Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Uli Blennemann hat nun für sein neues Werk "Das Boot" den Vorbestellerpreis von 99 Euro auf 116 Euro gesetzt. Für mich ein Grund, die Bestellung zu stornieren. Für Euch?

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

  • ANZEIGE
  • Das gilt auch rückwirkend für alle die, die schon für 99 Euro vorbestellt hatten?


    Naja, immerhin noch preiswerter als die angesetzten 126 Euro für die Verkaufsversion. Was bietet das Spiel eigentlich, um diesen Kaufpreis in der Mal-2-Grössenordnung zu herkömmlichen CoSims zu rechtfertigen?


    Wobei "limitiert" immer so eine Sache ist, da selbst aktuell noch Washingtons War in der 500er-Auflage problemlos überall zum Normalpreis zu kaufen ist. Wie gross die Zielgruppe der deutschsprachigen CoSim-Solospiel-Freaks ist, die lieber die übersetzte statt die Originalausgabe haben wollen, weiss ich nicht. An Washingtons War sieht man aber, dass die wohl arg überschaubar ist.


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Gottseidank nein. Uli hat gerade beim Spielbox-Forum ein Dementi gepostet. Vorbestellungen bis zum 10.01.2011 kosten noch 99 Euro. Also Beeilung! Gruß Markus

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

  • Zitat

    Original von ravn
    Naja, immerhin noch preiswerter als die angesetzten 126 Euro für die Verkaufsversion. Was bietet das Spiel eigentlich, um diesen Kaufpreis in der Mal-2-Grössenordnung zu herkömmlichen CoSims zu rechtfertigen?


    Was sind denn herkömmliche Cosims?
    Ich besitze eine ganze Menge Cosims, die gleichviel, das doppelte oder noch viel mehr gekostet hatten.


    Zitat

    Original von ravn
    Wobei "limitiert" immer so eine Sache ist, da selbst aktuell noch Washingtons War in der 500er-Auflage problemlos überall zum Normalpreis zu kaufen ist. Wie gross die Zielgruppe der deutschsprachigen CoSim-Solospiel-Freaks ist, die lieber die übersetzte statt die Originalausgabe haben wollen, weiss ich nicht. An Washingtons War sieht man aber, dass die wohl arg überschaubar ist.


    Ohne jetzt näheres zu wissen, würde ich vermuten, daß Das Boot einen relativ hohen Simulationsgrad besitzt - und somit als komplexes Solitär-Cosim zu gelten hat.


    Washington's War dürfte Kinderkram dagegen sein. Es besitzt prakitsch keinen Simulationsgrad und ist ist allenfalls ein einfaches Wargame mit historischem Thema, wenn überhaupt.
    Bei BGG hat's kürzlich einer in etwa so beschrieben: Wer Washington's War wie ein Wargame spielt, hat das Spiel nicht begriffen.
    So ähnlich sehe ich das auch, nur leider finde ich den Beitrag nicht mehr.


    Zurück zu Das Boot:
    Ich finde es verwunderlich, wer sich nun alles mit diesem Teil beschäftigt, nur weil es jetzt eine deutsche Version geben wird.
    Ich glaube, es wird nur was sein für Hardcore-Cosim-Spieler, die auch schon Solitär-Erfahrung haben - ich selbst zähle mich nicht dazu, und in diesem Forum dürfte es kaum einen geben, den das Spiel wirklich befriedigen würde. Allen anderen wage ich vorauszusagen, daß eine Anschaffung ein Flop werden wird, und zwar ein totaler ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Zitat

    Original von airbag42
    Hat das hier irgendeinen näheren Bezug zu Steel Wolves?


    Das Boot ist die deutsche Version von Steel Wolves.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Thematisch ist es auf jeden Fall interessant, weshalb ich mir die Vorbestellung ueberlege.


    Momentan hab ich Silent War und kann Warbear nur zustimmen, das Spiel ist ein Monster. Und Steel Wolves/Das Boot soll ja nochmal etwas komplexer sein. Wenn Uli im Spielbox Forum von 100 Stunden Spielspass spricht meint er damit sicher eine Partie.


    Bislang hab ich bei Silent War nur "Patrol Games" gespielt bei dem eine Patroulie eines Uboots gespielt. Fuer eine Kampagne fehlt mir einfach die Zeit oder der Platz das Spiel stehen zu lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von openair ()

  • vielleicht richtet sich die deutsche Übersetzung an die eventuell große Menge der UBoot-Simulations-Spieler.
    Ich meine diese Freaks die z.b. Silent Hunter 3 spielen bzw. komplett UBoot begeistert sind.
    Ich glaube das Box Cover ist auch mit einem Screenshot von SH3 erstellt worden.
    Ich spiel das auch ganz gern und muss sagen, den Aufwand den die Fan-Gemeinde sich
    da mit dem kostenlosen Living Silent Hunter 3 (LSH5) gemacht habe ist schon ziemlich krank.
    Allein die Installation des 20 GB! Mod, den man penibel mit einer 20 seitigem Anleitung
    durch zuführen hat, dauerte locker einen ganzen Nachmittag. Dafür bekommt man dann aber
    auch so einiges was das K'Leun-Hertz höher schlagen lässt.
    Das größte 3D Modell in dem Dings ist eine Brücke in Schleswig-Holstein mit 100K faces.
    Ich schätze allein dafür 60 Mantage. Nicht zu reden von den Massen an Funksprüchen und neu
    modellierten Schiffen Flugzeugen zur richtigen Zeit und Ort. usw. usw...
    Solch eine irrer Arbeitsaufwand in fünf Jahren (SH3 ist von 2005, SH4 und SH5 kann man vergessen)
    lässt mich schließen da muss es doch eine Menge UBoot Begeisterte geben die sich alles was
    mit einem großen U anfängt ins Regal stellen. Auf der zentralen maritimen Simulanten Seite
    Subsim.com werden sowohl PC als auch Brettspiel Simulationen rezensiert. z.b. Tokio Express,
    auch ein Solitär-Spiel. Würde mich aber andererseits auch nicht wundern wenn 'Das Boot' diese Gemeinde
    nie erreicht weil die Grognards sich selbst auf Consimworld beschränken. Obwohl ja bei GMT
    just das Heavy Eurogame Fieber ausgebrochen ist. (OMG, man kann damit Geld machen)


    Jodele

  • Zitat

    Original von Warbear
    Zurück zu Das Boot:
    Ich finde es verwunderlich, wer sich nun alles mit diesem Teil beschäftigt, nur weil es jetzt eine deutsche Version geben wird.
    Ich glaube, es wird nur was sein für Hardcore-Cosim-Spieler, die auch schon Solitär-Erfahrung haben - ich selbst zähle mich nicht dazu, und in diesem Forum dürfte es kaum einen geben, den das Spiel wirklich befriedigen würde. Allen anderen wage ich vorauszusagen, daß eine Anschaffung ein Flop werden wird, und zwar ein totaler ...


    Das Boot ist ja nun schon vor einer ganzen Weile verschickt worden.


    Mich würde mal interessieren:
    - wer es gekauft hat
    - wer es schon gespielt hat - und nicht nur das Mini-Einführungs-Scenario
    - wie die Erfahrungen damit waren und ob die Erwartungen erfüllt wurden


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.


  • Hier war doch eine ziemliche Begeisterung im Forum, wenn ich mich recht erinnere (wie auch in Spielbox-Forum).
    Hast das wirklich keiner gekauft, oder sind die glücklichen Besitzer nur zu faul zum Antworten?


    Wenn einige der damaligen Interessierten tatsächlich auf einen Kauf verzichtet haben, würde mich auch interessieren, warum?


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich hatte mal kurz überlegt mit dem Kauf, dann die Unboxing-Videos dazu gesehen und "das Spiel der 1000 Tabellen" dann lieber für mich verworfen, weil erschien mir zu abstrakt. Ich dachte, dass wäre mehr wie Silent Service auf dem C64 gewesen von der Atmosphäre und weniger Tabellenkalkulation.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Zitat

    Original von Warbear
    Hier war doch eine ziemliche Begeisterung im Forum, wenn ich mich recht erinnere (wie auch in Spielbox-Forum).
    Hast das wirklich keiner gekauft, oder sind die glücklichen Besitzer nur zu faul zum Antworten?
    .


    Hallo Warbear,
    ich habe es gekauft, aber mich da noch nicht "eingearbeitet" - was soll ich also dazu sagen?
    Grüße
    Hans-Jörg

  • ANZEIGE
  • ich habs vor drei Wochen gekauft und hab es jetzt schon ein paar Tage liegen. Drei mal von vorne angefangen, da sich immer kleine Fehler eingeschlichen haben. Mit drei Würfeln zugleich würfeln, die Tabellen ein bisschen besser aufbereiten, die DRMs zusammenstellen und eine Spielwoche mit 30 Booten geht in knapp 30 Minuten. Langsam komme ich hinter die taktischen Feinheiten und auch die politischen Regeln entbehren nicht völlig des Sinns, wie ich zuerst glaubte.