Aktuell gespielte Videospiele

  • ANZEIGE
  • Falls es jemand noch nicht besitzt und Interesse hat, im Ubisoft Store gibt es aktuell Assassins Creed Black Flag für umme.


    Da kann man wenig falsch machen und bei nicht gefallen schmeißt man es wieder runter. Nächste Woche gibt es dann ein neues Gratisspiel ;)

    "Für umme"?

    Wahnsinn.....so alt ist das Teil ja auch wieder nicht. Hatte es mir irgendwann man super günstig geholt und seitdem dümpelt es auf der Platte......

  • Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich vor kurzem in Gwent, das Kartenspiel, eingestiegen bin. Und ich bin nach wie vor absolut fasziniert, das ist eindeutig das eleganteste Kartenspiel, das ich je gespielt habe.


    Und dann habe ich am Wochenende eigentlicb 'nur mal kurz' in Gwent Challenger 2, ein fettes Event auf einem polnischen Schloss mit den acht besten Gwent-Spielern der Welt, die um ein Preisgeld von 100k angetreten sind, reingeschaut.

    Und musste dann meinr Familie erklären, warum ich dauernd vorm Rechner hänge. Unglaublich spannend, geile Spiele und alles wirklich toll gemacht und präsentiert. Da können sich andere Spiele eine ordentliche Scheibe von abschneiden (ES:L?). Und jetzt habe ich noch mehr Bock, weiter zu spielen.


    Grandioses Spiel, und genauso großartiger Support der Entwickler. Echt toll.

  • gwent macht echt Spaß!


    Der einzige Grund warum ich das aktuell nicht aktiv spiele ist, dass es leider noch nicht am Handy/Tablet geht. Hoffe die schieben eine App bald nach.


    Man macht auch immer Fortschritte beim kartensammeln, da man auch bei Niederlagen was angerechnet bekommt, sofern man eine der drei Runden gewinnt (das schafft man fast immer). Find ich motivierender als bei hearthstone, wo man manchmal Pech hat und ne Stunde spielt und null Fortschritt gemacht hat...

  • Hoffe die schieben eine App bald nach.

    Das neue Design, was jetzt mit dem Patch kommt, sieht schon seeeeeehr nach 'mobile' aus. Würde mich arg wundern, wenn das nicht schon in Hinblick auf eine mobile Version geändert worden ist.

    Find ich motivierender als bei hearthstone, wo man manchmal Pech hat und ne Stunde spielt und null Fortschritt gemacht hat...

    Ja, auf jeden Fall. Geht mir auch so.

    Und jetzt soll zusätzlich zum eh recht umfangreichen Belohnungssystem noch ein Daily Quest/Daily Log-In-Bonus-Dings kommen.

    Nicht umsonst gibt es auch echt viele Reddit-Threads wo Leute quasi sagen: Hey, seid mal nicht zuuuuu generös ... :D

    Wird dann aber wieder aufgefangen durch Leute wie mich, die zwar eigentlich kein Geld ausgeben müssten, es aber trotzdem tun, um die Entwickler zu unterstützen.

  • Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich vor kurzem in Gwent, das Kartenspiel, eingestiegen bin. Und ich bin nach wie vor absolut fasziniert, das ist eindeutig das eleganteste Kartenspiel, das ich je gespielt habe.

    Gwent hatte ich mal irgendwo eine Werbung zu gesehen - wie schlägt sich das denn im Vergleich zu Hearthstone? Ich finde Hearthstone vom Spielprinzip her schon recht elegant, etwas zu viele Random Effekte für meinen Geschmack aber für eine schnelle Partie zwischendurch ist es genau richtig.


    Zusätzlich interessant im Bereich digitale Kartenspiele finde ich noch das Dota-inspiriertes Kartenspiel (Artifact) von Valve, da bin ich auch schon super gespannt, wie sie das umsetzen.

  • wie schlägt sich das denn im Vergleich zu Hearthstone?

    Also, HS habe ich nicht wirklich lange gespielt. Nach mehreren Jahrzehnten Magic war mir HS zu bunt, zu simpel, zu knallig. So ein bisschen wie Candy Crush für Cardgames.


    Vor einer Weile habe ich dann Elder Scrolls: Legends ausprobiert, und war angenehm überrascht. Deutlich mehr Spieltiefe als HS und sogar Magic, das hat mich schon ziemlich angemacht. Das habe ich die letzten paar Monate gespielt.

    Tja, und dann habe ich Gwent ausprobiert. Und das ist noch mal eine ganze Klasse besser als ESL (und Lichtjahre von HS entfernt).

    Gwent wird immer wieder als das Schach der Cardgames bezeichnet, und obwohl das natürlich im Grunde genommen Quatsch ist, geht es schon in die richtige Richtung.

    Wenn man ein elegantes, sehr schnell zu spielendes Spiel sucht, was eine unglaubliche Tiefe aufweist, dann ist man hier genau richtig. Ich habe das Gefühl, Gwent ist das Spiel, was ich mein ganzes Leben gesucht habe.

    Ich würde jedem, der auch nur annähernd ein Interesse an Kartenspielen hat, das mal auszuprobieren. Es lohnt sich wirklich ...

  • ANZEIGE
  • Eigentlich ist doch fast alles, also auch Hearthstone, Mage Wars, etc. ein gestreamlinetes Magic, oder?

    HS ist 'gestreamlined', ja, ohne Frage. War ja auch für den Massenmarkt konzipiert. Mage Wars ist dagegen das absolute Gegenteil. Vieles wurde verbessert ud schlanker gemacht, bzw. weniger zufallsabhängig, dafür ganz viel komplexer gemacht. Also 'schlank' ist MW nicht.


    Moderne Kartenspieler sind auf jeden Fall Weiterentwicklungen, aber halt auch eine weitere Stufe der Evolution. Magic werde ich online (wenn Arena kommt und wirklich gut ist) wohl nur noch aus nostalgischen Gründen spielen.

    Spiele wie Gwent und ESL sind einfach smarter, eleganter und innovativer.

  • Also, HS habe ich nicht wirklich lange gespielt. Nach mehreren Jahrzehnten Magic war mir HS zu bunt, zu simpel, zu knallig. So ein bisschen wie Candy Crush für Cardgames.

    Ich habe Hearthstone im ersten Anlauf zu Release auch erstmal als belanglos da komplett random abgetan. Nachdem ich mich jetzt nochmal dran versucht habe (die Verlockung, eines in 5-10 Minuten spielbaren Fillergames war einfach zu groß) muss ich diesen Eindruck revidieren: es gibt zwar Spiele, bei denen man aufgrund von schlechten Draws und einem schlechten Matchup höchstwahrscheinlich auf den Sack bekommt aber eine wirklich sehr große Anzahl an Spielen verliert man doch tatsächlich auf Grund von (kleinen) Fehlern, die einem oft erst später (oder erst nach einigen Spielen) bewusst werden. Somit denke ich, dass viel mehr hinter dem Spiel steckt als die wirklich simple in 2 Minuten verinnerlichte Grundmechanik erstmal durchblitzen lässt. Wenn man dann noch auf Netdecking verzichtet (also keine Decks aus dem Netz kopiert sonder selber bastelt) hat man ein durchaus anspruchsvolles Spiel und davor dass Blizzard dieser Balance-Akt zwischen massenmarkttauglich und trotzdem genug Anspruch für Vielspieler gelungen ist hab ich wirklich Respekt (vor kurzem haben sie 70 Millionen Spieler gefeiert ....).


    Nach deinem Post werde ich mir Gwent aber auf jeden Fall mal anschauen - deine Einschätzung macht Lust auf mehr :D


    Andere analoge LCGs sind mir was die Spieldauer angeht einfach zu lang, ich hab vor allem Netrunner, welches wirklich sehr coole Mechaniken hat und auch eine tolle Asymetrie mitreinbringt im Erschienungsjahr (FFG) relativ intensiv gezockt, aber das ständige ausufernde Durchgerechne von den Kosten eines Runs und die teilweise sehr langen Spiele haben mich auf Dauer abgeschreckt.

  • Danke Mutter, jetzt muss ich über die Feiertage doch auch mal wieder in Gwent reinschauen

    Könnte eine zwiespältige Angelegenheit werden. ;)

    Gerade ist der neue Patch ausgiebig im PTR getested worden - und die Community ist echt angepisst! Bin mal gespannt, ob das nur der übliche Shitstorm ist, und ob der Brei vielleicht längst nicht so heiß gegessen wird, aber was viele Leute da an wohlüberlegter Kritik äußern, lässt nicht gerade hoffen.

    Vielleicht verzögern sie den Patch sogar noch mal und bessern nach? Reddit läuft jedenfalls gerade heiß - heißer als sonst eh schon. ;)

  • ANZEIGE
  • Hab jetzt wieder in gwent reingeguckt und hat mich erstmal wieder gepackt. Aber hat sich einiges getan bei den Karten manche haben ja komplett andere Effekte muss man sich erst wieder umstellen. Schön war das ich erst Mal nen ganzen Haufen Fässer bekam für meine Platzierung letzte Saison :)

  • Aber hat sich einiges getan bei den Karten manche haben ja komplett andere Effekte muss man sich erst wieder umstellen.

    Leider haben sie mit dem letzten Patch auch ordentlich an den Texten rumgefummelt, sodass jetzt manche Karten tatsächlich nicht das machen, was die Kartentexte anzeigen. Das kann mitunter etwas ärgerlich sein ...

    Aber ich bin nach wie vor auch immer noch ziemlich geflashed. Auf meine erste Belohnung für's Spielen auf der Ladder muss ich noch bis im Januar warten. :)

  • Frohe Weihnachten in die Runde.


    Ist hier eigentlich jemand mit Playstation VR unterwegs?

    Ich bin im Moment total angefixt von Farpoint zusammen mit einem Kumpel im Koop-Modus.

    Da fühle ich mich ein bißchen in meine jungen Jahre mit Counter Strike zurückversetzt nur etwas realistischer.

    Dadurch allerdings auch anstrengender, nach 1 h fühle ich mich ein bißchen ausgelaugt.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Hab mir auf Steam, bei der Winteraktion, einmal Prey und einmal Hellblade Senua's Sacrifize geholt.

    In Prey spielt man einen Typen, der sich auf einer Raumstation einer unbekannten Bedrohung entgegenstellen muss. Die Aliens(?) sind nicht nur sehr schnell und sehr hart im Nehmen, sondern können sich auch noch als harmlose Gegenstände tarnen. Das ist ziemlich fies, es kommt vor, dass man einen Raum erkundet und alles ist gut. Du gehst weiter, hörst irgendein Geräusch, du gehst zurück, und wo vorher ein Bürostuhl stand, sind jetzt zwei. Du schießt ... und nix passiert. Dir kommt in den Sinn, dass es vorher vielleicht auch schon zwei Bürostühle waren. Du willst gerade gehen, als sich plötzlich der Papierkorb verwandelt und ein schwarzes Tentakelding dir ins Gesicht springt.

    Toll! Perfektes Spiel für die Feiertage!


    In Hellblade wiederum spielt man eine halb-wahnsinnige Kelten/Wikinger Kriegerin, die einen Weg in die Totenwelt (Hel) sucht, um dort von den Göttern die Seele ihres verstorben Ehemanns zurückzufordern.

    Bisher nur kurz reingespielt, macht aber schon zu Beginn einen sehr krassen Eindruck.

    Das Game ist jedenfalls kein Egoshooter oder Hack &Slay Spiel, obwohl auch gekämpft wird. Fokus hier ist die düstere, unheimliche Atmosphäre und die Story.

    Schaut extrem gut aus.

  • Also Stardew Valley kann man nicht im eigentlichen Sinn zusammen spielen.... Meine Frau guckt bei Computerspielen gerne zu und kommentiert das ganze. Bei diesem Spiel hat sie durchaus aber auch mal Spaß daran das Pad selbst in die Hand zu nehmen und ich schau ihr dann zu. Man kann sich halt besprechen was man so als nächstes baut, welche Felder man anlegt und bestellt, usw.

  • Ich arbeite an den 1000 Stunden für Pinball Arcade und Europa Universalis (jeweils noch weit von weg, sind aber einfach meine Dauerbrenner), habe endlich mal wieder das erste XCOM angefangen (zwei Mal miten in der Kampagne aufgehört), hab mir im Steam Sale für heute Abend Hellblade gekauft. Letzteres ist mir jetzt nach zwei Stunden schon fast ein wenig zu krass.. Muss mal Päuschen machen.


    Übrigens: Ich arbeite und spiele mit einem 34'' 21:9-Monitor. Bei voller Auflösung ist dieses Format bei Hellblade ein Knaller!

  • Habe soeben Doki Doki beendet. Beginnt wie ein klassischer Visual Novel bzw. eine Dating Sim (womit ich eigentlich nicht viel anfangen kann), aber... ist dann doch nicht so, wie man denkt. Mehr will ich gar nicht sagen aufgrund von Spoilergefahr. Wer auf storylastige Spiele steht und auf den Grafikstil nicht grad allergisch ist, sollte mal reinschauen - gibts für umme!

  • Nach wie vor The Witcher 3, bin jetzt mit der Hauptstory glaube ich fast am Ende, aber hab noch eiiiinige Nebenquests etc. offen, und dann gibt es da ja noch Blood & Wine und Hearts of Stone DLC und so. :) Megapeinlich: Nach über 80 Spielstunden habe ich jetzt gemerkt, dass man die Zeichen "anders" wirken kann, wenn man R2 GEDRÜCKT HÄLT... *shameshameshame,dingdingding* Also aus Igni sozusagen einen Flammenwerfer machen, Quen als Kugelschild aufrechterhalten etc... Nun denn, hüstel.


    Außerdem wollte ich wieder ein bisschen beim Game of Thrones Telltale Game vorankommen, aber irgendwie packt es mich einfach nicht, das Gameplay ist dröge und die Story bzw. Charaktere sind nicht wirklich fesselnd....aber vielleicht muss ich auch erst noch "rein" kommen. Durch PS+ hab ich auch noch Tales of the Borderlands und Batman Telltales, da freu ich mich jetzt weniger drauf, nachdem GoT nicht so berauschend ist. Egal, ich werde es noch etwas weiter versuchen.


    Wiedermal geflasht bin ich von der Nintendo-Inspiration Nintendo Labo | Nintendo

    Als Kind hätte ich das glaub ich mega gefunden. Jetzt eher beeindruckend. Mal sehen, ob es anzieht. Generell steigt der Drang, eine Switch zu holen, immer mehr an (NICHT wegen Labo xD) obwohl ich ja eigentlich auf dem "Erst wenn es Animal Crossing dafür gibt!"-Tripp bin. Aber alleine Splatoon 2 und Stardew Valley...


    Ach ja und als Monster Hunter Freak werde ich mir natürlich MonHun für die PS4 holen. : )))))

    a fool and her money are easily parted

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pikmin ()

  • ANZEIGE