Counter Basteln - wie?

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Also, ich werde ja so langsam mit Print'n'Play warm und habe mir ein wirklich kleines Projekt vorgenommen:
    Unternehmung 25


    Mit meinem Farblaser habe ich das PDF auf 160gr-Papier gedruckt; stärker soll es laut Herstellerangaben auch nicht sein. Den Spielplan habe ich ausgeschnitten und mit selbstklebender Buchschutzfolie eingeschlagen. So weit, so gut.


    Wie aber mache ich "gute" oder "schöne" Counter? Von der Rückseite eines alten Kalenders hatte ich noch eine 1mm starke Pappe (was zum Schneiden mit einer Schere schon schwer ist). Darauf habe ich mit Uhu die Vorderseite der Counter geklebt (als Block; noch nicht geschnitten). Nachdem der Kleber trocken war, habe ich den Block aus der Pappe geschnitten und konnte nun auch die Rückseite der Counter (als Block) aufkleben, da ich sie nun vernünftig positionieren konnte.
    nachdem nun Vorder- und Rückseite getrocknet waren, habe ich sie mit einer Schere ausgeschnitten, was mehr Schlecht als Recht ging. Die Counter sehen noch vernünftig aus, aber an den Schnittkanten haben sie schon ein wenig gelitten.


    Frage in die Runde der Erfahrenen: Wie schneidet Ihr eure Counter aus?


    Ich habe schon überlegt, ob es nicht Aufkleber gibt, die man mit dem Laserdrucker bedrucken kann - danach kann ich alle Komponenten simpel ausschneiden und dann aufkleben und erspare mir den Kampf, Pappe samt aufgeklebter Counter zu schneiden (was ja erst zu der "Beschädigung" führt).

  • ANZEIGE
  • Hi!


    Mein Tipp wäre: Schauen, ob der Copy-Shop Deines Vertrauens eine (elektrische) Schneidemaschine hat. Bei uns gibt es zumindest sowas, wo man nach kurzer Einweisung mit arbeiten kann. Nur mit sehr schmalem Schneidgut kann es schwierig werden, da der Klemmstempel dann evtl. nicht richtig greift.
    Auch im Bastelbedarf - wo man auch Graupappe kaufen kann - gibt es manchmal Gerät dafür. Unser "Kunstmarkt Boss" hat eine große Handhebelschere mit der man auch Pappe locker schneiden kann. Ist aber nicht so präzise.


    Ich habe mir da mal Karten, Counter und Pläne für Robo-Rally gebaut, deshalb habe ich da auch etwas Erfahrung damit.


    Viel Erfolg noch!


    Gruß - Dancer

  • Zitat

    Original von [Tom]
    ...


    Ich habe schon überlegt, ob es nicht Aufkleber gibt, die man mit dem Laserdrucker bedrucken kann - danach kann ich alle Komponenten simpel ausschneiden und dann aufkleben und erspare mir den Kampf, Pappe samt aufgeklebter Counter zu schneiden (was ja erst zu der "Beschädigung" führt).


    Es gibt bedruckbares, selbstklebendes DIN A4-Papier.
    Das kannst Du dann nach dem Druck passend ausschneiden.


    Wenn Du 2 dieser DIN A4-Seiten dann Rücken an Rücken laminiers und dann nacher wieder auseinander friemelst,
    hast Du 2 einseitig laminierte Aufkleberbögen deiner Counter.


    Durch die Laminierung haben die Counter schon eine gewisse Festigkeit.
    Die Pappe oder der Karton muss dann nicht mehr so dick sein.

    4 8 15 16 23 42

  • Ah, interessant, das mit dem "einseitigen" laminieren habe ich auch schon probiert, mittlerweile bin ich aber ein Fan von schlichter matter Klebefolie, die man in jedem Bastelladen bekommt. Die in Zusammenarbeit mit dem selbstklebenden Papier meines Stamm-Druckshops funktioniert wunderbar und hält bombemfest.


    Ich habe bisher erst ein einziges PnP Game gebaut und mußte feststellen, daß ich ein solcher Perfektionist bin, daß es unterm Strich doch wieder ca. 30eur waren, die mich das gekostet hat (dafür ohne teuren Versand und in besserer Qualität als das Originalspiel).
    Bild 1 - Bild 2 - Bild 3


    Die Counter sind fertig geschnittene von Spielmaterial.de, in Zukunft werde ich mich aber statt auf Pappe eher auf solches Material einschiessen: Material
    Für mein nachgebautes Last Frontier z.B. werde ich die fuzzligen und viel zu dünnen Counter hierdurch ersetzen: Counter

  • Wo. Bin echt beeindruckt, Chobe.


    Bei so was frage ich mich immer: Warum soviel Zeit damit verbringen, an einem Spiel zu basteln, während man in der Zeit viele andere spielen könnte?!

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Vielen Dank! :happy:
    Och, sooo lange hat das gar nicht gedauert, eine online Bestellung, eine halbe Stunde mit dem Illustrator, ein Besuch im Printshop, ein bißchen schneiden... Das wirklich zeitfressendste waren die Planung und das Kleben (ca. 3 Abende nach Feierabend)


    Und: Das WAREN wirklich kleine Spiele.. *g* Ich wollte auch langsam anfangen und ich fand die Türen, Figuren und Counter bei Hour of Glory sehr überschaubar. Auch Last Frontier ist ziemlich minimalistisch für (ja, ist es eigentlich tatsächlich) ein Wargame. Eine Map und 158 Counter, das geht noch finde ich. Wobei ich sogar manche davon, bei denen die Counterform nicht essentiell ist, durch etwas praktischeres ersetzen werde (z.B. "Explored"-Counter, da finde ich Standups oder schlicht und einfach Würfel praktischer)

  • Zitat

    Original von airbag42
    Öhm, ich muss mich mich da jetzt mal outen.
    Das mit den laminierten Countern hab ich selber noch gar nicht versucht :peace:
    Ich hab darüber im BGG bei den Nachforschungen zu meinem "MoV-Projekt" gelesen.


    So; habe das mit dem Laminieren probiert. Auf den ersten Blick sieht's genial aus - aber dann hat sich die Laminierfolie vom Aufkleber abgespalten... :-(


    Also bleibe ich bei den Aufklebern (die auch schon sehr gut gelasert aussehen...)


    Edit: Nachtrag:
    Ich habe jetzt bei Spielmaterial.de Pappcounter in der Stärke 1,2mm gefunden, Kantenlänge 15mm. Die habe ich mal bestellt und will die bekleben. Mal sehen, wie das Ergebnis aussieht. :)

  • Jetzt muß ich doch glatt mal Threadnekromantie betreiben. :)


    Ich bastel mir gerade einen schicken und stilistisch passenden Health Tracker für das Resident Evil: Deck Building Game. Die Grafik steht, jetzt bin ich nur wieder bei der alten Frage: Wie bauen?


    Das Ding schreit danach, ausgedruckt und auf 2mm dicke Graupappe geklebt zu werden. Aber wie am besten schneiden? Die großen Copyshop Schneidemaschinen sind gut für Counter und sonstige gerade Schnitte, aber die Öffnungen im oberen Teil durch die der grüne Healthbalken zu sehen sein soll, fällt euch da was passendes ein, wie man die am besten... stanzt?


    Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, meine Vorstellungen von einem Design lassen sich nur in Form von professionellen Stanzbögen verwirklichen.. :)


    [Blockierte Grafik: http://www.michaelheise.net/work/re_healthtracker.jpg]

  • Hiho,


    Wo ist das Problem?
    Mit einem Skalpell lässt sich das wunderbar schneiden.


    Atti

  • Hmm.. Okay.. dann sollte ich meinen vielleicht dringend mal ersetzen.
    So richtig locker komme ich mit keinem Schneidemesser da durch. Gerade Schnitte mit Lineal kein Thema, aber freihändig und Bögen, da braucht es 2-3 Durchgänge und das sieht nicht gerade sauber aus.

  • Hiho,


    Ein Schneidmesser ist kein Skalpell. Und: Ja, das muss man recht oft wechseln. Dafür kosten die Klingen auch nur ein paar Cent.


    Atti

  • Oh man jetzt habe ich auch ein Projekt an der Backe, naja wenigstens gibt es 27 Counter!
    Tom: Hast du das Spiel eigentlich fertig gebastelt und auch mal gespielt? Wie wars?

  • ANZEIGE
  • Ja, habe ich - allerdings hatte ich keine vernünftige Pappe - ich habe halt die Rückseite eines Schreibblocks genommen. Das Ergebnis hat mir auch sehr gut gefallen.
    Mein Vorgehen war das Bekleben der Pappe, dann zerschneiden.
    Das biegt aber die Pappe ziemlich. Inzwischen habe ich mir einen Beutel Counter bei Spielmaterial.de bestellt, und sollte ich sowas nochmal machen, dann Aufkleber drucken und Counter bekleben.


    Mir kam dann allerdings Dave mit seinen sehr schönen Android-CoSim-Apps zuvor! Witzigerweise auch Unternehmung 25, dort Yugoslavia genannt. Mit etwas geänderten Regeln, aber im Prinzip dasselbe Spiel.


    Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe solcher Spiele von ihm, und ich selbst habe mir statt zu Basteln dann lieber NO RETREAT! geholt...