Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo, da hier ziemlich viele auch bei BGG unterwegs sind, wollte ich mal fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, zu sehen welche Spiele von deutschen Spielern am besten bewertet wurden?
    In der Top100 sind ziemlich viele Kriegsspiele und ich denke, dass das in Dtld etwas anders aussähe...
    Fänd ich interessant.


    Gruß leo

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    nein, das ist nicht möglich, ich glaube auch nicht, daß das an der Nationalität liegt; sondern an den Geeks.
    Also, wirklich interessante Spiele haben eben oft diesen Hintergrund.


    Du redest doch von dieser Liste, oder:
    http://www.geekdo.com/browse/boardgame


    Da finde ich auch gar nicht so viele "Kriegsspiele"? Nicht mal ein Drittel?!?


    Es gibt auch die Subdomains, z.B. "Family Games" - vielleicht hilft Dir das weiter?

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Schade, meine These ist, dass die Amerikaner deutlich mehr Kriegs- und Eisenbahnspiele spielen. Gerade um diese These zu stützen, wäre es interessant gewesen, das mal nach Nationaltäten auszuwerten. Ich denke, dass die deutsche Spielkultur großteils auf dem "Spiel des Jahres" beruht, und auch unsere Geeks daher etwas anders geprägt sind. Zudem sind wir auch deutlich pazifistischer als unsere amerikanischen Freunde, da unsere Mütter uns immer gesagt haben, dass krieg nicht lustig ist und man damit nicht spielt (mir wurden meine Plastiksoldaten alle weggeschmissen). Ich weiß in diesem Forum sind viele "Kriegsspieler" unterwegs, aber ich wähne sie unter den Spielern allgemein eher schwach vertreten.

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

  • Ich denke, die Geeks in diesem Forum sind eher nicht die Spiel-des-Jahres-Spielerkultur. :)


    Ich stimme Sternenfahrer zu, dass wohl sehr viele der "ernsthaften" Spieler die eher komplexen Spiele bevorzugen, bis hin zu Simulationen - das sind dann eben auch die "Kriegsspiele" oder Eisenbahnspiele.


    Aber gerade wenn man sich die Top 10 von BGG anschaut, dann sehe ich da nicht ein "Kriegsspiel"...

  • Ich denke auch, das die "Spiel des Jahres" Spieler sich eher aus den Familien rekrutieren die kurz vor Weihnachten oder einem Geburtstag noch mal eben schnell ins Kaufhaus rasen und dort etwas pädagogisch sinnvolles für die kleinen kaufen wollen.
    Ich habe mir damals (lange ist es her) immer gerne vorgestellt, wie denn wohl die "Otto Normalfamilie" reagiert, die sich im Kaufhaus ihres Vertrauens damals Agricola angeschafft hat (das war eines der wenigen "Vielspielerspiele" die es tatsächlich dort zu kaufen gab) und beim auspacken mit den Bergen an Karten und einer eher längeren Regel konfrontiert wurde.


    Die Cosims mögen auch unter Vielspielern (solche, die komplexe Spiele mögen) nicht zu den am meisten gespielten Spielen gehören, aber wahrscheinlich hat jeder mindestens 1 - 8 davon unter seinen anderen Spielen begraben.


    Bei mir ist das z.B.: Siege of Jerusalem u.ä.


    Wobei es auch noch eine Frage ist, ob man die Block-Games (Hammer of the Scots u.ä.) auch zu den Wargames zählt.
    Dann hätte ich sogar noch mehr :-)


    So, jetzt beschäftige ich mich erstmal mit meiner Grand Cru Wooden Box Edition ( auf Vinhos muss man ja noch warten ).

  • Mir ist klar, dass die Geeks nicht soo gerne SDJs spielen. Aber sie haben sie gespielt. ich denke mal dass viele von uns als Kinder/Jugendliche mit den SDJ-Spielen in Kontakt kamen. Und gerade für Kinder sah die amerikanische Spielkultur damals völlig anders aus. Es ist also durchaus legitim zu vermuten, dass unser Spielgeschmack sich von anderen Nationen unterscheidet. Ich denke, viele kommen in DTld. durch SDJ mit SPielen in Kontakt die sonst nicht dazu gekommen wären.Kann mir vorstellen, dass in anderen Ländern das Spielen mehr Nerds vorbehalten ist, bei uns aber mehr respektiert wird.


    Ich mache anhand der Top30-Germany Liste mal einen groben Vergleich mit der Gesamtliste (ist natürlich sehr grob, mehr zum Spaß)


    Deutsche mögen deutlich lieber(in Klammern wieviele Plätze besser das Spiel abschneidet:)



    Yinsh (27)
    Dungeon Lords (24)
    Galaxy Trucker (23)
    Wallenstein (23)
    Twilight Imperium (19)
    Age of Empire 3 (11)
    Endeavor(11)
    Steam (9)
    Shogun (8)
    Imperial (8)



    Deutsche mögen deutlich weniger gern:



    Euphrat und Tigris (18)
    El Grande (17)
    Comman&Colors: Ancients (14)
    Paths to glory (>11)
    Goa (9)
    Combat Commander Europe (>7)
    Race for the Galaxy (6)
    Hannibal Rom vs. Carthago (5)
    Twilight Struggle (5)
    Railroad Tycoon
    Die Macher


    Zugegeben sagen mir die Zahlen noch nicht wirklich was. Erkenne da leider kein Muster.

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

    Einmal editiert, zuletzt von Leololo23 ()

  • Hiho,


    Das liegt daran das es kein "Muster" gibt. Das ein Spiel in einer "Länderwertung" 10 Plätze besser oder schlechter abschneidet ist völlig irrelevant.


    Atti

  • Wenn du die Anzahl der Stichproben so radikal runterziehst, dann ist die Spannweite für Ausbrecher ja statistisch wesentlich höher.


    Daraus würde ich nur mit Vorsicht irgendwelche Aussagen stützen.

  • ANZEIGE
  • Ja, ihr habt recht, leider völliger Murks :aufgeb:
    Zumal man sich bei sowas auch immer fragen muss, wer als "Spieler" gilt. Ich denke auf BGG sind auch eher Geeks (und somit "Profis") unterwegs und dass da viele Vielspieler gar nicht erfasst werden, die sich zwar viele Spiele kaufen, auch viel spielen, aber sich nicht online irgendwo beteiligen.

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway