Fehlerteufel Essen 2010

Bitte bewerte: Russian Railroads
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Dann mach ich mal den Anfang, was bei meinen aktuell nur drei Neuerwerbungen (da meine Mitspieler bisher alle fleissg eingekauft haben, konnte ich mich zurückhalten und beschränke mich nur auf Spiele, die es in "meinen" Spielrunden noch nicht gibt) bisher schief gelaufen ist:


    - High Frontier Expansion : Das Kartendeck, was der gute Phil Eklund mir beigelegt hat, ist leider das des Grundspiels und nicht das der Erweiterung. Weil die Erweiterung hat ein neues Spielbrett und einen eigenen neuen Kartensatz. Die Regeln selbst sind ja schon im Anhang der Grundspielregeln dabei. Also am Samstag mal den Kartensatz umtauschen gehen.


    ... und welchen Fehldrucken, Verwechslungen oder fehlendem Spielmaterial seid Ihr bisher so begegnet?


    Cu /Ralf


    PS: Stronghold Undead ist ok, hat mich nur verwundert, dass das Material ein wenig in der zu grossen Schachtel verschwindet - mächtig viel Luft (negativ gesehen) oder viel Platz für kommende Erweiterungen (positiv gesehen). Die deutschen Regeln sind nur A4 SW-Kopien (lose beigelegt), aber eine englische Regel in der Schachtel (eventuell sogar farbig) gab es nicht, dafür sind die Kartentexte alle auf deutsch, was gut ist.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • ANZEIGE
  • Bei mir fehlte bei K2 der Wettermarkierungsspielstein. Und Merchants and Marauder fehlen überall die Würfel, kriegt man aber so in die Hand gedrückt am Stand. High Frontier gleich mal nachsehen, hab meines noch nicht geöffnet ^^

  • Zitat

    Original von ravn


    ...


    PS: Stronghold Undead ist ok, hat mich nur verwundert, dass das Material ein wenig in der zu grossen Schachtel verschwindet - mächtig viel Luft (negativ gesehen) oder viel Platz für kommende Erweiterungen (positiv gesehen). Die deutschen Regeln sind nur A4 SW-Kopien (lose beigelegt), aber eine englische Regel in der Schachtel (eventuell sogar farbig) gab es nicht, dafür sind die Kartentexte alle auf deutsch, was gut ist.


    Dafür ist der Preis mit 30 EUR ganz schön happig. Fazit: Ich hab den grossen Karton mit dem bischen Material stehen gelassen.

    4 8 15 16 23 42

  • Zitat

    Original von airbag42
    Dafür ist der Preis mit 30 EUR ganz schön happig. Fazit: Ich hab den grossen Karton mit dem bischen Material stehen gelassen.


    Tja, für mich stellte sich die Frage, ob mein Stronghold im Regal versauert, weil es schlicht unausgewogen den Verteidiger übervorteilt und damit als Angreifer kaum mehr Spass macht. Oder ich eben einen Beitrag X ( x = 30 Euro ) ausgebe, in der Hoffnung, dass Stronghold damit wieder spielbarer wird.


    Diese Hoffnung hat mir Portal Publishing zumindest am Stand gemacht und offen zugegeben, dass im Grundspiel der Verteidiger es wesentlich einfacher hat und man als Angreifer schon extrem gut spielen muss, um zu gewinnen, während das der Verteidiger eben nicht so extrem braucht für einen einfachen Sieg.


    Aber klar, 30 Euro für das Material ist viel zu viel, wenn die Spielidee der Erweiterung dahinter aber stimmt, ist es mir persönlich 30 Euro wert.


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Bei meiner Fassung von Great Fire of London 1666 hat der Spielplan an einer Knickkante einen 6cm Riss/Schnitt und es fehlen 35 Flammen-Steine. Leider hab ich keinerlei Gelegenheit noch nach Essen zu kommen. Der Riss fällt bei ausgeklapptem Spielplan nicht auf, aber ob 35 von 100 Spielsteinen auffallen ... werde Prime Games direkt anmailen und schauen, was dabei herum kommt.
    Hatten andere alle Spielsteine dabei?

  • Es kein wirklicher Fehler sondern ärgerlich.


    Bei "Target Earth" lassen sich die Pappmarker schwer auspöppeln was zur Folge hatte das einige Marker in Mittleidenschaft gezogen wurden.
    Über der Pappe ist ein ganz dünner Folienfilm dieser reißt gerne mit ein.


    MfG
    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • ANZEIGE
  • Survive von Stronghold Games enttäuscht mit seinem drittklassigen Holzmaterial. Am Freitag wurde mir das Spiel als spielenswert empfohlen, am Samstag hab ich mich selbst davon überzeugt und war von der Insel-geht-unter-Atmosphäre gefesselt. Am Sonntag dann selbst gekauft für 35 Euro (war auch nirgends sonst gelistet) und im Auto direkt ausgepackt, auch weil ich schon vorgewarnt wurde, dass evtl die Stanzbogen verschoben sein könnten. Da waren dann einige Holzteile angestossen, ein Wal zerbrochen und teils arg unsauber glatt gefeilt und teils schlecht lackiert. Am Stand reklamiert und dort hat man sich auch extrem Mühe gegegen, mir noch die Besten der vorhandenen Pöppel einzelnd herauszusuchen. Bei genauem Blick zu Hause aufs Material bleibt aber ein negativer Nachgeschmack, weil ich zwar jetzt keine extremen Ausfälle habe, die Holzmaterialqualität insgesamt aber extrem enttäuschend ist für ein Spiel, bei dem man nicht die Pöppel der Mitspieler unterscheiden soll vom reinen Anblick.


    Hat jemand von Euch vergleichbare Erfahrungen gemacht? Ich werde den Verlag mal dazu anmailen die Tage, weil die sagten mir am Stand bei meiner Reklamation, das sie auch nicht mit der Holzqualität zufrieden seien, die sie von ihre Zulieferer bekommen haben.


    BTW: Habe leider bei Antics! das Zettelchen mit den Infos für die Nachbestellung der zu farbgleichen Holzteile vergessen. Was steht da genau drauf und was ist die Kontaktadresse?

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • In meinem Key Market fehlen der blaue und grüne Sichtschirm.


    Und Richard konnte mir am Stand keinen neuen geben. Und er konnte mir nichtmal versprechen, dass ich
    die nächsten Wochen welche kriege. Aber in einigen Monaten "ganz bestimmt".


    Das macht mich dann doch sehr sauer, dass ich bei einer solch rigiden Auflagenpolitik gar kein Ersatzmaterial vorhalte.
    Nix.



    Der Rest scheint vollständig.