Empfehlungen ebenfalls rein persönlicher Natur, es gibt hier keine Gefall-Garantie. Und wichtig: kaum ein Cosim kommt ohne Würfel aus, also es bleibt immer ein Anteil Glück im Spiel :)
    So, nun lese ich mich mal in East Front von Columbia ein, die Spiele (incl. West- und Eurofront) sind nämlich am Samstag direkt aus USA angekommen und auf den ersten Blick macht das Spiel auf mich einen hervorragenden Eindruck :up:


  • Hier ein Link zu MMP-SCS (ist allerdings nicht ganz komplett):
    http://www.multimanpublishing.com/theGamers/scs.php


    Weitere einfachere Non-WWII-Cosims für den Einstieg:
    - GMT Revolutionary Series, z.B. Guilford:
    http://www.gmtgames.com/argc/main.html
    - GMT Men of Iron:
    http://www.gmtgames.com/miv1/main.html
    - GMT Reds:
    http://www.gmtgames.com/reds/main.html
    - GMT Flying Colors (wenn's Schiffe sein sollen):
    http://www.gmtgames.com/nnfc/main.html
    - GMT War Galley (wenn's antike Schiffe sein sollen):
    http://www.gmtgames.com/gbwg/wg_main.html


    Von Blitzkrieg General habe ich von meinen Freunden nichts Gutes gehört (habe es aber auch nie selbst gespielt).
    Russian Campaign wird allgemein gelobt. Die aktuelle Version dürfte die von L2-Design sein: http://www.l2designgroup.com/GAMES.html
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.


  • Hier ein Link zu MMP-SCS (ist allerdings nicht ganz komplett):
    http://www.multimanpublishing.com/theGamers/scs.php


    Weitere einfachere Non-WWII-Cosims für den Einstieg:
    - GMT Revolutionary Series, z.B. Guilford:
    http://www.gmtgames.com/argc/main.html
    - GMT Men of Iron:
    http://www.gmtgames.com/miv1/main.html
    - GMT Reds:
    http://www.gmtgames.com/reds/main.html
    - GMT Flying Colors (wenn's Schiffe sein sollen):
    http://www.gmtgames.com/nnfc/main.html
    - GMT War Galley (wenn's antike Schiffe sein sollen):
    http://www.gmtgames.com/gbwg/wg_main.html


    Von Blitzkrieg General habe ich von meinen Freunden nichts Gutes gehört (habe es aber auch nie selbst gespielt).
    Russian Campaign wird allgemein gelobt. Die aktuelle Version dürfte die von L2-Design sein: http://www.l2designgroup.com/GAMES.html
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Danke für die ausführlichen Links...


    Ich wage mich noch eine Anfängerfrage zu stellen ;)


    Ein Counter-Hex Spiel ist doch sonst ähnlich, wie ein Block-Game, außer, daß jeder die Counter sieht und das sie nicht stehen... Jetzt kräuseln sich Euch bestimmt die Fußnägel - aber liege ich so falsch?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Danke für die ausführlichen Links...


    Ich wage mich noch eine Anfängerfrage zu stellen ;)


    Ein Counter-Hex Spiel ist doch sonst ähnlich, wie ein Block-Game, außer, daß jeder die Counter sieht und das sie nicht stehen... Jetzt kräuseln sich Euch bestimmt die Fußnägel - aber liege ich so falsch?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Warbear
    Von Blitzkrieg General habe ich von meinen Freunden nichts Gutes gehört (habe es aber auch nie selbst gespielt).
    Russian Campaign wird allgemein gelobt. Die aktuelle Version dürfte die von L2-Design sein: http://www.l2designgroup.com/GAMES.html
    .


    Ja der Blitzkrieg General kommt oft nicht so gut an, aber ich finde daß es gerade für Anfänger, die mal über Axis&Allies Niveau hinauswollen, sehr gut geeignet ist da es einige Grundmechanismen bietet die in anspruchsvolleren Cosim immer wieder auftauchen - wobei ich nichts gegen Axis&Allies gesagt haben will, die Serie spiele ich auch sehr gerne.
    Ist halt alles Geschmackssache und meine Bandbeite an Spielen, die ich mag, ist recht groß und immer vom Zeitrahmen und den Mitspielern beinflußt.
    Es fallen mir noch so spontan ein: Victory in the Pacific von Avalon Hill - auch ein Flohmarkt-Kandidat, und World in War - Combined Arms von Spelltjänst. Das letztere geht zwar wieder mehr in Richtung Axis&Allies aber mir gefällt das sehr gut.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Von Blitzkrieg General habe ich von meinen Freunden nichts Gutes gehört (habe es aber auch nie selbst gespielt).
    Russian Campaign wird allgemein gelobt. Die aktuelle Version dürfte die von L2-Design sein: http://www.l2designgroup.com/GAMES.html
    .


    Ja der Blitzkrieg General kommt oft nicht so gut an, aber ich finde daß es gerade für Anfänger, die mal über Axis&Allies Niveau hinauswollen, sehr gut geeignet ist da es einige Grundmechanismen bietet die in anspruchsvolleren Cosim immer wieder auftauchen - wobei ich nichts gegen Axis&Allies gesagt haben will, die Serie spiele ich auch sehr gerne.
    Ist halt alles Geschmackssache und meine Bandbeite an Spielen, die ich mag, ist recht groß und immer vom Zeitrahmen und den Mitspielern beinflußt.
    Es fallen mir noch so spontan ein: Victory in the Pacific von Avalon Hill - auch ein Flohmarkt-Kandidat, und World in War - Combined Arms von Spelltjänst. Das letztere geht zwar wieder mehr in Richtung Axis&Allies aber mir gefällt das sehr gut.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Danke für die ausführlichen Links...


    Ich wage mich noch eine Anfängerfrage zu stellen ;)


    Ein Counter-Hex Spiel ist doch sonst ähnlich, wie ein Block-Game, außer, daß jeder die Counter sieht und das sie nicht stehen... Jetzt kräuseln sich Euch bestimmt die Fußnägel - aber liege ich so falsch?


    Nein nein, da kräuselt sich nichts, sooo falsch liegst Du nicht. Ich würde auch sagen, daß wir in beiden Fällen von Cosims, also von Simulationen meist kriegerischer Auseinandersetzungen, sprechen. Ob mit Blocks oder Pappmarkern ist für mich auch egal.
    Nur wo ein Cosim anfängt oder was etwa gar keins ist, darüber läßt sich sicherlich trefflich streiten ;)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Danke für die ausführlichen Links...


    Ich wage mich noch eine Anfängerfrage zu stellen ;)


    Ein Counter-Hex Spiel ist doch sonst ähnlich, wie ein Block-Game, außer, daß jeder die Counter sieht und das sie nicht stehen... Jetzt kräuseln sich Euch bestimmt die Fußnägel - aber liege ich so falsch?


    Nein nein, da kräuselt sich nichts, sooo falsch liegst Du nicht. Ich würde auch sagen, daß wir in beiden Fällen von Cosims, also von Simulationen meist kriegerischer Auseinandersetzungen, sprechen. Ob mit Blocks oder Pappmarkern ist für mich auch egal.
    Nur wo ein Cosim anfängt oder was etwa gar keins ist, darüber läßt sich sicherlich trefflich streiten ;)

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Danke für die ausführlichen Links...


    Ich wage mich noch eine Anfängerfrage zu stellen ;)


    Ein Counter-Hex Spiel ist doch sonst ähnlich, wie ein Block-Game, außer, daß jeder die Counter sieht und das sie nicht stehen... Jetzt kräuseln sich Euch bestimmt die Fußnägel - aber liege ich so falsch?


    Es ist etwas schwierig, eine kurze Antwort zu geben, die trotzdem allgemein gültig ist.


    Blckgames sind (bisher) immer nach demselben Schema gestrickt: die Blöcke kämpfen gegeneinander, und die Treffer werden runtergedreht, bis der Block weg ist. Dann gibt's noch eine Bewegungsweite und eine Kampfklasse, das war's so ziemlich.


    "Normale Cosims" können sehr viel mehr unterschiedliche Einheiten haben, und die können viel mehr Parameter besitzen, z.B. Moral, Range für Fernwaffen, Nahkampfwerte etc etc. Für die Treffer-Zuordnung gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten.
    Daraus ergeben sich üblicherweise deutlich mehr taktische und strategische Möglichkeiten und generell die wesentlich vielfältigeren Spiele-Designs.


    Kurz gesagt, die Blockgames sind eigentlich nur eine kleine Nische im Wargames-Bereich, aber für mich eine durchaus interessante. Aber nur Blockgames spielen, das wäre für mich auf Dauer doch ziemlich langweilig ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Danke für die ausführlichen Links...


    Ich wage mich noch eine Anfängerfrage zu stellen ;)


    Ein Counter-Hex Spiel ist doch sonst ähnlich, wie ein Block-Game, außer, daß jeder die Counter sieht und das sie nicht stehen... Jetzt kräuseln sich Euch bestimmt die Fußnägel - aber liege ich so falsch?


    Es ist etwas schwierig, eine kurze Antwort zu geben, die trotzdem allgemein gültig ist.


    Blckgames sind (bisher) immer nach demselben Schema gestrickt: die Blöcke kämpfen gegeneinander, und die Treffer werden runtergedreht, bis der Block weg ist. Dann gibt's noch eine Bewegungsweite und eine Kampfklasse, das war's so ziemlich.


    "Normale Cosims" können sehr viel mehr unterschiedliche Einheiten haben, und die können viel mehr Parameter besitzen, z.B. Moral, Range für Fernwaffen, Nahkampfwerte etc etc. Für die Treffer-Zuordnung gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten.
    Daraus ergeben sich üblicherweise deutlich mehr taktische und strategische Möglichkeiten und generell die wesentlich vielfältigeren Spiele-Designs.


    Kurz gesagt, die Blockgames sind eigentlich nur eine kleine Nische im Wargames-Bereich, aber für mich eine durchaus interessante. Aber nur Blockgames spielen, das wäre für mich auf Dauer doch ziemlich langweilig ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    gerade für Anfänger, die mal über Axis&Allies Niveau hinauswollen


    Ich glaube, dass der St. Peter nach Erfahrungen mit Twilight Struggle und Hammer of the Scots bereits über dieses Niveau hinaus ist und sich ruhig auch schwerere Kost zutrauen kann :)


    Es gibt auch noch von Avalanche Press 3 kleine Cosims, die von der Anzahl der Counter, der Größe des Szenarios und von den Kosten her, vielleicht für einen Schnupperkurs in Hex-and-Counter geeignet sind:
    a) Defiant Russia
    b) Red Vengeance
    c) Strange Defeat


    Zu den 3 Spielen kann man sich am Besten bei BGG.com informieren...


    Bis bald,
    Christoph

  • Zitat

    gerade für Anfänger, die mal über Axis&Allies Niveau hinauswollen


    Ich glaube, dass der St. Peter nach Erfahrungen mit Twilight Struggle und Hammer of the Scots bereits über dieses Niveau hinaus ist und sich ruhig auch schwerere Kost zutrauen kann :)


    Es gibt auch noch von Avalanche Press 3 kleine Cosims, die von der Anzahl der Counter, der Größe des Szenarios und von den Kosten her, vielleicht für einen Schnupperkurs in Hex-and-Counter geeignet sind:
    a) Defiant Russia
    b) Red Vengeance
    c) Strange Defeat


    Zu den 3 Spielen kann man sich am Besten bei BGG.com informieren...


    Bis bald,
    Christoph

  • Habe mir jetzt mehrere der Empfehlungen angeschaut, muß aber feststellen, daß mich keines der Spiele so richtig überzeugen konnte.


    Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt finde ich derzeit die Block Games von Columbia einfach spitze. Übersichtlich, schönes Spielmaterial und angenehmer Komplexitätsgrad. Außerdem ist die Spielzeit im Rahmen. Bei den Hex-Counter-Games (gibt es dafür eigentlich eine allgemeingültige Abkürzung?) ist dies nicht unbedingt der Fall. Und was ich wirklich massiv unübersichtlich finde ist das Stapeln von Countern auf einem Hex. Da würde mir glaube ich irgendwann der Überblick fehlen.


    Sehr angenehm an den Columbia Games finde ich, daß eine Menge Informationen auf den blöcken vermerkt ist. Der Vergleich hinkt jetzt zwar, aber bei Command and Colors war mir das ständige nachlesen, welche Einheit sich wie bewegt und kämpft einfach lästig und vor allem für die Übersicht störend.


    Bei einigen Columbia Games stört mich auch, daß die Abbildungen auf den Blöcken eher abstrakt sind (Kreuz, Kreis, Kreis mit zwei Linien, ...) - aber das bekomme ich irgendwie hin. Ist sicherlich auch eine Frage, wie oft man ein Spiel spielt. Auf jeden Fall hatten wir zu Beginn bei HotS auch erst einmal alle Blöcke offen hingelegt und uns einen Überblick verschafft...


    Letztendlich habe ich ja noch Paths of Glory mir irgendwann mal geholt - und werde erst einmal das ausprobieren, um festzustellen, ob sich weitere Investitionen in diesen Spielebereich für mich lohnen könnten.


    Europe Engulfed habe ich mir angeschaut - neben dem abartigen Preis (ja, ich weiß, es sind rd. 300 Blöcke drin - aber 100 Euro bleiben 100 Euro) hört es sich wirklich komplizierter an. Kommt Zeit/ Erfahrung kommt Europe Engulfed.


    hajott95 hat mich jetzt durch seinen einen Beitrag noch auf EastFront2 aufmerksam gemacht. Das scheint ja irgendwie ein Bundle zu sein (EastFront2, WestFront2, EuroFront2) - für lockere rd. 240 Euro? Jedes Spiel einzeln kostet um die 99 Euro. Aber auch hier erschienen mir die Regeln etwas komplexer. Allerdings ist auf boardgamegeek auf Platz 1 der Wargames. Da kommt man schon ins grübeln. Gibt es zu den Spielen irgendetwas, das man wissen sollte? Lohnen sie sich auch für einen Intermediate?


    Danke auf jeden Fall noch einmal für alle Antworten/ Tipps.


    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Habe mir jetzt mehrere der Empfehlungen angeschaut, muß aber feststellen, daß mich keines der Spiele so richtig überzeugen konnte.


    Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt finde ich derzeit die Block Games von Columbia einfach spitze. Übersichtlich, schönes Spielmaterial und angenehmer Komplexitätsgrad. Außerdem ist die Spielzeit im Rahmen. Bei den Hex-Counter-Games (gibt es dafür eigentlich eine allgemeingültige Abkürzung?) ist dies nicht unbedingt der Fall. Und was ich wirklich massiv unübersichtlich finde ist das Stapeln von Countern auf einem Hex. Da würde mir glaube ich irgendwann der Überblick fehlen.


    Sehr angenehm an den Columbia Games finde ich, daß eine Menge Informationen auf den blöcken vermerkt ist. Der Vergleich hinkt jetzt zwar, aber bei Command and Colors war mir das ständige nachlesen, welche Einheit sich wie bewegt und kämpft einfach lästig und vor allem für die Übersicht störend.


    Bei einigen Columbia Games stört mich auch, daß die Abbildungen auf den Blöcken eher abstrakt sind (Kreuz, Kreis, Kreis mit zwei Linien, ...) - aber das bekomme ich irgendwie hin. Ist sicherlich auch eine Frage, wie oft man ein Spiel spielt. Auf jeden Fall hatten wir zu Beginn bei HotS auch erst einmal alle Blöcke offen hingelegt und uns einen Überblick verschafft...


    Letztendlich habe ich ja noch Paths of Glory mir irgendwann mal geholt - und werde erst einmal das ausprobieren, um festzustellen, ob sich weitere Investitionen in diesen Spielebereich für mich lohnen könnten.


    Europe Engulfed habe ich mir angeschaut - neben dem abartigen Preis (ja, ich weiß, es sind rd. 300 Blöcke drin - aber 100 Euro bleiben 100 Euro) hört es sich wirklich komplizierter an. Kommt Zeit/ Erfahrung kommt Europe Engulfed.


    hajott95 hat mich jetzt durch seinen einen Beitrag noch auf EastFront2 aufmerksam gemacht. Das scheint ja irgendwie ein Bundle zu sein (EastFront2, WestFront2, EuroFront2) - für lockere rd. 240 Euro? Jedes Spiel einzeln kostet um die 99 Euro. Aber auch hier erschienen mir die Regeln etwas komplexer. Allerdings ist auf boardgamegeek auf Platz 1 der Wargames. Da kommt man schon ins grübeln. Gibt es zu den Spielen irgendetwas, das man wissen sollte? Lohnen sie sich auch für einen Intermediate?


    Danke auf jeden Fall noch einmal für alle Antworten/ Tipps.


    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hi!
    Die Front-Spiele von CG habe ich noch nicht ausprobiert, aber Europe Engulfed kann ich nur wärmstens empfehlen. Wir haben vor kurzem eine Runde zu dritt gespielt (ausnahmsweise ein Spiel bei dem das sehr gut klappt) und alle waren begeistert. Es hat zwar einen Nachmittag gedauert, bis alle die Regeln verinnerlicht hatten (hier hilft es sicherlich, wenn man mit jemanden spielt, der auch einmal bereit ist, selber in ein Regelbuch zu schauen), aber das Hauptproblem zu Beginn sind eher die vielen politischen Regeln, die bestimmen, wann wer wenn und wo angreifen darf. Das kann man aber einfach umgehen, in dem man das 41er-Szenario spielt, bei dem man dann auch direkt mitten in der Action loslegt und nicht als Russland-Spieler erst einmal zwei Jahre zusehen muss.


    Ich habe mir das Spiel direkt nach Erscheinen 2003 gekauft und habe es bis heute nicht bereut. Die Pacific Variante Asia Engulfed steht daher ganz weit oben auf meinem Wunschzettel.


    Ein weiteres empfehlenswertes Block-Spiel ist meiner Meinung nach Crusader Rex - gerade wenn dir HotS gefallen hat, kann man da nicht viel falsch machen...


    Bis bald,
    Christoph

  • ANZEIGE
  • Hi!
    Die Front-Spiele von CG habe ich noch nicht ausprobiert, aber Europe Engulfed kann ich nur wärmstens empfehlen. Wir haben vor kurzem eine Runde zu dritt gespielt (ausnahmsweise ein Spiel bei dem das sehr gut klappt) und alle waren begeistert. Es hat zwar einen Nachmittag gedauert, bis alle die Regeln verinnerlicht hatten (hier hilft es sicherlich, wenn man mit jemanden spielt, der auch einmal bereit ist, selber in ein Regelbuch zu schauen), aber das Hauptproblem zu Beginn sind eher die vielen politischen Regeln, die bestimmen, wann wer wenn und wo angreifen darf. Das kann man aber einfach umgehen, in dem man das 41er-Szenario spielt, bei dem man dann auch direkt mitten in der Action loslegt und nicht als Russland-Spieler erst einmal zwei Jahre zusehen muss.


    Ich habe mir das Spiel direkt nach Erscheinen 2003 gekauft und habe es bis heute nicht bereut. Die Pacific Variante Asia Engulfed steht daher ganz weit oben auf meinem Wunschzettel.


    Ein weiteres empfehlenswertes Block-Spiel ist meiner Meinung nach Crusader Rex - gerade wenn dir HotS gefallen hat, kann man da nicht viel falsch machen...


    Bis bald,
    Christoph

  • Hallo Sankt Peter,
    ich glaube Du hast im Moment noch nicht die Übersicht, wie komplex ein Spiel dieser Art für Dich sein darf.
    O.K., Du hast HotS gespielt und es hat Dir gefallen. Ob das auch auf die anderen Columbia-Spiele zutrifft ist damit aber nicht gesagt.
    East Front II ist deutlich komplexer und auch an die abstrakten Symbole bei den Einheiten solltest Du Dich gewöhnen; bei den meisten Cosims sind das die Standard-Markierungen für die unterschiedlichen Typen.
    Und bevor Du EE kaufst probiere erst mal PoG aus, das besitzt Du ja bereits und an dem kannst Du schön eine Komplexitäts-Steigerung zu HotS ausprobieren, Dich an Counter und Symbole gewöhnen (oder auch nicht) und danach entscheiden, ob das was für Dich ist und Du 100 Euro in ein EE investieren willst.
    Niemand kann Dir aber letztlich sagen was Dir gefällt, die Gefahr von Fehlkäufen ist immer drin :weia:
    Grüße
    Hans-Jörg

  • Hallo Sankt Peter,
    ich glaube Du hast im Moment noch nicht die Übersicht, wie komplex ein Spiel dieser Art für Dich sein darf.
    O.K., Du hast HotS gespielt und es hat Dir gefallen. Ob das auch auf die anderen Columbia-Spiele zutrifft ist damit aber nicht gesagt.
    East Front II ist deutlich komplexer und auch an die abstrakten Symbole bei den Einheiten solltest Du Dich gewöhnen; bei den meisten Cosims sind das die Standard-Markierungen für die unterschiedlichen Typen.
    Und bevor Du EE kaufst probiere erst mal PoG aus, das besitzt Du ja bereits und an dem kannst Du schön eine Komplexitäts-Steigerung zu HotS ausprobieren, Dich an Counter und Symbole gewöhnen (oder auch nicht) und danach entscheiden, ob das was für Dich ist und Du 100 Euro in ein EE investieren willst.
    Niemand kann Dir aber letztlich sagen was Dir gefällt, die Gefahr von Fehlkäufen ist immer drin :weia:
    Grüße
    Hans-Jörg


  • Ein paar kurze Antworten, unsortiert:


    - die von Dir genannten Symbole auf den Blöcken von vielen Columbia-Spielen sind die allgemein üblichen Militär-Symbole (für Infantrie, Artillerie, Kavallerie, etc etc). Die wirst Du auch auf den Countern der allermeisten Cosims finden.


    - an Counter-Stapel auf einem Hex gewöhnt man sich. Bei Block-Games wirst Du auch öfters mal mehrere Blöcke auf einem Hex finden, die sich gegenseitig verdecken. Spätestens bei Pacific Victory wirst Du merken, daß die an sich schon recht großen Hexfelder manchmal 3x so groß sein müßten, um alle Blöcke aufnehmen zu können.


    - bei den CDGs ist der Sprung von Twilight Struggle zu Paths of Glory ziemlich groß (nicht nur in der Spieldauer). Deshalb hatten wir Dir PoG jetzt noch nicht empfohlen.


    - die Front Serie von Columbia enthält deren komplexeste Block-Games. EastFront 1 habe ich schon zigmal in den letzten 15 Jahren gespielt, WestFront bisher überhaupt noch nicht. An EuroFront (= EastFront + WestFront kombiniert) wagen sich nicht allzu viele Spieler (Regeln über 100 Seiten, Spieldauer immens, Platzbedarf sehr groß), ich bisher auch noch nicht. Europe Engulfed deckt ungefähr dasselbe Thema ab, ist aber deutlich weniger aufwändig als EuroFront.
    Meine Empfehlung: Hände weg von EuroFront, solange Du nicht mindestens 100 Blockgame-Partien erfolgreich hinter Dich gebracht hast. Und dann erst mal Europe Engulfed ...


    Meine derzeitige Einschätzung:
    Dir gefallen bisher Twilight Struggle und Hammer of the Scots. Beide sind deutlich mehr Eurogames, als daß sie Cosims sind.
    Also: mach langsam voran, wenn Du Cosims ausprobieren willst, und übernimm Dich nicht gleich. Sonst wird das nix ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.


  • Ein paar kurze Antworten, unsortiert:


    - die von Dir genannten Symbole auf den Blöcken von vielen Columbia-Spielen sind die allgemein üblichen Militär-Symbole (für Infantrie, Artillerie, Kavallerie, etc etc). Die wirst Du auch auf den Countern der allermeisten Cosims finden.


    - an Counter-Stapel auf einem Hex gewöhnt man sich. Bei Block-Games wirst Du auch öfters mal mehrere Blöcke auf einem Hex finden, die sich gegenseitig verdecken. Spätestens bei Pacific Victory wirst Du merken, daß die an sich schon recht großen Hexfelder manchmal 3x so groß sein müßten, um alle Blöcke aufnehmen zu können.


    - bei den CDGs ist der Sprung von Twilight Struggle zu Paths of Glory ziemlich groß (nicht nur in der Spieldauer). Deshalb hatten wir Dir PoG jetzt noch nicht empfohlen.


    - die Front Serie von Columbia enthält deren komplexeste Block-Games. EastFront 1 habe ich schon zigmal in den letzten 15 Jahren gespielt, WestFront bisher überhaupt noch nicht. An EuroFront (= EastFront + WestFront kombiniert) wagen sich nicht allzu viele Spieler (Regeln über 100 Seiten, Spieldauer immens, Platzbedarf sehr groß), ich bisher auch noch nicht. Europe Engulfed deckt ungefähr dasselbe Thema ab, ist aber deutlich weniger aufwändig als EuroFront.
    Meine Empfehlung: Hände weg von EuroFront, solange Du nicht mindestens 100 Blockgame-Partien erfolgreich hinter Dich gebracht hast. Und dann erst mal Europe Engulfed ...


    Meine derzeitige Einschätzung:
    Dir gefallen bisher Twilight Struggle und Hammer of the Scots. Beide sind deutlich mehr Eurogames, als daß sie Cosims sind.
    Also: mach langsam voran, wenn Du Cosims ausprobieren willst, und übernimm Dich nicht gleich. Sonst wird das nix ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Also meine derzeitige Vorgehensweise sieht so aus:


    schon gespielt:
    Twilight Struggle
    Britannia (ich weiß - kein echtes Cosim)
    Hammer of the Scots


    in Kürze (sofern meine Zeit es zuläßt):
    Wizard Kings
    Pacific Victory
    Victory
    Liberty (hallo Christoph - bin schon gespannt)


    weitere Zukunft:
    Europe Engulfed
    Paths of Glory
    Here I Stand


    und dann werden wir sehen, wie es weitergeht. Aber mit dem Programm bin ich doch locker 6 Monate beschäftigt - oder?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Also meine derzeitige Vorgehensweise sieht so aus:


    schon gespielt:
    Twilight Struggle
    Britannia (ich weiß - kein echtes Cosim)
    Hammer of the Scots


    in Kürze (sofern meine Zeit es zuläßt):
    Wizard Kings
    Pacific Victory
    Victory
    Liberty (hallo Christoph - bin schon gespannt)


    weitere Zukunft:
    Europe Engulfed
    Paths of Glory
    Here I Stand


    und dann werden wir sehen, wie es weitergeht. Aber mit dem Programm bin ich doch locker 6 Monate beschäftigt - oder?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE