Mansions of Madness bei Amazon

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo zusammen,


    hat jemand MoM bei Amazon (vor-)bestellt und sein Exemplar schon erhalten?


    Ich habe vor ca. 3 Wochen für 46 Euro bestellt und Dienstag eine Mail erhalten, dass es am 18.03. verschickt würde. Nun, Versanddatum ist laut Bestellstatus immer noch der 18.03.!


    Eine Mail an den Kundendienst brachte eine schöne Textbaustein-Antwort, laut derer der Versand nun innerhalb von 24 Stunden erfolgen würde. Passiert ist leider nix.


    In einem Telefonat mit dem Kundendienst hieß es, die Bestellung ginge "wahrscheinlich" nicht raus, weil ich eine Packstationadresse angegeben habe.


    Stellt sich die Frage: Hat jemand sein Exemplar von Amazon schon erhalten und wurde es an eine Packstation geliefert bzw. wurde es von DHL geliefert?


    VG
    Bernd

  • ANZEIGE
  • Ich hab Mansions of Madness ebenfalls vorbestellt und habs gestern erhalten. Nur spielen konnt ichs leider noch nicht. ;)

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Nein, ich hab es direkt zu mir liefern lassen, nicht an eine Packstation. Geliefert hat es Hermes, nicht DHL.

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Zitat

    Original von Dirtbag
    Nein, ich hab es direkt zu mir liefern lassen, nicht an eine Packstation. Geliefert hat es Hermes, nicht DHL.


    Genau das ist das Problem. Bestimmte Paketgrössen liefert Amazon inzwischen per Hermes & Co aus. Kann man eigentlich nur entgehen, wenn man kostenpflichtiger Premiumkunde wird oder per DHL Express dort bestellt - oder überhaupt nicht dort.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Wäre natürlich schön, wenn Amazon das bei der Bestellung direkt kundtun würde!


    Eine Lieferung durch Hermes oder UPS ist für mich eigentlich schon ein Grund, nicht zu bestellen. Diese Dienstleister liefern nämlich meistens wenn ich nicht zuhause bin. Und ich habe keine Lust, hinter meinem Packet herzulaufen.

  • Sicher, dass das direkt von Amazon kommt? Und nicht von einem anderen Anbieter, der über Amazon verkauft?


    Denn Amazon bewirbt doch massiv den Versand an Packstationen; der ist aber nicht möglich, wenn sie (auch) mit Hermes liefern... Ansonsten wäre das natürlich die Sicherheit, dass auf jeden Fall mit DHL versandt wird... :)


    Edit: Jetzt habe ich mal bei Amazon direkt nachgelesen. In der Tat geben sie Hermes und DHL als Versandpartner an - gut zu wissen! Das bedeutet für mich, zukünftig nur noch an die Packstation versenden lassen. Hermes mag günstiger als DHL sein, aber ist auch viel langsamer...

  • Ja, "Verkauf durch Amazon".


    Bei der Bestellung wurde die Packstation akzeptiert, und auch in der ersten Mail des Kundendienstes war keine Rede davon, dass das Paket nicht an eine Packstation geliefert werden könnte.


    Tom, Du könntest dann evtl. demnächst in der gleichen Situation sein wie ich jetzt: Packstation angegeben, der Artikel wird aber einfach nicht losgeschickt!

  • ANZEIGE
  • Ich lasse mitlerweile alles von Amazon fast ausschließlich an eine Packstation liefern. Hatte damit nie Probleme, der Versand ist genausoschnell wie mit der normalen Post, über DHL. Wenn dann doch mal ein Paket länger braucht, liegt das zu 90% beim Lager von Amazon. Wie oben geschrieben, einfach Geduld üben und locker bleiben.


    Zu dem Versand über Hermes: Amazon hat in bestimmten Zielregionen Verträge mit Hermes, d.h. dort wird das Standardpaket über Hermes abgewickelt. Wenn man dort mit etwas über DHL haben möchte muss auf Prime oder eine Packstation ausweichen.


    Mitlerweile hat sich Amazon in der Region meiner Eltern wieder für DHL umentschieden, und in den Raum Cuxhaven wird komplett mit DHL versendet.

  • Ich hatte auch noch nie Probleme mit einer Packstation. Da sie in der Nähe meiner Arbeit ist, kann ich die Sachen in der Mittagspause oder nach der Arbeit eben abholen.


    Naja, werde mal abwarten - was leichter fallen würde, wenn Amazon MoM in größeren Mengen vorrätig hätte :-)

  • So, ich habe jetzt eine Mail vom Kundendienst bekommen:


    Aus logistischen Gründen kann MoM nicht an eine Packstation geschickt werden. Entweder ändert man seine Adresse oder storniert die Bestellung.

  • MoM wird anscheinend nicht von DHL sondern von Hermes ausgeliefert - und Hermes kann nicht an Packstationen liefern.


    Blöd ist natürlich, dass Amazon eine Packstation als Lieferadresse akzeptiert und den Kunden auch im Nachhinein nicht darüber informiert, dass die Lieferung aus diesem Grund nicht rausgeht.

  • Zitat

    Original von Bernd68
    MoM wird anscheinend nicht von DHL sondern von Hermes ausgeliefert - und Hermes kann nicht an Packstationen liefern.


    Blöd ist natürlich, dass Amazon eine Packstation als Lieferadresse akzeptiert und den Kunden auch im Nachhinein nicht darüber informiert, dass die Lieferung aus diesem Grund nicht rausgeht.


    Ok. Ich glaube, das wäre mir eine Email an Amazon wert. Wenn man den Versand an Packstationen anbietet, sollte man diesen auch durchführen können.

  • Zitat

    Original von Bernd68
    MoM wird anscheinend nicht von DHL sondern von Hermes ausgeliefert - und Hermes kann nicht an Packstationen liefern.


    Blöd ist natürlich, dass Amazon eine Packstation als Lieferadresse akzeptiert und den Kunden auch im Nachhinein nicht darüber informiert, dass die Lieferung aus diesem Grund nicht rausgeht.


    die machen den Auslieferer am Produkt fest? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...

  • ANZEIGE
  • Ich habe meine Lieferadresse jetzt in meine Wohnanschrift geändert und warte mal gespannt, was passiert...


    Ich hätte mir bisher auch nicht vorstellen können, dass der Auslieferer vom Produkt abhängt, aber vielleicht werde ich ja jetzt eines Besseren belehrt...


    Amazon selber scheint der ganze Vorgang nicht groß zu belasten. Sie entschuldigen sich für diese "Besonderheit" und bitten die Adresse zu ändern oder die Bestellung zu stornieren...

  • So, nachdem von Amazon nichts mehr kam - auch nach Adressänderung gab es keinen Versand - habe ich die Lieferung storniert.


    Inzwischen hat allerdings buecher.de geliefert. Ich hatte dort während des Hickhacks mit Amazon mal dort geschaut und es unter "Sonstige Handelsware" für 45 Euro erspäht. Es war zwar nicht lieferbar, ich hatte für den Fall der Fälle aber mal eine Bestellung mit 5 Euro Gutschein aufgegeben.


    Ich habe am Tag der Lieferung noch mal bei buecher.de reingeschaut, es aber nicht mehr im Sortiment gefunden.


    Irgendwie "mad", die ganze Angelegenheit :-)