Aktuell gespielte Videospiele

  • Seit dem Wochenende Until Dawn... Meine Frau sitzt daneben und hält sich immer wieder die Augen zu, weil es ihr zu gruselig ist... Dafür treiben wir die Jugendlichen zusammen von einem Drama ins nächste... ;-)

    So... fertig... Eine Überlebende... Ich glaube ich war nicht wirklich gut... ;-)


    So war es bei uns auch, leider hat uns die Entwicklung der Geschichte extrem enttäuscht..

    Ich verstehe, was du meinst... Ging uns genauso... Der erste Storytwist war ja noch irgendwie cool. ABER die Fortführung... ähm... ja... Nein danke... Das war ein Schuss in den Ofen.


    Ich vergleich das mal mit einem Buch. Wenn ich einen Agententhriller lese, dann möchte ich nicht, dass sich das ganze zu einem Heimatkrimi entwickelt... Das ist in etwa genauso unbefriedigend, wie bei Until Dawn.


    Neben der Story haben mich dann noch drei Dinge gestört:


    1. Viele, viele Spielminuten habe ich nur damit verbracht irgendwelche Schläuche entlang zu gehen. Am schlimmsten war der Weg des Pärchens vom Haus zur Hütte... Wo liegt die? Auf dem Mond?


    2. Die Sprachwiedergabe war teilweise extrem blechern und fast schon unhörbar.


    3. Viele Tote gab es, weil ich 2 Quick-Time-Events versemmelt habe... Sorry, aber ich dachte, es liegt an meinen Entscheidungen, wenn etwas tödlich endet... Nicht am rechtzeitigen drücken eines eingeblendeten Knopfes.

  • ANZEIGE
  • hhamburger Man könnte vielleicht mal eine Unknowns-Stellaris-Runde organisieren?

    Da wäre ich SOFORT dabei. Wie geil wär das denn!?

    Wer meine Eindrücke und Audrücke von, zu und über Spiele hören möchte - meinen Podcast gibt es unter BenSpielt.de

    u.a. das regelmäßige #Regalgezwitscher, das unregelmäßige #AusderReihe und demnächst mit #Klartext auch das ab und zu sehr kritische ...

  • Zur Zeit ganz wenig, aber dann gewohnt R6 auf der Konsole.

    Heute lief es fantastisch (zwei Runden mit acht und elf Kills). Maestro gefällt mir ganz gut, da er sehr viel aushält und mal wieder ein Acog-Visier mitbringt. Die Geschützkameras kann man sehr taktisch einsetzten und ich hab schon manchen belagerten Raum gesäubert ohne persönlich eingreifen zu müssen. Highlight war dann der Nahkampf gegen den knienden Montagne. Er konnte meine Nahkampfangriffe gerade so blocken, aber eben nicht auf Dauer und am Ende lag er flach. 8-))

  • ANZEIGE
  • Also wenn ich Fortnite auf der Switch mobil spiele, kann ich zuschauen wie die Akkuanzeige nach unten rast. Wahnsinn wieviel Strom das frisst...


    Das Spiel selbst ist wohl nur so erfolgreich, weil es gratis ist. Ich find's ziemlich bescheiden... Dieses aus dem Nichts die Sachen bauen, brrrrr.


    Wenn ich mir selbst ein Battle Royal Spiel bauen würde sähe das so aus:


    Gameplay aus The Last of us, da find ich auch heute noch den Multiplayer mega nervenaufreibend, hab da auch große Hoffnungen auf den Nachfolger.


    Alles auch auf so ner schönen großen Karte, wo man Waffen, Verbände und so Zeug finden kann, vielleicht dann keine 100 Leute sondern nur 50, damits technisch besser läuft.


    Dann laufen da auch vereinzelt die Clicker aus The Last of us rum, die ja extrem auf Geräusche reagieren. D.h. man kann abseits der anderen Spieler nie 100% sicher sein, aber sollten auch nicht zuviele rumrennen, muss gut dosiert sein.


    Das alles könnte man dann noch mit einem Metagame verbinden, wo man seine eigene Siedlung aufbaut, verwaltet und die Battle Royale Spielsitzungen quasi das Ressourcen und Nachschub beschaffen darstellt.


    Man wird ja wohl noch träumen dürfen :daddeln:

  • Ich habe meine "Liebe" für Heroes of the Storm (kurz "HotS) wieder entdeckt, das wir schon seit der Alpha spielten! Das ist auch ein Moba wie League of Legends, allerdings mit einigen feinen Detailänderungen:


    (Hots vs Lol):

    - Team-Level vs Spieler-Level

    - Aufgefächerter Skilltree vs. Items

    - Freie Bewegung auf der Map vs. Lanes

    - Viele Maps mit unterschiedlichen Aufgaben vs. 1 Map

    - Spieldauer im Schnitt <30 min vs <50 min

    - Unterschiedlichere Einheiten vs stärkere Einteilung in Magier, Schütze, Tank, Bruiser und Support.

    - Erfahrung "sammeln" vs. Lasthits


    Das Spiel ist nicht weniger taktisch, dafür wesentlich kürzer. Durch das fehlende Gold bzw. fehlende Gegenstände ist das Spiel wesentlich schlanker. Man kann einzig und allein die Fähigkeiten der Helden mehrfach verbessern bzw. verändern (Skilltree). Es gibt keinen Shop. Und somit auch kein Lasthitting, mit dem man Gold bekommen muss, keine Killsteals, etc. Man muss einfach nur neben sterbenden Minions stehen, um die Erfahrung zu bekommen.


    Darüber hinaus ist jede Map unterschiedlich. Mal muss man mehrere Punkte halten um einen Drachen zu beschwören, mal muss man kämpfende Engel und Dämonen unterstützen, mal einen Piraten bezahlen, etc.


    Die Runden sind wesentlich kürzer und daduch ist das getrolle und geflame auch nicht so verbreitet. Viel schöner ist aber, dass es dort auch richtige Heiler-Klassen gibt, die nichts anderes können als zu heilen, was sehr viel Spaß macht. Fast schon so, als würde man eine Instanz in WoW spielen, so wie es damals war.


    Durch die freie Aufteilung hat man weniger Duelle auf den Lanes, sondern kann mehr herumreisen. So ist das Spiel nicht so frustrierend, wenn der Gegner auf der Lane zu stark geworden ist oder zu gut spielt.


    Lol ist und bleibt Taktik-König und bietet auch die spannenderen Matches, aber HotS ist einfacher zu lernen und kürzer zu spielen.

  • Habe dann mal bei Rimworld zugeschlagen.


    Ziemlich gut. Die ersten 6 Kolonien alle in den Sand gesetzt, die aktuelle scheint bisher gut zu laufen.


    Dafür, dass es noch nicht fertig ist, aber sehr brauchbar. In die Modwelt bin ich noch gar nicht eingestiegen, da lauert auch noch einiges an Anpassungen usw.


    Könnte ein ziemlicher Zeitfresser werden...

    Mit freundlichen kollegialen Grüßen


    Syrophir


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    "Die Menschen hungern nach der Wahrheit, doch wissen sie selten ihren Geschmack zu schätzen."

  • Hallihallo!

    Die letzten Wochen nur Stardew Valley auf der Switch. 14 Euro gezahlt für bis jetzt knapp 110 Spielstunden. Unglaublich, dass das ein Typ alleine entworfen hat. Ist genau mein Ding von gemütlichem Wirtschaften, bisschen Story, viele kleine charmante Dinge zu entdecken (ich sag nur, die rosa Shorts vom Bürgermeister) und meinem Fressfimmel kommt es auch entgegen; wenn ich meine Bohnen und Pastinaken und Kartoffeln ernte meldet sich gleich mein Magen, also, in echt. Süüüüüß!

    Es ist ein Fanprojekt und ein Harvest-Moon-Clone, aber mit ganz eigener Herangehensweise und vielen quality of life Verbesserungen.

    Das Angeln macht Spaß, das Kämpfen in den Mienen macht Spaß, das Harken, Pflanzen, Düngen, Wässern, Ernten...mit den Villagern zu reden macht Spaß...nur verheiratet hab ich mein Mädel noch nicht. Sie hat ein Auge auf den Alkoholiker mit Herz aus Gold geworfen. Mal gucken.


    War inkl. der Switch ein Geburtstagsgeschenk. Außer Stardew Valley und ein paar Demos haben wir nur Splatoon 2. ENDLICH. Nachdem der erste Teil über ein Jahr täglicher Bestandteil unseres Lebens war, dann von Tekken abgelöst wurde, bin ich jetzt wieder happy, beim besseren Spiel zugucken zu dürfen ;-D


    Ansonsten, Switch-people, von den First-Party-Titeln abgesehen, irgendwelche Empfehlungen für versteckte Juwelchen im E-Shop? Danke im Voraus!

  • Stardew Valley hab ich mir vor ner Weile für den PC geholt und war genauso begeistert. Vor allen Dingen dass das das Werk eines Einzelnen ist hat mich enorm beeindruckt.


    Momentan spiele ich net so viel am Rechner, aber für viele, viele Stunden hat mir Stardew Valley bereits Freude bereitet. Vor allem lässt es sich ganz gemütlich umherdackeln und alles erkunden. Da hab ich übrigens von der deutschen Version auf die englische gewechselt, da der Wortwitz beim Übersetzen oftmals verständlicherweise flöten gegangen war. Und so kann ich die ganzen Gespräche wiederholen, ohne dass es langweilig wird ;)


    Bin da also ganz bei Dir :thumbup::)

  • Und auf dem Handheld ist es (finde ich) noch praktischer! In der Bahn, im Bus, im Auto "umherdackeln und alles erkunden", sooo toll! =D Wer wurde bei dir geheiratet? :D


    Es ist gerade mein Animal-Crossing-Methadon. Die Switch sollte ja erst angeschafft werden, wenn AC veröffentlich wird, aber da es inzwischen nicht mal ANGEKÜNDIGT wurde bin ich etwas hoffnungslos. :(


    Oh ja, das glaub ich, dass da noch mehr Spaß bei rumkommt. Vielleicht starte ich es auch bald mal auf Englisch, nur um die Atmosphäre und die Charaktere des Originals mal aufzunehmen.

  • ANZEIGE
  • Wer wurde bei dir geheiratet? :D


    Oh ja, das glaub ich, dass da noch mehr Spaß bei rumkommt. Vielleicht starte ich es auch bald mal auf Englisch, nur um die Atmosphäre und die Charaktere des Originals mal aufzunehmen.

    Da ich erst sehr spät geschnallt hab, wie das mit den Geschenken und allen geht, noch gar net. Hab lieber meine Farm versorgt und die Minen unsicher gemacht. Kommt also alles noch ;)


    Mit der deutschen Sprachausgabe habe ich ja erstmal begonnen, um das Spiel überhaupt zu erfassen und mich da reinzufinden. Englisch war mir da in dem Falle zu anstrengend, die ganzen Fachbegriffe des Farmwesens sind mir nu echt net geläufig :lachwein:

    Es begann mich allerdings zu stören, als manche Unterhaltungen teilweise völlig sinnbefreit abliefen und ich dann feststellte, dass der Wortwitz einiger Passagen verständlicherweise nicht übertragen werden konnte. Also war es eine inhaltliche Übersetzung, die dementsprechend "witzlos" war. Oder Anspielungen durch Namen, Ausdrücke etc. sind dann manchmal auch futsch. Also bin ich dann nach der Eingewöhnungsphase wieder zur englischen Sprache zurück und seither sind die Gespräche viel lustiger, sinniger und die Leute kommen dadurch eben auch unverfälscht rüber.


    Bin übrigens immer noch überrascht, wenn plötzlich irgendeine Videosequenz gestartet wird. Ist ja immer spaßig und unterhaltsam, aber dadurch, dass so viel stimmen muss, damit die auch laufen, wird es echt nahezu umöglich, alles mitzubekommen. Also spricht das sehr fürs wiederholte Spielen :S


    Jetzt habe ich so viel über Stardew Valley geschrieben, da könnte ich glatt mal wieder ne Runde spielen ^^

  • Wer wurde bei dir geheiratet? :D


    Oh ja, das glaub ich, dass da noch mehr Spaß bei rumkommt. Vielleicht starte ich es auch bald mal auf Englisch, nur um die Atmosphäre und die Charaktere des Originals mal aufzunehmen.

    Da ich erst sehr spät geschnallt hab, wie das mit den Geschenken und allen geht, noch gar net. Hab lieber meine Farm versorgt und die Minen unsicher gemacht. Kommt also alles noch ;)

    War bei mir ähnlich, hab aber insgesamt vieles erst spät geschnallt xD Hab sie auch noch nicht verheiratet. Wenn man die Dorfbewohner näher kennenlernt sind ja fast alle ganz nett...

    Optisch ist es hingegen extrem unfair. Die Ladies alle Bombe aber die Männer...ämm...


    Ich freu mich auch immer, wenn ich ein Haus oder einen neuen Screen betrete und es kurz stockt - juhu, Videosequenz! :D Manche sind echt sooo süß und aufwändig gemacht. Und ja, zum triggern muss so einiges stimmen, aber da gibt es zur Not auch Guides im Netz - es gibt überhaupt extrem viele Stardew Valley Guides, sogar total professionell aussehende Fanbücher, in denen wirklich alles drin steht - wie man die letzte fehlende Herzsequenz triggert ebenso, wie wie lange Bohnen zum Wachsen brauchen, etc. :O

    Versuche mich gerade durch ständige Süßigkeitengeschenke bei den Kids einzuschleimen, die mochten mich lange am wenigsten.


    Derzeit lese ich oft von Hollow Knight und Yoku's Island Express, schon länger gibt es Golf Story.


    Splatoon 2 spiele ich auch seit kurzem. Gibt es noch mehr hier, die das spielen? :)

    Hollow Knight ist laut einiger gamingforen ja ein MUSS aber ... ich bin nicht der größte platformerfan und auch die Videos vom Gameplay, die ich bis jetzt gesehen habe, haben mich nicht umgehauen. Es ist bestimmt toll, bei den extrem guten Bewertungen, aber irgendwie packt es mich noch nicht. Muss mal checken, ob es da eine Demo gibt. Vielleicht kommt da der Appetit beim Essen.


    Golf Story überleg ich mir auch seit längerem, könnte ähnlich niedlich wie Stardew Valley sein. Einerseits sind Golfspiele zwar nicht so meins, andererseits sagen viele, dass das auch nicht nötig ist, um den Spielwitz und die Story trotzdem zu genießen.


    Hast du dir den Splatoon 2 Singleplayer DLC geholt? Octo Expansion oder so, 80 solo missions. :)

  • ANZEIGE