Arkham Horror

  • Arkham Horror ist jetzt auf deutsch erschienen.


    Ich habe mir das Spiel im Laden meines Vertrauens erklären lassen - muß aber zu meiner Schande gestehen, daß es mich bei der Erklärung nicht überzeugen konnte. Hört sich wirklich langweilig an. Man rennt auf dem Plan rum und versucht die Monster zu killen...


    Hört sich insgesamt sehr linear und wenig abwechslungsreich an!


    Ist das wirklich so, bzw. wo liegt der Reiz des Spiels (wenn es einen gibt)?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Arkham Horror ist jetzt auf deutsch erschienen.


    Ich habe mir das Spiel im Laden meines Vertrauens erklären lassen - muß aber zu meiner Schande gestehen, daß es mich bei der Erklärung nicht überzeugen konnte. Hört sich wirklich langweilig an. Man rennt auf dem Plan rum und versucht die Monster zu killen...


    Hört sich insgesamt sehr linear und wenig abwechslungsreich an!


    Ist das wirklich so, bzw. wo liegt der Reiz des Spiels (wenn es einen gibt)?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ;) So eine ähnliche Frage habe ich bereits in einem anderen Forum gestellt ;)


    Ehrlich gesagt frage ich mich das nämlich auch.
    Habe es bisher zweimal gespielt und finde es nur mittelmäßig.
    Es hat zwar schon seinen Reiz und lebt wahrscheinlich total von der Stimmung (etwas dunkel machen, Texte der Karten in der jeweiligen Stimmung vorlesen, richtige Hintergrundmusik) - und könnte dann eigentlich ganz gut sein.


    Was aber mich auch stört ist, dass es wirklich die ganze Zeit gleich abläuft...auch gegen das habe ich nichts....nur, wenn das dann 5 Stunden lang so geht....ist es dann doch etwas langweilig.


    Letztlich ist es ja 5 Stunden lang, genau der selbe Ablauf, es öffnet sich ein Tor oder es kommt eine Monsterflut und man versucht die Tore zu schließen. Die einzige "Abwechslung" sind die unterschiedlichen Begegnungen und die neuen Ausrüstungsgegenstände.
    Es kann auch blöd laufen und manche Spieler müssen oft aussetzen oder können wenig tun....im letzten Spiel, ist einer am Tisch fast eingeschlafen und ein weiterer Spieler wollte auch gerne aufhören. Wir waren übrigens zu fünft.


    Also wie gesagt, ich finde es so nicht schlecht aber eben auch nicht überragend und bevorzuge daher viele andere Spiele und wenn es dieses Genre sein soll, dann empfehle ich Betrayal at House on the Hill. Spielt sich immer etwas anders und dauert bei Weitem nicht so lange ;)


    Aber vielleicht kann ja doch noch jemand das besondere an Arkham erklären und für uns verständlich machen

    Alea iacta est :up:


    Spieleabende in und um Passau?! Jederzeit :triniti:

  • ;) So eine ähnliche Frage habe ich bereits in einem anderen Forum gestellt ;)


    Ehrlich gesagt frage ich mich das nämlich auch.
    Habe es bisher zweimal gespielt und finde es nur mittelmäßig.
    Es hat zwar schon seinen Reiz und lebt wahrscheinlich total von der Stimmung (etwas dunkel machen, Texte der Karten in der jeweiligen Stimmung vorlesen, richtige Hintergrundmusik) - und könnte dann eigentlich ganz gut sein.


    Was aber mich auch stört ist, dass es wirklich die ganze Zeit gleich abläuft...auch gegen das habe ich nichts....nur, wenn das dann 5 Stunden lang so geht....ist es dann doch etwas langweilig.


    Letztlich ist es ja 5 Stunden lang, genau der selbe Ablauf, es öffnet sich ein Tor oder es kommt eine Monsterflut und man versucht die Tore zu schließen. Die einzige "Abwechslung" sind die unterschiedlichen Begegnungen und die neuen Ausrüstungsgegenstände.
    Es kann auch blöd laufen und manche Spieler müssen oft aussetzen oder können wenig tun....im letzten Spiel, ist einer am Tisch fast eingeschlafen und ein weiterer Spieler wollte auch gerne aufhören. Wir waren übrigens zu fünft.


    Also wie gesagt, ich finde es so nicht schlecht aber eben auch nicht überragend und bevorzuge daher viele andere Spiele und wenn es dieses Genre sein soll, dann empfehle ich Betrayal at House on the Hill. Spielt sich immer etwas anders und dauert bei Weitem nicht so lange ;)


    Aber vielleicht kann ja doch noch jemand das besondere an Arkham erklären und für uns verständlich machen

    Alea iacta est :up:


    Spieleabende in und um Passau?! Jederzeit :triniti:

  • Auf jeden Fall scheint Arkhan Horror ein weit verbreitetes Spiel mit großer, das Spiel verteidigender Fangemeinde zu sein :hahaha:

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Auf jeden Fall scheint Arkhan Horror ein weit verbreitetes Spiel mit großer, das Spiel verteidigender Fangemeinde zu sein :hahaha:

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE